Bücherwichteln im BücherTreff

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

Anzeige

  • Guten Morgen ihr Lieben,


    nach den Wetterumschwung gestern (endlich einmal) feiern wir heute den Hobbit-Tag, begehen den Tag des Nashorns und den Tag des Hasens. Es ist heute der internationale autofreie Tag und der europäische Tag der Pilze. Außerdem begehen wir den Tag der weißen Schokolade.


    Euch ein angenehmes Wochenende.


    Lese seit ein paar Tagen diese Biografie, die wirklich sehr kompakt das Leben von Königin Victoria beschreibt. Manchmal ist Geschichte spannender als jeder Krimi und es ist schon interessant, die damalige Wirkung des Königshauses zu erfahren. Und ja, ich oute mich mal als männlicher Fan von allen royalen Dingen. Zwar mehr der skandinavischen Königshäuser, aber das englische tut's auch. Ich komme da sehr gut voran und hoffe auch, heute ein gutes Stück zu lesen.

  • Guten Morgen zusammen :huhu:


    Ich winke nur schnell rein, bald kommen meine Mutter und meine Nichte vorbei und bleiben bis morgen. Nachher gehen wir in den Zoologischen Garten und heute Abend lecker essen. Zum lesen werde ich heute und morgen daher eher wenig kommen, aber falls ich heute Abend ein paar Seiten lese, geht's auf S.32 mit "Damned United" weiter - gestern habe ich nicht gelesen.


    Einen schönen Samstag euch allen :winken:

    :study: Mac P. Lorne - Der Herzog von Aquitanien

    :study: Ines Thorn - Der Horizont der Freiheit

    :study: Victor Klemperer - LTI. Notizbuch eines Philologen

    :musik: Joe Haldeman - Der ewige Krieg

    :pale:
    Start-SUB 2019: 203

    aktueller SUB: 211
    gelesene Bücher 2018: 22

    gelesene Bücher 2019: 18

  • Es ist heute der internationale autofreie Tag

    Den hab ich an ca. 360 Tagen im Jahr. :lol:

    Außerdem begehen wir den Tag der weißen Schokolade.

    Wäh, weiße Schokolade. *schüttel* Ich mag nur Bitterschokolade. Darf auch gerne 90% Kakao haben oder so. :mrgreen:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Einen schönen Samstag euch allen :winken:

    den wünsch ich Dir auch, v.a. mit deiner Nichte :friends:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe


  • Hallo ihr Lieben,


    Ich melde mich auch mal wieder.

    Übers Wochenende bin ich nochmal nach Hause gefahren. Ich finde es hier erstaunlicherweise viel entspannender als in der Stadt und schlafe hier auch deutlich besser. Mist.

    Zwar habe ich auch hier gut zutun, aber ich komme mehr zum Lesen.

    Das Buch ist ungewöhnlich für Coelho. Weniger spirituell, dafür geht es viel um Sex. Die Hauptprotagonostin, deren Name unbekannt bleibt, ist mir aber sehr unsympathisch. Sie jammert die ganze Zeit nur rum, anstatt mal was an ihrem Leben zu ändern.

    Das Buch liest sich sehr schnell und ich möchte bis morgen Abend, bis ich wieder zurück fahre, damit durch sein.

  • Einen schönen Tag zusammen :)

    Man sollte sich schon einigermaßen mit der Geschichte Österreichs und Mitteleuropas auskennen, es geht sehr ins Detail. Es braucht viel Konzentration beim Lesen. Aber es macht großen Spass.

    Vielen Dank dir für deine Einschätzung.:friends: Ich finde es kling interessant, allerdings, lieben Danke für die Erwähnung der Tatsache, dass man das Buch konzentriert lesen muss. Denn da hapert es bei mir letzte Zeit. Die Konzentration dürfte etwas besser sein, als es zur Zeit ist. Aber ich behalte das Buch auf jeden Fall im Blick.


    . Kennt ihr das, wenn es im Buch immer spannender wird, sich die Gedanken und Sätze überschlagen, man immer schneller liest und so richtig Herzklopfen kriegt, weil es zu aufregend ist, was da passiert

    Oh ja. Und wie ich das kenne, die Gedanken überschlagen sich, die Augen können der Zeile nicht mehr so schnell folgen, wie man sich das wünscht, mitunter versuche ich die weiteren Zeilen zu lesen, bevor ich überhaupt dort angekommen bin.... :lechz: Also, ich bin in der Tat sehr aufgeregt, wenn es mal spannend ist. Da muss ich schon eine kleine Auszeit nehmen O:-)Um wieder gesittet weiter zu lesen. :wink:


    Ich habe gerade Urlaub und komme daher etwas mehr zum Lesen, das ist herrlich :study:

    Einen wunderschönen entspannten Urlaub wünsche ich dir. Hab eine schöne Zeit:friends:


    Außerdem begehen wir den Tag der weißen Schokolade.

    Schmeckt mir gut, nehme ich :)



    pralaya War das Buch so spannend, dass du nicht schlafen konntest? Ich bin gespannt, was du noch zu dem Roman noch sagst. :friends:Von der Thematik her, scheint es keine einfache Lektüre zu sein.

    2019: Bücher: 150/Seiten: 61 337
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Bergmann, Renate - Über Topflappen freut sich ja jeder: Weihnachten mit der Online-Omi
    Beckett, Simon - Totenfang

  • :huhu:,

    In der Woche bin ich kaum zum lesen gekommen. Auch heute noch nicht, das soll sich aber nun ändern. Und ich begebe mich mit Pulaski und Evelyn auf die Spur von Christine.

    "Rachewinter" ist richtig spannend und ich hoffe heute noch ein paar Seiten gelesen zu bekommen. Aktuell bin ich auf Seite 318.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2019: 66 SuB: 2.721 (B/E/H: 2.021/659/41)

  • Habt ihr schon diesen "Keksteig zum löffeln" aus der Sendung "Höhle der Löwen" probiert? In Berlin gibt's den ja auf Streetfoodmärkten schon länger, die zwei Gründerin dieses Startups besitzen ein Geschäft im Prenzlauer Berg und dort war ich heute, nach dem Kino (Das Haus der geheimnisvollen Uhren) und habe mir ein Becherchen gehölt. Man kann davon echt nicht viel essen. Es füllt doch sehr. Aber, lecker ist es.


    Ich werde nun noch das letzte Stück dieses Buches über Queen Victoria lesen und dann mal schauen, was die Nacht noch so bringt. Genug Lesestoff hätte ich ja.

  • Hallo allerseits,


    ich hoffe ihr seid nicht vom Sturmwinde verweht worden... .


    Was macht eine ABSlerin wenn sie Zeit in Berlin rumkriegen muss? Richtig, bummeln gehen und mit einem neuen Buch im Rucksack nach Hause fahren.

    Erstaunlich wie man den bummel durch eine Buchhandlung geniessen kann, wenn man es lange nicht gemacht hat. :lol:

    Reden dann alle EBooks auf einmal, weil sie so aufgeregt über den ungewöhnlichen Gespächspartner sind? Ob EBooks sowas wie eine (Bücher)schwarmintelligenz entwickeln, wenn sie länger zusammen auf einem Reader sind?

    :totlach: jetzt läuft mein Kopfkino mal wieder auf Hochtouren :mrgreen:

    :totlach: jetzt läuft mein Kopfkino mal wieder auf Hochtouren :mrgreen:

    Bei mir auch, was für eine goldige Vorstellung!

    Es war mir ein Vergnügen. :loool:

    Ob da ein Buchinterner austausch stattfand? So zwischen normalem Buch und E-Book... .

    Und über was unterhalten die sich dann wohl?


    Reden dann alle EBooks auf einmal, weil sie so aufgeregt über den ungewöhnlichen Gespächspartner sind? Ob EBooks sowas wie eine (Bücher)schwarmintelligenz entwickeln, wenn sie länger zusammen auf einem Reader sind?

    Fragen über Fragen... .

    :applause::totlach: - wie bitte kommt man auf diese Gedanken??? Genial!

    Das kann ich dir leider auch nicht erklären. :lol:

    Der Anfang ist einfach da und während ich schreibe kommt der Rest hervor....besser kann ich es wirklich nicht sagen.

    Aber wie auch immer, es funktioniert und es macht Spaß. :loool:

    Leider dauern solche Entscheidungen immer ewig bei uns. Weil viele Leute ihr Okay geben müssen. Aber weiterarbeiten muss ich ja trotzdem.

    Ich drücke dir die Daumen. Warten kann wirklich eine Qual sein. :friends:

    Vielen, vielen Dank für's Daumen drücken. Ich darf am Samstagvormittag mal in der Buchhandlung vorbei kommen und mich ein bisschen mit dem Chef unterhalten. :lechz: Mal sehen, was dabei raus kommt :uups: Ich würde mich auch hier wieder über eure Daumen freuen O:-)

    Hab ich es überlesen oder hast du wirklich noch nicht berichtet? :uups:

    Wie auch immer, ich hoffe es lief gut. :friends:

    Ich habe gestern mein Leseziel von 120 Seiten erreicht und heute schon weitere 65 Seiten gelesen. Heute morgen zog es sich, aber jetzt wird es wieder richtig spannend und ich musste beim lesen sogar eine kleine Verschnaufpause einlegen. Kennt ihr das, wenn es im Buch immer spannender wird, sich die Gedanken und Sätze überschlagen, man immer schneller liest und so richtig Herzklopfen kriegt, weil es zu aufregend ist, was da passiert? Ich muss dann manchmal kurz mein Buch umdrehen und tief durchatmen oder aus Nervosität lachen. Mein Freund guckt schon gar nicht mehr irritiert rüber, der kennt das ja mittlerweile. :drunken: Aber ich leide immer so mit und gerade Verfolgungsjagden oder Tode kann ich in Büchern manchmal schwer verkraften und brauche dann ein paar Sekunden Pause vom Geschehen. Und beim weiterlesen muss ich dann manchmal den unteren Teil der Seite zuhalten, damit ich nicht aus Versehen schon weiter springe und mich selbst spoilere :totlach:

    Warum kommt mir das so bekannt vor?

    Ach ja, das passiert mir ja auch manchmal. :lol:

    Kennt ihr das? Obwohl man in einer Leseflaute gelandet ist möchte man immer noch mehr Bücher horten. Eigentlich auch nicht normal.

    Normal ist relativ.

    Und ich finde das ganze absolut logisch. Du weißt das Bücher und Lesen dir Spaß machen, also warum solltest du nur wegen einer Leseflaute nicht schon mal den Nachschub für die Zeit nach der Flaute bereitstellen? Zumal es ja durchaus sein kann, dass dich grade ein Nachschubbuch aus der Flaute holt.

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study:
    (William E. Gladstone)

  • Ich habe hier ein Buch liegen, was ich als Leseexemplar bekommen habe und worauf eine Sperrfrist für den 25. September liegt. Heute habe ich es im Buchladen gesehen, es muss schon ein paar Tage im handel liegen und es gibt bereits ein paar Rezensionen dazu. U.a. auf Amazon und co. Warum gibt man das eher im Handel und setzt für die Bücher, die als Leseexemplar herumgehen, eine spätere Sperrfrist, die so ad absurdum geführt wird? Das ärgert mich richtig.

  • Habt ihr schon diesen "Keksteig zum löffeln" aus der Sendung "Höhle der Löwen" probiert?

    Ich backe genügend Kuchen selbst, um immer mit Teig versorgt zu sein O:-)

    Warum gibt man das eher im Handel und setzt für die Bücher, die als Leseexemplar herumgehen, eine spätere Sperrfrist, die so ad absurdum geführt wird? Das ärgert mich richtig.

    Das kann Dir nur der Verlag beantworten :wink:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe


  • Ich habe hier ein Buch liegen, was ich als Leseexemplar bekommen habe und worauf eine Sperrfrist für den 25. September liegt. Heute habe ich es im Buchladen gesehen, es muss schon ein paar Tage im handel liegen und es gibt bereits ein paar Rezensionen dazu. U.a. auf Amazon und co. Warum gibt man das eher im Handel und setzt für die Bücher, die als Leseexemplar herumgehen, eine spätere Sperrfrist, die so ad absurdum geführt wird? Das ärgert mich richtig.

    Da kann ich mir nur vorstellen, dass die Buchhandlungen das Buch versehentlich schon ausliegen haben. Wir bekommen die Bücher bei uns auch schon vor dem Erscheinungstermin, dürfen sie eben nur erst dann in den Verkauf geben, wenn das entsprechende Datum erreicht ist.

    LaRelieuse Du hattest doch heute dein Vorstellungsgespräch, oder? Wie ist es gelaufen? Ich habe fleißig die Daumen gedrückt. :thumleft:

    Ich habe heute ein Leseexemplar für die Arbeit angefangen, Alex Capus "Königskinder". Das ist tatsächlich mein erster Capus. Den Fälscher von ihm hatte ich mal als Hörbuch begonnen, war aber nie wirklich damit warm geworden. Hier gibt es doch einige Fans des Autors, oder?


    Bisher ist im Buch das Auto eines Ehepaars im Schnee stecken geblieben, und er erzählt ihr eine Geschichte von einem jungen Mann, der im 18. Jahrhundert allein in den Bergen lebte. Die Dialoge des Ehepaars sind gerade noch sehr komödienhaft, deren Charakter des aneinander Vorbeiredens erinnert mich beinahe an Szenen von Loriot. Aber die Geschichte über den Jungen sind eher träumerisch, also schon ein starker Kontrast.

    1. (Ø)

      Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


  • Hallo meine lieben,

    Habt ihr schon mal eine Rede gehalten, bzw. geschrieben?

    Wie macht man sowas?

    Ich soll für eine Geburtstagsfeier eine Rede schreiben und natürlich auch halten, aber ich ...

    bin grad so unsicher.:pale:

    Nicht jeder, der das Wort ergreift, findet ergreifende Worte :-,


    (frei nach Topsy Küppers)


  • Habt ihr schon mal eine Rede gehalten, bzw. geschrieben?

    Wie macht man sowas?

    Ich hab keine Ahnung und für mich wäre das wohl die Höchststrafe :pale: Da kann ich Dir leider gar nicht helfen, nur mit Dir mitfühlen :friends:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe


  • Hier gibt es doch einige Fans des Autors, oder?

    *ichaufzeig* Schade, dass Du mit dem Fälscher angefangen hast. Das gefiel mir auch nicht so richtig. Von "Königskinder" hatte ich die Leseprobe von vorablesen heruntergeladen, aber die Vorstellung, im Schnee auf ungeräumten Pass-Straßen zu fahren und schließlich stecken zu bleiben, hat für mich etwas Klaustrophobisches, und das mag ich nicht.


    Mein Lieblingsbuch von Capus ist "Das Leben ist gut". In dem Buch geschieht zwar nichts, aber das, was nicht geschieht, ist wunderbar erzählt.

    Wie wäre es als nächstes mit "Léon und Louise"? Ich empfehle selten Liebesromane, aber dieser Fall gehört zu den großen Ausnahmen. Gibt es auch als Hörbuch, von dem großartigen Ulrich Noethen gelesen.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • Ich habe hier ein Buch liegen, was ich als Leseexemplar bekommen habe und worauf eine Sperrfrist für den 25. September liegt. Heute habe ich es im Buchladen gesehen, es muss schon ein paar Tage im handel liegen und es gibt bereits ein paar Rezensionen dazu. U.a. auf Amazon und co. Warum gibt man das eher im Handel und setzt für die Bücher, die als Leseexemplar herumgehen, eine spätere Sperrfrist, die so ad absurdum geführt wird? Das ärgert mich richtig.

    Wir kriegen auch immer wieder mal Bücher geliefert, bevor sie offiziell erscheinen. Aber wir legen die meistens trotzdem ganz normal raus, außer wir haben einen verbindlichen Erstverkaufstag unterschrieben. Das gibt's aber eigentlich nur bei den richtig "großen" Titeln, wie Donna Leon und so. Wenn man die dann früher aufliegen hat und erwischt wird, wird das verdammt teuer.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass ursprünglich geplant war, das Buch am 25.9. zu veröffentlichen. Das ging dann (warum auch immer) aber doch ein bisschen schneller. Und wenn das Buch schon fertig ist, ist es ja totes Kapital, wenn das nur rumliegt und nicht in den Verkauf kommt. Lagerfläche kostet ja auch Geld.

    Dass du dich ärgerst, versteh ich aber auch. :friends:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Warum gibt man das eher im Handel und setzt für die Bücher, die als Leseexemplar herumgehen, eine spätere Sperrfrist, die so ad absurdum geführt wird? Das ärgert mich richtig.

    Ich kann mich an den Release der PS3 erinnern. Als die rauskam, war der Erstverkaufstag mit einer Strafe von 10.000 Euro belegt, wenn man die vorher verkauft. Tags zuvor kam ein Kunde zu mir und hatte gefragt, ob ich sie ihm verkaufen würde. Ich hab ihm dann nur gesagt: "Gern, aber ich müßt ihnen dann 10.500 Euro verrechnen, weil wir eben 10.000 Euro Strafe zahlen müssen." Er hat dann auf den nächsten Tag warten können. Ich hätte sie ihm aber auch sonst nicht verkauft ;)

    :study: Shari - Eliza Stark

    :musik: ?

    ---
    Ziel 2019: 50 Bücher

    Bisher: 60 (1 in Arbeit)


    Ziel 2018: 40 Bücher - 54 gel,

    Ziel 2017: 30 Bücher - 40 gel,
    Ziel 2016: 50 Bücher - 47 gel.
    ---
    ~ Schreibend entsteht Geschichte ~

  • Hier gibt es doch einige Fans des Autors, oder?

    *ichaufzeig* Schade, dass Du mit dem Fälscher angefangen hast. Das gefiel mir auch nicht so richtig. Von "Königskinder" hatte ich die Leseprobe von vorablesen heruntergeladen, aber die Vorstellung, im Schnee auf ungeräumten Pass-Straßen zu fahren und schließlich stecken zu bleiben, hat für mich etwas Klaustrophobisches, und das mag ich nicht.


    Mein Lieblingsbuch von Capus ist "Das Leben ist gut". In dem Buch geschieht zwar nichts, aber das, was nicht geschieht, ist wunderbar erzählt.

    Wie wäre es als nächstes mit "Léon und Louise"? Ich empfehle selten Liebesromane, aber dieser Fall gehört zu den großen Ausnahmen. Gibt es auch als Hörbuch, von dem großartigen Ulrich Noethen gelesen.

    Ich habe mir "Leon und Louise" sowie "Das Leben ist gut" mal gemerkt, vielen Dank für die Empfehlungen! Wenn mir Königskinder gefällt, nehme ich die gern mal in Angriff. Ich kann verstehen, dass dieses eingeschlossen sein klaustrophobische Ängste triggern kann, da ist das wirklich gar nichts für dich. Ich schau jetzt mal, wie es weiter geht.

    Hab mich gerade noch mal vom Lesen abgehalten, weil mein Vater meinen Chorauftritt letztens aufgenommen hat und mir die Aufnahme gegeben hat. Wir haben "Mozart, das Musical" aufgeführt und am Ende durfte ich solo "Dancing Queen" von ABBA singen. Das hat Spaß gemacht! Mozart und ABBA, wie das zusammen passt, fragt ihr euch? Gar nicht, aber meine Chorleiterin und ich waren uns einig, dass ich das Lied am Ende noch singen soll, und da haben wir das einfach gemacht :totlach: Bin ein bisschen stolz, wenn ich die Aufnahme sehe, dass ich das ohne große Probleme performen konnte. Hat einfach zu viel Spaß gemacht! :dance:

  • Habt ihr schon mal eine Rede gehalten, bzw. geschrieben?

    Wie macht man sowas?

    Ich hab keine Ahnung und für mich wäre das wohl die Höchststrafe :pale: Da kann ich Dir leider gar nicht helfen, nur mit Dir mitfühlen :friends:

    Oje, geht mir genauso :uups: An unserer Hochzeitsfeier sollte ich eine kleine Rede halten vor 50 Personen - da kam kein Ton raus :pale:

    ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ La vie est belle ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆

Anzeige