Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Soulprayer Dieses Regal ist genial. :applause:

    :study: Michael J. Sullivan: Der Aufstieg Nyphrons

    :montag: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Hallo allerseits.


    Danke fürs Daumen drücken. Die erste Prüfung ist überstanden.

    Ich hab das Gefühl 11,5 Seiten nur völligen Unsinn geschrieben zu haben. Aber das hat bei mir nichts zu sagen. :uups:

    Am Donnerstag ist die nächste fällig. *mit dem Zaunpfahl wink*:kiss:

    Ich hatte ausserdem vor, mir Illuminae zu holen, das ist ja unter anderem vom gleichen Autor... nachdem ich jetzt Nevernight gelesen habe, zögere ich jetzt aber, obwohl es mich echt reizen würde :-k Irgendwelche Ratschläge?

    Vielleicht kommst du ja irgendwo gebraucht dran. Dann ärgerst du dich im schlimmsten Fall nicht so sehr.

    Hab eigentlich nur ich im Moment das Gefühl, dass das Leben an einem vorbeisaust und ich kaum noch was mitbekomme?

    Ruhe zum Lesen bis auf abends vorm Einschlafen die halbe Stunde da will ich ja gar nicht drüber reden......:pale::pale::pale:

    Geht mir ähnlich. :friends:

    Eine Mischung aus Prüfung und fehlender Arbeit.

    Ich bin einfach zu sehr an meine Routine gewohnt gewesen. Montag Schule, Dienstag - Freitag Kita, Samstag Schule. Klar war jeden Tag irgendwas anderes, aber so ein grober Plan war immer vorhanden. Das fiel von heute auf morgen weg. Dafür gabs Coronasorgen, die einem langsam aber sicher heimlich Energie abziehen.

    Vielleicht ist es bei dir ja ähnlich?

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
    (William E. Gladstone)

  • Ich hatte ausserdem vor, mir Illuminae zu holen, das ist ja unter anderem vom gleichen Autor... nachdem ich jetzt Nevernight gelesen habe, zögere ich jetzt aber, obwohl es mich echt reizen würde :-k Irgendwelche Ratschläge?

    Ich mochte "Illuminae" unheimlich gern. Es ist total ungewöhnlich gemacht und man muss sich an den Schreibstil machen- es ist wie eine Fallakte gemacht. Aber es ist so cool :lechz: Den zweiten Teil habe ich allerdings noch nicht gelesen :pale: Im Englischen gibt es noch einen dritten Teil, aber ich bezweifle, dass er noch übersetzt wird. Dafür war die Reihe nicht erfolgreich genug.

    Hab eigentlich nur ich im Moment das Gefühl, dass das Leben an einem vorbeisaust und ich kaum noch was mitbekomme?

    :friends:So geht es mir aber auch. Vollkommen verrückt, dass schon wieder Anfang Mai ist 8-[ Auch diese vier Wochen zu Hause sind einfach so an mir vorbei gerauscht.


    Heute habe ich endlich mit dem Sommerroman von Sue Moorcroft angefangen "Sommernachtsglück". Bis jetzt hat sie nur Weihnachtsromane veröffentlicht und ich bin froh, dass ich endlich auch in einer anderen Jahreszeit etwas von ihr lesen kann- sie gehört inzwischen zu meinen Lieblingsautorinnen.

    Außerdem habe ich mir einen Monats-SuB zurecht gelegt. Fatalerweise habe ich dann hier im BT die Neuerscheinungen des Monats gesehen und dann war das ganze schon wieder hinfällig :pale: Naja, dann versuchen wir mal nächster Monat - nächster SuB-Abbau wie es so schön heißt :lol:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Auch wenn das Thema Corona einige Nerven kostet, finde ich dieses Buchregal irgendwie witzig und will es mit euch teilen :D:D

    Das ist echt super! Musste es gleich meinen bibliophilen Freunden weiterleiten :totlach::applause::friends:

    Ich hab das Gefühl 11,5 Seiten nur völligen Unsinn geschrieben zu haben

    :shock::shock::shock: Ach du Schande, ich hoffe deinem Handgelenk gehts gut! :friends: Und ich bin mir sicher, dass es nicht nur völliger Unsinn war :lol::kiss: Daumen bleiben bis zur Ergebnismeldung gedrückt, das bedeutet, sie sind es auf jeden Fall am Donnerstag auch für dich :friends::thumleft::thumleft:



    Hach Leute, ich hatte heute seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen Lesetag! Ich hab stundenlang einfach nur gelesen und es war in höchstem Maße befriedigend. Weniger die Literatur per se, als das lang ersehnte Eintauchen in andere Welten :love::pray::love:

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


      :study: 5 [-X 1368; :musik: 3 [-X33 h 30 Min

  • Lunara Ist man nicht nach den meisten Prüfungen erst mal irritiert? :wink:
    Meine Daumen hast du auf jeden Fall für Donnerstag wieder! :thumleft:

    Bei mir gilt in 90% der Fälle, dass ich glaube, nein mir fast sicher bin - ich hab totalen Mist geschrieben. Mit viel Glück wird eine 4. Das war auch bei jeder Klausur so. Das Gefühl ist zum Glück oft genug falsch, so gehe ich mit einer 2,2 als Vornote in diese Prüfung.

    Nach der Prüfung heute war ich erstmal total aufgekratzt und bin vor Müdigkeit in der Bahn eingeschlafen. :lol:

    Ich hab das Gefühl 11,5 Seiten nur völligen Unsinn geschrieben zu haben

    :shock::shock::shock: Ach du Schande, ich hoffe deinem Handgelenk gehts gut! :friends: Und ich bin mir sicher, dass es nicht nur völliger Unsinn war :lol::kiss: Daumen bleiben bis zur Ergebnismeldung gedrückt, das bedeutet, sie sind es auf jeden Fall am Donnerstag auch für dich :friends::thumleft::thumleft:

    Inzwischen haben sich Handgelenk und Ellenbogen erholt. :lol:

    Um da was richtig zu stellen - Donnerstag ist die nächste Prüfung, deswegen möchte ich nochmal das legendäre Büchertreffdaumendrückglück mit nach Berlin nehmen.

    Die Ergebnisse werden am 25.05. bekannt gegeben. Wenn sich der Senat nicht noch umentscheidet.

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
    (William E. Gladstone)

  • Hach Leute, ich hatte heute seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen Lesetag!

    und seit einer gefühlte Ewigkeit schaust Du mal wieder bei uns vorbei :kiss:

    Um da was richtig zu stellen - Donnerstag ist die nächste Prüfung, deswegen möchte ich nochmal das legendäre Büchertreffdaumendrückglück mit nach Berlin nehmen.

    Klar nimmst Du die mit :friends:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Ich wollte nur Geschichten erzählen

    :study: Irène Némirovsky - Meistererzählungen


  • Keine Sekunde verlänger ich mehr den Dienst für diese deppade Bank. :ergeben: Hätte am Freitag 5 Stunden arbeiten sollen und erst heute wieder 6,5, sonst frei. Am Freitag wurden's 10 und am Samstag und Sonntag insgesamt nochmal 17. Angemeldet bin ich eigentlich mit 30 Stunden. Und hätte mit Normaldienst schon 27 Stunden gemacht die letzte Woche. :pale: Für Freitag gibt's einen 15€ Essensgutschein und noch irgendwas. Den Gutschein hat jeder bekommen, der mindestens 5 Stunden (oder 6?) für diese Bank gearbeitet hat. Hab dann bei meiner Dienstschluss Mail (wir müssen im Home Office immer eine Mail schicken, wenn wir kommen und wenn wir gehen)

    Öhhmmmm...... arbeitest du zufällig für die Bank mit dem großen 'D' ? :-k

    Gegensätze ziehen sich an - ich bin voller Gegensätze und komme somit auch mit (fast) allen gut aus :-,

    ****

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste."

    - Heinrich Heine -


    Bin dann mal :study:

  • Lunara ich hab’s mir jetzt bestellt. Die Neugierde war dann doch grösser als die Skepsis. Ausserdem hatte ich noch einen Gutschein O:-)


    LaRelieuse ja, die Aufmachung ist es gerade, die mich so reizt an dem Buch :lechz: ich hab’s jetzt auf Englisch bestellt. Eigentlich wollte ich es auf Deutsch, auch wenn der dritte nicht übersetzt würde, sind die Cover ja gleich. Aber dann habe ich gesehen, dass die englischen Bücher 6mm höher sind als die deutschen... das würde mich so verrückt machen, wenn die so minimal unterschiedlich hoch in meinem Regal stehen :totlach::pale:

  • Keine Sekunde verlänger ich mehr den Dienst für diese deppade Bank. :ergeben: Hätte am Freitag 5 Stunden arbeiten sollen und erst heute wieder 6,5, sonst frei. Am Freitag wurden's 10 und am Samstag und Sonntag insgesamt nochmal 17. Angemeldet bin ich eigentlich mit 30 Stunden. Und hätte mit Normaldienst schon 27 Stunden gemacht die letzte Woche. :pale: Für Freitag gibt's einen 15€ Essensgutschein und noch irgendwas. Den Gutschein hat jeder bekommen, der mindestens 5 Stunden (oder 6?) für diese Bank gearbeitet hat. Hab dann bei meiner Dienstschluss Mail (wir müssen im Home Office immer eine Mail schicken, wenn wir kommen und wenn wir gehen)

    Öhhmmmm...... arbeitest du zufällig für die Bank mit dem großen 'D' ? :-k

    Nein, ich arbeite eigentlich für gar keine Bank, sondern für ein Callcenter. Das wurde jetzt spontan von einer österreichischen Bank angeheuert, damit wir den Leuten ihre App erklären. :roll:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • @Chaotin

    Genauso hörte sich das auch an :)

    Kenn ich, arbeite selber in einem Call-Center für eine Bank. Vorher auch im technichen Bereich fürs Onlinebanking und alles was technisch dazu gehört, dann hab ich zum Bankbereich gewechselt.

    Gegensätze ziehen sich an - ich bin voller Gegensätze und komme somit auch mit (fast) allen gut aus :-,

    ****

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste."

    - Heinrich Heine -


    Bin dann mal :study:

  • @Chaotin

    Genauso hörte sich das auch an :)

    Kenn ich, arbeite selber in einem Call-Center für eine Bank. Vorher auch im technichen Bereich fürs Onlinebanking und alles was technisch dazu gehört, dann hab ich zum Bankbereich gewechselt.

    Ich mach eigentlich Termine für eine Heizungsfirma. Und am Wochenende/Abend haben wir noch eine Versicherung dabei. Wir waren jetzt im April aber Corona-bedingt auch in Kurzarbeit, weil erstaunlicherweise auch bei der Heizungsfirma viel weniger los war. Das hat sich aber wieder gelegt und grade mit dem neuen Projekt schieb ich jetzt sogar Überstunden. :roll: War ganz nett, ein paar Wochen nur so 8 Stunden zu arbeiten, aber hat ja nicht lange gehalten... Mit Mai sind wir wieder aus der Kurzarbeit raus.

    Was mich bei der Bank jetzt so frustriert hat, war einfach, dass ich immer und immer und immer und immer und immer wieder den exakt selben Text runtergespult hab, der eh nichts geholfen hat. :roll: Wenn bei der Heizungsfirma wer anruft, weil die Heizung nicht geht, mach ich ihm einen Termin aus, es kommt wer vorbei und behebt das Problem. Da hab ich das Gefühl, etwas getan zu haben. Bei der Versicherung ist das auch immer wieder mal frustrierend, wir haben da auch keinen Zugriff auf die Daten von denen, können also eigentlich nur Schadensfälle aufnehmen und einen Pannendienst oder so organisieren, aber keine Deckungsauskunft geben. Wir können auch z.B. nicht sagen, was bei der privaten Krankenversicherung alles dabei ist. Ganz toll, wenn die Leute am Freitag Abend anrufen und die Info bräuchten, weil sie grade ins Krankenhaus gekommen sind. 8-[ Aber auch da kann ich in wirklich dringenden Fällen Hilfe organisieren. Bei dieser deppaden Bank App, die sie vorm langen Wochenende kaputt gemacht haben, konnte ich gar nichts tun. :roll: Ich war selber nie Kundin bei denen, kenn die App also sowieso nur von Bildern. Meine Einschulung war ein Telefongespräch, das vielleicht 5 Minuten gedauert hat und immer wieder mal ein paar Nachfragen auf Whatsapp.

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Nun ist es soweit....in meinem Regal habe ich gerade ein Buch entdeckt, von dem ich überhaupt keine Ahnung habe, woher es kommt und seit wann es dort ist....8-[

    Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
    Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."


    Mein Angebot bei booklooker

  • Nun ist es soweit....in meinem Regal habe ich gerade ein Buch entdeckt, von dem ich überhaupt keine Ahnung habe, woher es kommt und seit wann es dort ist....8-[

    Bloß 1 :-k, ich entdecke immer wieder neue Bücher :totlach:

    Sub: 5409:twisted: (Start 2020: 5403)

    gelesen 2020: 46

    gelesen 2019: 90 / 1 abgebrochen / 36631 Seiten

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten


    :montag:

    :study: J.D. Robb - Tödliche Küsse

    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • in meinem Regal habe ich gerade ein Buch entdeckt, von dem ich überhaupt keine Ahnung habe, woher es kommt

    Sei froh, dass du es in deinem Regal entdeckt hast. Ich mache solche Entdeckungen bisweilen im Regal meiner Tochter und habe keine Ahnung, wie MEIN Buch dahin kommt. :(

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Marie So machen wir das in unserer Familie auch. Wir verleihen da Buch untereinander weiter und irgendwann taucht es dann wieder bei uns auf. Ein Buch von mir war mal monatelang unterwegs, wurde von drei Familienmitgliedern gelesen, was ich nicht wusste und irgendwann habe ich es bei meiner Mutter aus den Schrank gezogen. Und ich habe immer noch Bücher diverser Tanten daheim.


    Heute ist der Tag der Kissenpoesie, der Tag der Bilderrahmen, der Tag der amerikanischen Lehrer, Astronautentag, der Tag der Handhygiene, Hebammentag und Cartoonisten-Tag.

  • Guten Morgen ihr Lieben,


    heute gehe ich zum Friseur. Meine Friseurin rief letzte Woche an und hat mich gefragt, ob ich einen Termin möchte.

    Was für eine Frage. :totlach: Ich sehe aus, wie Zotti das Urvieh, ungefähr so: :arrow: :geek:


    Ansonsten habe ich jetzt nach 23 geshoppten Büchern erstmal meinen Kaufrausch beendet. :pale: (vorerst...vielleicht....mal schauen....)
    Ich habe gemerkt, dass ich eine Auswahl der versch. Genre brauche und nach jedem Buch entscheiden können möchte, in welchem Genre ich weiter machen möchte. Ob ich eine Reihe weiter lesen möchte, ein ganz anderes Genre als Zerstreuung brauche, nach einem heftigen Thema, oder ob ich in Liebe schwelgen möchte oder mir biografische Tatsachen ums Ohr hauen will oder gar in düstere Dystopien abtauchen möchte. Zu oft hatte ich Leseflaute, weil entweder keine Bücher da waren, oder ich keine Auswahl hatte, etc. Aber jetzt ist erstmal Abhilfe geschaffen....vorerst. :lechz: :loool:


    Gestern war dann Abschied von meiner Freundin. Und was wurde gespielt? Von Guten Mächten...:cry: Ich verbinde mit diesem wunderschönen Lied sehr viele traurige Abschiede/Beisetzungen von Menschen, die ich geliebt habe, so auch dieses Mal. Ich kann dann einfach keine Tränen zurück halten. Es geht einfach nicht. Diese Textzeilen sind so wunderschön...:cry: R.i.P. liebe Astrid Maus. :love:


    Die erste Prüfung ist überstanden.

    Yes - prima *abhaken* :thumleft:


    Donnerstag ist die nächste Prüfung, deswegen möchte ich nochmal das legendäre Büchertreffdaumendrückglück mit nach Berlin nehmen.

    Ich drück' Däumchen und Zehen. :pray:


    Inzwischen haben sich Handgelenk und Ellenbogen erholt.

    Das freut mich, ich wünschte, ich könnte das bei mir sagen.
    Ich bin im Monat 10 und habe vorigen Monat er die endgültige Diagnose bekommen, nach zwei Fehldiagnosen.
    Jetzt läuft die Röntgenreizbestrahlung endlich an und ist die Armbandage da.
    Ich hoffe sehr, dass ich bald schmerzfrei bin. Ich kann bald nicht mehr....


    Außerdem habe ich mir einen Monats-SuB zurecht gelegt.

    DAS habe ich viele Jahre versucht und bin immer wieder in Leseflauten gerutscht, bis ich gemerkt habe, dass ich nach jedem Buch stöbern muss, nach Lust und Genrelaune entscheiden muss, um mich nicht nach SUB-Zwang zu drängen und dann gar nicht zu lesen.

    Liebe Grüße von Tanni


    :montag: Ich lese gerade:

    Astrid Korten - Poppy


    2020 gelesen: 25

    Januar = 07 | Februar = 08 | März = 05 | April = 01

    Mai = 01 | Juni = 03

    2019 gelesen: 50

  • Hallo ihr Lieben!

    Viel gibt es bei mir nicht zu berichten. Nachdem mein Enkel gestern bis am Nachmittag noch bei mir war, war ich am Abend dann ziemlich erschöpft und bin um 9 Uhr ins Bett gegangen.

    Aber ich konnte in meinen beiden Büchern weiterlesen und denke, dass ich mindestens eines davon heute beenden werde.


    Lunara Ich drücke dir weiterhin die Daumen. Erstens, dass das Ergebnis gut ausfällt und zweitens für Donnerstag!

    Tiny Weasley Nevernight habe ich noch nicht gelesen, aber den ersten Teil von Illuminae. Ich hab ihn auf Englisch gelesen und gleichzeitig das Hörbuch angehört, das war genial! Aber auch ohne Hörbuch ist das Buch ein Erlebnis, weil es ganz anders ist als andere. Die Geschichte wird durch Fallakten, Chats usw erzählt. Ich kann es nur empfehlen.

  • Hach Leute, ich hatte heute seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder einen Lesetag! Ich hab stundenlang einfach nur gelesen und es war in höchstem Maße befriedigend. Weniger die Literatur per se, als das lang ersehnte Eintauchen in andere Welten :love::pray:

    :friends:Das freut mich für dich.


    Für mich hoffe ich am Wochenende darauf. Eigentlich wäre ein Ball gewesen, deswegen habe ich ab Donnerstag Urlaub :anstossen: Jetzt werde ich nur meine Wohnung einmal gründlich durchputzen (gefühlt wohne ich gerade bei den Olchis, aber das ist nur mein Empfinden, eigentlich ist es nur staubig und das ist in meiner Wohnung irgendwie immer der Fall, egal, wie oft ich putze) und Reifen wechseln lassen und dann nur lesen. Das Handy stelle ich auf lautlos. Ich mag meine Kunden und alles und auch, wenn wir alle momentan viel zu Hause sind, brauche ich einfach mal ein Wochenende nur für mich.

    Nun ist es soweit....in meinem Regal habe ich gerade ein Buch entdeckt, von dem ich überhaupt keine Ahnung habe, woher es kommt und seit wann es dort ist.... 8-[

    :lol: Schön, dass es nicht nur mir so geht :friends:

    DAS habe ich viele Jahre versucht und bin immer wieder in Leseflauten gerutscht, bis ich gemerkt habe, dass ich nach jedem Buch stöbern muss, nach Lust und Genrelaune entscheiden muss, um mich nicht nach SUB-Zwang zu drängen und dann gar nicht zu lesen.

    :friends: Das fürchte ich auch- vor allem, weil ich von der Arbeit ja immer neue schöne Bücher als Nachschub kriege :-, Mal sehen, wie es läuft.


    ICh bin kurz daheim und verbringe meine Mittagspause damit, meine Wohnung mit Ameisen-Ködern ausstatten. Irgendwie habe diese :-#:-#:-#- Viecher einen WEg in meine Wohnung gefunden. Ich kriege eine massive Krise, fühle mich unwohl und habe schon mit dem Gedanken gespielt, auszuziehen :-?

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • LaRelieuse

    Den Ameisen die Wohnung überlassen? Kommt ja gar nicht in Frage. :rambo:

    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx