Beate Maxian - Tod hinter dem Stephansdom

  • Buchdetails

    Titel: Tod hinter dem Stephansdom


    Band 3 der

    Verlag: Goldmann

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 352

    ISBN: 9783442479016

    Termin: Mai 2013

  • Bewertung

    3.9 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Tod hinter dem Stephansdom"

    Ein Todesfall aus der Wiener Society sorgt für Schlagzeilen – der dritte Fall für die Journalistin Sarah Pauli. Die junge Journalistin Sarah Pauli hat es geschafft: Ihre Kolumne über Aberglauben beim „Wiener Boten“ hat eine treue Leserschaft. Dass den Leuten manchmal die Fantasie durchgeht, ist für Sarah nichts Neues, daher nimmt sie es auch nicht besonders ernst, als eine aufgebrachte Anruferin behauptet, die todbringende „schwarze Frau“ ginge im Blutgassenviertel hinter dem Stephansdom um. Doch schon am nächsten Tag sorgt der Tod eines angesehenen Unternehmers für Schlagzeilen – und gefunden wurde die Leiche in einer Wohnung in der Blutgasse …
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Tod hinter dem Stephansdom - Beate Maxian


    Kurzbeschreibung Amazon:


    Ein Todesfall aus der Wiener Society sorgt für Schlagzeilen – der dritte Fall für die Journalistin Sarah Pauli.


    Die junge Journalistin Sarah Pauli hat es geschafft: Ihre Kolumne über Aberglauben beim „Wiener Boten“ hat eine treue Leserschaft. Dass den Leuten manchmal die Fantasie durchgeht, ist für Sarah nichts Neues, daher nimmt sie es auch nicht besonders ernst, als eine aufgebrachte Anruferin behauptet, die todbringende „schwarze Frau“ ginge im Blutgassenviertel hinter dem Stephansdom um. Doch schon am nächsten Tag sorgt der Tod eines angesehenen Unternehmers für Schlagzeilen – und gefunden wurde die Leiche in einer Wohnung in der Blutgasse …



    Mein Leseeindruck:


    Ein absolut spannender und faszinierender Wien-Krimi!


    Die Autorin hat es absolut genial geschafft die Spannung über alle Seiten hin zu halten und dem Leser, der gern "mitermittelt" zwar immer wieder ein paar Indizien zu präsentieren - aber ihn damit doch nicht wirklich auf die Fährte zu der "Künstlerin" führt, die nicht nur einen Mord in Wien begeht.


    Raffiniert und künstlerisch gestaltet sie ihre Toten und will dem Leser und der Polizei damit etwas sagen.... aber verstehen wir es auch?


    Die Hauptprotagonistin Sarah mit ihrem (noch verborgenen) Freund David sind sehr sympatisch und runden den spannenden Krimi noch mit einer verhaltenen Liebesgeschichte ab.


    Auch für abergläubige Leser ist das Buch ein Highlight. Gibt es eine Todesbotin, die den Tod von Menschen ankündigt? Die ganz in Schwarz erscheint und bedrohlich wirkt?


    Fazit:


    Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen.


    Ein Krimi der super spannend ist ohne gleich total blutrünstig zu sein. Der Leser mag das Buch nicht aus der Hand legen, denn dafür will man einfach immer mehr wissen.


    Die Autorin hat einen super schönen Schreibstil und die Seiten flogen nur so dahin. Einfach ein Krimi ganz nach meinem Geschmack.


    Da es der dritte Teil aus der Sarah Pauli Reihe ist werde ich natürlich die anderen Vorgängerteile auch noch lesen. Man kann das Buch aber ohne Vorkenntnis der anderen Teile super gut auch einzeln lesen.


    Meine Krimi-Empfehlung 2013 und wohlverdiente 5 Sterne!


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige