Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Ich würde jetzt sagen, du sollst noch durchhalten, denn es wird noch besser, aber ich erinnere mich schmerzhaft an ein Buch, das ich in der Schule lesen musste, das ich absolut nicht ausstehen konnte und meine Freunde, die schon weiter waren sagten immer "Das wird bald viel spannender!" :| wurde es nicht, nicht für mich auf jeden Fall.

    Alles gut :friends: Ich halte noch durch und lese es auch zu Ende. Nun will ich es ja auch wissen :lol:

    „Äußere Krisen bedeuten die große Chance sich zu besinnen.“

    (Viktor Frankl)

  • Ha, wer sagts denn. Weißkohl habe ich heute gekauft. Den gibt es aber erst die nächsten Tage.


    Heute gab es was schnelles zu Essen, weil wir vormittags einkaufen waren. Ich wollte eigentlich heute Mittag bügeln. Aber es könnte durchaus sein, dass ich mich erst mal mit einem Buch aufs Sofa verziehe. Mal sehen.


    Das Buch von Ev Dallas habe ich ja ausgelesen. Es hat mir dann doch noch gut gefallen.

    Mit meinem neuen Buch brauche ich auch ein bissel, bis ich damit warm werde. Es kommen aber gleich am Anfang einige interessante Ideen zur Umsetzung. bin gespannt, wie es weiter geht und ob es mich fesseln kann.


    Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?




  • Ich würde jetzt sagen, du sollst noch durchhalten, denn es wird noch besser, aber ich erinnere mich schmerzhaft an ein Buch, das ich in der Schule lesen musste, das ich absolut nicht ausstehen konnte und meine Freunde, die schon weiter waren sagten immer "Das wird bald viel spannender!" :| wurde es nicht, nicht für mich auf jeden Fall.

    Alles gut :friends: Ich halte noch durch und lese es auch zu Ende. Nun will ich es ja auch wissen :lol:

    Dann bin ich gespannt, wie es sich für dich entwickelt und drücke die Daumen, dass es besser wird :thumleft:

  • Ich weiss nicht mal zu welcher Zeit und in welcher Welt die Handlung überhaupt stattfindet. Wahrscheinlich in einer fiktiven, dann da werden Kriege und Gebäude erwähnt, die gibt es ja gar nicht.

    Wenn es dir nicht gefällt, brich es ab. Das Leben ist zu kurz, um sich durch Bücher durchzuquälen, die einem nicht zusagen.:)


    Zu diesem speziellen Buch kann ich jetzt nichts sagen, aber Fantasy spielt oft in fiktiven Welten. Darauf muss man sich einlassen können, um diese Bücher zu genießen. Eine gut gestaltete Welt kann aber äüßerst faszinierend sein. Du kennst das ja auch aus Computerspielen.:)

    "Until something better than this world arrives, we'll lead rich fantasy lives" (Aus dem Lied "Rich Fantasy Lives" von Rob Balder)


    "A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

  • Eigentlich habe ich den Thread der Harry Potter-Fans gesucht, aber nicht gefunden, deshalb poste ich meinen Fund hier, weil ich weiss, dass findo hier mitliest und -schreibt. Findo, du sammelst ja Harry Potter-Bücher in allen Sprachen, und hier ist vielleicht einen, den du noch nicht hast, oder? Band 1 auf jiddisch

    Ist notiert. Danke dir. :winken: Ich musste erst mal nachlesen, was der Unterschied ist zum Hebräischem. Dachte bisher, das wäre ein und das selbe.

  • Ich musste erst mal nachlesen, was der Unterschied ist zum Hebräischem. Dachte bisher, das wäre ein und das selbe.

    Wenn es nicht mit hebräischen Buchstaben geschrieben ist sondern in unserer Schrift kannst du es als deutschsprachiger ohne weiteres verstehen und lesen, eigentlich gehört es ja in unserer Schrift geschrieben weil das Jiddische früher immer so geschrieben wurde.

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Ich weiss nicht mal zu welcher Zeit und in welcher Welt die Handlung überhaupt stattfindet. Wahrscheinlich in einer fiktiven, dann da werden Kriege und Gebäude erwähnt, die gibt es ja gar nicht.

    Wenn es dir nicht gefällt, brich es ab. Das Leben ist zu kurz, um sich durch Bücher durchzuquälen, die einem nicht zusagen.:)


    Zu diesem speziellen Buch kann ich jetzt nichts sagen, aber Fantasy spielt oft in fiktiven Welten. Darauf muss man sich einlassen können, um diese Bücher zu genießen. Eine gut gestaltete Welt kann aber äüßerst faszinierend sein. Du kennst das ja auch aus Computerspielen.:)

    Oh ja :D Ich bin sonst auch sehr schnell dabei mit abbrechen aber hier möchte ich es doch noch weiter und auch zu Ende lesen.

    „Äußere Krisen bedeuten die große Chance sich zu besinnen.“

    (Viktor Frankl)

  • Und damit hätten wir auch den Flop des Monats Februar, vermute ich mal. Eigentlich für die Buchmesse gelesen, da mich der Autor interessiert und dort lesen wird. Nach der Lektüre nehme ich aber davon Abstand. Der Autor wurde als Kind in einem kirchlichen Internat missbraucht und hat die Geschehnissebis heute nicht verarbeitet. Ein Versuch, vom Versuch der Verarbeitung zu erzählen, ist das. Er wird auch darin deutlich, dass es bis heute die Kirche nicht schafft, mit ihren Kommissionen und Ausschüssen nicht schafft, dazu beizutragen, eher hilft, zu verschleiern. Was mich aber extrem an der Lektüre stört, dass er einen Großteil des Verhaltens von Priestern und Lehrern, Mentoren, kleinredet, teilweise für sich entschuldigt. In sofern kann man diesen Versuch der Verarbeitung als gescheitert ansehen. Lektüre, bei einem die Galle hochkommt. Keine Ahnung, wie ich das rezensieren soll.

  • findo Danke für deine Einschätzung. Blöd nur, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann, ob ich es eingekauft habe oder nicht :uups:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Ich habe eben mein erstes Buch von Hans Fallada beendet - "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst" hat mir gut gefallen. Stilistisch durchaus etwas fordernd, da habe ich gut 50 Seiten gebraucht, um mich reinzufinden. Die Geschichte und die Figuren fand ich aber sehr spannend, und auch die juristischen und vor allem moralischen Fragen rund um Strafe, Sühne, Resozialisierung und unseren Umgang mit Strafgefangenen. Kein Wunder, dass den Nazis diese Literatur nicht gefallen hat.


    Als nächstes geht's wieder in eine weit, weit entfernte Galaxis - "Alliances" ist der zweite Teil der Thrawn-Trilogie (die jetzt Kanon ist). Ich habe eben kurz in den Prolog reingelinst, und was lese ich als ersten Satz? "I have sensed a disturbance in the Force." Direkt wieder in der richtigen Stimmung :love:

    :study: Robert Harris - Konklave

    :study: Hannah Arendt - Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen

    :musik:Jim Butcher - Bluthunger. Harry Dresden Band 6

    :pale:
    Start-SUB 2020: 215

    aktueller SUB: 216
    gelesene Bücher 2019: 18

    gelesene Bücher 2020: 9

  • findo Danke für deine Einschätzung. Blöd nur, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann, ob ich es eingekauft habe oder nicht :uups:

    Nutzt du das Bücherregal hier nicht? Wenn du es verlegt hast, um so besser. Du brauchst es wirklich nicht lesen. :)

  • findo: Ich meinte eher für den Laden :lol: Da bin ich ja für den Sachbucheinkauf zuständig und ich muss gestehen, dass ich deine Einschätzungen oft im Hinterkopf habe- da ich ja selber gar kein Sachbuch lese.

    Aber zugegebenermaßen lasse ich mein Regal hier auch gerade ganz schön schleifen... :pale:


    So, heute habe ich wieder weniger gelesen als ich wollte, aber dafür ist "Sündig wie Silber" (oh Mann, diese deutschen Titel :roll:, auf Englisch heißt das DIng schlicht "Mogul") wieder schön zu lesen. Ich mag es, wenn die Autoren noch wirklich recherchiert haben und es nicht nur um Bettgeschichten geht. In diesem Roman geht es wohl um den Chinese Exclusion Act, ein Gesetz, dass Chinesen im 19. Jahrhundert verboten hat, in die USA einzuwandern- was dazu führte, dass amerikanische Chinesen, die ihre Familien in China besucht haben, nicht wieder zurückdurften bzw. auch ihre Familien nicht nachholen durften. Grausam, so etwas :cry:

    Ich weiß, dass das Buch hier nur drei Sterne hat, die anderen Bände der Reihe aber ganz gut bewertet sind. Mal sehen, woran das liegt- bis jetzt sehe ich nämlich noch keinen großen Unterschied :-k


    Jessy1963 Du machst mir Angst mit der Meinung zum "Neunten Haus". Ich habe sowieso schon Muffe, dieses Buch zu lesen, weil die Autorin sich so weit von dem entfernt, was ich von ihr gewohnt bin. Und jetzt lese ich noch das, was du schreibst 8-[ Wahrscheinlich wird es noch eine Weile auf dem SuB vor sich hin reifen dürfen :-,

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • LaRelieuse

    Ach, probiere es doch. Wer weiss, vielleicht gefällt es Dir ja auch richtig gut. Ich bin da ja eher die Ausnahme wenn man sich die Bewertungen hier zu diesem Buch anschaut. :wink:


    Gestern hab ich keine Zeile gelesen, in gar keinem Buch. Nur ein wenig Hörbuch gehört. Da bin ich mit unten stehendem fast fertig. Das nenne ich mal fesselnd, so müssen Bücher sein :thumleft: Das werden wieder 5 Sterne.

    Wenn ich unterwegs bin und nicht so viel Zeit wie sonst habe, nutze ich diese wenige dann doch lieber zum zocken als zum lesen. Ich habe etliche neue und sehr interessante Games welche mich dann sehr viel mehr locken als die Bücher :lol:

    Heute bin ich auch wieder unterwegs, da wird mit lesen wieder nicht viel. Früher hab ich immer in der S-Bahn gelesen aber heute kann ich das irgendwie nicht mehr. Kann mich da nicht konzentrieren bei dem Lärm.

    „Äußere Krisen bedeuten die große Chance sich zu besinnen.“

    (Viktor Frankl)

  • Guten Morgen, liebe Mitsüchtige


    Heute ist doch ein wunderschöner Tag, um Bücher zu kaufen :-, Nein... ich muss später noch zum Augenarzt und habe das starke Bedürfnis, einen Abstecher in einen Laden mit gebrauchten Büchern zu machen. Zum Glück liegt der nicht auf meinem Weg, so dass ich nicht in Versuchung geführt werde :pale:



    oh Mann, diese deutschen Titel :roll:

    Die sind vor allem oft dann so nichtssagend gleich... bei einer meiner liebsten Krimi-Reihen (Dublin Murder Squad von Tana French) sind vor allem die ersten vier alle irgendwie gleich. Ich kann die beim besten Willen nicht auseinander halten...



    Meine Suche nach Kindeswohl von Ian McEwan hat auch ein (zumindest vorläufiges) Ende gefunden. Das Buch hatte mir ja ein Arbeitskollege empfohlen und auch mehrere BTler haben es mir wärmstens ans Herz gelegt. Eine Freundin hat das Buch und sie hat mir gesagt, ich könne es von ihr haben. Sie wohnt aber in Italien, weshalb es sowieso länger dauert, fährt bald noch in Urlaub, weshalb es nochmal länger dauert, und hat beschlossen, dass sie es selber noch(mal) Lesen will, bevor sie es an mich weitergibt. :lol: Sie hat es mir für April in Aussicht gestellt:cheers: Ich bin ja wirklich sehr gespannt. Mein Arbeitskollege fand es klasse, aber unsere Geschmäcker sind da auch etwas unterschiedlicher. Er greift auch gerne Mal zu einem Klassiker, wo ich lieber die Finger von lasse. Meine Freundin sagte, sie habe das Buch nicht so gut gefunden, obwohl ich es jetzt eher zu der Art von Bücher gezählt hätte, die sie mag. Also freue ich mich darauf, mir eine eigene Meinung bilden zu können.


    Gelesen habe ich gestern nur in meinem Nebenbuch. Ich habe immer gerne ein einfaches Kinderbuch oder wie jetzt ein Buch, das ich schon kenne, in der Hinterhand, damit ich auch etwas zu lesen habe, wenn ich nicht so richtig Lust und Zeit habe (klingt komisch, ist aber so :wink: ). Derzeit ist das Tintenherz. Das habe ich schon sicher zweimal gelesen und es hat relativ kurze Kapitel, da ist es egal, wenn ich es auch mal längere Zeit liegen lasse. ich finde immer sofort wieder rein.


    Euch allen noch einen schönen Tag!

  • Wie das Leseleben so spielt, muss ich meinen Leseplan spontan ändern - eine liebe Kollegin hat mir heute "Achtsam morden" von Karsten Dusse mitgebracht. Und da ich es ihr schnell wieder zurückgeben möchte, muss die weit entfernte Galaxis erstmal zurückstehen :wink:

    :study: Robert Harris - Konklave

    :study: Hannah Arendt - Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen

    :musik:Jim Butcher - Bluthunger. Harry Dresden Band 6

    :pale:
    Start-SUB 2020: 215

    aktueller SUB: 216
    gelesene Bücher 2019: 18

    gelesene Bücher 2020: 9

  • Guten Morgen, ihr Lieben. Heute ist der Ehrentag der Daumen, der Iss-Eis-zum-Frühstück-Tag und der Tag des Weintrinkens. Es ist der Tag der Batterie und der Tag der fliegenden Milchkuh. Es ist der Tag der Entdeckung des Pluto.


    Ab heute könnt ihr im Leipziger Buchmesse-Programm stöbern. Das ist meine Tagesaufgabe. Was ich schon habe und was ich noch sehen möchte, zu Papier zu bringen und einen ordentlichen Plan auszuarbeiten. Bisher sind das ja alles nur lose Notizen. Danach möchte ich mit meinem Roman über die zweite Südseereise von James Cook schmökern. Das ist ergiebiger als der Haslinger gestern.

  • Guten Morgen zusammen und hoffentlich einen schönen Start in den Tag! :flower:


    Endlich mal wieder Zeit zum Lesen haben ... und sich vor allem auch auf das geschriebene Wort konzentrieren zu können, das ist doch etwas feines!

    Die Zeit habe ich genutzt, um mich seit langem mal wieder meinen Thrillergelüsten zu widmen und endlich mit der Lincoln-Rhymes-Reihe von Jeffrey Deaver zu beginnen.


    Heute Nacht war zwar nicht allzu viel Schlaf angesagt, aber dafür konnte ich umso mehr Lesen. Knapp 20% habe ich jetzt immerhin schon lesen können und will unbedingt wissen wie es weiter geht. Vor allem finde ich die Charaktere auch echt interessant. Wirklich informiert hatte ich mich vorab nicht und bin deshalb von Standardermittlern ausgegangen ... aber das trifft hier ja absolut nicht zu.


    Glücklicherweise muss ich heute nicht vor die Tür. Bei dem stürmischen Wetter ist es aber auch viel schöner zuhause mit spannender Lektüre (wobei es mittlerweile schon wieder fast freundlich aussieht) :montag: Mal schauen, wie weit ich heute noch komme ...

  • Einen schönen guten Tag! Ich habe heute ein recht dickes Buch "Der Outsider" angefangen. Fast 800 Seiten,

    aber beim EBook zum Glück merkt man das ja nicht so. :thumleft:

    Ich wollte schon lange wieder mal was vom King lesen, und nun ist es so weit. Bin auch sehr gut vorangekommen. Das Buch lässt sich gut lesen, aber bis jetzt sieht es nach einem Thriller aus, mit Mord und Ermittlung... Da bin ich gespannt, ob noch was kingmäßiges später kommt. O:-)Der Beurteilungen nach, sollte es. Auf jeden Fall bleibt es spannend. :lechz:


    Das andere Buch "Miss Gladys und ihr Astronaut" entwickelt sich auch sehr gut. Ist eine warmherzige, harmlose, leichte Geschichte, die sehr liebevoll erzählt worden ist. Gefällt mir recht gut.

    2020: Bücher: 37/Seiten: 16 594
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Miller, Madeline - Ich bin Circe

    Poznanski, Ursula - Erebos 2

  • Ich habe heute ein recht dickes Buch "Der Outsider" angefangen. Fast 800 Seiten,

    Das habe ich auch auf meinem Sub. Bin schon gespannt, was du berichtest!


    Ich glaube, heute werde ich nicht mehr viel machen. Bin ziemlich müde und ich will endlich die Priory und den Report der Magd beenden. Es warten schon wieder genug andere Bücher auf mich ;)