Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Bücherhuhn und Jessy1963 Stimmt schon, Quality Land ist nicht das typische "stumpfe" Humorbuch. Ich hab mich da wahrscheinlich auch falsch ausgedrückt, war auch schon spät. :wink: Mir war es an abstrusen Ideen aber dann doch zu viel. Vielleicht auch zu viel auf einmal, weil ich das Buch sehr schnell durchgelesen hab und ich sonst einfach einen ernsteren Tonfall gewohnt bin in meinen Büchern. Trotzdem ist das ein gutes Buch und ich werd's auch fleißig den Kunden empfehlen. Der Autor hat sich da wirklich bemüht und viel Kreativität und ungewöhnliche Ideen einfließen lassen. Das hat sich auch definitiv ausgezahlt, so ein Buch hab ich noch nie gelesen. Von mir hat's dann letztendlich 4 Sterne gegeben.


    Leen Wenn das mit deutschen Büchern so einfach wär... Irgendwie brauch ich da immer viel länger als mit englischen. :scratch: Obwohl Deutsch meine Muttersprache und Englisch eine Fremdsprache ist, liest es sich auf Englisch bedeutend schneller. :lol:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Leen Wenn das mit deutschen Büchern so einfach wär... Irgendwie brauch ich da immer viel länger als mit englischen. :scratch: Obwohl Deutsch meine Muttersprache und Englisch eine Fremdsprache ist, liest es sich auf Englisch bedeutend schneller.

    Ich kenn dich schon zu gut. :lol: Genau das habe ich zu Strauberl gesagt, bevor du deinen Beitrag abgeschickt hast.


    "Blackout" wäre übersetzt worden. Nur weiß ich nicht, wie die englische Übersetzung ist. :lol:

    aktuell am :study: :

    Angie Sage - Fyre

    SuB: 3136 (gestartet mit: 3052)

    gelesene/gehörte Bücher 2018: 32 ( :study: 26 / :musik: 6 / :thumbdown: 0 - 10.906 Seiten / 62h 07min)

  • "Blackout" wäre übersetzt worden.

    Weiß ich doch, haben wir sogar da. :wink: Aber eine Übersetzung will ich auch wieder nicht lesen... Ich weiß, ich weiß, ich bin kompliziert. :pale:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Marc Elsberg "Blackout" ? Tolles Buch. :thumleft:


    Von Mark Billingham habe ich auch schon ein Buch gelesen, muss ich mal weiter verfolgen. :D


    sinah das Sachbuch ist aktuell nur als Sachbuch oder Ebook zu haben. Wobei ich bei Sachbüchern tatsächlich auch lieber das HC lese. :thumleft: Auf alle Fälle setzt er sich vernünftig mit dem Thema auseinander würde ich in meiner ersten Einschätzung einfach so mal behaupten.


    Ansonsten war der Tag nicht so toll. Irgendwie war mir nicht gut und ich hab mehrheitlich im Bett gelegen und geschlafen. Jetzt bin ich wach und habe beschlossen, dass schöne Buch abzubrechen und erstmal Band 1 und 2 zu kaufen und zu lesen. :-? Bin zwar auf Seite 30 und es gefiel mir, aber ich beginne ungern in der Mitte, also Abbruch, aber ich werde es sicherlich nochmal anfangen, wenn ich die anderen Bücher gekauft und gelesen habe. Die Cover gefallen mir richtig gut. :love:


    Stattdessen werde ich David Levithan lesen. Das Buch wird nämlich auch bald in die Kinos kommen. :lechz:

     :study: Letztendlich sind wir dem Universum egal (David Levithan) 185 / 400 Seiten

    :study: Das Gesicht des Drachen (Jeffery Deaver) 238 / 477 Seiten

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 73 / 531 Seiten



    SUB: 586

  • Stattdessen werde ich David Levithan lesen. Das Buch wird nämlich auch bald in die Kinos kommen. :lechz:

    Es wird dich wahrscheinlich nicht überraschen, dass ich das Buch auch total genial fand. Es war noch besser als "Two Boys Kissing" und ich freu mich schon auf den Film. Teil 2 steht noch immer auf der WL... Gehört auch dringend mal gelesen. Aber erst mal sollte ich mich auf meine bereits erhaltenen Leseexemplare konzentrieren. :uups: Ich hab da noch ein paar, die gelesen gehören. Ich glaube, ich sollte auswandern und nur mehr englische Lex anfordern. :scratch:

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Wir sollten definitiv mehr Zeit pro Tag beantragen. Würde gern flüssig englisch lesen und verstehen können. :roll:


    Freu mich aber jetzt erstmal auf das neue Buch. :lechz:

     :study: Letztendlich sind wir dem Universum egal (David Levithan) 185 / 400 Seiten

    :study: Das Gesicht des Drachen (Jeffery Deaver) 238 / 477 Seiten

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 73 / 531 Seiten



    SUB: 586

  • Wir sollten definitiv mehr Zeit pro Tag beantragen.

    Der Mond Europa hätte etwas über 85 Stunden-Tage. Interesse? :lol:

    Ist er denn bewohnbar? Kommen wir denn in diesem Leben noch an und wer würde denn mitkommen. Ich mag nicht ganz allein 85 Stunden pro Tag mit Büchern verbringen. :roll:O:-):friends:

     :study: Letztendlich sind wir dem Universum egal (David Levithan) 185 / 400 Seiten

    :study: Das Gesicht des Drachen (Jeffery Deaver) 238 / 477 Seiten

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 73 / 531 Seiten



    SUB: 586

  • Ich hab die perfekte Lösung für unsere Probleme gefunden. Wir werden einfach Vampire. Man lebt ewig, muss nicht arbeiten und kann so viel lesen, wie man will. Halt irgendwie so, dass man auch im Tageslicht rumrennen kann, sonst kann man nicht ordentlich Bücher shoppen...

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • nun, du mußt nur Geschäfte finden, die entweder rund um die Uhr offen haben oder einfach lang offen haben, wo du dann auch raus kannst. Oder du hast einfach eine entsprechende Postbox, wo all deine Bücher hingeliefert werden ^^

    :study: Die Stimmen des Abgrunds - Peter V. Brett
    :musik: Autumn Republic - Brian McClellan
    ---
    Ziel 2018: 40 Bücher
    Bisher: 14 (2 in Arbeit)


    Ziel 2017: 30 Bücher - 40 gel,
    Ziel 2016: 50 Bücher - 47 gel.
    ---
    ~ Schreibend entsteht Geschichte ~

  • Lesetechnisch habe ich jetzt mit dem Buch angefangen dass ich von meiner Schwester zum Geburtstag bekommen hatte.

    "Die Magie der Namen" reizt mich ja auch. Das wollte ich damals glaub ich als Leseexemplar und hab's nicht bekommen. :-k

    Bin jetzt durch und mir hats richtig gut gefallen. Das zweite Buch "Die Magie der Lüge" habe ich mir auch gleich mal in der Onleihe geliehen.

  • Canach jetzt schmelze ich jedes mal dahin wenn ich dein Bild angucke.... :love:

    Heute hab ich alle Netflix Folgen geguckt bis Mitte der 3. Staffel und das ist so fies wie die Folge endet....:cry:


    Ich lese grade das unten angezeigte Buch. Ist etwas sehr "kindlich" wie ich finde aber ganz unterhaltsam.

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. (Zitat: Johann W. von Goethe)

  • Bei meinem Sohn bin ich mit dieser Mission leider gescheitert.

    Ich bin bei zwei Söhnen gescheitert. Meine Tochter war Leserin - bis sie einen Mann kennenlernte, der stolz darauf ist, noch nie in seinem Leben ein Buch gelesen zu haben. Nicht einmal für die Schule. :shock: Aber immerhin hat sie beim Sport Fitzek, Gruber, Carter und Genossen im Ohr.


    Nächste Woche gehts mit Enkel 2 auf Büchereitour. Es ist weniger ermüdend, aber auch weniger befriedigend. Für ihn ist das anschließende Eis der Höhepunkt des Nachmittags. Ich traue ihm zu, eines Tages zu behaupten, er sei nur mit mir in die Bücherei gegangen, um mir eine Freude zu machen.

    :-kMhm wie kann man denn stolz drauf sein noch nie ein Buch gelesen zu haben? :-k

    Hat denn deine Tochter wegen ihres Mannes aufgehört zu lesen? :scratch:

    :study:J.K.Rowling - "Harry Potter and the prisenor of Azkaban"

    :study:Umberto Eco - "Wie man mit einem Lachs verreist und andere nützliche Ratschläge"

    :study:"Tschö mit Ö! Dumme Todesfälle aus der Geschichte"

  • Wahrscheinlich würde ich solche Leute beglückwünschen, dass sie sich mit einer geschittenen Version zufrieden geben, welche so komprimiert wurde, dass sie oftmals das originale Ergebnis absolut verfälscht. Kein Blut, Kein Sex und alles nur so bisschen angedeutet. Nein Danke. Ich will lesen wenn der Mörder die Axt schwingt, sie durch die Luft saust und den Kopf glatt vom Hals spaltet in spritzigen Blutfontänen und der Kopf ähnlich wie ein Fussball die Treppe runterkollert. :uups:


    Erinnert mich immer an den Film "Der letzte Mohikaner", welcher so übel zerschnitten wurde, dass man gar nicht mehr den Film erkannte. :roll:

     :study: Letztendlich sind wir dem Universum egal (David Levithan) 185 / 400 Seiten

    :study: Das Gesicht des Drachen (Jeffery Deaver) 238 / 477 Seiten

    :study: Das Leben nehmen - Suizid in der Moderne (Thomas Macho) 73 / 531 Seiten



    SUB: 586

  • Nächste Woche gehts mit Enkel 2 auf Büchereitour. Es ist weniger ermüdend, aber auch weniger befriedigend. Für ihn ist das anschließende Eis der Höhepunkt des Nachmittags. Ich traue ihm zu, eines Tages zu behaupten, er sei nur mit mir in die Bücherei gegangen, um mir eine Freude zu machen.

    Es sind sowie so immer die banalsten Dinge, die in Erinnerung bleiben. Ich erinnere mich an riesige Schüsseln Erdbeerkompott, an Melonen-essen im Sommer, im Herbst den obligatorischen Broiler einmal die Woche, wenn ich an meine Oma und meine Kindheit denke. Es war eine wunderschöne Zeit. Enkel 1 scheint ja zumindest ein Lesefreund zu werden, aber selbst wenn nicht, werden sie sich später an die doch schöne Zeit erinnern, die sie verbracht haben.


    Heute ist der Welttag der Hypertonie, also Bluthochdrucks, zusammengelegt mit den Tag des Notitzbuches und den Welttag der Sammelwütigen. Außerdem ist der Tag des Backens und der Tag der Walnuss. Knackt was drauß.


    Kermani hat sich für sein Buch wirklich in Grenzregionen begeben. So begleitet man den Autoren durch Minsk, an das weißrussische Sperrgebiet der Seite von Tschernobyl (70 % der Strahlung gingen damals auf weißrussisches Gebiet nieder) und gerade sind wir im Donbass, dem kriegsgebiet in der Ukraine. Eiegentlich folgt gerade eine Katastrophenregion die andere. Ich finde es erstaunlich, dass der Autor immer wieder, neben vielen verdeckt und unverdeckt kritischen Stimmen, auch wieder positive Stimmen trifft, die optimistisch sind.

  • wie kann man denn stolz drauf sein noch nie ein Buch gelesen zu haben

    Man kann. Und man kann trotzdem ein unglaublich netter Mann und ein Glücksgriff für Töchterchen sein.

    Tag der Walnuss

    Heute passt es. Ich habe eben ein Müsli gegessen und Walnüsse (im Herbst im eigenen Garten gesammelt) darunter gemischt. Dafür verzichte ich dann auf den Bluthochdruck. :)


    Backen werde ich heute auch nicht, ich muss heute morgens und mittags arbeiten und will in meinem Boyne weiterkommen. 330 von 730 Seiten habe ich.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)

  • Ich lese die letzten 20 Seiten meines Buches gleich noch im Auto. Castor mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen, aber ich vermute es endet auf nem fiesen Cliffhanger. :-? Muss da gleich auf Arbeit direkt mal recherchieren, ob und wann da noch was rauskommt.

    Ansonsten muss ich heute nochmal ran und dann hab ich einen Tag mal für mich. Die ganzen Feiertage im Moment nerven mich... Dienstag hätte ich eigentlichf rei, muss da aber in der KiTa an so ner Schützenfestaktion teilnehmen, weil sonst niemand auf den Knirps aufpasst :roll:

    Und an meinem freien Freitag darf ich zum Jobcenter....

    Momentan kotzt mich das alles einfach nur noch an:cry: Hoffe wirklich es wird bald besser.

    :study: Sturm - Uwe Laub

    :montag: Die Frauen vom Löwenhof: Agnetas Erbe - Corina Bomann

    :musik: Schwesterherz - Kristina Ohlsson

  • Guten Morgen,

    Mag wer ein Stück Schokolade? Oder Zuckerwatte? Oder Gummibärchen?

    Schoki, bitte. :love:

    Meiner Fellnase gehts besser. Es geht ihr besser, besser, besser.

    Das freut mich, Daumen sind gedrückt!

    Aus diesem Grund bestelle ich inzwischen nur noch Rezensiosexemplare von Büchern meiner Lieblingsautoren, die ich sowieso lesen würde. Das ist zwar keine Garantie, dass das Buch gefällt, minimiert aber die Möglichkeit, sich durch ein Buch quälen zu müssen.

    Ja, so würde ich das heute auch handhaben, sollte ich nochmal etwas anfordern bzw. mich irgendwo bewerben. Eine Zeit lang war ich ja auch im Buchhandel und da hatte man weniger die Wahl, was man gerade so lesen "darf". Klar, zwingen konnte einen keiner, aber es wurde schon erwartet, dass man dieses und jenes für die Abteilung liest.

    Stattdessen werde ich David Levithan lesen. Das Buch wird nämlich auch bald in die Kinos kommen.

    Das Buch fand ich auch ganz toll und muss mir unbedingt noch Band 2 zulegen. :thumleft:

     :study: Die Geschichte des Wassers / Maja Lunde

    Shame isn’t a quiet grey cloud, shame is a drowning man who claws his way on top of you, scratching and tearing your skin, pushing you under the surface.
    - Kirsty Eagar in "Raw Blue" -

Anzeige