Steven Savile - Torchwood: Hidden

Anzeige

  • Das speziell als Radio-Spiel geschriebene Hörbuch „Hidden“, gesprochen von der Darstellerin der Toshiko in der Serie spielt zur Zeit der ersten Staffel der Torchwood-Serie.


    Ein enigmatischer britischer Millionär stirbt in einem verdächtigen Hubschrauberabsturz und wenig später findet ein Archäologe den Tod unter überaus gewaltsamen Umständen. Als Cpt. Jack Harkness von Torchwood Cardiff von den beiden Toten hört lässt er eine Ermittlung anlaufen – ohne genau zu erklären, warum er das für notwendig erachtet. Kurz darauf ist er plötzlich verschwunden.


    Erste Ermittlungsergebnisse führen Gwen und Owen zu einer archäologischen Ausgrabung in einem eher abgelegenen Teil von Wales. Dort sind mittelalterliche Schriften zu einem berühmt-berüchtigten Alchemisten gefunden worden und die Mitarbeiter vor Ort sind wegen des Todes eines ihrer Leiter sehr verstört. Der fragliche Alchemist scheint sich in erster Linie nicht mit der Transformation von unedlen zu edlen Metallen beschäftigt zu haben, sondern mit der Idee des Steins der Weisen – und er scheint in diesem Zusammenhang auch einige ungewöhnliche Entdeckungen gemacht zu haben. Die wichtigsten Untersuchungsobjekte zu diesem Thema aber sind bereits im Forschungsinstitut der Gruppe und so müssen sich Gwen und Owen wieder auf den Weg machen.


    Unterwegs hören sie von Ianto, der eine Fruchtbarkeitsklinik besucht hatte, die mit dem getöteten Millionär verbunden gewesen ist, wo er drei brutal ermordete Ärzte vorgefunden hat. Nun sieht er sich von einem anderen Auto verfolgt, das ihn von der Straße drängen möchte. Plötzlich bricht der Funkkontakt ab.


    Jack befindet sich mittlerweile als Hauptverdächtiger in den beiden einleitenden Mordfälle in Polizeigewahrsam und spielt mit den Ermittlern ein psychologisches Katz-und-Maus-Spiel. Denn er weiß Dinge, die den ermordeten Millionär betreffen, die er nicht so ohne Weiteres weitergeben kann.


    Eine spannende und rasant erzählte Geschichte, die von Naoko Mori hervorragend interpretiert wird. Wieder eine sehr gelungene BBC-Torchwood-Produktion. :musik::thumleft:

Anzeige