Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Tag des Nichtstuns

    Das werde ich heute Nachmittag mal probieren. Jetzt werde ich erst mal Vorschauen wälzen :rambo:


    Ansonsten steht heute noch ein Telefonat mit meiner Mutter an :bounce:Sie ist seit gestern wieder aus dem Krankenhaus und schon wieder ganz fidel. Mal sehen, was sie so zu erzählen hat.

    Heute Morgen war ja schon eine Dienstbesprechung. Ich mag sowas ja überhaupt nicht und bin jedes Mal froh, wenn es wieder vorbei ist.

    Und unseren Urlaub habe ich bezahlt. :anstossen: Auch wenn mein Freund vom Ziel nicht begeistert ist. Aber naja, da muss er jetzt durch :twisted: Sind ja nur vier Tage.


    Aber jetzt erst mal Vorschauen und dann wartet Westeros auf mich.


    Euch allen einen entspannten Tag! :friends:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Immer schön wenn man ein Buch beendet hat aber diese Qual der Wahl was man danach liest.

    für mich ist es immer das Schönste. :drunken: Ich fiebere immer einem neuen Buch entgegen. Die Auswahl ist zwar groß, aber ich freue mich drüber

    Kann mich oft nicht entscheiden. Gibt soviel was man gerne lesen möchte.

    Aber da ich gerade das erste Buch der Geralt Serie gelesen hatte hab ich einfach mit dem zweiten weitergemacht.

  • Hallo ihr lieben, seid ihr auch alle brav am Lesen? :wink:


    Gestern war ein merkwürdiger Tag. Eigentlich war ich total unmotiviert und lustlos, trotzdem war der Tag irgenwie schön, weil ich in der gemeinsamen Pause am Morgen richtig schön mit meinen Arbeitskollegen über Bücher und Filme diskutiert habe. Dabei hat sich herausgestellt, dass einer, der eigentlich voll nicht der Typ dafür ist Twilight gelesen hat. Aber er hat die Reihe auch nicht beendet, also funktioniert mein Menschen-und-Bücher-Radar noch. Und während ich das so schreibe überlege ich, dass es doch irgendwie witzig wäre, wenn er auch hier im Forum wäre ohne dass ich das weiss und das hier gerade liest :totlach: Falls dem so ist: :huhu:


    Ein anderer Kollege liest gerade Kindeswohl von Ian McEwan. Darin geht es um eine Richterin, die entscheiden muss, ob ein Teenager, der Bluttransfusionen aus religiösen Gründen ablehnt (seine Eltern auch) quasi zwangsbehandelt werden soll, weil er ohne die Transfusion sterben wird. Ich überlege, ob ich das auch mal lesen will, warte aber noch auf das abschliessende Urteil des Kollegen. Eigentlich ist das nicht so ganz die Art von Büchern, die ich gerne lese, aber ich finde die Frage wirklich interessant.


    Ansonsten lese ich gerade den zweiten Band von Scythe. Worauf ich auch total Lust habe, aber das Buch zieht mich trotzdem nicht so richtig, obwohl es sich bisher wirklich gut liest. Aber vielleicht muss ich erst mal rein finden und dazu etwas länger und konzentrierter am Stück lesen. Wir werden sehen...



    Ich fiebere immer einem neuen Buch entgegen

    Mir geht es oft so, dass ich schon 100 Seiten vor Ende meines aktuellen Buches unbewusst anfange darüber nachzudenken, was ich als nächstes Lesen könnte :uups: Wobei dann nachher die Chancen 50:50 stehen, ob ich dann das Buch, das mir durch den Kopf geistert später auch wirklich als nächste lese.

    Aber die Auswahl fällt mir auch manchmal richtig schwer... dann stehe ich vor drei Büchern, die ich alle gerne lesen würde und kann mich einfach nicht entscheiden. Dann wende ich ein patentiertes Drei-Schritte-Verfahren an, welches besteht aus: Buch fühlen, Buch beschnuppern, Widmung lesen. Funktioniert nicht immer, aber so bekomme ich irgendwie ein Gefühl für das Buch und kann entscheiden, welches am besten zu meiner aktuellen Lesestimmung passt.


    Gut, ich muss dann auch mal wieder weiter arbeiten. Verbringt alle noch einen schönen Nachmittag, ob ihr ihn nun mit Lesen oder mit der VOrfreude darauf verbringt :winken:

  • Ein anderer Kollege liest gerade Kindeswohl von Ian McEwan. Darin geht es um eine Richterin, die entscheiden muss, ob ein Teenager, der Bluttransfusionen aus religiösen Gründen ablehnt (seine Eltern auch) quasi zwangsbehandelt werden soll, weil er ohne die Transfusion sterben wird. Ich überlege, ob ich das auch mal lesen will, warte aber noch auf das abschliessende Urteil des Kollegen. Eigentlich ist das nicht so ganz die Art von Büchern, die ich gerne lese, aber ich finde die Frage wirklich interessant.

    dieses Buch solltest du vielleicht doch mal lesen. Ist auf jeden Fall lesenswert. :thumleft:Ich war überrascht, wie gut es mir gefallen hat. Ist ein Thema, das einen nicht kalt lässt. Außerdem regt es sehr zum Nachdenken an. Ich habe es gerne gelesen und war auch emotional sehr in das Geschehen involviert. Wie gesagt, mir hat es gut gefallen. Bin gespannt, was dein Kollege noch zu berichten hat. Vielleicht überzeugt er dich ja noch:wink:. Ansonsten finde ich es ganz toll, wenn man mit seinen Kollegen über Bücher diskutieren kann.

    2020: Bücher: 22/Seiten: 10 094
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fremantle, Elizabeth - Im Schatten der Königin

    Barnett, David M. - Miss Gladys und ihr Astronaut

  • Ich fiebere immer einem neuen Buch entgegen

    Mir geht es oft so, dass ich schon 100 Seiten vor Ende meines aktuellen Buches unbewusst anfange darüber nachzudenken, was ich als nächstes Lesen könnte :uups: Wobei dann nachher die Chancen 50:50 stehen, ob ich dann das Buch, das mir durch den Kopf geistert später auch wirklich als nächste lese.

    So geht es mir auch oft. Ich gehe während des Lesens gedanklich mein Regal durch und überlege, was ich so da habe, auf was ich Lust habe und versuche mich dann schon zu entscheiden, welches ich dann direkt als nächstes anfange. Meist entsteht dann immer so ein kleiner Mini-SuB. :lechz:


    Manchmal passiert es aber auch, dass ich gar keine Ahnung habe, was ich als nächstes lesen will. Dann stehe ich eine Weile ratlos vor dem Bücherregal und blättere und mache und suche...dann dauerts meistens, bis ich mich wieder festlegen kann. Manchmal fange ich dann auch mehrere Bücher an, die ich dann nach und nach wieder beiseite legen und nur noch eins weiterlese.


    Ab und an les ich aus Mangel an Entscheidungsfreudigkeit bei einer Reihe auch einfach den nächsten Band und schieb die Qual der Wahl weiter vor mich her. :uups::loool:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Bin gespannt, was dein Kollege noch zu berichten hat.

    Ich werde es auf jeden Fall erzählen, was er dazu meinte :thumleft: Ich hab schon überlegt, es mir vielleicht von ihm auszuborgen, wenn er es gelesen hat. Mal schauen :)



    Ansonsten finde ich es ganz toll, wenn man mit seinen Kollegen über Bücher diskutieren kann.

    Oh ja :love::love::love:



    Meist entsteht dann immer so ein kleiner Mini-SuB.

    Das mache ich dann immer, wenn ich mit einem Buch durch bin: Ich ziehe aus meinem SuB mal alle Bücher raus, die mich spontan anspringen und entscheide dann zwischen diesen.

  • Auch wenn mein Freund vom Ziel nicht begeistert ist. Aber naja, da muss er jetzt durch :twisted: Sind ja nur vier Tage.

    Wo geht es denn hin?:loool:

    Hallo ihr lieben, seid ihr auch alle brav am Lesen? :wink:

    nö, war auf Arbeit :-?

    Ein anderer Kollege liest gerade Kindeswohl von Ian McEwan. Darin geht es um eine Richterin, die entscheiden muss, ob ein Teenager, der Bluttransfusionen aus religiösen Gründen ablehnt (seine Eltern auch) quasi zwangsbehandelt werden soll, weil er ohne die Transfusion sterben wird. Ich überlege, ob ich das auch mal lesen will, warte aber noch auf das abschliessende Urteil des Kollegen. Eigentlich ist das nicht so ganz die Art von Büchern, die ich gerne lese, aber ich finde die Frage wirklich interessant.

    auf jeden Fall lesen, ist ein hervorragendes Buch :thumleft:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Chloe Benjamin - Die Unsterblichen

    :study: Ocean Vuong - Auf Erden sind wir kurz grandios


  • Liebe Alle,


    puh. Nur noch morgen, dann ist Wochenende. Die erste Woche hat es in sich. Zu dem üblichen Chaos und meinem Urlaub, währenddessen das Chaos wachsen und gedeihen konnte, kamen nun die Büroumzüge. :-,:pale:



    Uiuiuiui. Aber es nimmt Form an. Morgen kann ich hoffentlich anfangen, meinen Krempel in mein neues Zimmer zu räumen. :bounce:


    Kindergeburtstag:. Danke für den Zuspruch Squirrel  nordlicht  cbee  Sunniva1 Wir haben nun 2 neue Terminvorschläge von der Werkstatt bekommen und scheinbar können 4 von 5 Kinder Mitte März wahrnehmen. Das wäre doch toll. Dann muss die Maus zwar lange auf ihre Feier warten, aber dann wird sie hoffentlich auch so, wie wir uns das denken. :tanzen:


    Emili Schön, dass du deinen Zahnarzttermin erfolgreich hinter dich bringen konntest! :friends:


    Huchje, ich muss ja los. In 8 Minuten fängt der Sportkurs an. Bis später. :winken:

    Mein SuB 59 Bücher - 28.837 Seiten :study: Ich lese: "Halbgötter" von Matthias P. Gibert
    :arrow: 2020: 05 Bücher - 02.032 Seiten :arrow: 2019: 29 Bücher - 12.823 Seiten :arrow: 2018: 35 Bücher - 12.880 Seiten

    :arrow: 2017: 25 Bücher - 08.036 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten

  • Heute war es ja wieder herrlich sonnig!:applause: Man sehnst sich ja sooooo nach der Sonne!


    Ich habe eben mein Hörbuch beendet. Bin ja eigentlich nicht so ein Fan von Familiensagas. Aber die Autorin versteht es tatsächlich, mich zu fwaawln. Nun muss ich bis März warten, dann kommt der nächst teil. Ja, und jetzt kommt die Freude, sich ein Buch auszusuchen. Das sehe ich nämlich ebenso wie ihr. Und dann kommen ja noch all die tollen Tipps eurerseits.:bounce:Schön, dass es den Bücherteff gibt!!!

  • Huhu!


    Heute ist kein guter Tag. Ich war heute bei der Gesundenuntersuchung und da wurde festgestellt, dass ich Blut im Stuhl habe. Jetzt muss ich zur Magen- und Darmspiegelung. Ich hab gleich mal die Nerven weggeschmissen. Nicht weil ich Angst habe, dass ich irgendwas Schlimmes habe, sondern weil ich so Angst vor der Untersuchung habe (und vor dem Durchfall davor - hab ja eine Angststörung vor Durchfall). ... ich hatte vor 15 Jahren eine Darmspiegelung, habe dabei geschlafen und trotzdem hatte ich solche Schmerzen, dass ich geschrien habe - deshalb die furchtbare Angst davor. Die Ärztin hat mir aber auf die Überweisung gleich draufgeschrieben, dass ich eine Narkose brauche. ... trotzdem geht´s mir noch immer nicht gut.


    so geht es mir auch. Ich habe einige Vormerkungen bei der Onleihe, und die sollten jetzt genau diese Tage ankommen. Ich mache mir Sorgen, dass ich durch Verzögerung die Ausleihe verpasse. Und ich wartete schon so lange auf diese Bücher.

    Ja, ich mache mir auch Sorgen, dass ich das Buch dann womöglich nicht bekomme. Auf das warte ich ganz sehnsüchtig ...


    Lesetechnisch sieht´s aber weiterhin gut aus. Sogar mein Hörbuch Lovely Curse konnte ich gestern beenden. Derzeit lese ich Die andere Welt von Julie Cohen- da überlege ich schon die ganze Zeit, ob ich abbreche, andererseits interessiert es mich doch ... und Auf dünnem Eis: Die Psychologie des Bösen.

  • cbee : Ach herrje Du Arme! Das ist ja heute wirklich kein guter Tag für Dich ! Ich kann Dich sehr gut verstehen, dass Du vor der Untersuchung solche Angst hast. Mir geht es ähnlich, ich muss nächste Woche ein MRT vom Kopf machen lassen ( muss ich alle 2 Jahre zur Kontrolle) und ich habe immer richtige Panikanfälle vor der Untersuchung, weil ich richtig Angst davor hab.

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du das gut überstehst.:friends:


    Emili : Danke für den Tipp mit "Kindeswohl", das ist gleich mal auf meiner Wunschliste gelandet.:)


    Ich habe gerade gesehen, dass nun die eine von meinen zwei onleihen wieder geht!:D Das ist doch schon mal etwas! Jetzt hoffe ich, dass auch die zweite dann bis morgen wieder nutzbar ist.

  • Heute war es ja wieder herrlich sonnig! :applause: Man sehnst sich ja sooooo nach der Sonne!

    Nicht wirklich :|

    :study: Der Thron der Finsternis (Dämonenzyklus 4) - Peter V. Brett

    :study: Mercy Seat - Elisabeth H. Winthrop

    :montag: Das Seidenraupenzimmer - Sayaka Murata

    :montag: Conan the Barbarian (Complete Collection) - Robert E. Howard

    :musik: Der Kruzifix-Killer - Chris Carter

  • Ich glaube, ich habe gerade einen Riesenfehler gemachtO:-). Ich habe mich bei medimops registriert und gleich 5 Bücher für knapp 20 Euro bestellt. Aber sie helfen mir bei der Reihenauffüllung, also eigentlich ein guter Grund. :uups:

    I am a lost girl, an adventurer, a dragon rider, a burglar, a dreamer. I am a reader.

  • cbee Ohje, das mit deiner Angst klingt gar nicht gut. Du Arme. Ich hoffe, der Termin rückt nicht in allzu weite Ferne, weil man dann so lange wie man wartet auch Angst hat. :friends:


    Rouge Alle 2 Jahre... hast du auch Angst vor der Untersuchung oder mehr vor dem Ergebnis? Ich mag mir das eigentlich gar nicht vorstellen. :pale:


    So langsam finde ich mich in mein Buch rein, aber irgendwie ist die Woche so voll, dass ich nicht zum Lesen komme. :study:

    Mein SuB 59 Bücher - 28.837 Seiten :study: Ich lese: "Halbgötter" von Matthias P. Gibert
    :arrow: 2020: 05 Bücher - 02.032 Seiten :arrow: 2019: 29 Bücher - 12.823 Seiten :arrow: 2018: 35 Bücher - 12.880 Seiten

    :arrow: 2017: 25 Bücher - 08.036 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten

  • cbee :friends::friends: Fühl dich gedrückt und dich drücke jetzt schon mal die Daumen für die Untersuchung :thumleft:


    Und während ich das so schreibe überlege ich, dass es doch irgendwie witzig wäre, wenn er auch hier im Forum wäre ohne dass ich das weiss und das hier gerade liest

    Das denke ich mir ab und an bei Kunden 8-[ Und der GEdanke gefällt mir nicht. Das hier ist sowas wie mein Wohnzimmer, da hat die Arbeit nichts zu suchen. Hm, wobei, andersrum wäre dieser Kunde dann Teil meines Wohnzimmers und Teil meiner Freunde, insofern kein richtiger Teil meiner Arbeit... hm, hat was von Schrödingers Katze. Nicht zu viel drüber nachdenken, da bekommt man nur Kopfschmerzen von :lol:

    Mir geht es oft so, dass ich schon 100 Seiten vor Ende meines aktuellen Buches unbewusst anfange darüber nachzudenken, was ich als nächstes Lesen könnte :uups: Wobei dann nachher die Chancen 50:50 stehen, ob ich dann das Buch, das mir durch den Kopf geistert später auch wirklich als nächste lese.

    Geht mir genauso :friends:Ab und an überlege ich auch zwischendurch, also beim Lesen, ob ich nicht was anderes zwischenschieben soll. Meistens, wenn es mir nicht schnell genug voran geht. Naja, das Zwischenschieben würde die Sache nicht unbedingt beschleunigen, deswegen lasse ich es dann meistens.

    Wo geht es denn hin?

    Nach Speyer. An sich ein Wellness-Urlaub, den meine Eltern mir geschenkt haben. Aber Wellness und nichts tun sind für meinen Freund ja gar nichts 8-[ Mal sehen, wie wir uns einig werden.


    So, gelesen habe ich nicht viel. Die Vorschauen waren so langweilig, dass ich erst mal auf dem Sofa eingeschlafen bin :pale: Den zweiten Schwung habe ich dann gar nicht mehr angefasst- vor allem, weil ich ein Buch in meinem Regal entdeckt habe, und überlegt habe, dass ich das doch noch für einen Kunden zurückstellen muss :pale: Also, ja, gestern wollte ein Kunde dieses haben aber bestimmt nicht mein Exemplar aus dem Bücherregal. Auch das ein Hinweis, dass ich dringend mal abschalten und die Arbeit Arbeit sein lassen sollte.


    Momentan bin ich auch so überwältigt und will so viel auf einmal (lesen, häkeln, puzzeln, malen), dass ich dann am Ende meist da sitze und gar nichts tue oder irgendwas anderes mache, einfach, weil ich mich nicht entscheiden kann :roll: So komme ich nie in einen Flow, um all meine Stapel und Wolleberge zu bewältigen :rambo:

    Trotzdem war der Nachmittag schön. Ich habe ein bisschen an unserem Tanzbuch gebastelt und dann mit meinem Freund Kaffee getrunken. Jetzt mache ich mir mein Abendessen und dann wird gehäkelt :cat: (eventuell :lol:).


    Euch einen schönen Abend :winken:

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Nach Speyer. An sich ein Wellness-Urlaub, den meine Eltern mir geschenkt haben. Aber Wellness und nichts tun sind für meinen Freund ja gar nichts 8-[ Mal sehen, wie wir uns einig werden.

    oh toll, Speyer ist ein schönes Städtchen und die Wellness kann man mit Vielem kombinieren. Im Historischen Museum in Speyer läuft übrigens aktuell die Ausstellung Medicus :-, :loool: Ich schau mir die auch noch an :cheers: Oder Ihr besucht das Technikmuseum. Nach Mannheim ist es auch nicht weit :)

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Chloe Benjamin - Die Unsterblichen

    :study: Ocean Vuong - Auf Erden sind wir kurz grandios


  • Ich fürchte, wir müssen unbedingt was kaufen... oder doch nicht? Hach... 4x haben wir den Herrn der Ringe ja schon. Englisch und deutsch. :love:

    Mein SuB 59 Bücher - 28.837 Seiten :study: Ich lese: "Halbgötter" von Matthias P. Gibert
    :arrow: 2020: 05 Bücher - 02.032 Seiten :arrow: 2019: 29 Bücher - 12.823 Seiten :arrow: 2018: 35 Bücher - 12.880 Seiten

    :arrow: 2017: 25 Bücher - 08.036 Seiten :arrow: 2016: 36 Bücher - 12.370 Seiten :arrow: 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten

  • Lunara Was für ein schönes Gedicht :uups: Ich habe gerade tatsächlich etwas Wasser in den Augen stehen :cry::friends::friends::friends:

    Freut mich, dass es dir gefällt. :uups:

    Und solange dir nur vor Freude die Augen feucht werden, ist das ein schönes Kompliment. :friends::friends::friends:

    Ansonsten steht heute noch ein Telefonat mit meiner Mutter an :bounce: Sie ist seit gestern wieder aus dem Krankenhaus und schon wieder ganz fidel. Mal sehen, was sie so zu erzählen hat.

    Wie schön. :tanzen::tanzen:

    Heute ist kein guter Tag. Ich war heute bei der Gesundenuntersuchung und da wurde festgestellt, dass ich Blut im Stuhl habe. Jetzt muss ich zur Magen- und Darmspiegelung. Ich hab gleich mal die Nerven weggeschmissen. Nicht weil ich Angst habe, dass ich irgendwas Schlimmes habe, sondern weil ich so Angst vor der Untersuchung habe (und vor dem Durchfall davor - hab ja eine Angststörung vor Durchfall). ... ich hatte vor 15 Jahren eine Darmspiegelung, habe dabei geschlafen und trotzdem hatte ich solche Schmerzen, dass ich geschrien habe - deshalb die furchtbare Angst davor. Die Ärztin hat mir aber auf die Überweisung gleich draufgeschrieben, dass ich eine Narkose brauche. ... trotzdem geht´s mir noch immer nicht gut.

    Ich drück dir die Daumen, dass du es schnell und schmerzfrei hast. :friends::friends:

    Ich glaube, ich habe gerade einen Riesenfehler gemacht O:-) . Ich habe mich bei medimops registriert und gleich 5 Bücher für knapp 20 Euro bestellt. Aber sie helfen mir bei der Reihenauffüllung, also eigentlich ein guter Grund. :uups:

    Willkommen im Reich der Versuchungen... .:twisted:

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
    (William E. Gladstone)

  • Der Tag heute war in Ordnung. Nur zwei Schreikunden, der Rest in Ordnung.


    Mein Buchmesseprogramm nimmt trotz Denis Scheck Gestalt an. Langsam habe ich eine Vorstellung davon, wie's werden wird.


    Ein Buch beendet, wofür ich morgen die Rezension schreiben werde, die ihr jedoch erst Ende Februar zu lesen bekommt.

    Was ich ab morgen lese, kann ich euch allerdings verraten. Dieses hier.

  • cbee Keine guten Neuigkeiten für Dich. :friends:Ich wünsche Dir einen baldigen Termin, bei langem Warten werden Ängste meistens schlimmer und einen möglichst schonenden Verlauf der Untersuchung.

    :study: Ellen Barksdale: Miss Rittinghouse und die sprechenden Bücher

    :study: Leonhard Horowski: Das Europa der Könige

    :montag: Brent Weeks: Schwarzes Prisma


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)