Fanny Wagner - George Clooney, Tante Renate und ich

  • Buchdetails

    Titel: George Clooney, Tante Renate und ich


    Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783499259326

    Termin: Dezember 2012

  • Bewertung

    4.2 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen

    83,8% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "George Clooney, Tante Renate und ich"

    Für die Liebe ist es nie zu spät!Mit Männern hat Eva nur Pech, dafür hat sie eine tolle WG! Doch dann steht plötzlich Tante Renate vor der Tür – ein Rohrbruch hat ihre Wohnung unter Wasser gesetzt. Kurzerhand wird die rüstige Dame im Gästezimmer einquartiert und aus der Dreiergemeinschaft ein Viererchaos. Evas Tante merkt schnell, dass ihr Gesellschaft guttut – und dass sich im Internet massenhaft einsame Herzen tummeln. Renate traut sich: Date-Alarm. Und auch Eva überwältigen die Gefühle. Denn im Treppenhaus begegnet sie einer jüngeren Ausgabe von George Clooney...
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

Anzeige

  • Im Rahmen einer Leserunde habe ich das Buch „George Clooney, Tante Renate und ich“ von Fanny Wagner kennenlernen dürfen.


    Eva, Mitte Dreißig, wohnt in einer WG mit ihrer Freundin Antonia und Buchhalter Oliver. Sie hat ständig Pech mit den Männern und erstellt sich als Erstes eine Liste, was sie in Zukunft alles tun möchte, um nicht weiter auf Männer hereinzufallen, die sie nur ausnutzen. Als Oliver mit seiner Verlobten zusammenzieht, wird das freigewordene Zimmer an Bettina vergeben, eine weitere Freundin. Dann steht auch noch Evas Tante Renate vor der Tür und zieht kurzerhand auch noch in die Frauen-WG. Es folgt das regelrechte Chaos, in dem Tante Renate lernt, mit dem PC umzugehen und auf Männersuche im Internet geht. Derweil trifft Eva im Treppenhaus auf die jüngere Ausgabe von George Clooney und verliebt sich Hals über Kopf. Olivers Verlobte treibt Bettina und die anderen in den Wahnsinn und außerdem finden die Frauen auch noch die kriminellen Machenschaften von Bettinas Ex-Freund heraus. Mehr werde ich hier nicht verraten.


    Fanny Wagner hat einen flotten und sehr amüsanten Schreibstil, der einen sofort in die WG „einziehen“ lässt. Die Charaktere sind liebevoll und sympathisch beschrieben, man könnte mit jedem befreundet sein. Die Dialoge sind sehr schlagfertig und einfach nur urkomisch, man kann das Buch fast nicht aus der Hand legen und sollte vorher eine Versicherung gegen Tod durch Lachkrampf abgesichert zu sein. Dieses Buch kann ich jedem nur wärmstens empfehlen, der mal wieder richtig lachen und sich gut unterhalten lassen will.


    Das Buch kriegt von mir satte :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Bücher sind Träume, die in Gedanken wahr werden. (von mir)


    "Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt."
    Albert Einstein


    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben!"
    _____________________________________________


    SUB: ca. 1.800 / gelesen 2019: 367/ 143788 Seiten

  • Eva hat mit Männern nur Pech. Aber das soll sich nun ändern. Eva will sich von Männern nichts mehr bieten lassen. Doch als dann plötzlich Tante Renate vor der WG-Tür steht, ein Rohrbruch hat ihre Wohnung unwohnbar gemacht, hält sie Evas Leben ordentlich auch Trab.
    So entdeckt Renate das Internet und die sich dort bietenden Flirtmöglichkeiten. Und wer weiß vielleicht wartet dort ja die große Liebe?
    Eva begegnet der Liebe aber auf anderem Weg, nämlich direkt im Treppenhaus. Dort stolpert sie über eine jüngere Ausgabe von George Clooney.
    Doch wird sie George auch wieder sehen?
    Fanny Wagner hat mit „George Clooney, Tante Renate und ich“ ein unterhaltsames und spritziges Buch geschrieben.
    Eva ist eine äußerst sympathische Protagonistin mit menschlichen Makeln und Selbstzweifeln, die sie nur noch sympathischer und zugänglicher machen.
    Ich hatte zwar mittendrin ein paar Durchhänger, da ich die Geschichte manchmal zu übertrieben bezüglich diversen Charakteren und auch etwas zäh fand.
    Dennoch fand ich die Handlung größtenteils sehr flüssig und locker und auch die Atmosphäre war sehr gut. Es hat richtig Spaß gemacht von dieser tollen WG zu lesen und ich würde mich freuen noch mehr von Eva und Co. zu erfahren.
    Ein schönes Buch, das auf keinen Fall einer dieser 0815-Frauenkitschromane ist.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: von :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige