Tipps und Talk über englische Romance- und Romantic Suspense-Bücher

Anzeige

  • :huhu: Ich hoffe, das Thema gibt es noch nicht, ich habe es auf jeden Fall nicht gefunden.


    Nachdem die Zahl der Original-Leser steigt - vor allem im Zeitalter von E-Readern mit praktischem Wörterbuch - dachte ich, es wäre an der Zeit sich extra hier auszutauschten, um anderen Nicht-Original-Lesern nicht von Büchern vorzuschwärmen (oder auch abzuraten :wink: ), die sie nicht lesen.


    Ich selbst bin auch erst seit kurzem unter die Englisch-Leser gegangen, aber bin immer begeisterter davon. Vor allem, weil auch Reihen, die mir sehr gut gefallen, plötzlich einfach nicht mehr weiter auf Deutsch übersetzt werden. :wuetend:


    Hier soll alles rein, was mit Romantik zu tun hat - sei es Contemporary, Fantasy, Historical, Young Adult oder auch das "neue" Genre New Adult.


    LG und noch viel Spaß hier! :D
    Viky

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

  • Danke, viky!


    Ich hoffe, wir füllen alle diesen Thread schön auf!
    Dann will ich mal den Anfang machen...


    Dank meines eReaders bin ich nun auch auf den Geschmack gekommen, endlich mal wieder etwas auf englisch zu lesen.
    Aufgrund vieler positiver Rezensionen (auch der von Naraya) lese ich momentan gerne die Romane von Jessica Sorensen und erwarte gespannt die Fortsetzungen. Bisher habe ich nur zwei ihrer New Adult- Romane gelesen, aber noch ein paar ihrer Romantic Fantasy- Geschichten ungelesen auf dem Reader.


    Ansonsten ist mein Reader voll mit Geschichten von amerikanischen Indie- Autoren, die momentan so gerne über vom Schicksal gebeutelte Jugendliche und junge Erwachsene schreiben, ohne dass Drachen, Vampire, Hexen oder Dämonen ihr Unwesen treiben müssen.

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Das ging jetzt aber flott, Elskamin. :friends:


    Von Jessica Sorensen hab ich auch schon woanders gehört, aber gelesen noch nichts. Und auch auf dem Reader hab ich noch nichts - aber das lässt sich ja ändern. :wink:

    Ich lese gerade einen Historical von Sophia Nash: A Passionate Endeavor. Begeistert bin ich noch nicht so recht. Vor allem ist es sehr im Dialekt geschrieben. Da hilft auch das Wörterbuch nicht viel.


    Nächstens werde ich mich wieder Cindy Gerard's Bodyguard-Serie widmen. Vom 1. Teil To The Edge war ich ja begeistert, auch wenn er im Mittelteil etwas geschwächelt hat. Aber Cehoernchen und Tina76 hat die Reihe gefallen und sie soll sich auch noch steigern. :thumleft:

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

  • Und dann antworte ich auch flott!


    Du könntest zb mit ihren Romantic Fantasy- Geschichten anfangen, die es für unter 1 Euro gibt, denn sie schreibt gerade ihre YA- Geschichten in NA- Romane um.
    Ember ist zb der 1. Teil sowie auch Shattered Promises der 1. Teil einer anderen NA- Romantic- Fantasy- Reihe ist, die es beide bereits als YA- Reihen gibt.
    Ich habe aber keine Ahnung, ob die gut sind oder nicht... gekauft habe ich sie allerdings schon...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Gern geschehen.


    Ich lese gerade "Die for her", quasi Teil 2,5 der Revenant- Reihe aus der Sicht von Jules.
    Mal gucken, richtig begeistert bin ich noch nicht, obwohl Jules eigentlich :love: ist.

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Ich lese gerade "Die for her", quasi Teil 2,5 der Revenant- Reihe aus der Sicht von Jules.
    Mal gucken, richtig begeistert bin ich noch nicht, obwohl Jules eigentlich :love: ist.

    Habe jetzt etwa 45 % gelesen.
    Und es ist so fad. Es ist quasi eine Zusammenfassung von Band 1 und 2, nur aus der Sicht eines anderen Ich- Erzählers. Und bisher ergibt das dennoch keine neue Sicht der Dinge und auch keine Überraschungen. Man weiß ja, wie Jules Gefühle gegenüber Kate sind.


    Aber das ist wohl immer schwierig, wenn man die gleiche Geschichte in einem neuen Buch aus anderer Perspektive noch einmal erzählen möchte. Da wiederholt sich einfach zu viel. Viel besser ist es da, wenn man gleich zu Beginn mehrere Ich- Erzähler erzählen lässt.


    Nu ja, ab und zu gibt`s immerhin einen netten kleinen Jules- Moment sowie ganz viel Kunstgeschichte. Und sogar das schafft ab und zu heitere Momente, wenn Jules sich über ehemalige Künstlerfreunde aus der Vergangenheit auslässt. Da merkt man dann, dass Amy Plum im Herzen immer noch Kunsthistorikerin ist - und das ab und zu auch mit Humor betrachtet.

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Guten Morgen!


    Ja, das kann ich mir vorstellen, dass das dann nicht so interessant ist. Finde ich sowieso irgendwie unnötig. Da gebe ich dir recht, gleich mehrere erzählen lassen ist sicher besser, spannender und bringt von Anfang an mehr Eintauchen in die Geschichte und vor allem in die Personen.
    Manchmal ist das aber auch reine Geldmacherei, denke ich. So wie bei den Tagebücher eines Vampirs-Büchern - da gibt's ja auch so ne 2. Schiene aus der Sicht von Stefan, oder? Nichts für mich auf jeden Fall.


    Ich hab A Passionate Endeavor jetzt abgebrochen. Musste mich dann schon so überwinden es in die Hand zu nehmen. :|


    Da hab ich lieber einen anderen Historical angefangen. Sophia James hat mich bis jetzt noch nie enttäuscht. :thumleft: Mal sehen. Und danach stürze ich mich vielleicht in die Charley Davidson-Bücher. Oder ich behalte mir die für den Urlaub auf. Bin mir noch nicht sicher. :-k

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

  • Guten Morgen!


    Ich hab A Passionate Endeavor jetzt abgebrochen. Musste mich dann schon so überwinden es in die Hand zu nehmen. :|


    Guten Morgen!
    Welches war das doch gleich? (Ich wollt in deinem Bücherregal nachschauen, aber das sehe ich ja leider nicht)
    Und vor allem: Warum war es so schlimm? Der Titel klingt doch eigentlich ganz nett :lol:



    Ich les im Moment Band 7 der Cynster-Reihe von Stephanie Laurens. Ich find sie selbst persönlich auch nur...naja mittelmäßig... also es hat nicht den Witz und die Leichtigkeit einer Julia Quinn oder Lisa Kleypas... Aber mittlerweile habe ich mich so an die Cynsters gewohnt, dass ich auch immer wissen will, wie es den einzelnen Charakteren weiterhin ergeht. In All about Passion gehts gerade mal nicht um einen Cynster - aber ich hatte mir eignetlich viel davon versprochen, weil der Charakter des Earl of Chillingworth in den anderen Rollen so ein bisschen mein Lieblingsnebencharakter war..aber bisher ist er eine Enttäuschung...


    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    [Voltaires Biographin]

  • Du siehst mein Bücherregal nicht? :-k Sollte doch für alle zu sehen sein, denke ich. Ist das was umzustellen. ?(


    Von Stephanie Laurens hab ich bis jetzt kaum etwas gelesen. Auch wenn mich die Cover immer wieder reizen, tun es die Klappentexte dann wiederum nicht so. Aber am SUB hab ich schon was von ihr. :wink:


    Ich rede von dem hier. Es ist tw. viel im Dialekt geschrieben und so richtig spannend ist es auch net. Irgendwie konnte ich die Anziehung des Helden zu ihr außerdem nicht ganz verstehen. :(

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

    2 Mal editiert, zuletzt von viky_ratte ()

  • Oh Dialekt mag ich aber bei englischen Büchern aus der Zeit auch nicht sooo gern! Also mal ein Straßenjunge oder so, da passt das schon, aber sonst, stresst mich das ganz schön. Aber zum Buch selbst sagt Amazon ja gar nicht viel...klingt aber auch erstmal nicht so, als wuerde es mich reizen.


    Und zum Bücherregal: Also da ist ein fettes STOP-Zeichen und dann " Die Details dieses Benutzerprofils sind nur für Freunde von »viky_ratte« zugänglich." Deshalb würde ich dir mal eine Freundschaftsanfrage schicken ?
    Dann kann ich auch sehen, welche Bücher von Stephanie Laurens du hast :D Gerade die ersten 6 Bücher sind auch vom Klappentext her echt lahm... "Er hat sich geschworen nie zu heiraten, dann lernt er sie kennen verliebt sich unsterblich in sie, will natuerlich aber nicht,w eil Liebe ja schon echt was schlimmes ist und am Ende ..?" so in etwa :D
    Ich hatte mir halt bei Dussmann mal Teil 18 der Reihe gekauft (ohne zu wissen, dass es Teil 18 ist) und da ich NIE ausser der Reihe lese... war das Ergebnis, dass ich jetzt der Reihe nach die 17 Bücher davor kaufe und lese ^^


    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    [Voltaires Biographin]

  • Guten Morgen!


    Ja, das kann ich mir vorstellen, dass das dann nicht so interessant ist. Finde ich sowieso irgendwie unnötig. Da gebe ich dir recht, gleich mehrere erzählen lassen ist sicher besser, spannender und bringt von Anfang an mehr Eintauchen in die Geschichte und vor allem in die Personen.
    Manchmal ist das aber auch reine Geldmacherei, denke ich. So wie bei den Tagebücher eines Vampirs-Büchern - da gibt's ja auch so ne 2. Schiene aus der Sicht von Stefan, oder? Nichts für mich auf jeden Fall.

    Ich sehe darin auch größtenteils Geldmacherei, vor allem wenn man für ein 50 bis 80seitiges Geschichtlein bis zu 3 Euro verlangt.
    In so wenig Seiten steckt in den meisten Geschichten einfach auch nicht viel drin. Kaum fängt man an zu lesen, ist man auch schon fertig...
    Nu ja, manchmal greife ich dennoch zu...
    Leider ist "Die for her" immer noch nicht besser geworden...


    Die Lisa J. Smith- Bücher kenne ich nicht... nur die Serie...
    Wenn man es geschickt anstellt, kann eine neue Erzählung aus anderer Perspektive sicherlich gut und spannend werden, aber dazu sollte man auch ganz ganz viele neue Szenen einbauen, um den Leser auch noch überraschen zu können. Sicherlich nicht einfach...


    Danach fange ich das da an. Mir war spontan nach so einer Nichtdenkenmüssen- Geschichte. Hab auch schon reingelinst...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Oh, die Sinners on Tour hab ich auch auf meinem Schatten-SUB. Ich hab jetzt erst mal meondt. Buch fertig gelesen. Das hat mir aber voll die Lust auf meinen Historical vermiest. Gemeinheit.


    Naja, dann lese ich es nebenher. Bin mir nur noch nicht sicher ob ich Cindy Gerards Bodyguards weiterlesen soll oder doch lieber was anderes.


    Puh mit dem Handy macht das Tippen keinen Spaß hier.
    Bis bald.

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

  • Die Lisa J. Smith- Bücher kenne ich nicht... nur die Serie...

    Ich hab die ersten 4 Bücher gelesen. Waren nicht schlecht, aber das 4. fand ich schon nicht mehr so toll.
    Die Serie hab ich angefangen. Aber da ist mir True Blood irgendwie lieber... :wink:



    die 17 Bücher davor kaufe und lese ^^

    Du hast einen Geist! :thumleft: Das 18. liegt immer noch ungelesen? Also, ich hätte es trotzdem zuerst gelesen und erst dann in Reihenfolge. Wer weiß, hätte mir der Stil von SL gefallen!


    Gerade die ersten 6 Bücher sind auch vom Klappentext her echt lahm... "Er hat sich geschworen nie zu heiraten, dann lernt er sie kennen verliebt sich unsterblich in sie, will natuerlich aber nicht,w eil Liebe ja schon echt was schlimmes ist und am Ende ..?" so in etwa

    Mein Schatz erklärt es immer allen, die fragen was ich so lese, so:
    Sie lernen sich kennen, sie verlieben sich, sie müssen sich durch einen harten Schicksalsschlag trennen, sie finden sich wieder. :totlach: #-o :roll: Das Schlimmste daran ist aber, das es meistens sogar irgendwie stimmt! :shock:


    Ich hab mir gestern wieder ein Buch per Zufall rausgesucht: A SEAL's Surrender von Tawny Weber
    Bis jetzt gefällt es mir, unter anderem weil Eden so tollpatschig ist, aber über sich lachen kann. - Und seit ihrer Schulzeit mehr oder weniger von Cade aus ihren misslichen Situationen gerettet wird. :applause:

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)


  • Mein Schatz erklärt es immer allen, die fragen was ich so lese, so:
    Sie lernen sich kennen, sie verlieben sich, sie müssen sich durch einen harten Schicksalsschlag trennen, sie finden sich wieder. :totlach: #-o :roll: Das Schlimmste daran ist aber, das es meistens sogar irgendwie stimmt! :shock:


    Ich hab mir gestern wieder ein Buch per Zufall rausgesucht: A SEAL's Surrender von Tawny Weber
    Bis jetzt gefällt es mir, unter anderem weil Eden so tollpatschig ist, aber über sich lachen kann. - Und seit ihrer Schulzeit mehr oder weniger von Cade aus ihren misslichen Situationen gerettet wird. :applause:


    Da hat er wirklich recht :D Mich stoert das aber gar nicht - andere Bücher können ja auch beschrieben werden mit "Sie finden eine Leiche, die Ermittlerin gerät in Gefahr hat nebenbei was mit dem Partner und am Ende wird der Böse gefasst" 8)


    Das Buch faellt ja eigentlich gar nicht in mein Beuteschema, aber die Leseprobe klingt echt gut. So als waer Eden super sympathisch. Und ich liebe es, wenn super sympatische Charaktere kriegen, was sie wollen *_*


    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    [Voltaires Biographin]

  • So, ich bin fertig mit "Die for her", welches leider nur eine Nacherzählung der ersten beiden Bände aus Jules Sicht ist.
    Keine neuen Erkenntnisse, so gut wie keine neuen Szenen (und wenn, dann waren die nur angerissen) und Jules Gefühlswelt wurde ja schon in Band 1 und 2 so weit angedeutet, dass man wissen konnte, was er gegenüber Kate empfindet. Dazu hätte man diese Extrageschichte nicht gebraucht.
    Schade...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Ich habe A SEAL's Surrender auch fertig und muss sagen, dass der Anfang im Vergleich zum Rest sehr viel amüsanter war. Eden ist auf jeden Fall sehr sympathisch, obwohl sie zwischendurch auch mal ihre nicht ganz so tollen Momente hatte. Naja, Caden war ja auch nicht grad ein Engerl. Tja. Irgendwie passiert gar nicht viel in dem Buch, trotzdem war es nicht langweilig. Für zwischendurch auf jeden Fall nicht schlecht. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:


    Also, reine Geldmacherei, Elksamin? Oje.


    Jetzt lese ich wieder ein bisschen was auf Deutsch. Und natürlich auch noch "The Lady with the Devil's Scar". :loool:

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

  • Bezüglich "Die for her" schon, weil einfach zu wenig Neues passiert...


    Öhm, ja, dann lese ich ja noch "Backstage Pass". Ich hab mir das mehr oder weniger blind gekauft...
    Tja, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, was mich dort erwartet...
    Wenn ich 25 Jahre älter wäre, würde ich sagen: Wie bei Sodom und Gomorra... :mrgreen:
    Da ich Zahnschmerzen habe, muss ich mir an so manchen Stellen wirklich das Lachen verkneifen, weil das nur noch mehr wehtun würde. Wie gut hat Frau Cunning da recherchiert oder was entspringt ihrer wilden Fantasie? Geht es in Rockbands wirklich so zu? Ich hoffe nicht...
    Alleine der Einstieg in die Geschichte ist schon ein wenig an den Haaren herbeigezogen...
    Viel Story bleibt leider auch nicht über...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Wolltest du nicht etwas, wo du nicht viel nachzudenken brauchst, Elskamin? :P :loool:


    Ich hab am Wochenende Sea Witch von Virginia Kantra gelesen. Und danach bin ich draufgekommen, dass ich das Buch auch auf Deutsch gehabt hätte. #-o Egal. Mir hat es super gefallen. Allein schon die Idee mit den Selkies war bei mir ein sicherer Stern. :wink: Ich hatte zuerst befürchtet, dass es eher NA ist, aber das war es auf keinen Fall. Immerhin kommen Selkies an Land um mit Sterblichen Sex zu haben. :loool:
    Auf jeden Fall habe ich dem Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: gegeben!

    "Hast du ein Gärtchen und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen"

    (Cicero)

Anzeige