Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Schokopraline Ich drücke dir fest die Daumen, dass das mit deinem Urlaub klappt :thumleft: und dann will ich unbedingt viele Bilder sehen, es ist bestimmt wunderschön:drunken:

    Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?

    Nach welchen Kriterien geht ihr da? Reißt ihr auch Autoren auseinander, von denen ihr mehrere Bücher habt? Oder, behaltet ihr alles?

    Seid ihr so radikal?

    Bücher die mir gar nicht gefallen haben, sortiere ich mehr oder weniger sofort aus... Ich verkaufe meine Bücher oft über rebuy und warte da dann aber schon ab, bis ich ein paar zusammen habe, aber die Bücher die ich nicht behalten will, stehen dann auf jedenfall schonmal zusammen.

    Ich miste meist so ein bis zweimal im Jahr aus und da kommen dann Bücher weg, die ich sowieso nicht mehr lesen würde, weil mich das Buch doch nicht mehr interessiert und Bücher die mir nicht so gut gefallen haben, dass ich sie unbedingt im Regal brauche.

    Ich behalte nicht alle Bücher von gleichen Autoren, bei Reihen mag ich es aber nicht nur ein Buch wegzugeben wenn die Reihe ansonsten gut war, da bleibt das Buch dann auch im Regal.

  • Doch ich schaff es nicht. Vor allem, weil in sehr vielen noch die Unterschrift meines Vaters vorne drin ist.

    Solche Bücher habe ich hier auch von meinen Eltern die wahrscheinlich dann erst mein Sohn entsorgen wird. Ich kann Dich gut verstehen. :friends:

    "Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde ? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."   (Franz von Assisi)

  • Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?


    Nach welchen Kriterien geht ihr da? Reißt ihr auch Autoren auseinander, von denen ihr mehrere Bücher habt? Oder, behaltet ihr alles?

    Wenn mich der Rappel packt. Wenn das ein Buch war, das mir doch nicht gefallen hat, oder ich gar nicht lesen will. Ein Kriterium ist, seit ich in der Onleihe bin, ob ich das Buch auch dort bekommen kann. Ich trage dann alles nach und nach in den Bücherschrank, der sich passenderweise auf dem Weg zum Bahnhof befindet.

    So habe ich mir neulich in einem großen und einem kleinen Billyregal, in dem die historischen und sonstigen Romane standen, richtig Platz gemacht.

    Mehr Hemmungen habe ich bei meinen Fantasyromanen, einmal, weil das meistens Reihen sind, die so toll aussehen in den Bücherschränken, und weil es oft auch Bücher sind, die es nicht als Ebook gibt.

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?


    Nach welchen Kriterien geht ihr da? Reißt ihr auch Autoren auseinander, von denen ihr mehrere Bücher habt? Oder, behaltet ihr alles?

    Ich habe in den letzten Jahren immer mal aussortiert, aber meist vereinzelte Bücher. Vor ein paar Wochen habe ich nun gründlich aussortiert und aus drei Regalen eins gemacht.

    Ich habe versucht die Bücher zu verkaufen, wenn das nicht klappt gehen sie entweder in den nahegelegen Bücherschrank oder ins soziale Kaufhaus.

    SuB: 71 Print / 103 Ebooks


    2018
    :study: 36 / 12711 (abgebrochen 4)



    2017
    :study: 16 / 7571 (abgebrochen: 2)
    2016
    :study: 29 / 7832
    2015
    :study: 40 / 8916 (abgebrochen: 1)

  • Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?


    Nach welchen Kriterien geht ihr da? Reißt ihr auch Autoren auseinander, von denen ihr mehrere Bücher habt? Oder, behaltet ihr alles?

    Wir haben Glück: wir können die Büchermassen ordnen. Wir haben eine Bibliothek. Mit Regalen bis zur Decke. Dort stehen die Märchenbücher (ich

    bin ein Märchen-Fan), die Kunst-Bücher und die Belletristik.

    Im Wohnzimmer steht ein deckenhohes Regal für die Biografien und die Gartenbücher. Im Arbeitszimmer stehen mehrere

    Regale mit Fachbüchern.

    Im 1. Stock steht ein Regal für die Kinderbücher und eins für Märchen und Krimis. Außerdem steht dort ein Schrank

    mit den Reisebüchern.


    Alles wird ständig gemistet, an Freunde verschenkt, gespendet. Ältere Fachbücher sind gnadenlos in die Papiertonne gewandert.


    Es gibt nur einige wenige Bücher, die vor meinem Aufräumdrang geschützt sind:

    - die Kinderbücher (die lesen jetzt die Enkelliebchen)

    - einige wenige Bücher wie z. B. Goethe-Gedichte mit handschriftlichen Notizen meines Vaters, der schon im Sterben lag. Sowas kann sogar ich nicht wegwerfen.

    :study: Stephan Thome, Gott der Barbaren (MLR)

    :study: + :musik: Ketil Bjornstad, Vindings Spiel.

    :study: Eyal Megged, Oschralien.

    :study:Hans J. Schütz, "Eure Sprache ist auch meine" Eine deutsch-jüdische Literaturgeschichte.

  • Vielen Dank schon einmal, für eure zahlreichen Antworten. Da fühle ich mich nicht ganz so schlecht, beim Aussortieren, obwohl ich weiß, dass die Bücher in gute Hände komme. Ich gebe ab, ich spende und stelle sie unter. Das ist ein großer Schritt für mich, der ich früher immer dachte, besitzen muss ich sie dennoch. Nun sind die Regale wieder etwas leerer und haben Platz für neue Bücher.


    Als nächstes muss ich nur noch meine Reiseprospekte/Reiseführer ausmisten, aber die habe ich hier z.B. ohnehin nicht aufgeführt, da das für mich Arbeitsexemplare sind, in denen ich schreibe, markiere, knicke und ergänze. Aber selbst in meinen Fachbereich sammelt man die eher an als dass man sie erneut verwendet. Das trifft bei mir nicht mal auf Visitenkarten zu. Alle nötigen Kontakte liegen in der Firma. Da werde ich auch wohl nur ganz wenig behalten.


    Dann bin ich aber erst einmal durch, Filme wurden auch schon ausgedünnt.


    Für dieses Jahr bin ich auch mit den Rezensionsexemplaren durch. Es sei denn, es kommt jetzt noch etwas in Bezug auf die nächste Messe, aber das ist für gewöhnlich erst ab Ende Dezember/Anfang Januar der Fall. Und dann gibt es auch meist erst die ganzen Verlags-Vorschauen.


    Mein jetziges Buch habe ich beendet und frage mich, was ich als nächstes vom SuB lesen soll? Schaut den doch bitte mal durch.

  • Mein jetziges Buch habe ich beendet und frage mich, was ich als nächstes vom SuB lesen soll? Schaut den doch bitte mal durch.

    Da muss ich nicht lange schauen :wink: War eins mit meiner Jahreshighlights. Ich fands toll auch wenn die zweite Hälfte des Buches bessser war als die erste :) Aber langweilig wars nie, in dem Buch gehts richtig ab :wink:

    "Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde ? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."   (Franz von Assisi)

  • Ich bin eine von den verrückten Büchersammlern. Ich gebe nur Bücher weg, die mir wirklich nicht gefallen haben.

    :study: Peter V. Brett - Das Lied der Dunkelheit (DämonenSaga 1)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with enchanted books, there was a girl who likes to read.

  • Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?


    Nach welchen Kriterien geht ihr da?

    Also ich habe seit Jahren nicht mehr aussortiert, aber jetzt hat mich vor kurzem der Rappel gepackt und ich bin dabei auszusortieren. Es sind schon über vierzig Bücher. Bin noch am überlegen wie ich die weg kriege, aber das wird eh erst im Urlaub in zwei Wochen passieren.

  • Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?

    Bisher habe ich noch kein Platzproblem, sodass ich nur ab und an aussortiert habe. Da es in meiner Stadt aber keinen öffentlichen Bücherschrank gibt und meine Bib mit Bücherspenden extrem unflexibel ist, habe ich auch immer das Problem, wohin dann mit ungeliebten oder bereits gelesenen Büchern. Papiertonne geht gar nicht und der Markt für gebrauchte Bücher ist, wie Marie bereits treffend bemerkt hat, ziemlich gesättigt. Aber ausmisten muss ich dringend, schon damit meine Tochter nicht irgendwann vor diesem Problem steht.

  • Luxusproblem eines Viellesers: Wenn man zu einem verlängerten Lesewochenende fährt (je 6 Stunden Bahnfahrt), aber bereits alles Bücher vom Programm gelesen hat, was lädt man sich für die Reise auf den Kindle? oder von audible runter? Wo soll ich kurz stöbern gehen?

    Viele Grüße von Yurmala


    :study:

    :musik:


    »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis

  • Sortiert ihr Bücher aus? Generell, nachdem ihr sie gelesen habt oder macht ihr das aller Jubeljahre, wenn euch der Rappel packt?


    Nach welchen Kriterien geht ihr da? Reißt ihr auch Autoren auseinander, von denen ihr mehrere Bücher habt? Oder, behaltet ihr alles?

    Seid ihr so radikal?

    Ich gestehe - jedes Buch das bei mir zur Türe reingewandert ist, dass steht noch im Regal - ich bringe es nicht fertig Bücher wieder auszuwildern. Eher gehöre ich zu der Spezie Mensch, die Bücher adoptieren – gerade im Urlaub, lassen viele Ihre ausgelesenen Bücher einfach zurück. :pale:


    Da ich aber mittlerweile viel eBooks lese und aus Bequemlichkeit viele Bücher jetzt in beiden Formaten vorliegen habe, will ich mich von einigen Printbüchern trennen. Bedingung dafür ist, dass sie in gute Hände kommen - Flohmarkthändler und Papiertonne sind keine Option.

    Gelesene Bücher Stand 27.11.2018:

    99 Bücher | 30.940 Seiten | ø 93,76 Seiten pro Tag

    .

    Für mich ist der Inhalt eines Buches wichtig, nicht das Medium. Ich brauche keinen Geruch nach Papier und Leim, um in eine Geschichte einzutauchen.
    Wir nutzen schließlich auch ein Telefon zur Kommunikation und nicht die Buschtrommel weil sie schön nach Holz und Leder riecht.
    :study:

  • Mein Kundentelefonat-Favorit heute:


    K: Ist es dort auch sonnig?

    Ich: Zurzeit lt. Google schon.

    K: Kann es denn da regnen?

    Ich: Möglich.

    K: Dann buche ich das nicht.

    Aufgelegt. :roll:


    Aus den vergangenen Monaten:

    K: Haben Sie auch Reisen vom Reiseveranstalter A?

    Ich: Leider nicht, wir sind Reiseveranstalter B, können Ihnen aber folgendes anbieten. ...

    K: Sie sind wenig flexibel.


    K: Muss ich für den Online-Check-in ins Internet?


    Sollte ich jemals in Rente gehen, werde ich das genau so machen. Genau so. :twisted:

  • :totlach:

    Ja manchmal ist echt nicht mehr feierlich...

    Wir hatten letztens auch eine Kundin, die ist richtig frech geworden. Wollte bei und Mayersche und Thalersche Gutscheine einlösen. War da mit meiner Kollgein alleine, Chefin nicht da." Ja seit wann das denn so wäre, dass wir die nicht mehr annehmen würden! Das wurde bei Chefin ja immer gehen. " Wurde richtig pampig, wir haben sie nur darauf hingewiesen, dass das unsere Konkurrenz ist. Sie "Ja wenn ich aber aus Hamburg Gutscheine für Bücher zum Geburtstag bekommen, dann haben sie die anzunehmen!" Wir hatten ihr dann noch den Bücherscheck gezeigt, bei dem das ja so ist, ob sie den verwechsle, denn den würden wir annehmen. Na das würde noch ein Nachspiel haben, sie würde sich bei Chefin über uns beschweren und sich darüber selber nochmal informieren! Ja bitte tun sie das :roll:

    :study: Neujahr - Juli Zeh

    :study: Wintermärchen - Mark Helprin (MLR)

    :montag: Gott der Barbaren - Stephan Thome

    :montag: The Dead List - Jennifer L. Armentrout

    :musik: Wings of Fire (1) - Tui Sutherland




  • Na das würde noch ein Nachspiel haben, sie würde sich bei Chefin über uns beschweren und sich darüber selber nochmal informieren! Ja bitte tun sie das :roll:

    Wow. Das ist ja das kleine: "Sie finden in dieser Stadt nie wieder Arbeit." :lol:

  • Na das würde noch ein Nachspiel haben, sie würde sich bei Chefin über uns beschweren und sich darüber selber nochmal informieren! Ja bitte tun sie das :roll:

    Wow. Das ist ja das kleine: "Sie finden in dieser Stadt nie wieder Arbeit." :lol:

    Jap genau so in etwa :mrgreen:

    Sie hat sich alelrdings nicht mehr gemeldet, hätte mich doch so sehr interessiert, was ihre Nachforschungen bzgl. ihrer Gutscheine ergeben haben :-k:twisted:

    :study: Neujahr - Juli Zeh

    :study: Wintermärchen - Mark Helprin (MLR)

    :montag: Gott der Barbaren - Stephan Thome

    :montag: The Dead List - Jennifer L. Armentrout

    :musik: Wings of Fire (1) - Tui Sutherland




Anzeige