Bücherwichteln im BücherTreff

"Hotel Shanghai" von Vicki Baum

Hotel Shanghai

4.5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Verlag: KiWi-Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 736

ISBN: 9783462039009

Termin: Februar 2007

Anzeige

  • Hallo @ll,
    heute möchte ich Euch mal den "sprichwörtlichen alten Schinken" vorstellen, von dem immer auf unserer Startseite die Rede ist.
    Ich habe eine Ausgabe des Buches von 1949, daher kann ich leider keine ISBN-Nummer oben eintragen.


    Vicki Baum erzählt in diesem faszinierenden Roman von neun Menschen, die ein sehr verschiedenes Schicksal nach Shanghai ins grosse und mondäne "Hotel Shanghai" verschlug.
    Die Autorin erzählt vom Lauf des Lebens dieser Abenteurer, Gescheiterten, Erfolgreichen, Träumer- und von der Stunde ihres Todes, als im chinesisch-japanischen Krieg von 1937 eine Bombe das Hotel zerstört.
    Ein Meisterwerk der populären Literatur.
    Im chinesisch-japanischen Krieg wurde die Stadt Shanghai schwer bombadiert und dabei zum ersten Mal auch die internationale Kolonie im Herzen der Stadt nicht geschont.
    Auf das erst 4 Jahre zuvor gebaute, mondäne "Hotel Shanghai" fiel eine Bombe.
    Das berühmte Hotel mit seinen Kolonaden, den 18.Stockwerken und seinem märchenhaften Dachgarten wurde schwer beschädigt.
    Viele Menschen wurden damals verwundet und neun getötet, neun von Tausenden, die bei den Kämpfen ums Leben kamen.
    Von diesen neun Menschen erzählt Vicki Baum in ihrem spannenden Roman.
    Aus allen Teilen der Welt kamen sie gerade in jene Stadt, wo ein gefährdeter Mensch am wenigsten eine Heimat findet; eine russische Abenteurerin, ein deutsch-jüdischer Arzt und Emigrant, ein gescheiteter deutscher Musiker, ein amerikanischer Fotograf und seine naiv-liebenswerte Frau, der reiche Chinese Chang und sein Sohn, der sich der Revolution verschrieben hat, ein japanischer Journalist und ein armer chinesischer Kuli.
    Von Hotelzimmer zu Hotelzimmer knüpfen sich die Fäden, Fäden der Freundschaft, des Hasses und der Liebe.
    Ein faszinierender, bewegender Roman.


    Vicki Baum, geboren 1888 in Wien, gestorben 1960 in Hollywood, war zuerst Musikerin, dann ab 1926 Redakteurin in Berlin.
    Ihre Romane wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und teilweise verfilmt.


    Grüsse von Bonprix

  • Hallo Bonprix,


    ich habe das Buch auch. Leider kann ich nicht feststellen von wann es ist, habe als Datum nur Copyright von 1949 stehen, sonst nichts.


    Ein tolles Buch, obwohl es schon so alt ist.

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Hallo Helga,
    aus dem Lebenslauf der Autorin habe ich entnommen, dass sie das Buch 1939 geschrieben hat.


    Grüsse von Bonprix :-k

  • Hallo Bonprix,


    das ist richtig. Vielleicht steht Copyright 1949 deshalb, weil es ja von 1933-1945 in Deutschland verboten war. Ist komisch.

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

Anzeige