Alice Hoffmann: Im Hexenhaus / Zauberhafte Schwestern

  • Alice Hoffmann Im Hexenhaus oder Zauberhafte Schwestern Original- Titel Practical Magic
    Klappentext
    Sally und Gillian sind so verschieden wie Tag und Nacht. Während die eine alles vernünftig angeht, lebt Gillian sorglos in den Tag hinein.
    Unbekümmert läßt sie als junge Frau ihre Verehrer genauso im Stich wie die Schwester, die allein in dem alten Haus an der Magnolia Street zurückbleibt.
    Mit den schwarzen Katzen, dem verwunschenen Garten und den beiden alten Tanten, die in der ganzen Stadt als Hexen verrufen sind.
    Und doch holen sich viele Frauen bei ihnen Rat in Sachen Liebe.
    Kein Wunder, daß Sally später ihr Herz bewußt vor jeder Laune der Leidenschft verschließt.
    Zu sehr hat sie als Kind schon miterleben müssen, wie die Liebe manchen Frauen um Herz und Verstand gebracht hat.
    Dann steht eines Tages Gillian wieder vor ihrer Tür, mit drei gescheiterten Ehen hinter sich und einem nichtsnutzigen Liebhaber Jimmy im Auto.
    Und der ist tot....


    Autorenportrait lt. buecher.de
    Alice Hoffman, geboren 1952 in New York, aufgewachsen auf Long Island. Studium in Stanford.
    Sie wurde von "Entertainment Weekly" in die Liste der "100 kreativsten Persönlichkeiten der Unterhaltungsbranche" aufgenommen; ihre Romane standen auf den amerikanischen Bestsellerlisten.
    Heute lebt die Autorin der Nähe von Boston.


    Über zweihundert Jahre lang schob man die Schuld an allem, was in der Stadt schiefging, den Owens- Frauen zu.
    So fängt der Roman an, und ich war sofort Teil der Geschichte.
    Darunter leiden die beiden Schwestern Sally und Gillian sehr, die nach dem Unfalltod ihrer Eltern nur dem Waisenhaus entgehen können, wenn diese Tanten Anspruch auf sie erheben.
    Und so ist es nicht verwunderlich, dass Gillian ziemlich früh dem Haus entflieht. Sally bleibt, heiratet und bekommt zwei Mädchen, Kylie und Antonia. Auch diese Schwestern sind ungleich und finden doch zueinander. Als ihr Mann stirbt verfällt sie für ein Jahr in Depression, in der nur die entfernte Gillian Kontakt zu ihr bekommt. Als sie bemerkt, dass ihre Kinder, ob der Tanten ebenso gehänselt werden, ergreift sie ebenfalls die Flucht.


    Während des Romans wird immer wieder etwas von der Vergangenheit enthüllt und auch von der Zukunft, wenn es an der Zeit ist dieses zu erzählen. Sehr einfühlsam werden auch andere Personen beschrieben, die mit ihnen in Kontakt kommen.
    Alice Hoffmann´ Erzählstil ist so beeindruckend, dass man z. B. den Duft des Fliederbusches fast selber riecht. Es ist ein Roman über die Schwierigkeiten im Leben, wie sie mit den Schicksalsschlägen fertig werden.
    Es ist die Familien- Geschichte der Owen- Frauen und wie sie doch noch zu ihrem Glück finden.


    Und auch wenn ich das jetzt oder nie so schildern kann, hat mich das Buch total gefesselt. Durch den Zauber der Personen und eben alles.
    Es ist auch kein Liebesroman in dem Sinne, aber ich wußte nicht genau, wohin mit ihm.
    Dies wird bestimmt nicht das letzte Buch von Alice Hoffmann sein, dass ich lese.
    Wenn ich euch neugierig machen konnte, haben sich die Stunden ausgezahlt, die ich an diesem... saß.
    Das Buch wurde verfilmt mit Sandra Bullock und Nicole Kidman mit dem Titel Zauberhafte Schwestern. Ich habe ihn nicht gesehen und kann infolgedessen, darüber auch nichts sagen.
    homepage von Alice hoffmann http://www.alicehoffman.com/

  • Applaus für Tarantabalu. =D>


    Genau so habe ich auch beim Lesen empfunden. Es ist bestimmt schon 5 Jahre her, dass ich es gelesen habe und erinnere mich trotzdem noch sehr gut; und es gehört seitdem zu meinen Top 10.


    Zu dem Film muss ich sagen: Ich fand ihn grauenhaft und habe das Fernsehen nach der Hälfte ausgeschaltet. M.E. ist er oberflächlich und ersetzt das, was im Buch Magie ist, durch nichtssagende Zauberei.


    @ Taranrabalu, ich habe bis auf das neueste (wie heißt es noch?) alle Hoffman-Bücher gelesen. Nicht alle sind so gut wie "Im Hexenhaus", aber gemeinsam ist ihnen der "magische Realismus", der u.a. durch Alice Hofmann zum Genre wurde. Ich empfehle dir - wenn ich darf - "Der siebte Himmel".


    Marie


    Edit: Ich habe gerade gesehen, dass es bei Amazon keine Inhaltsangabe gibt, daher hier der Klappentext:
    "... erzählt die Geschichte der jungen Nora Silk, die eines Tages mit roten Stöckelschuhen, einem klapprigen VW und einem Baby unter dem Arm in der verschlafenen Kleinstadt Janus auftaucht und die ganze Nachbarschaft in Aufregung versetzt. Es ist die Geschichte einer Frau von seltener Magie und Ausstrahlungskraft. Sie erzählt vom Einbruch verdrängter Leidenschaften und verbotener Träume in eine Welt falscher Harmonie und Friedlichkeit."

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Hi Tarantabalu,


    hatte mir schon angesehen, worum es in diesem Buch geht, nachdem du in der Lesenacht davon erzählt hast, aber nach dieser Beschreibung kann ich es mir jetzt noch besser vorstellen...werd versuchen es die nächsten Tage oder so bei ebay zu bekommen, da waren zwar nur zwei im Angebot, aber vielleicht hab ich ja Glück...fand den Film schön und bin gespannt auf das Buch :bounce:


    Bye Josy

  • Ich habe "Im Hexenhaus" kürzlich gelesen und kann mich den Lobeshymnen von Tarantabalu und Marie nur anschließen. Ein ganz zauberhaftes Buch, im wahrsten Sinne des Wortes. Wunderschön beschrieben die Beziehung zwischen Sally und Gillian, die so grundverschieden sind und doch wissen, dass sie in der Not aufeinander zählen können. Herrlich auch die beiden Tanten, wie sie gegen Ende des Buches, inzwischen uralt und schrulliger denn je (köstlich das Schnalzen mit der Zunge), einem ungeschriebenen Familiengesetz folgend bei Sally erscheinen, um sich um "das Problem im Garten" zu kümmern. Ich habe mich beim Lesen immer wieder gefragt, wie diese und ähnliche Szenen im Film wohl umgesetzt worden sind. Das konnte ja eigentlich nur schief gehen. Nach deinem Kommentar, Marie, weiß ich jetzt, dass ich mir den Film definitiv nicht anschauen werde. Das Buch aber kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. :thumright:


    LG
    Siebenstein

    :montag: Daniela Krien - Die Liebe im Ernstfall


    "Sehnsucht nach Liebe ist die einzige schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam."
    (Bodo Kirchhoff: Die Liebe in groben Zügen)


  • Marie ich freue mich sehr über deine Empfehlung und fragte mich schon, was ich mir als nächstes von ihr zulege. Danke.
    Ich glaube ich habe eine neue Lieblingsschriftstellerin gefunden.
    Meinst du du hast Das Haus der Amseln noch nicht gelesen?


    Es ist mir trotz meiner Bemühnungen nicht gelungen es so zauberhaft zu beschrieben, wie du Siebenstein es mit deinen Sätzen geschafft hast.
    Ich bin doch leider mehr der Leser, als der Schreiber. :|

  • Ich glaube, so einen alten Thread habe ich noch nie hervorgeholt. 1290 Tage! :shock: Dabei verdient dieses wundervolle Buch das gar nicht!


    Die Geschichte über Gillian und Sally und über Sallys Töchter ist einfach zauberhaft und so richtig herzerwärmend. Schwestern, die völlig unterschiedlich sind und denoch zusammenhalten. Aber auch die Männer und die alten Tanten fand ich toll beschrieben. Und was es sonst noch alles gibt! Frauen, die plötzlich die Sprache verlieren, Geister und Kröten, verliebte Kaninchen... :drunken:
    Was für eine poetische Sprache! Seite 186:

    Zitat

    "...war so verliebt, daß alle Butter im Haus dauernd schmolz, so wie sie es immer tut, wenn Liebe im Haus ist"

    Männer ertrinken in der Augenfarbe einer Frau :love: (das sollte mir mal passieren! :pray: )Die Aura von Liebespaaren ist hellgelb, Zitronengelb, und jeder, der das Paar sieht, riecht Zitronen. Wenn Gefahr droht, dann bekommen die Dinge einen schwarzen Rand.


    An dieser Stelle muss ich Marie :friends: danken, das sie mich auf Alice Hoffman aufmerksam gemacht hat. Gerade eben habe ich drei weitere Bücher der Autorin ertauscht. O:-)


    Alle anderen sollten dieses Buch leihen/kaufen/tauschen, wie auch immer, aber lesen! :thumleft:

  • @ Hermia,
    das freut mich jetzt sehr, dass eine meiner Lieblingsautorinnen Dich so begeistern konnte. Welche andern Bücher von ihr hast Du jetzt ertauscht?


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Marie, ich warte jetzt auf


    "Märzkinder" (die Rezi war zu verlockend :drunken: ), "Wolfsnacht" und "Zaubermond". Die Bücher werden mit Sicherheit noch einige Tage brauchen, bis sie bei mir ankommen. Aber das ist auch nicht schlimm, im Moment ist mein Kopf noch zu sehr mit den Ereignissen "Im Hexenhaus" angefüllt, das würde sich dann mit einem anderen Buch nur überlappen. Aber ich wollte mir schon mal einen kleinen Vorrat anlegen. :-,


    Ich war so begeistert, das ich zu der Verfilmung nichts mehr geschrieben habe. Ich habe den Film ein, zweimal im gesehen. Damals fand ich den Film ganz nett, aber nichts besonderes: belanglose Unterhaltung oder Ablenkung beim Bügeln.
    Nachdem ich jetzt das Buch kenne, finde ich den Film nur noch schauderhaft. [-(

  • @ Hermia,
    lass Dir Zeit mit den neuen Hoffman-Büchern. Ich glaube, dass ein Teil ihres Zaubers verloren geht (gewissermaßen "Alltag" wird), wenn man zuviel davon hintereinander wegliest. --- Wenn Sie verstehen, was ich meine. :)


    Marie

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Wenn Sie verstehen, was ich meine. :)

    Jep, habe ich. :wink:
    Keine Angst, ich lese sehr selten mehrere Bücher vom gleichen Schriftsteller hintereinander (es sei denn, es handelt sich um Fantasy Reihen). Ich habe immer das Gefühl, die Geschichten überlagern sich dann und das mag ich nicht. Aber es ist trotzdem ein gutes Gefühl, die Bücher schon mal parat zu haben. :-,

  • Alles was man über dieses Buch sagen kann wurde hier gesagt.
    Ich kann einfach nur noch meiner Begeisterung Ausdruck verleihen indem ich sage, eine märchenhafte Geschichte, reich an Magie und einer knisternden Atmosphäre. Der Blick auf die Charaktere ist gefüllt mit einer überwältigenden Intensität und Tiefe. Sätze die man riechen kann, die manchmal schwer wiegen und dann wieder schweben.
    Danke Marie für die Empfehlung. :-({|=
    Mein nächstes Buch wird dann „Der Zaubermond“ sein, allerdings erst wenn sich diese Geschichte etwas „gesetzt“ hat.

    “La domanda fondamentale della filosofia è la stessa di quella di un romanzo giallo: chi è il colpevole?” Umberto Eco

  • Ein Buch zu lesen, von dem man vor über zehn Jahren begeistert war, könnte eine herbe Enttäuschung sein. Man hat sich verändert, die Interessen haben sich verlagert, und man hat in der Zwischenzeit etliche hundert andere Bücher, darunter auch erstklassige, gelesen.


    Man liest anders als beim ersten Mal - das ist klar. Die Handlung ist bekannt, und man kann das Augenmerk auf andere Details lenken.
    Das Buch schwelgt in Bildern, in Farben; es ist hoch-emotional. Je nach Veränderung eines Gefühls (zu einem Partner, einem Familienmitglied, zu sich selbst) wird der Blick auf das eigene Haus, den Garten, die Umgebung im Ort ein anderer. Das Eigentliche, das im Leben geschieht und das die persönliche Entwicklung vorantreibt, sind nicht Ereignisse, die passieren oder in die man hineingezogen wird, sondern ist die innere Antwort darauf.
    Innerhalb der schwärmerischen und an opulenten Schilderungen nicht armen Literatur Alice Hoffmans nimmt "Im Hexenhaus" eine Spitzenstellung ein.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Ok. Überredet. Ich gebe mich geschlagen. Das Buch ist auf dem Weg zu mir. Ich werde es gleich im Jänner in Angriff nehmen und dann an dieser Stelle berichten!

    Herzliche Grüße
    Rosalita


    :study:
    Wenn das Schlachten vorbei ist - T.C. Boyle


    *Life is what happens to you while you are busy making other plans* (Henry Miller)

  • Ich werde es gleich im Jänner in Angriff nehmen


    Dann hoffe ich, dass das Buch Dich in einer Stimmung erwischt, in die die durchgehend symbolhaften Bilder und Naturschilderungen passen. Ansonsten könnte man davon erschlagen werden.
    Am besten: Lass Dich reinfallen und genieß es.


    Ich hoffe, dass diese Ausgabe auf dem Weg zu Dir ist. Das Cover ist viel schöner als das der Ausgabe oben, und ein Taschenbuch mit Lesebändchen ist sowieso etwas besonderes.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Ich hoffe, dass diese Ausgabe auf dem Weg zu Dir ist.


    Ich habe es über marketplace um umwerfende 0,01 cent für die gebundene Ausgabe erworben. Bei diesem Preis kann man das Einstellen eines Covers nicht verlangen. 8) Es wird also ein Überraschungspaket!

    Herzliche Grüße
    Rosalita


    :study:
    Wenn das Schlachten vorbei ist - T.C. Boyle


    *Life is what happens to you while you are busy making other plans* (Henry Miller)

  • Das Buch ist in der Zwischenzeit eingetroffen und das Cover ist derartig bezaubernd :roll: dass ich im ganzen www keine Abbildung gefunden habe :roll::-, (Gebundene Ausgabe, Goldmann Verlag, 1996) ; also wegen des Covers hätte ich das Buch nie näher betrachtet, geschweige denn, gekauft.


    Ich werde heute noch mit dem Buch beginnen, ich hatte jetzt eine längere Serie von nur sehr mittelmäßigen Büchern und hoffe, dass diese Serie nun endlich durchbrochen wird! Ich melde mich dann hier an dieser Stelle wieder!

    Herzliche Grüße
    Rosalita


    :study:
    Wenn das Schlachten vorbei ist - T.C. Boyle


    *Life is what happens to you while you are busy making other plans* (Henry Miller)