Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Heute ist der Internationale Tag der Linkshänder und der Tag des Filet Mignon. Macht etwas daraus.


    Mal sehen, wie der Tag heute so wird. Nach einer Woche zwangsweise zu Hause bleiben, ist arbeiten auch mal wieder ganz schön. Hoffentlich sage ich das in ein paar Stunden immer noch. Ansonsten hoffe ich, heute ein wenig zum Lesen zu kommen und den Tag zu überstehen. Das wäre schon mal etwas.

  • Guten Morgen ihr Lieben!


    Nach einem turbulenten Wochenende, wollte ich mich nur kurz melden und einen Zwischenstand bezüglich Tagesmutter und Bücher abgeben. :loool:


    Also die Eingewöhnung läuft bis jetzt sehr gut und auch ich komme ganz gut damit klar. Am Donnerstag war Sofia dann auch 5 1/2 Stunden alleine da und sie hat nicht einmal geweint. Die Tagesmutter hat nur gemerkt, dass sie irgendwann nicht mehr soviel Lust hatte und sie hatte das Gefühl, dass sie nach Hause möchte. Als ich dann da war, lief Sofia tobend durchs Haus und hat mit den anderen Kindern gespielt.:loool: Einen Mittagsschlaf wollte sie dort auch nicht machen, hat aber gut gegessen.:pray: Naja, jetzt machen wir es erstmal so, dass sie nur bis 12:30 bleibt und dann steigern wir die Zeit, sodass sie nicht sofort so lange da bleiben muss. Aber ich bin guter Dinge.


    Dann habe Time School 1 zu Ende gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen und ich habe:bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: vergeben.

    Am Wochenende habe ich weiter in meinem Asimov Buch gelesen und habe nun 3 Kurzgeschichten geschafft. Ich bin vom Buch schwer begeistert und erstaunt wie der Autor über Dinge schreibt, die zu seiner Zeit noch undenkbar gewesen sind.:shock: Ich versuche heute noch etwas weiter zu lesen.:lechz:

  • Moin Leute! :winken:


    Nach einer relativ arbeitsreichen Woche (incl. Wochenende) habe ich nun fast zwei Wochen frei und kann mich hier wieder öfter blicken lassen.

    Lesen kann ich auf der Arbeit zwar supergut, aber zum surfen im Netz habe ich immer nur mein Handy dabei und das ist so unpraktisch, dass ich mir das Forum meistens lieber für daheim (für den PC) aufspare. :)



    Mit "Katharina von Medici" bin ich ganz gut weitergekommen.

    Inzwischen bin ich bei 38% der eBookVersion und mein Voyage berechnet mir "nur" noch 29 Stunden Lesezeit. Was für ein grandioser, fetter Schmöker! :love::pray:

    Und toll geschrieben ist er übrigens auch noch. Das könnte glatt mein Monatshighlight werden. :thumleft:






    Hiyanha Schau dir diese Sendung an. Die Kritikerin ist schlimmer als Thea Dorn.

    Nein!

    Es gibt tatsächlich jemanden, der schlimmer ist als die Dorn?! :shock:

    Da bin ich jetzt aber echt gespannt. Ich gucke mir die Sendung heute Abend mal per Mediathek an. Am besten mit einem Gläschen Beruhigungswein intus. :mrgreen:






    So, hatte Frühdienst und bin nur k.o.

    Ich dachte ja, das hat was mit dem Alter zu tun, aber 30 Jahre jüngeren Kollegen geht es genauso. Wenn das so weitergeht, kann ich mir gleich ein Bett im Pflegeheim nehmen, wenn die Rente beginnt. Am Wochenende ist immer Mindestbesetzung und ich kam auch noch auf den Gedanken jemand zu duschen. Endlich eigentlich Feierabend, rede ich noch mit einer Angehörigen und kümmere mich, anstatt an die Spätdienstkollegin weiter zu geben. Selber schuld, ich weiß.

    Oh Mann. :-?

    Gestern Abend gab es auf Tagesschau 24 einen Themenabend zum Pflegenotstand. Leider ist der gestrige Tag in der Mediathek noch nicht online, aber das kommt bestimmt noch.


    Ganz besonders die Sendung zu den außerklinischen Intensivpflegediensten fand ich unglaublich schockierend.

    Ich habe in meinen zwanzig Jahren in der Pflege ja auch schon so Einiges gesehen und wir haben ja auch erst in diesem Jahr, zusammen mit unserer Patientin, den Intensiv-Pflegedienst gewechselt weil unser Vorheriger schlicht untragbar war - aber was in dieser Branche sonst noch so abgeht, hat selbst mich noch schockiert. :cry:

    Man darf in unserem Land echt nicht pflegebedürftig werden. :-?

  • durchhalten, der Urlaub ruft schon ganz laut nach Dir :friends:

    Und ich nach ihm. Gleichzeitig wird mir ein bisschen bange angesichts der Menge, die ich vor dem Urlaub noch erledigen muss :-?


    Guten Morgen zusammen :huhu:


    Nur ganz kurz, ich hoffe, ihr startet besser und entspannter in die Woche als ich. Ichmerke, dass ich extrem urlaubsreif bin, und der Anblick des vollen Schreibtischs trägt nicht gerade zur Stimmungsaufhellung bei. Mal schauen, ob ich mich in der Mittagspause oder heute Abend ein bisschen mit Lesen ablenken kann. Ich habe gestern in "Hool" die ersten 54 Seiten gelesen und würde heute gerne dort weiterlesen.


    Einen schönen Montag euch allen :winken:

    :study: Anne Helene Bubenzer - Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown
    :study: Jean-Christophe Rufin - Der Schatzmeister des Königs

    :musik: Michael Dobbs - House of Cards

    :pale:
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 202
    gelesene Bücher 2018: 21

  • uns unsere Traumhäuser ausgeguggt und überlegt, wie wir die Besitzer vertreiben können :loool:

    und habt ihr sie auch vertrieben? Oder seid ihr noch in der Planungsphase ? :twisted:

    Es gibt tatsächlich jemanden, der schlimmer ist als die Dorn?! :shock:

    Ich hab sie (beide) jetzt nicht so schlimm empfunden. Aber ich bin nicht ganz so der Fan von "was will mir der Autor sagen" Diskussionen mit gleichzeitigem sich überbieten von "ich habe ihn besser verstanden als mein Gegenüber".

    Außerdem hatte ich vor kurzem mal Fr. Dorn als Gast bei Lanz gesehen und da fand ich sie sogar mit ihren Aussagen ganz ok. (War dann von mir selbst erschrocken *g).

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Und toll geschrieben ist er übrigens auch noch. Das könnte glatt mein Monatshighlight werden. :thumleft:

    Ist das eine Biographie oder ein Roman ? Eine Rezi zum Buch gibt es hier leider noch keine.

    Bei amazon steht Romanbiographie :lol: Mit dem Begriff kann ich nix anfangen. Was soll das denn genau sein ? Ihre Biographie in Romanform ?

    "Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst Du, oh Mensch, sei Sünde ? Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde."   (Franz von Assisi)

  • Ihre Biographie in Romanform ?

    Genau, eine Biografie, die sich nicht nur an die "nackten Fakten" hält, sondern auch einiges fiktiv einfließen lässt. Ein Unterschied (meiner Meinung nach) ist, dass in einer Romanbiografie viel wörtliche Rede ist (was ja meistens der "Fantasie" des Autoren entspringt) und in einer "richtigen" Biografie eher nicht.


    Gerade Frau Wusowski hat viel Romanbiografien geschrieben, genau wie Margaret George (ich liebe ihre Romanbiografie über Kleopatra :queen::love:).

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • Oder seid ihr noch in der Planungsphase ? :twisted:

    leider sind wir noch in der Planungsphase :-? falls Du gute Ideen hast, immer her damit :loool:

    gibt es da nicht so einer Werbung, wo eine Mutter mit ihrem Kind vor im gelben Schutzanzug vor einer Wohnung steht und dem bisherigen Bewohner erklärt, dass er sofort ausziehen muss, weil die Wohnung schädlich belastet sei .....

    so ein Schutzanzug muss sich doch in deiner Firma irgendwo auftreiben lassen .....:twisted::-,

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Ihre Biographie in Romanform ?

    Genau, eine Biografie, die sich nicht nur an die "nackten Fakten" hält, sondern auch einiges fiktiv einfließen lässt. Ein Unterschied (meiner Meinung nach) ist, dass in einer Romanbiografie viel wörtliche Rede ist (was ja meistens der "Fantasie" des Autoren entspringt) und in einer "richtigen" Biografie eher nicht.


    Gerade Frau Wusowski hat viel Romanbiografien geschrieben, genau wie Margaret George (ich liebe ihre Romanbiografie über Kleopatra :queen::love:).

    Genau. :thumleft:

    Bei einer Romanbiografie werden eben auch die (potentiellen) Emotionen der Figuren beschrieben und nicht nur die Fakten aneinandergereiht. Das ist wie Geschichtsunterricht mit Gefühlen. :mrgreen:


    Ich liebe Romanbiografien ganz allgemein und ich schließe mich Castor mit ihrem Lob über Cornelia Wusowski total an. :) "Kleopatra" fand ich auch toll und "Elisabeth I" und "Die Familie Bonaparte" haben mich auch total begeistert. :pray::thumleft:

    Das sind alles so richtig schöne, fette, versink-drin-Backsteine. :love:

  • :huhu:,


    ich bin zurück aus dem Urlaub und auch wieder zurück in der Arbeitswelt, sprich im Alltag. :)

    Um mir diesen zu versüßen, möchte ich hier wieder ein wenig aktiver werden als in den letzten Monaten. Mal schauen, ob mir das gelingt.


    Ich war im Urlaub im schönen Frankenland, u. a. auch in Würzburg. Dort habe ich auch die dortige Hugendubel-Filiale besucht und muss zugeben, dass sie mir sehr gut gefallen hat.

    Gelesen habe ich auch so einiges, so u. a. "Die Farbe von Milch" von Nell Leyshon. Dieses Buch hatte, wenn ich mich recht erinnere, u. a. Marie hier lobend erwähnt. Diesem Lob schließe ich mich sehr gern an. Ich war/bin sehr begeistert von dem Buch, es hat für mich sogar Hightlight-Potenzial. Die Geschichte an sich ist nicht wirklich neu bzw. die Handlung nicht wirklich unerwartet, aber die Art und Weise der Umsetzung, der Schreibe, ist einfach sehr eindrücklich und wird mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben. :applause:


    Gleichzeitig wird mir ein bisschen bange angesichts der Menge, die ich vor dem Urlaub noch erledigen muss

    Denk einfach nicht darüber nach, sondern versuche , die Dinge anzugehen. Wenn du darüber nachdenkst, setzt du dich nur noch zusätzlich unter Druck.

    Aber ich verstehe dich sehr gut, so kurz vor dem Urlaub steht meistens noch jede Menge an und man möchte ja doch möglichst alles noch korrekt erledigen.

    Ich drück dir die Daumen, dass du noch recht viel schaffst, um ruhiger in den Urlaub gehen zu können. Aber vergiss bei aller Arbeit deine Gesundheit nicht!

  • Nach dem Kranksein den ersten Tag wieder auf Arbeit. War ein schöner ruhiger Einstieg. Na ja, der PC war sehr ruhig und langsam. Kann ich so eigentlich nicht gebrauchen. Gelesen habe ich heute den Untersuchungsbericht von Sokoloff über die Ermordung der Zarenfamilie. Wir reden hier über ein Dokument, was 1925 gedruckt, dann vergessen wurde und schließlich vor ein paar Jahren nachgedruckt wurde. Sehr interessant. Muss noch überlegen, wie ich das rezensiere.

  • Da müsste man bald mal wieder hin

    Wir haben beschlossen, in den Herbstferien zu fahren. :bounce:

    Wann sind bei Euch Ferien? :lechz:

    so ein Schutzanzug muss sich doch in deiner Firma irgendwo auftreiben lassen ..... :twisted::-,

    na klar und auch genügend radioaktiv-Aufkleber :twisted:

    ich bin zurück aus dem Urlaub

    Willkommen zurück und ich freu mich, dass Du eine schöne Zeit in Franken hattest :friends: und noch mehr freu ich mich, wenn ich Dich hier wieder öfter lesen kann :D


    So, meine Jungs machen grad ihren Abendspaziergang und ich dreh eine kurze Runde durch den BT O:-)

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Stephan Thome - Gott der Barbaren
    :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

  • Guten Morgen ihr Lieben,


    heute ist der Tag des Rose und des Vanille-Fruchteises am Stiel, sowie der Navajo-Code-sprecher (Verschlüsselungsmethode im Zweiten Weltkrieg).


    Ansonsten hoffe ich, dass einige von euch den Tag mit Lesen verbringen können. Ich versuche es zumindest.

  • Guten Morgen zusammen :huhu:


    Ich hoffe, euch geht's allen soweit gut. Ich bin heute etwas weniger überdreht als gestern, hilft ja letzten Endes alles nichts. Gestern Abend habe ich nicht gelesen, mal schauen, wie's heute läuft - eventuell ja schon in der Mittagspause. Ich habe "Hool" dabei und möchte auf S.55 weiterlesen.


    Einen schönen Dienstag euch allen :winken:

    :study: Anne Helene Bubenzer - Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown
    :study: Jean-Christophe Rufin - Der Schatzmeister des Königs

    :musik: Michael Dobbs - House of Cards

    :pale:
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 202
    gelesene Bücher 2018: 21

Anzeige