Laura Gallego Garcia - Geheime Welt Idhun. Die Verschwörung

Geheime Welt Idhún 1 Die Verschwörung

3.8 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: dtv

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 512

ISBN: 9783423709927

Termin: März 2006

  • Klappentext:
    Ein Drache und ein Einhorn - die beiden letzten ihrer Art - verstecken
    sich vor dem Schwarzmagier Ashran auf der Erde. Nur wer sie findet,
    vermag seine Macht über den Planeten Idhún zu brechen. Eine kleine
    Gruppe von Rebellen macht sich auf die Suche ...


    Autorin:
    Laura Gallego García wurde 1977 bei Valencia in Spanien geboren. Die
    Historikerin und Hispanistin hat sich auf die Literatur des Mittelalters
    spezialisiert. Für ihren ersten Roman ›Finis Mundi‹ bekam sie den
    renommierten Preis El Barco de Vapor. Mit der Idhún-Trilogie hat sie
    den Durchbruch zur internationalen Bestsellerautorin geschafft. Laura Gallego García lebt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Valencia.


    Ausstattung:
    Taschenbuch mit bedrucktem Schutzumschlag aus transparentem Kunststoff, 508 Seiten
    aus dem Spanischen von: Ilse Layer


    Meine Meinung:
    Man sollte ein Buch wirklich nie nach seinem äußeren Erscheinungsbild beurteilen. Mir hat die schöne Aufmachung mit dem Schutzumschlag und der ansprechenden Graphik nämlich vorgegaukelt, das Buch enthielte eine entsprechende Geschichte. Doch alles was übereinstimmt, waren die drei Figuren Schlange, Drache und Einhorn, die auf dem Titelbild zu sehen sind.
    Die Geschichte selber ist eine Teenager-retten-die-Welt-Liebesgeschichte, wie ich sie schon viel zu oft gelesen habe. Sämtliche "Überraschungen" waren mir lange vorher klar, das Gefühlschaos der Hauptfiguren verzögerte die eigentliche Handlung und nervte irgendwann nur noch, und die Story selber zog sich endlos dahin, ohne dass die Figuren zu Potte kamen. In typischer Teenager-Manier überreagieren die Charaktere dauernd und ziehen sich nach Fehlschlägen zurück, um sich zu bedauern, bevor sie beschließen, dass die Gruppe ohne sie besser dran ist. :roll: Das ist auf die Dauer ziemlich anstrengend und man wünscht sich eine erwachsene Person, die ihnen die Leviten liest, damit es endlich weitergeht mit der Verschwörung.


    Erst gegen Schluß wurde es langsam interessant. Sogar so interessant, dass ich auch den zweiten Band noch lesen möchte. Denn trotz der inhaltlichen Mängel (langatmig, stereotype Handlungsabläufe, übermächtige Gegner, die von Kindern besiegt werden, welche erst nichts können und dann plötzlich - Überraschung! - selber übermächtig sind :sleep: ) ist das Buch schön geschrieben und die Übertragung ins Deutsche sehr gut gelungen. Auch habe ich die Hoffnung, dass es im zweiten Band endlich zur Sache geht und die geheime Welt Idhun gerettet wird.


    Fazit:
    Empfehlenswert für Jugendliche, die gerne Fantasy-Liebesgeschichten lesen.


    Fazit:

    Verführung Volljähriger zum Bücherkauf sollte nicht unter 5 Jahren Stadtbibliotheksmitgliedschaft bestraft werden!

  • Sehr schöne und wie ich finde, treffende Rezension zu diesem Buch - vielen Dank, Amethyst.
    Du gibst genau das wider, was ich damals beim Lesen auch dachte, wobei ich die "Teenager-Nummer" als gar nicht so störend emfpunden habe. Vielmehr hat mich die Gleichartigkeit der Handlung etwas gelangweilt, aber doch nicht so sehr als dass ich neugierig auf den zweiten TEil gewesen wäre!
    Diesen habe ich dann allerdings noch vor Seite 100 entnervt weggelegt und beide Bücher schließlich verkauft. Ich fand auch die Handlung im zweiten Teil zu ähnlich dem ersten gegenüber, das BUch hatte keine Überraschungen und konnte mich so gar nicht begeistern.
    Die Aufmachung der Bücher allerdings finde ich toll!

    Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
    Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."


    Mein Angebot bei booklooker