Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • So da ich nun mittlerweile die 2. Whats App von Kollegen bekommen habe, haben wir gerade einen 1o min Familienausflug zur Post unter kommen :totlach: war ja am Samstag nicht da und somit habe ich mir jetzt das Diensthandy geholt, falls es morgen früh irgendwelche Nachrichten von der Leitung auf Grund des Wetters gibt.

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • Lunara  :friends::friends::friends:

    Du weißt, dass du bei deiner Lektüre in deinem Element bist, wenn du dich schon am Morgen auf deine Lesezeit am Abend freust.

    Eigentlich freue ich mich immer auf Lesezeit :-k:lol:

    Hach, ist das nicht herrlich?! Nach 20 Jahren 470 km zwischen uns sind es nun nur wenige Straßen fußläufig und man kann sich sehen, wann man es möchte.

    Oh, das gönne ich dir von Herzen. Wir waren dieses Wochenende nach einem Workshop auch zu einer Stippvisite bei meinen Eltern (meiner Mutter geht es gut, nur dass ihre Fallhand nicht so will, wie sie möchte, nervt sie unheimlich 8-[). Und es war wie immer viel zu kurz. Durch den Sturm hatte man auch irgendwie Hummeln im Hintern und wir sind früher gefahren als geplant. Aber bevor dann irgendwas auf der Fahrt passiert oder die Autobahnen gesperrt werden, machte das leider mehr Sinn. Jetzt sehe ich sie wohl erst im Mai wieder :cry:

    In-der-Badewanne-lesen-Tag.

    Die Badewanne ist das einzige, was ich aus meiner alten Wohnung in Hannover vermisse :(


    So, wir haben das nächste Tanzwochenende hinter uns :drunken: Dieses Mal war es sehr nett und nicht gar soooo anstrengend, auch wenn die Anleiterin sich einen Wolf erklärt hat für Dinge, die mein Freund in drei Wörter zusammen fassen kann und alle wissen, was sie zu tun haben :roll: Das war dann manchmal anstrengender als die Tänze selbst.


    Morgen war ich so klug, mir einen freien Tag einzutragen. Zum einen, weil ich wirklich, wirklich mal eine Pause brauche und auch wegen des Sturms bin ich nicht böse drum. Hier rappeln die Rollläden schon ganz ordentlich und auf der Autobahn sind uns einige Äste entgegen gekommen 8-[

    Morgen werde ich dann ein wenig Haushalt machen, bei einem Veranstalter anfragen, ob wir für einen Mittelaltermarkt gebucht werden und ansonsten viel, viel lesen. Ich bin auf Entzug :colors: und ich mag wissen wie es in "Rau wie Eisen weitergeht" und natürlich auch in "Hoch hinaus". Morgen Abend fällt auch der Chor aus- das heißt, ich brauche einen Tag lang nicht auf die Uhr gucken, weil ich wieder irgendwo hin muss :cheers: Aber wie jede Medaille hat auch das zwei Seiten: durch den Chor-Ausfall sind wir nur minimalst auf das kommende Konzert am Sonntag vorbereitet und ich sehe wahrscheinlich meinen Freund nicht :( Naja, vielleicht lässt sich ja noch ein Kaffeetrinken arrangieren oder so. Und auch wenn ich ihn vermisse: die nächsten drei Wochenenden sind so gut wie frei- und wenn was ist, muss ich nicht irgendwo hinfahren. Das wird herrlich. Und auf der Arbeit wird es jetzt auch ruhiger. So langsam wird es. Muss es auch- meine Haut kriegt schon wieder die Krise :|


    Deswegen knautsche ich mich jetzt auf's Sofa. Euch allen einen entspannten Abend und kommt gut durch den Sturm! findo Dir wünsche ich für morgen gute Nerven! :friends:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Deshalb passt auf euch auf und seht zu, dass ihr den Sturm möglichst unbeschadet übersteht.

    Du aber auch und hoffentlich bleibt dein Auto dieses Mal heile. :)

    Ich höre jetzt schon die Anrufe

    Oje, morgen will ich sicher nicht mit Dir tauschen 8-[

    Durch den Sturm hatte man auch irgendwie Hummeln im Hintern und wir sind früher gefahren als geplant. Aber bevor dann irgendwas auf der Fahrt passiert oder die Autobahnen gesperrt werden, machte das leider mehr Sinn.

    Das war bestimmt eine kluge Entscheidung von Euch :friends: Die eigene Sicherheit geht vor bei solchen Wetterlagen.


    Hier legt der Wind auch ganz gut zu, der Höhepunkt soll aber erst morgen kommen. Eine meiner Kolleginnen bleibt zu Hause, da die Schulen im Landkreis geschlossen bleiben. Die andere überlegt noch, aber ich hab ihr gesagt, im Zweifel solle sie lieber zu Hause bleiben. Durch Wald zu fahren macht bei dem Wetter nicht wirklich Freude [-(

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Chloe Benjamin - Die Unsterblichen

    :study: Ocean Vuong - Auf Erden sind wir kurz grandios


  • Am Montag mussten ich meine Fellnase einschläfern lassen. Auch wenn sie schon eine 16-jährige Hundeoma war und ein schönes Leben hatte ...es ist irgendwie doch immer zu früh. Mir kommen immer noch die Tränen, wenn ich an sie denke.... .

    :friends::friends::friends:


    Diesen Sonntag ist sturmwichteln. Alles was man nicht mehr braucht vor die Tür stellen und schauen wer es bekommt. :loool:

    :totlach: Allerdings, wenn das alle beherzigen, 8-[ wer weiß was da für Grausligkeiten eventuell in meiner Loggia landen. :shock:


    Danke, Bücherjägerin , dass Du das Buch hier gepostet hast :thumleft:

    Immer wieder gerne. Freut mich, daß Dir das Buch gefällt. :D


    EIn Buch, das wirklich was für mich sein könnte, vielen Dank für den Tipp!

    Ich fand es wirklich sehr interessant. Wenn das zivile Netzwerk woanders genauso gut geknüpft war, wäre der Umsturz bei erfolgreichem Attentat wohl wirklich gelungen.

    Ich wünsche Euch allen ein unbeschadetes Überstehen dieser Nacht und des morgigen Tages. findo wünsche ich gute Nerven, denn es wird wieder Leute geben, denen das Verständnis dafür fehlt, daß ausgerechnet ihr Flug wegen so ein paar popeliger Orkanböen storniert wurde. Vor allem werden viele wieder aus allen Wolken fallen: "Sturmwarnung ??? Davon habe ich ja gar nichts mitbekommen !" #-o

    :study: Chris Wickham: Das Mittelalter

    :study: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Nach 20 Jahren 470 km zwischen uns sind es nun nur wenige Straßen fußläufig und man kann sich sehen, wann man es möchte. :love:

    Das steht mir noch bevor und ich weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll. :pale: Bei mir ist es auch ca. die gleiche Distanz, aber nur so 6 oder 7 Jahre. Meine Mum will dann nächstes Jahr auch nach Wien ziehen. Das wird dann sehr seltsam, das hatte ich noch nie. Bin noch nie in der Nähe von daheim ausgezogen. :lol: Ich bin gespannt, wie dann unsere Verhältnis wird, wir streiten sonst schon öfter mal, wenn wir zu viel Zeit miteinander verbringen. 8-[

    Ich höre jetzt schon die Anrufe: "Mein Flug ist ausgefallen. Was werden Sie dagegen tun? Ich will, dass mein Flieger fliegt."

    Solche hatte ich heute 3. Allerdings die abgeschwächte Form, weil ich "bei der Versicherung arbeite" (im Grunde betreuen wir am Abend und am Wochenende nur die Hotline und haben null Plan von nix :lol: ). 2 mal London, einmal Göteborg. Die Dame in Göteborg hat noch eine Weltreise vor sich. Erst mit dem Bus nach Stockholm, von dort aus per Flugzeug nach Budapest und weiter wieder mit dem Bus nach Wien. Und gewohnt hat sie in einem der westlichen Bundesländer. 8-[ Aber ich muss da nur den Fall aufnehmen, damit das innerhalb von der Frist ist (die ich aber nicht kenne :lol:).

    Da hatten wir aber gestern zwei gruselige Fälle, die man keinem wünscht. 8-[ Der erste war in irgendeinem asiatischen Land, mit Verdacht auf Denge Fieber. :shock: Und der zweite war in Thailand und hatte einen Schlaganfall. :-? Braucht auch kein Mensch...


    @topic: Gelesen hab ich heute nicht viel. Mal schauen, was das Wetter die kommenden Tage bringt, morgen muss ich erst mal Wäsche waschen, übermorgen würd ich dann eigentlich gern in den Tiergarten gehen. Da gibt's coole neue Echsen. :lechz: Mein Buch haut mich nicht so wirklich um... Mal schauen, was da noch wird, bin noch nicht sehr weit. Aber das Buch lag jetzt 5 Jahre bei mir rum, da muss es doch was taugen! :(

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Lunara ich drücke dich ganz fest :friends:. Mir fehlt unsere Dalia nach fast drei Monaten immer noch sehr.


    Valrike ich verstehe deine Tochter gut, dass sie noch wenig Plan hat für ihre Zukunft und in welche Berufe sie schnuppern möchte. Sie ist ja noch ziemlich jung. Mein Jüngster musste in der 9. Klasse Praktikum machen und hätte am liebsten bei REWE ausgepackt, damit er keinen weiten Weg hat. :wuetend: Ich habe ihn dann auch zu mir in die Firma mitgenommen zur Software-Entwicklung, da hat ein Kollege ihn intensiv betreut. Aber das war gar nichts für ihn. Und plötzlich in der 11. Klasse hat es Klick gemacht und nun will er Physiotherapeut werden.


    Gestern durfte ich mir wieder ein neues Buch aussuchen und das fällt mir immer sehr schwer. Ich sehe eines im Regal, dann das nächste und wenn ich mich für eines entschieden habe, möchte ich doch lieber ein anderes lesen. Jetzt bin ich durch meine Regale und habe mir mehrere Bücher ausgesucht, auf die ich Lust habe und das ist nun mein Mini-SUB für die nächsten Wochen. :applause:Eine schöne Mischung aus Krimi, Roman und Thriller. Dieses ist nun als erstes dran. Nach 30 Seiten bin ich noch nicht so begeistert, mal sehen, wie es wird.

    2020 gelesen: 7 Bücher / 3378 Seiten


    :study: Dark Places - Gillian Flynn

  • Ich bedaure es heute noch, dass mir mein Vater es geschafft hat, auszureden, Geschichte oder Geografie zu studieren. Hätte ich gerne gemacht. Mein Vater wollte, dass ich irgendetwas Ingenieurmäßiges mache oder zumindest irgendetwas auf den Bau. Meine Mutter wollte, dass ich das mache, was mich glücklich macht. Über Umwege (erst ein Semester Elektrotechni, dann zwei Semester Jura) bin ich zu meiner Ausbildung im Tourismus gekommen (also doch etwas mit Geografie) und mache das bis heute.


    Heute ist der Tag der doofen Nuss, der Säubere-deinen-Computer-Tag, der Tag des Feuerlöschers und Regenschirm-Tag.

    Kommt gut durch den Sturm. Hier sind es nur ein paar Regentropfen. Das meiste ist wohl über Nacht passiert.


    Gelesen wird weiter "Herkunft" von Stanisic.

  • Heute ist der Tag der doofen Nuss

    Da haben aber heute sehr viele Leute ihren Ehrentag :loool:


    Hier sind es nur ein paar Regentropfen. Das meiste ist wohl über Nacht passiert.

    Also hier bei mir im Nordosten von Berlin wedelt es noch immer ganz schön heftig. Die Nacht war ich ständig wach durch das Heulen des Windes und die Fenster haben geknackt. :geek: Da auf der S-Bahn wohl auch Einiges nicht rund läuft, sage ich heute meine Termine ab. Hab auch tierische Kopfschmerzen, liegt vielleicht an diesem Wetter, keine Ahnung. :| Blöder und schon nerviger Tag heute irgendwie.

    „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“

    (George Orwell in "Farm der Tiere")



  • Hier ist auch das Meiste in der Nacht passiert - und das habe ich nicht mitgekriegt. Es ist wohl auch nicht so schlimm geworden, wie es angekündigt war (Indiz: meine Wellis, die bei Sturm Angst kriegen, saßen heute morgen da, wo sie auch gestern Abend gesessen haben). Trotzdem habe ich mir heute Urlaub genommen, die Züge fahren nicht ganz so, wie ich das will: Die ICEs gar nicht, und bei der Alternative, der Regionalbahn und dem Metronom, steht zwar, dass sie fahren - aber ich trau dem nicht 8-[.


    Ich bleibe schön zu Hause und lese :study:. Maja Lunde wartet mit dem 3. Teil des Klimaquartetts schon etwas länger auf mich, damit fange ich mal an.


    Und heute Abend geht's ins Fitnessstudio. Mein Arbeitgeber hat mit einem überregionalen Verband einen Vertrag abgeschlossen, durch den wir in sehr vielen Studios kostenlos trainieren können. Und viele Schwimmbäder sind auch angeschlossen. Ich habe ein Studio in 5 Min. Entfernung, da habe ich mich am Freitag angemeldet, und heute Abend geht's los 8).

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • Hier sind es nur ein paar Regentropfen. Das meiste ist wohl über Nacht passiert.


    Also hier bei mir im Nordosten von Berlin wedelt es noch immer ganz schön heftig.


    Hier ist auch das Meiste in der Nacht passiert

    Bei uns kommt es gerade an, im Moment regnet es aber am Nachmittag soll auch der Sturm kommen.


    Im Winter liebe ich es, in der heißen Badewanne zu liegen und zu lesen

    Das ist etwas was ich gar nicht kann, da sind die Hände kalt und ständig hab ich Angst das Buch fällt ins Wasser, bin ohnehin keine lange Badewannenliegerin nur wenn ich krank bin sonst schnelles duschen. :wink:

    :study: Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

  • Mein Arbeitgeber hat mit einem überregionalen Verband einen Vertrag abgeschlossen

    Tolle Idee von deinem Arbeitgeber. Dir viel Spaß beim Training!


    Bei uns stürmt es nicht übel und regnen tut es auch. Schule ist im ganzen Kreis ausgefallen. Zum Glück hat meine Tochter frei heute. Besser unsere Krabbe hält Abstand zu mir. Ein Freund ist auch bei ihr. Seine Mutter muss arbeiten. Ist nicht einfach, wenn plötzlich keine Schule ist.


    Ich lese gerade en 2ten Band der Zack Herry - Reihe. Gefällt mir eigentlich ganz gut. Besser wie der erste Teil. Nur warum müssen zur Zeit alle Ermittler solche privaten Probleme haben? Nicht wie normale Menschen, nein das dreifache davon. Hier ist es Drogensucht, Medikamentenabhängigkeit und Trauma plus schwere Kindheit. Meistens sind die Leute geschieden oder haben eine schwierige Ehe, trinken mehr wie ihnen gut tut, haben Depressionen und was sonst noch alles.

    Stört euch das als auch so? Als wenn sie ohne Probleme und Sorgen nicht auch gute Polizisten, Kommissare oder Helden sein könnten.


    Es ist ein ewiger Zwiespalt: arbeitet man am Abbau des SuB oder am Abbau der WL?




  • Traute

    Das habe ich auch schon ganz oft gedacht. Warum sind Ermittler immer so extrem vorbelastet? Meist ist die ganze Familie umgekommen oder andere Tragödien sind passiert. Oder Traumata in der Kindheit wurden erlebt. Ich finde das ist oftmals einfach too much. Weiss auch nicht was das soll bzw. was genau man damit bezweckt. EIn Mensch als Ermittler mit einem ganz normalen Leben wäre mir lieber.

    „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“

    (George Orwell in "Farm der Tiere")



  • Draußen stürmt es und heute früh habe ich mehr als einmal zu den Baumkronen geschaut. Kommt da nicht was runter? Kam es nicht und so ist der erste Teil meiner Arbeit geschafft. Der zweite folgt noch. In der Pause weiter Sasa Stanisic gelesen. Immer noch ungewöhnlich der Stil, aber nicht so schwer, wie ich befürchtet hatte. Bin jetzt auf Seite 158.

  • Hallihallo :winken:


    Ich hoffe, ihr habt den Sturm bisher alle soweit gut überstanden. Hier war es zum Glück nicht so schlimm wie befürchtet. Hoffentlich kommt da auch nicht mehr all zu viel...


    Heute Morgen habe ich noch Die Gilde des Todes - Teil drei der Midkemia Saga fertig gelesen. Es hat mir dann irgendwie doch seht gut gefallen. Vielleicht auch weil ich gegen Schluss mehr drin war. Auf jeden Fall wird der vierte Teil direkt auf meine Wunschliste wandern.

    Jetzt habe ich mit "Silver Linings" angefangen. Eigentlich nicht so sehr mein Genre, aber ich habe den Film gesehen und sehr gemocht, weshalb das Buch bei mir einziehen durfte, als es mir als ME über den Weg gelaufen ist. Es liest sich auf jeden Fall schon mal gut an.


    Euch allen noch einen möglichst ruhigen Abend!

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch


  • Eine Feindin hat sie auch schon - eine der Ziegen, die dort wie (fast) alle Tiere frei auf dem Gelände herumstreifen darf, donnert gerne mit ihrem Kopf und ihren Hufen an die Tür von Töchterchens Hütte und zwar vorzugsweise zu nachtschlafender Zeit und versucht unsere Große auch tagsüber gerne zu erschrecken, so dass diese nur noch mit einer Wassersprühflasche bewaffnet an die Tür geht..... :lol::lol::lol:

    :totlach::totlach::totlach: du erzählst das so schön bildhaft, dass ich mir das so real vorstellen kann

    Es gefällt ihr wirklich sehr gut, die Arbeit mit den Tieren macht ihr Spaß (selbst das Ausmisten des Schweinegeländes ist scheinbar kein Problem... ich wünschte, das ginge ihr mit ihrem Zimmer auch so... :wink:

    naja, ihr Zimmer wird ja wohl nie wie ein Schweinegelände ausgesehen haben :loool:

    das eine ist körperliche Arbeit und Zimmer sind irgendwie so Verstau-Probleme...

    KRAWUMM!!! (= Stein, der mir vom Herzne fiel..... :D )

    das freut mich so für dich :tanzen::friends:

    Mein Enkel hat es zuletzt bei der Babypuppe auf die Windel gestrichen damit die mal voll ist. :-,

    :totlach::totlach::totlach:

    und einen Selbstmordversuch begangen. Es ist jetzt schwerverletzt. Okay, okay. Ich habe es fallen lassen.

    ich würde sagen, das war von dir mindestens eine Beihilfe zum Selbstmord ...findest nicht :loool::-,

    Ich hab jetzt ca 40 Seiten in meinem aktuellen Buch gelesen. Das wird wohl nix mit Hirn entspannen. Da gibt's auch wieder ein Glossar. :roll: Und nicht einmal eins, das man als gebürtige Österreicherin und in Wien Lebende ignorieren kann. #-o Die ersten Kapitel, die im 1. Bezirk gespielt haben, waren mir noch sehr vertraut, da hab ich immerhin insgesamt fast 2 Jahre lang gearbeitet. Aber es gibt immer wieder so historische Begriffe oder Fakten, die einer Erklärung brauchen... Naja, mal schauen, wie's wird. Jetzt sind wir erst mal auf dem Weg zum Mond, auf dem die Preußen herrschen.

    mir hat das Buch damals sehr gut gefallen, aber das mit dem Glossar zu dem man ständig hinblättern musste, da die Erklärungen wirklich sehr informativ waren, hat mich ebenfalls massiv genervt....

    Das ist etwas was ich gar nicht kann, da sind die Hände kalt und ständig hab ich Angst das Buch fällt ins Wasser, bin ohnehin keine lange Badewannenliegerin nur wenn ich krank bin sonst schnelles duschen.

    habe jetzt nur mehr eine große Dusche, aber zu Zeiten der Badewanne, als ich mit meinem Ex noch am Land wohnte, hat er mir so ein Brett mit schiefer Auflagefläche für das Bad gemacht. Die Auflagefläche fürs Buch und neben der Wanne ein kleines Tischchen mit einem kühlen Getränk....

    Seufz …..

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Ich hüpfe hier nur mal schnell durch, bevor ich mich wieder auf meinem Sofa einkuschele. Heute bin ich tatsächlich icht vor die Tür gegangen. Ich hätte zwar einkaufen können, aber es fehlte nichts, was dringend gewesen wäre und so erledige ich das dann mal abends nach der Arbeit.

    Und so hatte ich heute vor allem Zeit für meinen Haushalt und konnte da mal Grund reinbringen und dann habe ich es mir gemütlich gemacht. Gelesen habe ich nicht so viel, dafür aber mal wieder ein komplexeres Stricktuch angefangen. Diese Art Denken hat meinem Kopf irgendwie auch gefehlt. Ich hatte es gestern Abend beim Fernsehen schon probiert, aber das war dann doch zu viel.

    Gleich kommt noch mein Freund vorbei, er braucht Hilfe beim Basteln irgendwelcher Püppchen für einen Judo-Parcours :D Danach werde ich mal schauen, ob ich weiter stricke oder doch mal ein paar Seiten lesen :uups:


    Euch einen schönen Abend und kommt weiterhin gut durch dieses usselige Wetter :friends:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Huhu!

    Heute Vormittag waren wir in Klein-Haugsdorf. Am Hinweg schönstes Sonnenwetter, am Rückweg hat es geschüttet und gestürmt, da ist selbst mein Mann relativ langsam gefahren. Auf Facebook geht gerade ein Video aus Oberösterreich um, wo der Sturm die Bäume umknickt als wären sie Streichhölzer!

    Leider ging es mir heute nicht so gut. Ich hab mich vertan und hab gestern in der Früh festgestellt, dass ich kein Antidepressivum mehr habe. Heute früh war auch keine Zeit, das zu holen. Uff, ab Mittag habe ich das aber ordentlich gemerkt. ... aber ist ja schon besser. Noch vor einem Jahr hätte ich es schon gestern Nachmittag gemerkt. Um 14 Uhr waren wir zu Hause und davor noch in der Apotheke und ich habe es dann gleich genommen. Aber es geht mir noch nicht wirklich besser. Ich hoffe nur, dass bis morgen wieder alles halbwegs normal ist, weil ich ja unser Enkerl zu uns abhole.

    Lesetechnisch lief daher heute auch noch nichts. Ich kann mich einfach nicht aufraffen, ein Buch in die Hand zu nehmen. Hab irgendwie das Gefühl, dass es mir zu anstrengend ist. ... Vielleicht gibt sich das ja noch, zum PC habe ich es jetzt ja immerhin schon geschafft. ... Jetzt weiß ich wieder, wie es mir bis vor ein paar Monaten fast täglich gegangen ist :pale: