Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • noch ein bisschen geschwollen, das merke ich beim gehen, aber nichts Ernstes.

    Da hast Du aber Glück gehabt:friends:

    Als hätte ich ein hässliches kleines Ziegenbärtchen

    aber lieber nicht rasieren, das macht es nur schlimmer :loool:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Irmgard Keun - Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften


  • noch ein bisschen geschwollen, das merke ich beim gehen, aber nichts Ernstes.

    Da hast Du aber Glück gehabt:friends:

    Als hätte ich ein hässliches kleines Ziegenbärtchen

    aber lieber nicht rasieren, das macht es nur schlimmer :loool:

    Ja, ich hatte wirklich wahnsinniges Glück (in meinem selbstverschuldeten Unglück)


    Ne, rasieren nicht, aber es reizt mich schon langsam zum dran rumknibbeln :twisted:O:-)

  • Oh ja - allerdings! Bei mir manifestiert sich leider immer mehr der Eindruck, dass das gerne "vergessen" wird. Allerdings finde ich auch krass, was Du schreibst, dass Firmen einfach ungefragt neue Päckchen schicken, wenn etwas nicht (mehr) bestellt wurde. Auch frech. Natürlich bist Du trotzdem der völlig falsche Adressat für den Unmut der Empfänger :friends:

    Glaub mir es gibt wirklich mindestens 2 Firmen die da auf an Hieb mir einfallen, die so was immer wieder durch ziehen. #-o

    Na ja, ich denke wer mit Kunden zu tun hat wird sein ganzen Berufsleben damit zu tun haben. Das wesentliche ist das man dann selber den richtigen Ton trifft bzw. nicht alles an sich heran lässt. Am Anfang im Leben sicher nicht einfach, das merke ich gerade bei kleinglöckchen, aber auch sie wird es noch lernen.

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • Heute ist der Tag der Eheringe, der Tag des Karottenkuchens und wenn ihr den erbrochen habt, begeht den Tag der Ärztinnen, warum eigentlich nicht der Ärzte allgemein? Es ist der Tag, an dem die Musik starb. Also, ein schöner ruhiger.


    Guten Morgen, habt einen schönen Start in die neue Woche. Lest was schönes.

  • Es ist der Tag, an dem die Musik starb.

    Also wo ist der Apfelkuchen? :mrgreen: Gibts denn dann zum Karottenkuchen dazu?:mrgreen:

    :study: Der Thron der Finsternis (Dämonenzyklus 4) - Peter V. Brett

    :study: Dragon Ninjas: Der Drache der Berge - Michael Petrowitz

    :montag: Bücherkrieg (Bibliothek der flüsternden Schatten (3) - Akram El-Bahay

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard


  • Da kann man noch gut durch die Gartenzäune hindurch sehen :-,

    :batman:8)


    Heute ist der Tag der Eheringe

    Ui, das passt, wir hatten am Samstag gerade überlegt uns mal neue machen zu lassen :)



    Ich hab in unten stehendem Buch gestern mal reingelesen weil alle so begeistert sind hier. Hab erst 50 Seiten aber vom Hocker haut mich das bisher noch nicht.

    Aber ein wenig lese ich noch weiter.

    „Äußere Krisen bedeuten die große Chance sich zu besinnen.“

    (Viktor Frankl)

  • Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit dem Buch und hoffe, dass es Dir auch so gut gefällt wie mir! :D

    Vielen lieben Dank Rouge.:friends: Ich habe die Hälfte gelesen, und es ist definitiv mein Buch:bounce: Gefällt mir sehr gut

    2020: Bücher: 37/Seiten: 16 594
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Miller, Madeline - Ich bin Circe

    Poznanski, Ursula - Erebos 2

  • Und der heutige 02.02.2020 ist ein palindromischer Tag, weil man das Datum so schön spiegeln kann. :) Das gibt es nur selten! Das wär ein schickes Hochzeitsdatum, oder ein schöner Geburtstag!

    Mein Jüngster ist am 20.02.2002 geboren, wird am 20.02.2020 seinen 18. feiern und am 20.02.2022 seinen 20. Geburtstag. :applause: Lauter schöne Schnapszahlen.

    2020 gelesen: 17 Bücher / 7153 Seiten


    :study: Finstermoos: Im Angesicht der Toten - Janet Clark

    :study: Vernichtende Begierden - Mark Franley

    :study: Je größer der Dachschaden, desto besser der Ausblick - Alexandra Potter

  • begeht den Tag der Ärztinnen, warum eigentlich nicht der Ärzte allgemein

    Vielleicht weil es Frauen ungleich schwerer hatten, zu Ärztinnen zu werden - alleine überhaupt zum Studium zugelassen zu werden. Spannenderweise gab es in der Antike bereits Ärztinnen, habe ich in der Medicus-Ausstellung in Speyer gelernt.

    der Tag, an dem die Musik starb

    Hoffentlich niemals. Ohne Musik ginge ich elendig ein.


    Hallo zusammen :huhu:


    Euch allen zunächst einmal einen guten Start in die Woche - ich hoffe, bei euch ist das Wetter besser als hier im Südwesten, hier herrscht Dauerregen. Und es ist immer noch viel zu mild. Aber morgen soll es ja immerhin schon ein bisschen kühler werden - passend dazu werde ich den Abend draußen verbringen, denn ich begleite meinen Herzensverein im DFB-Pokal und trotz eher durchwachsenen Ergebnissen in den letzten Tagen freue ich mich sehr drauf. Für mich ist so ein Stadionbesuch auch immer ein bisschen Therapie. Ich schreie, ich tobe, ich singe und schimpfe (Letzteres morgen hoffentlich eher weniger) und mein Kopf ist danach so wunderbar leer.


    Heute steht außer Arbeit nichts an, also komme ich hoffentlich ein bisschen zum Lesen. In "Zeit der Mörder" bin ich auf S.318, also mittendrin in der Mörderjagd, und es wird nicht angenehmer - weder mit dem Mörder und seinen entsetzlichen Taten, noch mit den Figuren, die alle keine großen Herzensbrecher sind. Aber ich mag ja ambivalente Figuren :lol:


    Einen schönen Montag euch allen :winken:

    :study: Robert Harris - Konklave

    :study: Hannah Arendt - Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen

    :musik:Jim Butcher - Bluthunger. Harry Dresden Band 6

    :pale:
    Start-SUB 2020: 215

    aktueller SUB: 215
    gelesene Bücher 2019: 18

    gelesene Bücher 2020: 9

  • Und der heutige 02.02.2020 ist ein palindromischer Tag, weil man das Datum so schön spiegeln kann. :) Das gibt es nur selten! Das wär ein schickes Hochzeitsdatum, oder ein schöner Geburtstag!

    Mein Jüngster ist am 20.02.2002 geboren, wird am 20.02.2020 seinen 18. feiern und am 20.02.2022 seinen 20. Geburtstag. :applause: Lauter schöne Schnapszahlen.

    Cool! 8)


    Habe gerade den Kontolltermin beim Zahnarzt hinter mich gebracht. *puh - Stirn abwisch*


    Jetzt noch bis frühen Nachmittag arbeiten, dann kann ich mir wieder meinen Thriller vornehmen.


    Guten Start in die Woche, wünsche ich Euch! :winken:

  • Euch allen einen guten Start in die Woche! :winken:

    Ich habe heute schon viel lesen können, da schon sehr lange auf. O:-) Auch einiges erledigt, aber das ist langweilig. Lesen ist viel spannender. :lechz:Vor allem, wo mir das Buch "Der Wintersoldat" so gut gefällt. Harter Tobak aber ich mag es emotional mit dabei zu sein.:thumleft:


    hier herrscht Dauerregen.

    hier ebenfalls. Seit ich auf bin, und das ist lange her... hat es noch keine Pause gegeben, es regnet und regnet. :-, Gerade eben habe ich gedacht, ich habe eine Schneeflocke im Regen gesehen, aber nein... da war nichts...:(

    Habe gerade den Kontolltermin beim Zahnarzt hinter mich gebracht. *puh - Stirn abwisch*

    dann wünsche ich dir für morgen eine gute "Therapie" Stunde - schrei dich frei :thumleft:

    2020: Bücher: 37/Seiten: 16 594
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Miller, Madeline - Ich bin Circe

    Poznanski, Ursula - Erebos 2

  • Hallo ihr Lieben!

    Bei uns regnet es auch und soll auch weiter regnen. In den nächsten Tagen soll es auch wieder abkühlen, am Samstag hatten wir hier in Wien 19°!


    Gestern bin ich nicht einmal zum Laptop gekommen. Am Vormittag hatten wir Besuch, am Nachmittag sind mir die Augen zugefallen und ich habe 3 Stunden geschlafen und dann kam meine Große vorbei, vor allem die Katzen besuchen. Also bin ich wieder nicht viel zum Lesen gekommen. Mit Ach und Krach habe ich die 77 Seiten unseres ersten Leseabschnitts von der Priory of the orange Tree gelesen. Am Abend haben meine Mittlere und ich uns darüber unterhalten und jetzt sind die nächsten 90 Seiten dran.


    In nächster Zeit wird mir sicher nicht langweilig. Es gibt so viele tolle Bücher auf Netgalley, da habe ich einige angefragt und auch sonst habe ich einige Rezi-Exemplare angefragt. Das erste ist auch heute schon hier angekommen. Außerdem habe ich 3 Onleihen-Bücher, die ich unbedingt lesen will. :pale:


    Den Tieren geht es den Umständen entsprechend gut. Whiskey hat sich wieder beruhigt, lässt sich wieder streicheln und hochnehmen. Medikamente geben ist noch immer ein Kampf, aber das ist ja auch klar. Morgen gehen wir wieder zum Tierarzt. Lt Anweisung muss ich Whiskey wieder von den anderen Katzen trennen, da ich seinen Stuhl beobachten soll. Also verbringt er die Zeit im Schlafzimmer mit einem eigenen Katzenklo.


    Jetzt muss ich mich erstmal um meinen Blog kümmern, den ich in den letzten zwei Tagen total vernachlässigt habe.

  • Und soll ich Euch was verraten? Ich denke, das ist wirklich die beste Lösung..... :uups:

    Ach ich kann es dir so nachfühlen, obwohl ich keine Kinder habe....meine große Nichte ist jetzt im Jänner 18 geworden...und sie hat sich ihre Fachschule selbst ausgesucht, die allerdings nicht im Burgenland (wo sie zu Hause wäre) ist, sondern in Graz...von einem auf den anderen Tag flügge....ihr gefällt es total, aber ich hab die Gefühle meiner Schwester mitbekommen und hab gleich mitgeheult….dabei kommt sie fast jedes Wochenende nach Hause ...und deine Große so lange nicht ….

    Wie geht's dir denn aktuell damit? Hast schon war gehört?

    Und mein Essen Ist plötzlich das beste der Welt

    Ich bin mir sicher, dass es bereits vor dem Auslandsaufenthalt phantastisch bei dir geschmeckt hat, aber schön, wenn er es jetzt zu schätzen weiß :thumleft:


    Ich habe das Buch "Heimat" auch zu Hause, wurde auch beim "literarischen Quartett" in unserer Buchhandlung besprochen (nannten es anders, aber war auch so aufgebaut wie das "literarische Q. im Fernsehen"), aber noch nicht gelesen. Werde mir jetzt mal genauer ansehen, was du darüber geschrieben hast. Macht mich ja neugierig, wenn ich hier bei den ASB lese, dass du es positiv gefunden hast und Squirrel nicht, obwohl ich eure beiden Geschmäcker gerne mal teile.....interessant...muss ich bald mal lesen.....

    Überhaupt, was ist das nur mit Konsalik? Alle scheinen seine Bücher, auch auf Flohmärkten, loswerden zu wollen. Schreibt der so grottig?

    Konsalik war damals so ein Renner, den hatte fast jeder zu Hause. Meine Oma in Hardcover, meine Mutter in Taschenbuch. Also bereits in meiner Familie doppelt vertreten. Ich habe auch ein paar gelesen. Muss sie aber nicht haben.

    Nicht alles ist so schrecklich, die ersten waren der Azt von Stalingrad und das Herz der 6. Armee das ging noch, aber dann wurde er immer mehr Herz Schmerz mit ein bische Porno und das war schrecklich, hat mein Vater gelesen und wenn er sagte das ist nichts für dich, musste ich es doch lesen. :wink:

    Was mich störte, ich glaube es war bei "Sie waren Zehn" (bin mir aber nicht sicher), dass er die Bücher dann schon im Akkord schrieb und man das den Büchern auch anmerkte, wenn er dann z.B. von einer wunderschönen dunkelhaarigen Schönheit schreibt, die im Laufe des Buches dann eine natürliche Blondine wurde etc. , Namensfehler kamen etc.

    Die wollte sicher nicht, dass ihr Mann mitbekommt, wieviel Geld sie ausgibt und wollte deswegen das Paket nicht annehmen ;)

    war auch mein erster Gedanke ...

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Ich habe das Buch "Heimat" auch zu Hause, wurde auch beim "literarischen Quartett" in unserer Buchhandlung besprochen (nannten es anders, aber war auch so aufgebaut wie das "literarische Q. im Fernsehen"), aber noch nicht gelesen. Werde mir jetzt mal genauer ansehen, was du darüber geschrieben hast. Macht mich ja neugierig, wenn ich hier bei den ASB lese, dass du es positiv gefunden hast und Squirrel nicht, obwohl ich eure beiden Geschmäcker gerne mal teile.....interessant...muss ich bald mal lesen.....

    Du meinst sicher "Herkunft" von Stanisic :lol:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Irmgard Keun - Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften


  • Ich habe heute etwas Trennungsschmerz …

    Habe letztens beim umräumen der Regale gut 50 Bücher aussortiert, die ich absolut nicht mehr lesen werde und die ich auch nicht so toll fand und einige Reihenbücher die ich nicht weiter verfolgen werde. Heute hatte ich dann endlich mal die Muse sie hier auszutragen und dann auch gleich in den öffentlichen Bücherschrank zu bringen.

    Allerdings haben sie den umgebaut. Er ist in einer alten Telefonzelle und vorher gab es vier Regalbretter und es war noch etwas Platz so das man darein gehen konnte, oder es standen auch Bücherstapel auf dem Boden. Und nun ist da so ein Drehdingen drin, mit nur engen Fächern, so dass nicht viele Bücher rein passen, und welche mit zu großen Formaten schon mal gar nicht. Und das ist so in der Mitte das man davor auch nichts stapeln kann. Alle stopfen jetzt alles überschüssige an den Seiten dazu. Musste ich gezwungener Maßen auch, die Stapel waren ganz schön hoch.