Bücherwichteln im BücherTreff

Abbi Glines - Rush of Love - Verführt/ Fallen Too Far

Rush of Love - Verführt

4.3 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Piper Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 240

ISBN: 9783492304382

Termin: Mai 2013

Anzeige

  • Inhalt:
    Sie ist seine Stiefschwester. Sie ist jung und unschuldig. Für Rush Finlay ist sie aber vor allem eines: verboten verführerisch. Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.


    Rezension:
    Als Blaire nach dem Tod ihrer Mutter Kontakt zu ihrem Vater aufnimmt um bei ihm zu wohnen, ahnt sie nicht, dass dieser bei ihrer Ankunft verreist ist und sie mit ihrem attraktiven, aber unnahbaren Stiefbruder Rush alleine sein wird. Dieser lässt sie spüren, dass sie nicht willkommen ist, aber gleichzeitig ist da dieses Knistern zwischen den Beiden, das sie nicht kalt lässt.


    Der Schreibstil von Abbi Glines ist sehr flüssig und lässt sich leicht lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Blaire erzählt. Blaire ist neunzehn Jahre alt und stammt aus Alabama. Vor fünf Jahren starb ihre Zwillingsschwester Valerie bei einem Unfall und ihr Vater trennte sich von der Familie. Seit dem hatte Blaire keinen Kontakt mehr zu ihm. Doch als nun ihre Mutter nach jahrelanger Krankheit starb, ist Blaire auf seine Hilfe angewiesen. Sie musste ihr Haus verkaufen, weil die Arztrechnungen ihrer Mutter bezahlt werden mussten und ist nun völlig pleite. Rush dagegen ist der Sohn eines reichen Musikers, der dafür gesorgt hat, dass es seinem Sohn an nichts fehlt. Rush hat einen ausschweifenden Lebensstil, mit vielen Frauen und Partys.


    Die Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen, nicht zuletzt, weil sie auch durch ihre unterschiedliche Herkunft so verschieden sind. Blaire, die schon viel mitgemacht hat in ihren jungen Jahren und weiß was sie möchte. Sie hat noch keinerlei sexuelle Erfahrung, während Rush, durch sein Aussehen und seinen Charme fast jede Frau bekommen kann. Die beiden stammen aus völlig unterschiedlichen Schichten, was die Beziehung schwierig macht. Während Blaire sich manchmal noch sehr naiv zeigte, was ihrem jungen Alter entsprach, gab sich Rush sehr unnahbar und teilweise arrogant, was im Laufe der Handlung aber abschwächte und er vielleicht ein wenig zu sehr klammerte, was nicht zu ihm passte.


    Aber nicht nur die Charaktere konnten mich überzeugen, auch die eigentliche Handlung fand ich sehr interessant. Dass Rush Blaires Stiefbruder ist, gab der Beziehung eine sehr außergewöhnliche Note. Die familiären Verflechtungen der beiden machten die Beziehungen spannender als sie gewesen wäre, wenn die beiden nicht zu einer Familie gehören würden. Außerdem konnte Abbi Glines mit überraschenden Wendungen aufwaten, die man überhaupt nicht erwartet hat.


    Fazit:
    "Rush of Love - Verführt" hat mir ein paar sehr schöne Lesestunden beschert! Die Charaktere so wie die Geschichte konnten mich wirklich vollkommen überzeugen! Schade, dass das Buch so kurz war, denn ich hätte noch viel mehr von den beiden lesen können und bin gespannt wie es mit Blaire und Rush weitergeht!
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Nach dem Tod ihrer Mutter bleibt Blair nichts anderes übrig, als sich an ihren Vater zu wenden, der sie vor 5 Jahren für eine andere Familie verlassen hat.
    Doch bei ihrer Ankunft ist ihr Vater nicht da. Dafür aber ihr Stiefbruder Rush, der allerdings wenig darüber begeistert scheint, Blair bei sich aufnehmen zu müssen. Denn Rush fühlt sich augenblicklich zu ihr hingezogen. Eine Tatsache, gegen die er mit allen Mitteln ankämpfen muss...


    Ich habe mir das E-Book vor ein paar Tagen gekauft und gestern in einem Rutsch durchgelesen.
    Man wird direkt ins Geschehen hineingeworfen und bleibt von Anfang bis Ende so richtig vom Geschehen gefesselt.
    Blairs Charakter hat mich ein wenig überrascht. Sie wirkt auf der einen Seite recht jung, schüchtern und unsicher, doch auf der anderen Seite auch sehr stark und furchtlos.
    Rush dagegen legt eine ziemliche Wandlung hin. Am Anfang benimmt er sich wie der typische Macho, ist abweisend und sehr in sich gekehrt. Im Laufe der Handlung wird er allerdings immer offener, liebevoller und sogar verletzlich, was ihn wirklich unglaublich sympathisch wirken lässt. Seine Tattoos und Piercings haben natürlich auch einen gewissen Teil dazu beigetragen. :mrgreen:


    Meiner Meinung nach hätte die Autorin allerdings etwas mehr auf Grant, ein weitere Stiefbruder, und die Freundschaft zwischen Blair und Bethy eingehen können. Denn Blair war nicht sehr oft mit Bethy zusammen und trotzdem waren sie dann ziemlich gute Freundinnen. :-s Das ging dann doch etwas zu schnell.
    Die Beziehung zwischen Blair und Rush dagegen war sehr schön ausgearbeitet und macht wirklich Lust auf mehr !! :lechz:


    Sehr interessant finde ich, dass Band 2 im Gegensatz zu Band 1 plötzlich aus Rushs Sicht geschrieben ist. Aber ich vermute mal, dass das nur am Anfang so sein wird und die Perspektive dann wieder wechselt ... :-k
    Ich kann es jedenfalls kaum erwarten Band 2 zu lesen und habe sogar die ganze Nacht davon geträumt. :uups::lol:


    Von mir gibt es :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertungHalb:

    So many things become beautiful when you really look.


    Lauren Oliver

  • Nachdem Blairs Mutter nach langer Krankheit gestorben ist reist Blair zu ihrem Vater, um ein neues Leben zu beginnen.
    An Stelle ihres Vaters trifft sie allerdings ihren Stiefbruder Rush an, der sich über den ungebetenen Gast nicht sehr erfreut ist. Trotzdem fühlt sie dich zu ihm hingezogen, was sie mit aller Macht zu ignorieren versucht.


    Das Buch ist aus der Sicht von Blair geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir gut. Er ist recht einfach und die Geschichte ist im Allgemeinen schnell und flüssig zu lesen. Blair ist teilweise recht naiv und manche Charaktere (zB Bethy, Grant, Woods) könnten etwas ausführlicher beschrieben werden.
    Rushs Verhalten konnte ich anfangs nicht ganz verstehen, da er einerseits sehr abweisend und anderseits sehr um sie bemüht war. Die ganze Zeit wird Blair etwas verheimlicht und erst am Ende lüftet sich das Geheimnis. Dadurch bleibt die Geschichte spannend, da man natürlich dahinter kommen möchte und man versteht die Handlungen der einzelnen Figuren dann doch.


    Natürlich ist es nicht sooo viel Neues, aber das Lesen hat trotzdem Spaß gemacht und ich werde die Folgebände auf jeden Fall auch lesen.


    4 Sterne von mir.


    Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.


    :tanzensolo:


    Gelesen 2016 : 9
    Gelesen 2015 : 44
    Gelesen 2014 : 78

Anzeige