Harry Bingham: Risiko

Risiko

3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

Verlag: Bastei-Lübbe

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 510

ISBN: 9783404148851

Termin: April 2003

  • Zitat

    Eine junge Wissenschaftlerin macht eine Entdeckung, welche die Medizin revolutionieren koennte. Ein mit allen Wassern gewaschener Finanzexperte erkennt das Potenzial dieser Entdeckung. Gemeinsam wollen sie die Welt veraendert und einen Gewinn von mehreren Millionen Pfund erwirtschaften. Doch das Allheilmittel, das die beiden vermarkten moechten passt der Pharmaindustrie nicht in das Konzept , wuerde es doch die meisten Medikamente ueberfluessig machen...

    Der Inhalt selbst verspricht sehr interessant zu werden, da mich dieses Thema persoenlich interessiert.
    Ich bin nun auf Seite 76 von 510 und es kommt langsam Fahrt auf. Am Anfang war es etwas schleppend, obwohl der Autor einen flotten Schreibstil hat.
    Es geht u.a. um ein Praeperat, was Ratten zugefuegt wurde nachdem diese mit Viren geimpft wurden.
    Und diese wiederum überlebt hatten, im Gegenzug zu Leidensgenossen, die dieses Praeperat nicht erhalten haben.
    Diese Forschungsergebnisse nun Publik zu machen ist schwerer als Gedacht für die Wissenschaftlerin und momentan muss sie ihr Leben um 180 Grad ändern..


    Es verspricht spanend zu werden, ausführlicher wird es, wenn ich den Rezithread schreibe :shock:



    Liebe Gruesse
    Simiii :flower:

    Man muss sich einfache Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben.(Charles de Gaulle)



    2014: 34 Bücher mit 14.466 Seiten
    2013: 26 Bücher mit 12.577 Seiten