Corrine Jackson - Die Schatten der Vergangenheit / Touched 2

  • Buchdetails

    Titel: Touched, Die Schatten der Vergangenheit


    Band 2 der

    Verlag: Ullstein Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 416

    ISBN: 9783548284439

    Termin: Februar 2014

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen

    90% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Touched, Die Schatten der Vergangenheit"

    Remy hat eine besondere Gabe: Sie kann andere Menschen heilen. Dass ihre Gabe aber auch ein Fluch sein kann, weiß Remy nur zu gut: Durch sie wird eine gemeinsame Zukunft mit ihrer großen Liebe Asher beinahe unmöglich. Trotzdem lieben sie sich. Doch als Asher entführt wird, bleibt Remy nichts anderes übrig, als ausgerechnet Ashers geheimnisvollen Bruder, Gabe, um Hilfe zu bitten.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Der zweite Band der Touched-Trilogie wartet mit mehr Spannung, mehr Drama und neuen Protagonisten auf.


    Remy, die im ersten Band entdeckt hat, dass sie zur Hälfte Heilerin und zur Hälfte Beschützer ist, möchte nun ihren Großvater kennenlernen, weil sie sich von ihm Antworten und Unterstützung erhofft. Als dieser sie einlädt, ihn in San Francisco zu besuchen, fackelt Remy nicht lange und begibt sich mit Asher auf die Reise. Bei ihrem Großvater Franc angekommen, sieht sich Remy zum ersten Mal anderen Heilerinnen gegenüber. Doch findet sie hier ein neues Zuhause? Kann ihr Großvater ihr helfen, sich selbst besser zu verstehen? Asher hält sich bedeckt und auch Remy muss vorsichtig sein, denn keiner soll erfahren, dass sie anders als alle anderen ist. Erneut wird ihr Leben durch Lügen und Geheimnisse bestimmt.


    Touched- Die Schatten der Vergangenheit ist wie der erste Band auch aus der Sicht Remys geschrieben. So ist man als Leser hautnah am Geschehen beteiligt. Die Sprache ist wieder sehr schön gewählt und selbst ein paar Übersetzungsfehler beeinträchtigen den Lesefluss kaum. Auch hier werden die einzelnen Kapitel mit floralen Ornamenten verziert. Zusammen mit der wunderschönen Covergestaltung ist die Romantik unterschwellig immer vorhanden, selbst wenn das Geschehen zeitweise sehr grausam daherkommt.
    Die Einleitung spielt in gewohntem Umfeld in Blackwell Falls und ist sehr knapp gehalten. Dadurch wird man als Leser schnell zum Drehpunkt des Geschehens geleitet: San Francisco. Hier wird Remys Liebe zu Asher stark auf die Probe gestellt, da sie sich nur selten treffen können. Der Hauptteil ist gespickt mit einigen neuen Protagonisten, die sehr schön herausgearbeitet wurden. Franc, Remys Großvater, wird zunächst nur flüchtig beschrieben, aber die ganze Tragweite seines Charakters wird im Laufe des Romans deutlich erkennbar. Es wird spannend, brutal und dramatisch und dann bekommt die Geschichte eine komplett unerwartete Wendung. Die noch im ersten Teil stark auffällige Ähnlichkeit zu der Liebesgeschichte von Bella und Edward ist im zweiten Teil nicht mehr vorhanden. Es ist nach wie vor eine dramatische Liebe, allerdings trieft sie hier nicht mehr von Schmetterlingen und ersten Verliebtheitszeichen. Remys Leben wird in den Grundfesten erschüttert und sie erhält von unerwarteter Seite die rettende Unterstützung.
    Der Spannungsbogen erreicht seinen gefühlten Höhepunkt bereits nach zwei Drittel der Lektüre, aber Corrine Jackson hat immer noch eins drauf gesetzt. Also auch wenn man denkt, es geht nicht mitreißender und gefährlicher, dann wird man hier eines Besseren belehrt, ohne dass irgendetwas übertrieben oder aufgesetzt wirkt. Die ganze Geschichte gipfelt in einem phänomenalen Cliffhanger zum letzten Part der Trilogie.


    Zusätzlich verfügt Touched 02 am Ende über tolle Extras wie ein Interview mit der Autorin und einer Liste der Songs, die Corrine Jackson beim Schreiben inspiriert haben. Das hat mir besonders gut gefallen. Einige der Lieder kannte ich und andere habe ich dadurch kennengelernt. Die Idee, Lieder aufzuzeigen, welche die Stimmung der Geschichte einfangen und untermalen, finde ich großartig. Das Interview ist zudem sehr interessant und aufschlussreich. Da es jedoch einige Geschehnisse spoilert, kann ich nur empfehlen, es wirklich am Schluss zu lesen.


    Dem aufmerksamen Leser dieser Rezension wird nicht entgangen sein, wie begeistert ich von den Schatten der Vergangenheit bin. Daher ist auch meine Bewertung mit :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: wohl kaum verwunderlich. Der erste Band war mir im Hauptteil viel zu kitschig. Ich kann besser mit komplizierten und dramatischen Liebesgeschichten umgehen als mit der heilen Welt. Insofern bin ich hier voll auf meine Kosten gekommen. Die Themen Liebe, Familie, Verlust, Gewalt und besondere Fähigkeiten ergeben eine abgerundete Geschichte, die jedem Liebhaber von All-Age oder Urban Fantasy nur ans Herz gelegt werden kann.

    1. (Ø)

      Verlag: Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


  • Der Originaltitel lautet: Touched
    und er umfasst die beiden deutschen Bände in einem Buch.
    Touched
    01. Der Preis der Unsterblichkeit (2012) Touched 1
    02. Die Schatten der Vergangenheit (2012) Touched 2

    Ach da lüftet sich das Geheimnis. Ich hab gestern nämlich noch gesucht wie wahnsinnig und konnte immer nur den ersten Teil in Englisch finden :uups: :-k Danke!

  • Der 2. Band von "Touched" beginnt mitten in einem Kräftemessen von Ashers Bruder Gabriel und Remy, der Heilerin. Dabei kommt heraus, daß Remy nun weitere Gaben besitzt, um sich gegen ihn zur Wehr zu setzen. Als Beschützer kann er normalerweise keine Schmerzen empfinden, doch Remy überträgt ihm ihre Verletzungen und heilt ihn anschließend wieder. Heiler und Beschützer sollten sich normalerweise gegenseitig unterstützen, sind hier aber verfeindet, mit Ausnahme der Protagonisten Asher und Remy, die sich lieben und ein Paar geworden sind. Remy hat mit einer fingierten Todesanzeige versucht, Kontakt zu ihrem Großvater aufzunehmen. Das hat funktioniert und er möchte sogar, daß sie künftig bei ihm lebt.


    Soweit zum Ihnalt der, wenn man den 1. Teil nicht kennt, am Anfang sehr verwirrend ist. Eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse im ersten Band hätte ich mir gewünscht. Aber auch so kann man sich sehr gut in die Story hineinversetzen und die Hauptcharaktere waren mir gleich sympatisch. Vor allem Remys kleine Schwester scheint eine starke Persönlichkeit zu sein, obwohl sie keine Kräfte besitzt. Leider spielt sie in diesem Buch keine nennenswerte Rolle. Interessant wird die Geschichte, da sich ständig die Verhältnisse ändern. Man weiß nie so genau, wer ist Freund - wer ist Feind ? Auch Remys Beziehung zu Ashers Bruder Gabriel und zu ihrem Großvater verändern sich im Verlauf der Handlung dramatisch.


    Was mir gar nicht gefallen hat, waren die ständigen Wunden und Verletzungen, die sich die Charaktere aus den verschiedensten Gründen untereinander zugefügt haben. Sogar die Foltermethoden und Mißhandlungen der Beschützer und deren Auswirkungen werden genau beschrieben. Mir war das zuviel des Leidens!


    Versöhnt damit hat mich der eingängige Schreibstil der Autorin und die lebendigen Dialoge (die verbalen und auch die gedanklichen), die der Handlung eine Natürlichkeit verleihen, die auch gut in die moderne Welt passt, in der sie spielt.


    Insgesamt ist es ein attraktiver Fantasy-Roman und eine gelungene Fortsetzung des ersten Buches.

    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.


    Abraham Lincoln


    :study: 2014 gelesene Bücher: 162


    :study: aktueller Lesestoff: Die Thronerbin / Karen Miller

  • Rezension:
    Vor einem Monat wurde Remy von ihrem Stiefvater Dean fast zu Tode geprügelt. Nun sind ihre Verletzungen verheilt und ihr Leben läuft
    wieder in gewohnten Bahnen. Doch es gibt immer noch Schatten, die von Deans Angriff herrühren und nicht verschwinden wollen. Ihre Eltern sind
    besorgt und ihre Schwester traumatisiert. Als sie sich nun entschließt zu ihren Großvater zu ziehen, um mehr über die Heilerinnen zu erfahren, sind nicht nur ihre Familie sondern auch Asher dagegen. Doch Remy ist sich sicher in ihrem Entschluss und Asher gibt nach. Nichtsahnend, dass vielleicht nichts ist wie es scheint.


    Nach nur wenigen Seiten war ich wieder voll in der Geschichte um Remy und Asher angekommen. Es gab viele Rückblenden auf das Geschehen im
    ersten Band, was mit dem flüssigen Schreibstil der Autorin dazu beigetragen hat, dass das Buch einen völlig fesselt.


    Remy hofft, das sie von ihrem Großvater mehr über die Heilerinnen erfahren kann und sogar eine Lösung kennt, die das Problem von Ashers
    Unsterblichkeit löst. Remy lässt sich wie auch schon im ersten Band nicht von ihren Entscheidungen abbringen, was bei Asher nicht immer für
    Wohlwollen sorgt. Die beiden haben immer öfter Meinungsverschiedenheiten und entfernen sich ein wenig voneinander.
    Remy ist wirklich eine sehr angenehmen Hauptperson, denn sie ist stark und weiß sich zu wehren. Sie braucht keinen Ritter in strahlend weißer
    Rüstung, dafür hat sie schon zu viel durchgemacht. Durch diese kleine Krise mit Asher lernt man sie besser kennen.


    Bei ihrem Großvater angekommen, erfährt sie, dass es weitere Heilerinnen gibt, auf die sie schon bald trifft. Es gab viele neue Charaktere in
    "Touched - Die Schatten der Vergangenheit", die nicht immer nur Gutes für Remy wollten. Aber auch die alten Charaktere, besonders Gabriel,
    Ashers Bruder bekam neue Facetten, von denen manche überraschend waren. Die Charaktere waren sehr verschieden, was die Geschichte
    abwechslungsreich und anschaulich gestaltete.


    Gleich von Anfang an, war in der Geschichte eine Spannung vorhanden, die bis zum Ende nicht abklang. Dachte ich in einem Augenblick noch, dass
    es zu ruhig ist, kam im nächsten Moment gleich eine überraschende Wendung, von denen viele wirklich unvorhergesehen kamen.
    Am Ende gab es einen wirklich fiesen Cliffhanger, der einem das Warten mal wieder sehr schwer macht.


    Was mir an der "Touched" Reihe besonders gut gefällt ist, dass die Autoin kein Blatt vor dem Mund nimmt.
    Wenn die Charaktere verletzt werden (was ja nun häufiger mal vorkommt), dann werden die Schmerzen realistisch geschildert und nicht auf die
    leichte Kappe genommen.


    Fazit:
    Für mich war "Touched - Die Schatten der Vergangenheit" ein wenig schwächer als sein Vorgänger, aber dennoch hat es mich wieder völlig in
    seinem Bann gezogen. Ich hätte mir ein wenig mehr Szenen mit Remy und Asher gewünscht, weil ich Asher als Charakter wirklich sehr gerne habe,
    aber man kann nicht immer alles haben.
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    1. (Ø)

      Verlag: Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


  • Drei Monate ist es her seitdem Remy zu ihrem Vater und seiner Familie zog und in dieser Zeit ist sehr viel passiert. Remy gewöhnt sich langsam an ihr neues Leben, als dies bereits wieder erneut durch Unvorhergesehenes erschüttert wird.
    Da sie in der ständigen Gefahr lebt, von einem feindlich gesinnten Beschützer angegriffen zu werden, trainiert sie mit Ashers Bruder Gabriel ihre Fähigkeiten und Verteidigungskräfte. Auch ihre Familie ist in Gefahr und kann als Druckmittel gegen sie eingesetzt werden und so möchte Remy versuchen, selbst für ihren Schutz einzutreten. Trotzdem Gabriel und sie sich im Grunde nicht wirklich leiden können, sind sie verbissen bei der Sache und Remy macht nicht nur dank ihrer Beschützerkräfte Fortschritte.


    Schon eine ganze Weile hat sie versucht, ihren Großvater mütterlicherseits zu kontaktieren, von dessen Frau sie ihre Heiler-Kräfte geerbt hat. Nach einigen Fehlschlägen hat sie nun eine Antwort von ihm bekommen, doch es ist nicht die, die sie erwartet hat. Während sie lediglich einen ersten Kontakt herstellen wollte, bietet ihr Großvater an, bei ihm zu leben! Diese Neuigkeit treibt Remy Tränen in die Augen und löst ein wahres Gefühlschaos in ihr aus, denn natürlich ist Asher von dieser Entwicklung nicht begeistert. Doch wie wird sich Remy entscheiden?


    Meine Meinung:


    Schnell war ich wieder mittendrin in der Story und konnte mich in dieser fantastischen Geschichte fallen lassen, die die Autorin erneut aus der Sicht von Remy in der Ich-Form erzählt.


    Corinne Jacksons Schreibstil ist unverwechselbar magisch und hat mich sofort wieder ganz schnell gefesselt. Sie schafft es ganz wunderbar, dass man an den Gefühlen ihrer Protagonisten teilhat und sich mit der Geschichte und den Charakteren verbunden fühlt.


    Remy ist eine sehr starke Person, die im Laufe ihres Lebens schon einiges einstecken musste. Aufgewachsen mit ihrem prügelnden Stiefvater Dean hat sie sich jedoch nie unterkriegen lassen und ihm letztendlich endgültig die Stirn geboten. Mit ihrer Liebe zu einem Beschützer setzt sie sich über Grenzen hinweg, denn die Beschützer leben im allgemeinen schon sehr lange in Feindschaft mit den Heilerinnen.


    Die Protagonisten entwickeln sich in diesem Band weiter und zeigen eine ungeahnte Vielschichtigkeit. Und natürlich habe ich wieder mit Remy mitgelitten und -geliebt und mir auch manchmal vor Verzweiflung die Haare gerauft. Dabei überraschte mich die Autorin mit zahlreichen Wendungen, die ich so nicht vorhersehen konnte und fesselte mich dadurch nur noch mehr an das Geschehen.


    Während der erste Band sehr gefühlvoll war und das Hauptaugenmerk auf der beginnenden Liebe von Remy und Asher lag, dominiert nun im zweiten Teil Spannung und Action. Selbstverständlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, doch die Handlung ist zusehends rasanter geworden. Besonders gut gefallen haben mir auch die Dialoge zwischen Remy und Gabriel, der in diesem Band viel weiter in den Vordergrund rückt. Das offene Ende lässt mich in gespannter Erwartung auf die Fortsetzung zurück.


    Fazit:


    Der im Thienemann Verlag erschienene Roman "Touched - Die Schatten der Vergangenheit" ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe, die neben viel Gefühl auch mit einer ordentlichen Portion Action und Spannung zu überzeugen weiß. Während ich von Band 1 bereits fasziniert war, konnte mich Corrine Jackson nun mit ihrer Fortsetzung vollends begeistern. Deswegen fiebere ich bereits jetzt dem Finale entgegen, auf den ich leider noch viel zu lange warten muss.

    "Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt." Arabisches Sprichwort :study::flower:

  • Touched – Die Schatten der Vergangenheit (Corrine Jackson)


    Thienemann-Esslinger Verlag


    Die Autorin


    Corrine Jackson studierte Englische Literatur, bevor sie zunächst als Grafikdesignerin arbeitete und dann in eine große Marketingagentur wechselte. Sie war außerdem Chef-Redakteurin von zwei literarischen Online-Zeitschriften und ist Mitglied der SCBWI (Society of Children’s Book Writers & Illustrators).


    Die Schatten der Vergangenheit (Bd. 2)


    Remy hat von ihrer verstorbenen Mutter noch den Hinweis erhalten, dass sie einen Großvater hat. Mit diesem nimmt sie nun Kontakt auf und er lädt sie spontan zu sich ein. Asher und ihre Familie ist damit gar nicht einverstanden, doch Remy lässt sich nicht aufhalten. Bei ihrem Großvater angekommen, benimmt dieser sich zunächst wie ein liebender Großvater, doch Remy verschweigt ihm, welche Kräfte ihr wirklich inne wohnen. Sie lernt viele Heilerinnen kennen und versteht nun endlich auch deren Kräfte. Doch wieder einmal muss sie feststellen, dass ihre Kräfte diese bei Weitem übersteigen. Als dann ein Zwischenfall geschieht und ein Mädchen fast stirbt, geschieht es, Remy offenbart ihre Kräfte und stirbt dabei fast selbst. Nun zeigt ihr Großvater sein wahres Gesicht und es kommt zu einem erbitterten Kampf zwischen Beschützern und Heiler. Remy und Asher sind mittendrin, doch auch Gabriel trägt seinen Teil dazu bei…


    Fazit


    Ein unglaublich spannender zweiter Teil der „Touched“-Trilogie, welcher dem ersten Band in nichts nachsteht. Ich finde sogar, dass er diesen sogar noch in der Spannung toppt. Ich konnte dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und musste mir am Ende sofort den dritten Teil zulegen, um mit der Geschichte von Remy, Asher und deren Familien abschließen zu können. Die beiden haben das Unmögliche geschafft, sie können nun zusammen sein. Doch es wird ihnen keine Ruhe gegönnt, als Remy Kontakt zu ihrem Großvater Franc aufnimmt und dieser sie spontan zu sich einlädt. Doch der Schein, den er aufrecht hält, kann nicht lang verbergen, welche finsteren Machenschaften Franc wirklich verfolgt. Er testet Remy und ihre Kräfte wann immer er kann und verlangt sogar, dass er ihrer Cousine Krebs heilt. Da sie ihm blind vertraut, erkennt Remy erst zu spät, welche Absichten ihr Großvater wirklich hat. Dies bringt nicht nur sie und Asher, sondern ihre gesamte Familie in Gefahr.Ich finde nicht nur die Beziehung von Asher und Remy in diesem Buch wunderbar, sondern auch die Empfindungen zwischen Remy und Gabriel. Nach einem schlimmen Unglück versucht dieser für Remy dazu sein und beschützt sie wo immer er nur kann. Ohne zuviel verraten zu wollen, tut mir Gabriel letztlich mehr als leid. Remy empfand ich wie immer ein wenig schweigsam, doch diesmal hatte es sein Gutes, dass sie ihrem Großvater nicht gleich all ihre Kräfte offenbarte.Der


    Schreib- und Erzählstil der Autorin ist wie auch schon im ersten Teil wunderbar angenehm und leicht. Der Leser steht mitten im Geschehen und verfolgt es aus der Sicht der Hauptprotagonistin Remy.


    Alles in allem ein wirklich gelungener zweiter Teil der Trilogie und ich kann es kaum erwarten den dritten Teil zu Beginnen.


    5 von 5 Goldenen Büchern
    http://immer-mit-buch.blogspot…en-der-vergangenheit.html

Anzeige