Bücherwichteln im BücherTreff

Polly Maria Höfler - Andrè und Ursula

André und Ursula

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Deutscher Literatur-Verlag,

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 330

ISBN: 9783871520556

Termin: 1981

Anzeige

  • Meine Meinung:


    Mehr durch Zufall ist mir dieses Buch in die Hände gefallen. Das Exemplar das ich gelesen habe stammt aus dem Jahre 1937, ist also noch vor dem Zweiten Weltkrieg erschienen.


    Die junge Deutsche Ursula entdeckt im Nachlass ihres Vaters das Tagebuch eines totgeglaubten, jungen französischen Frontsoldaten aus dem 1. Weltkrieg. Das Front-Tagebuch (welches den ersten Teil des Buches ausmacht) lässt sie nicht mehr los. Sie unternimmt Nachforschungen und erfährt das der totgeglaubte Soldat noch lebt und beschließt ihn in Frankreich zu besuchen um ihm sein Tagebuch zurück zu gehen. Natürlich verliebt sie sich in ihn.


    Ich würde das Buch als Anti-Kriegs-Buch einstufen da sich die Autorin ausdrücklich für eine Versöhnung Deutschlands und Frankreichs ausspricht, dies ist mehr oder weniger der Tenor dieses Buches.
    Allerdings muss man das Werk im Kontext der Zeit sehen in dem es geschrieben wurde (vor dem 2. Weltkrieg).
    Hitler und die Nazis werden darin keineswegs verherrlicht, in Wirklichkeit kommen sie nur in kurzen Passagen vor aber "le Führer" wird von der Autorin damals noch als Friedensstifter gesehen der als ehemaliger Frontsoldat die Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges kennt und daher darum weiss das Krieg keine Lösung ist.
    Auch tritt im Text des öfteren aus heutiger Zeit gesehen übermäßiger Patriotismus zu Tage, auf deutscher wie auch auf französischer Seite.
    Unter dem Strich aber spricht sich die Autorin eindeutig gegen den Krieg und für Völkerfreundschaft aus und das finde ich für einen Roman aus dieser Zeit schon bemerkenswert.


    In den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde das Buch verfilmt.


    Alles in allem würde ich das Buch als "lesenswert" einstufen obwohl man Teile des Inhalts aus heutiger Sicht "kritisch" sehen sollte.

  • Oh, vielen Dank.
    Seltsamerweise konnte ich bei meiner Recherche bei Amazon keine Ausgabe mit ISBN finden.

Anzeige