Mark Morris - TORCHWOOD: Mr. Invincible

Anzeige

  • Klappentext:


    Ross Chapman ist einer der Verlierer im Leben. Als er dann aber einige Schüsse aus nächster Nähe überlebt zieht er sich ein Superheldenkostüm an und wird ein verbrechenbekämpfender Rächer und es ist klar, dass etwas Seltsames vor sich geht.


    Und Ross' Transformation ist nicht das einzige Seltsame, das in Cardiff geschieht; Zeit verformt sich - im Umkreis der Stadt altern, sterben und zerfallen einige Leute in wenigen Minuten, während andere wieder zu Kindern werden.


    Sgt. Andy Davidson weiß, dass er nicht in seinem Element ist - als also Jack Harkness in die Polizeistation stürmt ist er froh über jede Hilfe, die ihm TORCHWOOD geben kann. Aber für Jakc steht viel mehr auf dem Spiel. Er hatte eine VIsion von Gwenn, die von einem Unbekannten Schußwaffenträger niedergestreckt wurde. Und falls er das Rätsel von Mr. Invincible nicht lösen kann, dann kann er sie nicht retten ...

    Eigene Beurteilung:



    Eine weitere spannende TORCHWOOD-Geschichte, in der diesmal Jack allein unterwegs ist – wenn auch unterstützt durch Gwens ehemaligen Kollegen Sgt. Andy Davidson. Mark Morris liest die Geschichte überzeugend und macht die verschiedenen Rollen glaubhaft, während Tontechnik und Musik den Rest für ein zufriedenstellendes Hörerlebnis leisten. Zu empfehlen in dieser Torchwood-freien Zeit im Fernsehen.

Anzeige