Bücherwichteln im BücherTreff

Nalini Singh: Einsame Spur

Einsame Spur

4.5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen

Band 11 der

Verlag: LYX

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 544

ISBN: 9783802588860

Termin: Februar 2013

Anzeige

  • Kurzbeschreibung (Amazon)
    Der SnowDancer-Wolf Riaz fühlt sich unwiderstehlich zu der schönen Adria hingezogen. Doch dann werden die beiden in einen tödlichen Konflikt der Medialen verwickelt, der das Schicksal der ganzen Welt bedroht. Sie müssen eine Entscheidung treffen, die ihre Liebe auf eine harte Probe stellt.



    Meine Meinung
    Nach "Lockruf des Verlangens"/"Kiss of Snow" bleibt auch dieses Buch in der Welt des Snow Dancer Rudels.
    Adria hatte in der Vergangenheit eine Beziehung zu einem Mann, der in der Hierarchie des Packs weit unter ihr stand. Da ihr früherer Freund damit nicht zurechtkam war die Beziehung sehr problematisch und seitdem will Adria keine Beziehung mehr eingehen.
    Riaz steht als Einzelgänger etwas außerhalb der Hierarchie. Dazu kommt, das er seine vorbestimmte Gefährtin schon gefunden hat. Allerdings war die Frau zu der Zeit schon mit jemanden verheiratet und deshalb zog Riaz sich zurück.
    Das er plötzlich Gefühle für Adria entwickelt, kommt für ihn einen Betrug an seine vorbestimmte Gefährtin vor.


    Neben der Liebesgeschichte gibt es noch viel mehr Themen - der drohende Bürgerkrieg beschäftigt auch die Gestaltwandler. Pure Psy, Human Alliance, der Rat der Psy, das alles gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht. Dazu kommt auch noch ein neue Gruppe von Gestaltwandlern, die völlig anders sind.


    Ich verfolge die Serie jetzt schon seit einigen Jahren. Aber dieser Band war der erste, bei dem ich zeitweilig die Übersicht verloren hatte und öfters als einmal habe ich mich gefragt, wer welche Rolle spielt und warum. Da viele Personen im Laufe der Zeit auch ihre Meinungen geändert haben, ist es noch schwieriger, den Überblick zu behalten.
    Der gesamte "Politikkram" nimmt relativ viel Platz in Anspruch. Deshalb würde ich mittlerweile auch schon fast behaupten, das es sich gar nicht mehr um Liebesromane handelt, sondern um Urban Fantasy mit einer kleinen Lovestory drin. :wink: Aber darüber kann man streiten.
    Uninteressant fand ich die ganze Politik aber trotzdem nicht. Es macht die Serie wesentlich komplexer als noch am Anfang.
    Die Leoparden spielen auch diesmal nur eine kleine Rolle - schade. Ich mag zwar auch die Wölfe, aber ich bin einfach mehr ein Katzenliebhaber. :cat:


    Eine größere Rolle spielen Hawke und Sienna. Beide sind noch frisch verliebt und müssen erst noch lernen, mit der veränderten Situation umzugehen, was gerade für Sienna schwierig ist. Die Partnerin des Alpha zu sein ist neu und sie hat Angst, irgendetwas verkehrt zu machen.
    Bei alledem bleibt für Riaz und Adria nicht mehr so viel Platz.
    Ich fand es sehr interessant, mal von einer Beziehung zu lesen, in der diese schicksalhafte Vorherbestimmung zwar auch eine Rolle spielt, aber ganz anders als zuvor. Für beide ist es schwer. Adria, die nicht die zweite Wahl sein will und Riaz, der diese Bindung zwar spürt, aber sie nicht mehr spüren will. Irgendwie bin ich froh, das auch bei Gestaltwandlern nicht immer als so schicksalhaft ist, sondern das man auch selber Einfluss nehmen kann.


    Fazit: Spannend und romantisch. Aber für mich hat die Serie einfach nicht mehr den Zauber wie die ersten Bände.
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Im Portal ist es sogar das richtige Cover. Im Thread dagegen leider nicht.
    Jedenfalls freue ich mich auch auf dieses Buch. Soweit das letzte Buch der Reihe. Die Fortsetztung gibt es dann noch.
    Bei mir ist die Begeisterung noch immer wie bei Band eins. Was ich im Moment beim jetzigen Buch der Reihe wieder gut mitbekomme. :wink:

  • Soweit das letzte Buch der Reihe. Die Fortsetztung gibt es dann noch.

    Meinst du mit der Fortsetzung "Geheimnisvolle Berührung"? Das müsste die Übersetzung von "Wild Invitation" sein und das ist eine Sammlung an Kurzgeschichten. :cat:
    Aber die Reihe wird auch weiter fortgesetzt. Geplant sind noch mindestens drei weitere Bücher, so steht es zumindest auf der Website der Autorin. Aber es gibt noch keine Titel.

  • Super Tolle Bücher. Nalini Singh schreibt echt so klasse... :D
    habe schon alle 12 Bücher gelesen und finde die Reihe großartig.

  • Ich habe echt einiges nachzuholen. Ich habe früher mal mit der Reihe angefangen, drei oder vier Bücher gelesen und dann unterbrochen. Ein paar Jahre ziehen ins Land und BÄMM! ... 22 Geschichten, nimmt man die kleinen Novellen hinzu. Da musste ich erstmal schlucken, aber habe nicht lange gezögert und mich dran gesetzt.


    Bei "Einsame Spur" muss ich zum ersten mal sagen (ich bin gerade noch am lesen), dass es sich etwas zäh liest und glaube, wenn einem der Zauber so ein bisschen verloren geht, dann kann das durchaus daran liegen, dass die Bücher gerade etwas länger werden aufgrund des "großen Problems" im Hintergrund, viele Handlungsstränge und das Pärchen, um das es eigentlich geht (gehen sollte), wird so nebenher mit eingeflochten. Das ist nicht befriedigend und auch für Leser, die die Vorgänger nicht kennen, in meinen Augen absoluter Humbug.


    Nalini sagst selbst gerne, man könnte jedes ihrer Bücher auch ohne Vorkenntnisse lesen. Das halte ich hier aber für ein Gerücht. Unter solchem Umständen werden fast 550 Seiten zäh wie Kaugummi und fotzlangweilig.


    Ich finds grenzwertig und stehe eher auf die knackigeren Teile der Reihe (~ 350 Seiten). Da stimmt auch das Verhältnis zwischen Hauptstory und dem ganzen Kram nebenher.

    "Wie man's macht, ist es verkehrt, aber macht man's gleich verkehrt, ist es auch nicht richtig."

Anzeige