Melvin Burgess - Junk

Anzeige

  • Lebendig und rasant...


    ...erzählt Melvin Burgess die Geschichte von mehreren minderjährigen Jugendlichen, die auf eigene Faust ein ganz anderes Leben leben, wie es ihre Gleichgesinnten im normalen Alltag tun.


    Ein ständig von seinem alkoholkranken Vater verprügelter Junge namens Tar (David) beschließt alleine in die ihm noch vollkommen fremde Stadt Bristol abzuhauen. Gerne würde er seinen Schwarm Gemma, die ihn zwar gerne mal im Arm hat, auch mal küsst, aber sonst keine Gefühle für ihn hegt, mitnehmen. Sie traut sich jedoch (noch) nicht.
    In Bristol schläft Tar anfangs auf der Straße, genießt aber sein freies und einsames Leben. Findet sogar ein Abbruchhaus, in dem er sich ein spartanisches Zimmer einrichtet. Als Gemma, die mittlerweile vollkommen von ihren Eltern kontrolliert wird, erfährt, dass sie nun auch den Entschluss gepackt hat, abzuhausen, bekommt er durch einen Tipp von einem Freund, dem Tabakhändler, bei einer Hausbesetzung von Jugendlichen mitzumachen. Somit hat er auch eine geeignetere Unterkunft für Gemma und sich.
    Ab Gemmas' Ankunft geht alles rasant bergauf, mit Tar und den anderen Hausbesetzern - Es folgt der Umzug in ein neues, besetztes Haus und somit der genau so schnelle Absturz. Für die nächsten Jahre spielen Drogen eine immer größere Rolle in Gemmas' und Tars' Leben.


    Bekommen die Beiden wieder die Kurve?


    Dieses Buch hat mich an Filme, wie 'wir Kinder vom Bahnhof Zoo' und 'kids' erinnert. Und ich muss sagen, diese Geschichten packen mich und meine Gefühle immer wieder aufs Neue, auch wenn sie sich eigentlich alle sehr ähneln.
    Ich wollte das Buch nicht weglegen, wollte nicht, dass die Geschichte zu Ende geht, konnte es dann am Schluss aber mit gutem Gefühl und zufriedenem Gedanken doch weg legen.


    Es war mein erstes Buch von Melvin Burgess und aber sicher auch nicht mein letztes.


    Ein wirklich tolles Buch mit einer sehr realen Geschichte, die einen mittendrin oft daran denken lässt, wie viele es wirklich auf der Straße gibt, die gerade so fühlen, leiden und leben müssen.
    Daher verdient es von mir auch volle 5 Sterne!!!


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:



    Viel Spaß beim Lesen,


    Liebe Grüße


    Euer M1K3Y W1N5T0N

    Ohne Erinnerung bist du nichts!

    Mein Büchertreppchen:


    Platz 1: Little Brother von Cory Doctorow
    Platz 2: Erebos von Ursula Poznanski

    Platz 3: Ich. Darf. Nicht. Schlafen von S.J.Watson

Anzeige