Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Heute ist der Tag des Sandwich-Eises, der Tag des Malbuches und, pralaya , Tag der Dinosaurier.

    ich mag lieber sowas wie Magnum, meine Malbücher will ich schon ewig mal wieder rausholen und hey, heute ist pralaya-Tag:applause:.

    2018 gelesen: 62 Bücher / 24676 Seiten


    :study: Öland - Johan Theorin

    :study: Der Puzzlemörder von Zons - Catherine Shepherd

    :study: Ein Teil von ihr - Karin Slaughter

    :study: Fettlogik überwinden - Nadja Herrmann

  • Tag der Dinosaurier

    Jepp, so fühle ich mich manchmal. Obwohl ich natürlich pralaya ihren Ehrentag nicht streitig machen will. :friends:


    Gestern hat es in der ganzen Gegend immer mal wieder geregnet :dance:, und bei 20 Grad waren wir so weit, nach Strickjacken zu suchen. Man ist ja nichts mehr gewöhnt. :) Hat sich aber heute schon wieder erledigt.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Du meinst, die Rubinrot Trilogie von Gier erinnert Dich an "Ich, der Roboter"? :wink:

    Ich bezog die Rubinrot Trilogie auf die Time School Reihe von Eva Völler:loool:

    Haha, mein Fehler!:uups:Also ist in diesem Fall Frau Völler diejenige, welche....?:-,

  • Heute ist der Tag des Sandwich-Eises, der Tag des Malbuches und, pralaya , Tag der Dinosaurier.

    Ui, auf ein Sandwich-Eis aus Norwegen hätte ich jetzt große Lust - dass Frühstückszeit ist ignoriere ich einfach mal.


    Einen schönen guten Morgen :huhu:


    Der gestrige Tag war zum Glück ein Erfolg. Die Kinder haben sich benommen und die Shows geliebt. Problematisch war dann nur der Stau zum Arbeitsende, sodass wir über eine halbe Stunde später zu Hause angekommen sind. Nach dem Kochen blieb mir leider keine Zeit mehr fürs Lesen, wollte ich doch etwas eher ins Bett gehen und fielen mir schon die Augen zu. Also versuche ich es heute aufs Neue mit dem Lesen.


    Habt einen schönen und erfolgreichen Tag.

  • Guten Morgen zusammen :huhu:


    Bei uns hat es gestern Abend endlich mal länger geregnet und gewittert und es kühlte dabei sogar ein bisschen ab, immerhin so sehr, dass ich etwas lüften konnte. Prompt konnte ich dann heute Nacht auch besser schlafen. Gelesen habe ich auch gestern nicht, aber vielleicht kann ich heute die Mittagspause nutzen, um in "Der Than von Cawdor" auf S.201 weiterzulesen.


    Einen schönen Donnerstag euch allen :winken:

    :study: Anne Helene Bubenzer - Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown
    :study: Jean-Christophe Rufin - Der Schatzmeister des Königs

    :musik: Michael Dobbs - House of Cards

    :pale:
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 202
    gelesene Bücher 2018: 21

  • Jessy1963 ja, habe ich. Die Familie ist wunderbar, was mir wohl sehr bei der Eingewöhnung geholfen hat. Wir können hier sehr froh über das nun typische Wetter bestehend aus Regen und Wind sein. Als ich ankam gab es ein paar vergleichsweise sehr warme und sonnige Tage.


    Die Kinder sind 8, fast 7 und fast 5.

  • Morgen wird der Pool weiter ausprobiert, ob er am Mittwoch noch genauso ist wie am Montag

    Ich kann dazu nur sagen, dass sich Pools oft sehr schnell ändern und daher eine TÄGLICHE, wenn nicht stündliche Kontrolle bei diesen Hitzegraden unbedingt notwendig ist :wink:

    Drückt uns die Daumen, dass alles gut läuft.

    :thumleft: Daumen sind gedrückt und ich wünsch euch eine einmalige, wunderbare und phantastische Fahrt. Nicht auf ein paar Urlaubsfotos vergessen, damit ihr uns dann auch lange Zähne machen könnt!


    serjena : Toll, dass du wieder zu Hause sein kannst! Wünsch dir weiterhin alles Gute! :flower:

    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit


    :study:

  • Aber ich habe auch den Vorschlag von Squirrel beherzigt und etwas "Spannendes" mitgenommen, nämlich ein Sachbuch. Der niederländische Zoologe und Verhaltensforscher Frans de Waal zeigt, dass die Unterschiede zwischen Tieren und Menschen nicht so groß sind, wie wir gerne glauben möchten, sondern dass unsere "tierische" Natur, d.h. unsere aggressiven und egoistischen Verhaltensweisen, und unsere "menschliche" Natur, also die Fähigkeit zur Empathie und zu selbstlosem Handeln, nur zwei Seiten unserer genetischen Mitgift sind. Er demonstriert das am Verhalten der Schimpansen und der Bonobos. Lange Zeit glaubte man, die Schimpansen seien unsere engsten Verwandten. Erst seit ihrer Entdeckung im letzten Jahrhundert weiß man, dass wir genauso eng mit den fröhlichen, friedlichen Bonobos verwandt sind (de Waal nennt sie auch manchmal "Kamasutrabonobos":lol:). Bei den Schimpansen herrschen die Männer und Konflikte werden duch Aggressionen und Kämpfe gelöst, die Bonobos lassen sich von Frauen regieren und lösen ihre Konflikte...durch Sex, viel Sex.:applause: De Waals schreibt so unterhaltsam und witzig , er liefert so viele neue, interessante Erkenntisse, dass ich das Buch, obwohl ich mich sonst eigentlich davor hüte, Empfehlungen auszusprechen, wirklich jedem, der sich für das Thema "Evolution und menschliche Verhaltensweisen" interessiert, wärmstens empfehlen kann.

    Wie ich dieses gelesen hatte, dachte ich da musst du antworten. (Aus bekanntem Anlass, ist es mir erst jetzt möglich)

    Denn Richard David Precht den ich als Autor sehr schätzen gelernt habe, schreibt in seinem Buch, dass dank Frans de Waal die Erkenntnis über Primaten sich grundlegend verändert hat. Des weitern dass seine Forschung ein ganz anderes Bild ergeben wie ürsprünglich angenommen wurde und zu einem Umdenken anregt.

    Besonders hat mich beeindruckt wie Precht schreibt, ich zitiere "So haben wir Anlass dazu, Frans de Waal zu folgen und "moralisches" Verhalten bei Menschenaffen zu vermuten - auch dann, wenn es nicht dem entspricht, was abendländische Philosophen als Moral bei Menschen definieren"

    Das ist wirklich nur ein kleiner Ausschnitt aus einem sehr intelligenten Buch.


    Danke übrigens für den Tipp, "Der Affe in uns", werde das auf meine Wunschliste schreiben, denn Weihnachten ist ja bald:wink:


    Hier im BT gibt es eine MLR zum Buch von Precht, zum nachlesen.

    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.

    Jean Paul

  • Also wenn jemand Platzschwierigkeiten bzgl Bücher hat (ich kann mir da bspw Gernot vorstellen) der kann ja auch seine Treppe ersetzen - wie dieser findige Büchersüchtige aus einem englischsprachigen Land.

  • Also wenn jemand Platzschwierigkeiten bzgl Bücher hat (ich kann mir da bspw Gernot vorstellen) der kann ja auch seine Treppe ersetzen - wie dieser findige Büchersüchtige aus einem englischsprachigen Land.

    Mag ja schön aussehen. Aber wie komm ich an die Bücher ran, wenn ich sie lesen will? Ohne dass die Treppe zusammenbricht? :scratch:

    aktuell am :study: :

    Mirko Jelusich - Cromwell

    Sveinung Mikkelsen - Die Frauen der Diktatoren

    Conn Iggulden - Dschingis Khan: Herr der Steppe

    Philip Wilkinson - Atlas der nie gebauten Bauwerke

    SuB: 3310 (gestartet mit: 3052)

    gelesene/gehörte Bücher 2018: 71 ( :study: 51 / :musik: 19 / :thumbdown: 1 - 19.974 Seiten / 158h 43min)

  • Morgen wird der Pool weiter ausprobiert, ob er am Mittwoch noch genauso ist wie am Montag

    Ich kann dazu nur sagen, dass sich Pools oft sehr schnell ändern und daher eine TÄGLICHE, wenn nicht stündliche Kontrolle bei diesen Hitzegraden unbedingt notwendig ist :wink:

    :totlach::totlach::totlach:


    Nein, nein, der Pool ist wie am Montag. Alles bestens!

    Wer a sagt, muss nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war. :P
    ( Bertold Brecht, 1898 - 1956 )

  • Die Büchergöttin ist eine interessante welche. Heute (wie jeden Donnerstag) ist Bücherflohmarkt vom Roten Kreuz. Den ganzen Tag war es zwar bewölkt, hat aber nicht geregnet. Heute hab ich um 15 Uhr aus gehabt und war grade dabei, die U-Bahn zu erwischen und was tut es? Schüttet wie aus Kübeln und als ich dann am entsprechenden Ort war, waren sie verständlicherweise nicht mehr da.


    Nächste Woche kann ich nicht mehr, weil ich da um 18 Uhr erst aus hab. *seufz*

    :study: Erkenntnisse aus Ruinen - David R. George III (Star Trek - The Fall 1)

    :study: What if? Was wäre wenn - Randall Munroe
    :musik: Skyward - Brandon Sanderson

    ---
    Ziel 2018: 40 Bücher
    Bisher: 49 (3 in Arbeit)


    Ziel 2017: 30 Bücher - 40 gel,
    Ziel 2016: 50 Bücher - 47 gel.
    ---
    ~ Schreibend entsteht Geschichte ~

Anzeige