Michael Moorcock - Im Banne des Schwarzen Schwertes

Anzeige

  • Mein Leseerlebnis der ersten 4 Bücher der Elrci-Saga sah etwa so aus: gelesen, verwirrt gewesen,neue Dinge kennengelernt, Bücher verschlungen, mit den Charakteren mitgefiebert und gefragt, welche Abenteuer Elric und Mondmatt bestreiten werden. Was also sollte im 5. Band passieren?


    Inhalt:
    In diesem fünften Band des Zyklus trifft Elric von Melniboné, während er
    mit seinem treuen Gefährten Mondmatt in die Wälder von Troos ausreitet,
    auf die schöne Zarozinia, Tochter eines Handelsherrn in Karlaak. Elric
    plant, das Mädchen in seine ferne Heimat zu bringen, verliebt sich in
    sie und beschließt, sein Leben als Abenteurer mit dem eines glücklichen
    Ehemanns zu vertauschen. Doch er hat die Rechnung ohne seine lebendige
    schwarze Runenklinge gemacht, die es nach Blut und Seelen dürstet, und
    ohne Gashtek, den Reiterführer, der mit fünfhunderttausend Mann durch
    die Tränenwüste brennend und mordend gen Karlaak zieht.


    (Quelle: http://www.phantastik-couch.de…-schwarzen-schwertes.html )


    Meinung:
    Das Buch besteht aus 4 Geschichten ( Buch 1-3 +Epilog), die teilweise aufeinander aufbauen, aber notfalls auch getrennt voneinader gelesen werden könnten. Die erste Geschichte befasst sich mit Elrics Kampf gegen Theleb K'aarna, der diesmal bei dem Kaufmann Nikorn arbeitet. Um diesen Kampf zu gewinnen, muss er mit Dyvim Tvar und melnibonischen Söldnern zusammenarbeiten, die die Zerstörung Imrryr immer noch nicht ganz verkraftet haben. Doch wieso oft sorgt der gemeinsame Feind für Zusammenarbeit, so das Theleb nicht nur Elric sondern auch einem mächtigen Söldnerheer gegenübersteht. Dies führt zu Beschwörungen mächtiger Chaoswesen und Elementen bis es zur großen Schlacht kommt. Elric und Mondmatt sind weiterhin die Charaktere, die man in den vorherigen Geschichten kennenlernte, sie entwickeln sich aber weiter. Auch muss Elric wieder einmal die Erfahrung machen, das Sturmbringer nicht unbedingt das tut, was Elric vorhat, sodass klar wird, das aus diesem Konflikt mehr entstehen wird. In der zweiten Geschichte retten Elric und Mondmatt Zarozinia im Wald von Org und auf diesem Weg treten neue Gegner auf und Elric muss wieder einmal beweisen, dass er fähig ist zu kämpfen und somit das ganze zu einem guten Ende zu bringen. Diese Geschichte bringt jedoch eine Wendung in das ganze, da Elric sich in Zarozinia verliebt, so dass er sich aus seiner Art heraus wandelt und mehr an den Elric vor Sturmbringers Fund ohne die Schwäche erinnert. Diese Wandlung sorgt dafür, dass die Handlung nicht eintönig wird und zeigt neue Seiten an den Charakteren auf. In Geschichte 3 scheint Elric sein Glück gefunden und seine düstere Art ist in den Hintergrund gerückt. Das Schicksal meint es jedoch nicht gut mit ihm, da der gefürchtete Flammenbringer auf seine neue Heimat zumarschiert und dieser zu viele Soldaten besitzt um einfach besiegt zu werden, auch kann er ohne Probleme Mauern einreißen. Elric muss also durch Listen und alte Bekanntschaften versuchen zu siegen. Hier erkennt man Moorcocks Talent, da die Geschichte sich von den anderen unterscheidet und die Art und Weise erfrischender und besser als bei allen vorherigen Abenteuern Elrics ist. Auch im Epilog zeigt Moorcock seine Stärke als Autor, da er in dieser nicht Elric als Hauptperson hat, sondern den Roten Bogenschützen Rackhir, der Tanelorn verteidigen muss. Rackhir unterscheidet sich stark von Elric und damit läuft die Geschichte auch völlig anders ab, als man es in der Elric-Saga gewohnt ist und damit sorgt auch diese Geschichte für frischen Wind. Alles in allem bin ich begeistert von diesem Band, der völlig neue Züge aufzeigt und der zeigt, dass die Geschichten sich nicht einfach nur wiederholen. Ich gebe dem Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: und jeder der die vorherigen Bände gelesen hat, muss dieses Buch ebenfalls lesen.

    Living in Middle-earth always paying my debts.
    Bücherregal und Wunschliste momentan nicht aktuell/vollständig.
    2013: Start-SUB: 25 End-SUB: 5 Gelesene Bücher 90 Gelesene Seiten 36795 Punkte-Challenge: 670,95 Punkte (Stand 31.12.13)
    2014: Start-SUB: 5 Aktueller SUB: 5 Gelesene Bücher 15 Gelesene Seiten 6021 Punkte-Challenge: 91,21 Punkte (Stand 11.03.14)

  • Und dies ist eine englische Version des Buches:

    Living in Middle-earth always paying my debts.
    Bücherregal und Wunschliste momentan nicht aktuell/vollständig.
    2013: Start-SUB: 25 End-SUB: 5 Gelesene Bücher 90 Gelesene Seiten 36795 Punkte-Challenge: 670,95 Punkte (Stand 31.12.13)
    2014: Start-SUB: 5 Aktueller SUB: 5 Gelesene Bücher 15 Gelesene Seiten 6021 Punkte-Challenge: 91,21 Punkte (Stand 11.03.14)

Anzeige