Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • wenn Deine Dorfbibliothek an die Onleihe angeschlossen ist,

    Gut, dass das unser Bürgermeister nicht liest...!

    Nein, die hiesigen Stadt (!) bibliotheken sind nicht an die Onleihe angeschlossen, aber die Kreisbibliothek. Und dort muss man

    sich extra registrieren lassen: schriftlicher Antrag mit Perso.

    Wahrscheinlich hast Du Recht, dass die Kosten für einen zweiten Reader schnell wieder drin sind.

    Ich muss mich mal drum kümmern.

    Danke für Deine Info!


    P.S. Turnier gestern 2. Platz :):uups:, wäre nicht nötig gewesen, ist trotzdem schön (für mich)

  • bzw wieso das Kultusministerium nicht online stellt, welche Bücher gebraucht werden, wenn es doch die Lehrpläne macht, verstehe ich auch nicht.

    Das kann ich Dir sagen. Das Ministerium prüft lediglich die Bücher und lässt sie zu; und bei den einzelnen Schulen entscheidet die jeweilige

    Fachschaft, welches Buch sie für welche Jahrgangsstufe anschaffen lässt - für den Schüler kostenlos.


    Das, was Bücherhuhn meint, sind die Zusatzhefte, z. B. sprachliche Übungshefte und dergleichen; die fallen nicht unter die freien Lernmittel.

  • P.S. Turnier gestern 2. Platz :):uups: , wäre nicht nötig gewesen, ist trotzdem schön (für mich)

    Heißt das 'nicht nötig', dass Du hättest Erster werden können? Wenn ja, was hast Du denn verpatzt?

    Seit ich umgezogen bin, denke ich wehmütig daran, dass ich zum Monatsende das regelmäßige Spielen in meinem bisherigen Club aufgeben werde. Im neuen Club ist es sehr schwer, eine(n) gleichwertige(n) Partner(in) zu finden.

    Und dort muss man

    sich extra registrieren lassen: schriftlicher Antrag mit Perso.

    Na, da ist es ja fast bequemer, das von zu Hause aus in Zella-Mehlis zu machen.


    Kennt Ihr das, dass Ihr Euch bei der Ausleihe übernommen habt? ich habe jetzt innerhalb von zwei Wochen fünf Hörbücher zu 'verarbeiten', die teilweise sehr umfangreich sind:


    Melanie Raabe - Der Schatten

    Micaela Jary - Die Bucht des blauen Feuers (begonnen)

    Hannah Coler - Cambridge 5

    Tom Hillenbrand - Hologrammatica

    Marie Lacrosse - Das Weingut 1 - In stürmischen Zeiten

  • Heißt das 'nicht nötig', dass Du hättest Erster werden können? Wenn ja, was hast Du denn verpatzt?

    Oh - ich verpatze immer wieder was! "Nicht nötig" heißt eigentlich: ich spiele ja erst seit ein paar Jahren und bin

    mit meiner (neuen) Partnerin nicht so gut eingespielt. Ich liebe Konventionen, und sie nicht:). Deswegen bin ich schon zufrieden, wenn

    mir keine größeren Patzer unterlaufen und wir im guten Mittelfeld landen; und wenn wir ganz oben landen, verdanken wir

    das den Spielfehlern der anderen.


    Warum gibst Du den alten Club auf? Zu weit weg?


    Na, da ist es ja fast bequemer, das von zu Hause aus in Zella-Mehlis zu machen.

    Scheint mir auch so...!

  • Kennt Ihr das, dass Ihr Euch bei der Ausleihe übernommen habt? ich habe jetzt innerhalb von zwei Wochen fünf Hörbücher zu 'verarbeiten', die teilweise sehr umfangreich sind:

    Welch kühne Frage (im ABS-thread) :totlach:!

    Bei Hörbüchern zwar nicht, seit ich sie im Auto aufgrund eines Defektes der Anlage nicht mehr hören kann (Reparatur zu aufwändig) und das Auto der einzige Platz war, wo ich sie intensiv einsetzte, gerade bei langen Fahrten.

    Aber bei Büchern immer wieder. Egal ob beim Kauf oder bei der Ausleihe.


    Früher war in unserer Stadtbibliothek das Ausleihvolumen auf max. 10 Bücher beschränkt (zur Info: Ausleihfrist 4 Wochen).

    Vor einiger Zeit fragte ich nochmal nach, da ich bereits das 11. in der Hand hatte, ob es immer noch so sei und bekam die Antwort: Nein, jetzt sind es maximal 50 (!!!!!). Da fiel mir die Kinnlade runter. Ok, wenn man sich mehrere Werke ausleiht, nicht um alle durchzulesen sondern um diverses nachzuschlagen, ist es noch verständlicher. Ich fragte dann nach, ob man auch einen Trageboy dazubekommt, aber den konnten sie mir nicht anbieten.


    Na auf jeden Fall bin ich jetzt nicht sehr sparsam mit meinen Ausleihungen, eher nur bei den neuesten Büchern, da ich verstehe, dass da der Ansturm und die Nachfrage größer ist, und da will ich dann nicht unnötig blockieren.

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Das, was Bücherhuhn meint, sind die Zusatzhefte, z. B. sprachliche Übungshefte und dergleichen; die fallen nicht unter die freien Lernmittel.

    da bin ich mir nicht sicher, denn nicht in allen Bundesländern herrscht Lehrmittelfreiheit. Meines Wissens muss man in Bayern alle Schulbücher selbst kaufen und bezahlen so wie in Rheinland-Pfalz auch. Ich glaube, auch hier in BaWü ist es so :scratch:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Stephan Thome - Gott der Barbaren
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Na auf jeden Fall bin ich jetzt nicht sehr sparsam mit meinen Ausleihungen, eher nur bei den neuesten Büchern, da ich verstehe, dass da der Ansturm und die Nachfrage größer ist, und da will ich dann nicht unnötig blockieren.

    Bei älteren Papierbüchern oder lange in der Onleihe befindlichen Medien bin ich auch nicht zimperlich. Aber bei den neu eingestellten Medien lege ich mir die Titel erst mal auf die Merkliste, bis der erste Ansturm vorbei ist. Nur diesmal war ich so gierig, und da das relativ neue Sachen mit weiteren Vormerkern sind, habe ich zwei der Hörbücher optimistisch nur für 7 Tage geliehen. Das wird sehr eng! Ich glaube, Cambridge 5 pausiere ich mal zugunsten der anderen und setzte wieder einen Vormerker. Ich habe den ersten von 5 Tracks gehört und bisher hat es mir zwar gefallen, aber nicht so gepackt, dass ich nicht pausieren könnte.

  • Kennt Ihr das, dass Ihr Euch bei der Ausleihe übernommen habt? ich habe jetzt innerhalb von zwei Wochen fünf Hörbücher zu 'verarbeiten', die teilweise sehr umfangreich sind:

    Das passiert mir in der Onleihe regelmäßig. Zum Glück kann man am Reader das Datum zurückstellen. Schlimmer ist, wenn alle Vormerker gleichzeitig kommen. Auch bei Rezi-exemplaren habe ich mich manchmal übernommen. Zumal ich jetzt fast alle angefragten bekomme. Früher waren es nur die Hälfte, so dass ich auf gut Glück angefragt habe.

    Sub: 5357:twisted: (Start 2017: 5312)

    gelesen 2018: 69 / 2 abgebrochen

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
    gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
    gelesen 2014: 92


    :montag: Oliver Menard - Der Kratzer

    :study: Andreas Gruber - Rachewinter


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • Meines Wissens muss man in Bayern alle Schulbücher selbst kaufen

    Nein, die Schulbücher werden vom Sachaufwandsträger gestellt, also Kommune, Kreis oder Land. Das Ministerium bietet eine

    Liste der freien Lernmittel. Der Schüler muss also "nur" die Lernmittel zahlen, die von dieser Liste nicht erfasst werden.

    In den letzten Jahren (seit G 8 )werden diese Zusatzhefte vermehrt von den Verlagen angeboten, und auch dieses Zusatzmaterial

    wird von Gutachtern im Auftrag des Ministeriums geprüft und freigegeben.


  • Kennt Ihr das, dass Ihr Euch bei der Ausleihe übernommen habt?

    Ja, sehr gut sogar. :lol: Ich weiss nicht wieviele Büchereibücher ich schon ungelesen wieder zurückgeschleppt habe :geek:

    Bei Onleihebüchern stelle ich immer das Datum am reader zurück. Kommen dann Vorbestellungen hab ich auch schon ein Problem :lol:

    Aber ich merke auch dass ich den "Druck" der Ausleihung einfach manchmal brauche, dann lese ich auch mehr.

    Hörbücher merke ich mir meist immer gleich nochmal vor, die schaffe ich nie in 14 Tagen. Glaub, länger kann man diese nicht ausleihen. Früher hab ich immer viel gemalt und gepuzzelt. Das mache ich im Moment gar nicht und so höre ich diese nur mal zum putzen oder abends/nachts. Da hab ich auch wirklich immer nur ein einziges ausgeliehen.



    sunny-girl

    Seid Ihr eigentlich schon wieder daheim oder noch auf Mütterchen Wolga unterwegs ?

    "Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde ? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."   (Franz von Assisi)

  • Seid Ihr eigentlich schon wieder daheim oder noch auf Mütterchen Wolga unterwegs ?

    Seit gestern sind wir wieder zu hause. Es war wunderschön, aber die je 2 Tage in Moskau und St. Petersburg waren auch anstrengend. Mit dem Wetter hatten wir Glück. Es war nicht zu warm und auf den Ausflügen hat es auch nicht geregnet.

    Sub: 5357:twisted: (Start 2017: 5312)

    gelesen 2018: 69 / 2 abgebrochen

    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
    gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
    gelesen 2014: 92


    :montag: Oliver Menard - Der Kratzer

    :study: Andreas Gruber - Rachewinter


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • pralaya Wenn du Marco Polo so magst, kennst du schon die Netflix Serie? Leider wurde die wohl eingestellt und nicht wirklich zufriedenstellend, aber sehenswert ist die Serie trotzdem.

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • pralaya Wenn du Marco Polo so magst, kennst du schon die Netflix Serie? Leider wurde die wohl eingestellt und nicht wirklich zufriedenstellend, aber sehenswert ist die Serie trotzdem.

    Nein kenne ich nicht, ich schaue aber eigetnlich auch fast kein Fernsehen/ keine Serien mehr. Ich daddel und lese lieber :uups:

    Schaue höchstens mittags zum Essen mit Söhnchen dann "Giraffe, Erdmännchen und Co" :pale:


    Aber das Buch ist echt toll:love: Hoffe da gleich noch einiges von lesen zu können, bis Knirpsie einschläft. Danach ist dann unser Spieleabend fällig. Den haben wir von gestern auf heute verschoben :mrgreen:

    :study: Tanz um dein Leben - Royston Maldoom

    :montag: Die Bibliothek der flüsternden Schatten: Bücherkönig (2) - Akram El-Bahay


  • ich habe von meinen liebsten Booktuberinnen nur gutes davon gehört und bin schon ganz gespannt!

    Wen meinst denn da genau? :-,

    Das heisst : Are you OK? und ist der Tag zur Suizid-Prävention, also ein ernstes Thema.

    Danke! Ich weiß nicht wieso, ich schiebs mal auf die Müdigkeit nach der Arbeit, aber ich hab 3 Anläufe gebraucht um das R-u-ok zu lesen und bin immer wieder bei Rock you ok gelandet #-oSollte nicht nur in Australien ein wichtiger Tag sein.

    Nein, jetzt sind es maximal 50 (!!!!!). Da fiel mir die Kinnlade runter.

    :shock: Hast da bei der Haupt-/Unibibliothek leicht angefragt? Mei, wenn ich so an die Bibliotheken denk, muss ich auch gleich an die schöne Innenstadt denken und an das schöne, längst vergangene Studentenleben... hach ja, die Stadt fehlt mir. Irgendwann komm ich dich mal besuchen, ob sichs dieses Jahr aber noch ausgehen wird, kann ich nicht versprechen.

    Ich fragte dann nach, ob man auch einen Trageboy dazubekommt, aber den konnten sie mir nicht anbieten.

    :totlach:Und das von einer Touristenstadt, die auf Serviceleistungen ausgelegt ist, tssss :totlach:

    Ich weiss nicht wieviele Büchereibücher ich schon ungelesen wieder zurückgeschleppt habe :geek:

    Bin so froh, dass ich nicht die Einzige bin. Ich krieg da immer so ein schlechtes Gewissen. Das Cafe der Existenzialisten hab ich jetzt schon zum dritten Mal nur angelesen zurückgebracht :pale: Irgendwann!!! Irgendwann kommt die Zeit!! Ich weiß es! :uups::totlach:


    Was für ein schöner Freitag Abend. Draußen ists bewölkt und kalt, ich habs mir mit Decke auf meinem Lesecouchsessel mit Lapi bequem gemacht, auf meinem Tischchen neben mir stapeln sich meine Bücher und mein Mangosaft versüßt mir auch gerade die Zeit. Ich werde jetzt noch etwas Japanisch lernen und danach schnapp ich mir Herrn Kato und werde mit ihm eine Lesenacht einläuten. Möchte sich jemand anschließen?

    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."
    Heinrich Heine


    :study: 13, [-X 4272; :musik: 3 [-X 36h37Min

  • Und das von einer Touristenstadt, die auf Serviceleistungen ausgelegt ist, tssss :totlach:

    Servicewüste Salzburg, echt schlimm :twisted:

    Möchte sich jemand anschließen?

    ich vielleicht, bin aber noch unsicher :winken:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Stephan Thome - Gott der Barbaren
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Ja, sehr gut sogar. :lol: Ich weiss nicht wieviele Büchereibücher ich schon ungelesen wieder zurückgeschleppt habe :geek:

    Das habe ich heute nachmittag auch gemacht: einen Korb voller ungehörter Hörbücher und ungelesener Bücher zu den beiden Bibliotheken in meiner neuen Heimat zurückgebracht. Dazu einige meiner aussortierten Bücher in den Bücherschrank gestellt und ein recht neues Buch dem Büchereiflohmarkt gespendet. Von dort habe ich mir dann ein noch eingeschweißtes Hörbuch mitgenommen (Katja von Glan - Der Sternenmantel) und vom Bücherschrank dieses Hardcover, auch noch eingeschweißt. Ich mag von Däniken und seine Theorien :) :) :uups:

    Warum gibst Du den alten Club auf? Zu weit weg?

    Ja, das sind von Bridgeclub Köln-Porz bis zu mir nach Bad Neuenahr 55 km. Deshalb werde ich ab Oktober nicht mehr abends dort spielen, sondern nur die 5 oder 6 jährlichen Termine in der Liga wahrnehmen. Da sind wir nämlich aufgestiegen. Mein Auto will ich dann aufgeben, ich fahre überhaupt nicht gerne und das hat mich auch zum Umzug bewogen, nachem ich in den letzten Jahren nachts auf dem Heimweg vom Bridgeclub zwei Wildunfälle hatte. In Lohmar brauchte ich das Auto, da konnte ich zwar ohne Auto Brötchen kaufen (wobei der Bäcker in meinem Ortsteil auch schon ewig wegen Renovierung zu ist), aber für den Belag und für alles andere war es zu Fuß zu weit. Ich habe durch meinen Umzug 140 qm auf drei Ebenen in 73 qm rollatorgerecht getauscht, Einkäufe, Ärzte und der Bridgeclub sind fußläufig zu erreichen und wunderschön ist die Kurstadt und die Ahrweiler Altstadt auch. Wenn nur meine beiden Lieblings-Bridgepartnerinnen auch da wären!

    1. (Ø)

      Verlag: München, C. Bertelsmann Verlag,


Anzeige