Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

Anzeige

  • Ich finde, es kommt auf die Reihenfolge an

    :loool:

    Egal, ob Kopf vor Händen oder Hände vor Kopf: Ohne Hände mach ich nicht mit.

    Es ist schon irgendwie seltsam, wie man in dieser Hinsicht tickt, oder? :-,


    Bei mir sind Augen ein NoGo. [-(

    Kopf ab, Hände ab, Beine ab kann ich alles ganz gut lesen, aber bei Augen raus hört es bei mir auf. Da schaudert es mich schon beim bloßen Gedanken - egal, ob das vor oder nach dem Kopf ab passiert. 8-[

  • Bei mir sind Augen ein NoGo.

    Noch eine Facette Deines Augenticks. :wink: :)

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • Mit Leichen ohne Kopf habe ich keine Probleme, aber ohne Hände ... :shock:

    Machst du Werbung für das Buch? :friends: Denn ich packe das ganz sicher auf meine Wunschliste. Und in dem "Am welchem Ort..." Thread bin ich mir sicher, dass es auch andere dankbare Leser sich finden. Für mich hört es sich nach eine Menge Spaß an :twisted:

    Ich habe mir "Kurt" aus der Bücherei mitgebracht

    mit dem "Kurt" wünsche ich dir aber sehr viel Freude. Kein Spaß, denn das Thema ist dafür zu ernst. Doch der Roman ist sehr einfühlsam geschrieben. Mir hat es ausgesprochen gut gefallen. Bin gespannt...

    2019: Bücher: 112/Seiten: 46 262
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Moriarty, Liane - Das Geheimnis meines Mannes

    Theroux, Marcel - Weit im Norden

  • Kann man sich mit Büchern eigentlich auch überkaufen

    Ich wundere mich eigentlich, dass Bücher nicht dick machen, da doch die meisten schönen Dinge es tun. :lol: Aber ich finde schon, dass man sich mit Büchern überkaufen kann. Wenn der SuB bei 400 liegt (so wie meiner), sollte man einhalten, denn dann wird das "Bücher haben" wichtiger als das "Bücher lesen", und so sollte es ja nicht sein. Deswegen habe ich mir vorgenommen, bis Weihnachten kein Buch mehr zu kaufen. Leider sind Disziplin und Enthaltsamkeit nicht meine Stärken...:-,

  • Aber ich finde schon, dass man sich mit Büchern überkaufen kann. Wenn der SuB bei 400 liegt (so wie meiner), sollte man einhalten, denn dann wird das "Bücher haben" wichtiger als das "Bücher lesen", und so sollte es ja nicht sein.

    da liege ich noch gut drunter. Aber ich muss dir Recht geben, denn wenn es zu viele sind, verliert man den Überblick, und liest meist nur die neueren und die "älteren", die genau so lesenswert sind, :thumleft: bleiben in dem Regal stehen. Deswegen versuche ich schon seit zwei Jahren etwas mehr von meinem SuB wegzulesen, was mir auch streckenweise gut gelingt, aber ich bin nicht geheilt, vom "Bücher-haben-wollen".O:-) Doch ich möchte mich nicht mehr "überkaufen". Ein passender Ausdruck, wie ich finde, comnenos :winken:

    2019: Bücher: 112/Seiten: 46 262
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Moriarty, Liane - Das Geheimnis meines Mannes

    Theroux, Marcel - Weit im Norden

  • Na was haltet ihr dann von meiner aktuellen Leiche? Kopfüber in einen großen Blumenkübel eingepflanzt. Da die Leiche zu Lebzeiten eine Vorliebe für grüne Kleidung gehabt hat sah das schon sehr makaber aus.

    1. (Ø)

      Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Entertainment)


    Für mich ist der Inhalt eines Buches wichtig, nicht das Medium. Ich brauche keinen Geruch nach Papier und Leim, um in eine Geschichte einzutauchen.
    Wir nutzen schließlich auch ein Telefon zur Kommunikation und nicht die Buschtrommel weil sie schön nach Holz und Leder riecht.
    :study:


    Wer sich von meiner Signatur beleidigt fühlt, ist selbst dran Schuld, denn meine Ansichten müssen nicht die Seinen sein. :P

  • was haltet ihr dann von meiner aktuellen Leiche?

    Anscheinend ist noch alles dran, Kopf, Augen, Gliedmaßen. Also nur tot, sonst nix. O:-)

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • Ich habe mir "Kurt" aus der Bücherei mitgebracht. Zur Zeit lese ich Dir wieder hinterher

    Ach, ich Dir auch; ich würde als nächstes gerne den Dicker-Stephanie Mailer - Roman lesen.

    Und mein Liebermann ist gerade unterwegs zur Bibliothek; mal sehen, was er erbeutet!

    :study: T. C. Boyle, América.

    :study: Robert McLiam Wilson, Ripley Bogle (MLR).

    :musik: Charles Lewinsky, Melnitz.

    :study: Kent Haruf, Unsere Seelen bei Nacht.

  • Und mein Liebermann ist gerade unterwegs zur Bibliothek; mal sehen, was er erbeutet!

    Ich dachte jetzt eben warum geht sie denn nicht mit zur Bib. Da fiel mir Dein Fuss wieder ein. Wie geht es Dir denn ?

    "Mit Menschen ist es wie mit Pilzen: Zuerst sieht man die schrillen, bunten. Aber die sind meist giftig. Die guten muss man länger suchen."

    (Renate Bergmann)


  • Anscheinend ist noch alles dran, Kopf, Augen, Gliedmaßen. Also nur tot, sonst nix. O:-)

    Dafür hat der Kopf komplett in Blumenerde gesteckt - ich finde so was echt gruselig, wobei geschah ihr ganz Recht - so eine Pissnelke wie sie im Leben war. :-#

    Für mich ist der Inhalt eines Buches wichtig, nicht das Medium. Ich brauche keinen Geruch nach Papier und Leim, um in eine Geschichte einzutauchen.
    Wir nutzen schließlich auch ein Telefon zur Kommunikation und nicht die Buschtrommel weil sie schön nach Holz und Leder riecht.
    :study:


    Wer sich von meiner Signatur beleidigt fühlt, ist selbst dran Schuld, denn meine Ansichten müssen nicht die Seinen sein. :P

  • Dafür hat der Kopf komplett in Blumenerde gesteckt - ich finde so was eckt gruselig, wobei geschah ihr ganz Recht - so eine Pissnelke wie sie im Leben war. :-#

    :totlach::totlach:

    Kann man da ein Beet reservieren ? Ich wüsste da ad hoc auch ein paar Kandidaten dafür :twisted:

    "Mit Menschen ist es wie mit Pilzen: Zuerst sieht man die schrillen, bunten. Aber die sind meist giftig. Die guten muss man länger suchen."

    (Renate Bergmann)


  • Wie geht es Dir denn ?

    Danke, dass Du nachfragst.

    Nicht so gut. Momentan erleichtert mir ein Rollstuhl das Fortkommen, zumindest im Erdgeschoss.

    Meine Stimmung ist entsprechend...

    :study: T. C. Boyle, América.

    :study: Robert McLiam Wilson, Ripley Bogle (MLR).

    :musik: Charles Lewinsky, Melnitz.

    :study: Kent Haruf, Unsere Seelen bei Nacht.

  • Meine Stimmung ist entsprechend...

    :friends: Kann ich nachvollziehen. So etwas braucht sicher viel Geduld und daran fehlt es mir auch immer. Und wenn das nicht vorangeht wird man knurpschig. Ich wünsche Dir Gute Besserung, halte durch :friends:

    "Mit Menschen ist es wie mit Pilzen: Zuerst sieht man die schrillen, bunten. Aber die sind meist giftig. Die guten muss man länger suchen."

    (Renate Bergmann)


  • Aber ich kann mich einfach nicht entscheiden.

    Ist das ätzend. #-o

    Wären die Lesewichtel eine Option?

    Aber mehr als eine Woche an einem Buch zu hängen, is für mich schon echt nicht normal... 8-[

    Da musste wohl am Ende wieder deine Statistik pimpen was? :mrgreen:

    und jetzt sagst du auch noch, dass es Sogwirkung hat. So etwas liebe ich...

    Nja, bis mindestens zur Hälfte halt :mrgreen:

    da bin ich echt gespannt, was du zu ihm sagst. Ich konnte mich mit dem Autor nicht anfreunden, habe drei Romane gelesen mit dem gleichen Effekt: Ist nicht meine Welt. Fand ich langweilig erzählt.

    Na super... wobei sich die ersten paar Seiten ganz gut anlasen, vom Schreibstil her zumindest mag ich es schon.

    Kann man sich mit Büchern eigentlich auch überkaufen, so wie man ja einen über den Durst trinken kann?

    NÖ! :-,:totlach:

    :study: Kafka am Strand - Haruki Murakami

    :montag: Ich vergesse nie - John Marrs

    :musik: Woodwalkers: Feindliche Spuren (5) - Katja Brandis

  • So, mein Buch hab ich durch. War keine positive Überraschung drin. Außer Sex gab's Sex und ein bisschen Sex und das war's dann auch schon so ziemlich. 2,5 Sterne war mir das dann wert, mochte auch die Protagonisten nicht. Der eine dumm wie Stroh und emotional unterentwickelt, der andere ein manipulatives Arschloch. :roll: Gut, wieder eine Reihe, die ich nicht fortsetzen muss. Auch ok.

    Was ich als nächstes lese, weiß ich noch nicht. :scratch: Bin noch etwas hin und her gerissen zwischen zwei Büchern. Das eine Buch hat etwas über 200 Seiten, das andere das doppelte. Naja, mal schauen, wird wohl später spontan entschieden.

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Kopf ab, Hände ab, Beine ab kann ich alles ganz gut lesen, aber bei Augen raus hört es bei mir auf. Da schaudert es mich schon beim bloßen Gedanken - egal, ob das vor oder nach dem Kopf ab passiert. 8-[

    Ja, so geht es mir auch. :pale:Und sowas wie eingemauert oder noch schlimmer eingegossen sein in Beton finde ich ganz schlimm.

    Wenn der SuB bei 400 liegt (so wie meiner), sollte man einhalten, denn dann wird das "Bücher haben" wichtiger als das "Bücher lesen", und so sollte es ja nicht sein. Deswegen habe ich mir vorgenommen, bis Weihnachten kein Buch mehr zu kaufen. Leider sind Disziplin und Enthaltsamkeit nicht meine Stärken... :-,

    :-,:-, Mit den Leseexemplaren, die hier liegen und denen von Netgalley, die ich hier nicht eingetragen habe, weil die Bücher teilweise noch gar nicht erschienen sind, hat mein SuB sicher schon die 500 geknackt :pale::pale: Aber ich versuche es jetzt auch ruhiger angehen zu lassen und mal ein wenig von den älteren Büchern zu zehren. Das wird irgendwann auf so eine zweie neue, ein altes Regelung hinaus laufen.


    Jetzt schmökere ich noch ein wenig in meinem "Zum Glück gibt es Umwege" und lausche mit einem Ohr darauf, dass die Waschmaschine fertig ist. Habe so eben diese blöden Banner darein gesteckt. Wehe, da ist irgendwas dran, sowas wie Farbe ausgewaschen oder so. Dann bekomme ich erst einen Schrei- :wuetend: und dann einen Heulanfall :cry:, glaube ich

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • Mit den Leseexemplaren, die hier liegen

    Wenn du dich da erleichtern willst ... :-,

    :study: Kafka am Strand - Haruki Murakami

    :montag: Ich vergesse nie - John Marrs

    :musik: Woodwalkers: Feindliche Spuren (5) - Katja Brandis

  • Mit den Leseexemplaren, die hier liegen

    Wenn du dich da erleichtern willst ... :-,

    Guck mal durch mein Regal, was dich anlacht- leihen kann ich es dir auf jeden Fall. Die "Arbeits-Bücher" muss ich leider wieder an die Arbeit zurückbringen und, ganz ehrlich, die sind auch alle nicht so spannend- "Die Stille des Todes", "Der Klavierspieler vom Gare du Nord" und die neue Ellen Sandberg. Das waren einfach die Bücher aus den momentanen Vorschauen, die noch am interessantesten klangen 8-[

    Das Unmögliche ist eine Möglichkeit, die du nur noch nicht erkannt hast.
    -Matt Haig, Ein Junge namens Weihnacht


    :study: So many books. So little time. :study:

  • ich würde als nächstes gerne den Dicker-Stephanie Mailer - Roman lesen.

    Den werde ich mir im Original auch demnächst vornehmen :thumleft:

    Nicht so gut. Momentan erleichtert mir ein Rollstuhl das Fortkommen, zumindest im Erdgeschoss.

    Meine Stimmung ist entsprechend...

    Achje, weiterhin gute Besserung :friends: Das braucht Geduld :( Naja, sei froh, dass Du teilweise im Erdgeschoss lebst. Wir wohnen im 1. OG, da wäre es wohl noch tragischer. Aber nichtsdestotrotz ist es für Dich natürlich nicht eiinfach :cry: Ich drücke die Daumen, dass es bald vorüber ist :pray:

    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

  • Du teilweise im Erdgeschoss lebst.

    Tagsüber.

    Nachtsüber geht es 2 Treppen hoch.

    Aber das wird schon, irgendwann. Es gibt Schlimmeres.

    Und was meinst Du, wie begeistert unsere Enkelliebchen von den Krücken waren! Die haben sich durch den Garten geschwungen wie die Kängurus!

    Wenn die jetzt den Rollstuhl sähen, die wären richtig begeistert.

    :study: T. C. Boyle, América.

    :study: Robert McLiam Wilson, Ripley Bogle (MLR).

    :musik: Charles Lewinsky, Melnitz.

    :study: Kent Haruf, Unsere Seelen bei Nacht.

Anzeige