Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Jetzt muss ich haushalten.

    oder einkaufen :loool: genieß deinen Urlaub :friends:


    So, vielleicht komm ich jetzt endlich mal dazu, pralayas Päckchen zu packen damit es morgen auf die Reise gehen kann :uups:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • @Xirxe einen wunderschönen Urlaub und eine tolle Bahnfahrt wünsche ich Euch!


    Der ist so milchbubimäßig...
    Es wird echt Zeit, dass ich die Bücher nochmal lese...

    Zweimal uneingeschränkte Zustimmung von meiner Seite! :loool: 

    Aber ich hatte schon direkt nach dem Aufstehen keine Lust auf absolut gar nichts. Kennt ihr das?

    Ja sicher. Aber inzwischen habe ich gelernt auf meinen Köper oder was auch immer dann das Kommando übernommen hat zu hören. Ich kann mich dann zu nix zwingen, dann würde es mir noch schlechter gehen...

    Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
    Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."


    Mein Angebot bei booklooker

  • oder einkaufen :loool: genieß deinen Urlaub :friends: 
    So, vielleicht komm ich jetzt endlich mal dazu, pralayas Päckchen zu packen damit es morgen auf die Reise gehen kann :uups:

    Um Gottes willen keinen Stress!
    komme momentan eh kaum zu was. Ausserdem hab ich heute noch das Siedler-Kartenspiel und Wizard bestellt :pale: Hab bald noch nen SuS den ich nicht abbauen kann :shock:

    :study: Der Sommerdrache (Die ewigen Gezeiten 1) – Todd Lockwood

    :montag: Nemesis - Philip Roth

    :musik: Wolkenschloss - Kertsin Gier

  • Um Gottes willen keinen Stress!

    war kein Stress, Päckchen steht reisefertig vor der Tür :) nur eine Spielanleitung hab ich nicht mehr, aber das dürfte ja kein Problem sein

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

  • Heute Abend habe ich die Lesung von Oscar Roehler ausfallen lassen. Die Windböen über der Stadt schienen mir zu stark. Es ist nicht einmal sicher, dass ich zur Buchhandlung gekommen wäre, da der S-Bahn-Verkehr lahm liegt und die Busse nur Kurzstrecken fahren. Mehrere dicke Bäume sind umgeknickt und liegen auf den Fahrbahn/Schienen. Hoffentlich dauert es keine Woche bis das Chaos aufgeräumt ist, am Sonnabend gehe ich ins Theater und will dorthin mit der S-Bahn fahren.


    Weiterhin schöne Urlaubstage allen BTlern, die ihn noch genießen können.

    Viele Grüße von Yurmala


    :study: 

     :musik: 


    »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis

  • Die Windböen über der Stadt schienen mir zu stark.

    Kann ich durchaus nachvollziehen. So wichtig kann keine Lesung sein, dass man sich davonwehen lassen muss. Der Sturm hat ja überall ziemlich gewütet. Wegen der Zugausfälle ist mein Mann auch erst zwei Stunden später als sonst nach Hause gekommen und meinte, dass überall Bäume umgestürzt sind. Aber die sind ja recht fix, was das Aufräumen angeht. Bis zum Samstag sollte das eigentlich wieder weg sein - vorausgesetzt natürlich, dass sich das Wetter auch mal wieder beruhigt :wink:

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt."(Simon Stiegler)
    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein

  • Einen schönen - windigen - Freitag wünsche ich euch, und will mich endlich aus dem Urlaub zurückmelden :huhu: .


    Madeira hatte mir sehr gut gefallen, wunderbares Wetter (höchstens 25 °C), Sonne, blauer Himmel, und nur einmal hat es tagsüber geregnet. Die Natur, die Blumen, einfach wunderbar. Pflanzen, die hier "nur" Topfpflanzen sind (wie Gummibäume) sind dort meterhohe Bäume. Strelitzien wachsen wild. Meine Eltern, die sich sehr für Blumen und Pflanzen interessieren (Mama ist Gärtnerin und Floristin, und auf den Papa hat das schon mehr als abgefärbt) waren mächtig beeindruckt.
    Die erste Woche war sehr anstrengend und stressig; da waren die organisierten Fahrten sowie eine drei-Tages-Tour zur Nachbarinsel Porto Santo.
    Auch Porto Santo hatte mich sehr beeindruckt. Diese ist zwar die Nachbarinsel von Madeira, jedoch völlig verschieden: Ausgedehnte Sandstrände - dabei nicht überlaufen, weil nicht sehr bekannt - und kaum bewachsen.
    In der zweiten Wochen haben wir uns erholt, d.h. wir sind mit dem Shuttle Service nach Funchal gefahren (wurde kostenlos vom Hotel angeboten) oder haben kleine Spaziergänge um das Hotel herum gemacht. Und ich konnte viel lesen :drunken: .
    Leider habe ich mir in der 2. Woche auch was weggeholt, blöde Klimaanlage :evil: .
    Und als ich nach Hause kam, hatte ich eine traurige Überraschung: meine kleine Josy lag tot im Käfig :cry: . Ich vermute, sie hatte einen Tumor.
    Vorgestern ist dann hier ein neuer Welli eingezogen, die kleine Kasi :love: . Da ich heute noch gezwungenermaßen zu Hause bin (weil hier immer noch keine Züge fahren), habe ich sie auch gerade zusammengebracht. Das ist spannender als Lesen :pale: .

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • meine kleine Josy lag tot im Käfig

    Das tut mir ehrlich leid für dich, Castor. Das ist ein furchtbares Heimkommen. :friends::friends:

    "Until something better than this world arrives, we'll lead rich fantasy lives" (Aus dem Lied "Rich Fantasy Lives" von Rob Balder)


    "A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

  • meine kleine Josy lag tot im Käfig

    Oje, das ist ja traurig, arme kleine Maus :cry: . Bei so kleinen Tierchen ist das wahrscheinlich auch noch schwerer zu erkennen, wenn sie krank sind. Merkt man da den anderen an, dass sie sie vermissen?

    2018 gelesen: 29 Bücher / 11369 Seiten


    :study: Neunzehn Minuten - Jodi Picoult

    :study: Gut Greifenau - Hanna Caspian

  • Oje, das ist ja traurig, arme kleine Maus :cry: . Bei so kleinen Tierchen ist das wahrscheinlich auch noch schwerer zu erkennen, wenn sie krank sind. Merkt man da den anderen an, dass sie sie vermissen?

    Wellis sind großartige Schauspieler, bis man denen anmerkt, dass was nicht in Ordnung ist, ist es oft schon zu spät :cry: .
    Laut meiner Wellisitterin war den anderen nichts anzumerken, ich kann mir aber vorstellen, dass sie sie gesucht haben (sie lag am Morgen des Tages im Käfig, an dem ich zurückkam, und ich war erst spätabends wieder da). Schließlich war ja der Maxi auch fest mit ihr verpaart.

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • Guter Freitag allen,
    insbesondere @Castor gutes Wiedereingewöhnen in den Alltag und viel Freude mit Kasi und den anderen bunten Gesellen.


    Ja, windig ist es hier wirklich. Über meinem Haus hat es ganze Stücke an Dachpappe weggeweht. Das bringt einem den Tagesablauf ganz schön durcheinander. An die vielen Gestrandeten ohne Zugverbindung und öffentliche Busse/Tram wünsche ich viel Geduld.


    Nächste Woche erhalte ich außereuropäischen Besuch, der mich um einen Spaziergang zu Orten von DDR-Hinterlassenschaften gebeten hat :-k Da werde ich heute Abend Brainstorming machen. Viel Echtes fällt mir auf Anhieb nicht ein. Es darf auch nicht zu weit vom Stadtzentrum (S Friedrichstrasse) entfernt sein, sonst kommen wir in zeitliche Bredouille. Sollte eine(r) der BerlinerInnen Tipps für mich haben, nehme ich sie gern mit.

    Viele Grüße von Yurmala


    :study: 

     :musik: 


    »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis

  • Hallo zusammen :huhu:


    Freitag! :bounce: Das Wochenende ist fast erreicht, und ich hab's echt nötig. Bin ziemlich erschöpft und mental ging es mir auch schon besser :-? Da ist es mal gut, dass dieses Wochenende gar nichts ansteht und ich mich ausruhen kann.


    Ich mache jetzt noch ein Stündchen und dann heute mal früher Feierabend, schließlich war ich ja am Feiertag auch im Büro. Mal schauen, ob ich heute wieder ein bisschen zum Lesen komme. Gestern Abend habe ich in "Der Herr der Bogenschützen" noch bis S.515 gelesen und heute Abend geht's dann da weiter.


    Einen schönen Freitag euch allen! :winken:

    :study: Mac P. Lorne - Die Pranken des Löwen
    :study: Silvia Stolzenburg - Der Than von Cawdor

    :musik: Rebecca Gablé - Jonah. Das Imperium (Teil 3)

     :pale: 
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 197 + 3
    gelesene Bücher 2018: 12

  • Ärzte sollten Mütter junger Kinder, einfach 2-3 Tage länger im Krankenhaus behalten...


    Oh, bitte berichte wie es dir gefällt. Ich konnte heute in der Buchhandlung doch nicht wiederstehen MEIN SCHATZ

    hast du dir das Ken Follett - Buch von dem du geschrieben hast (ich glaube "Das Fundament der Ewigkeit" oder?) auch gleich dazu gekauft? Also so richtig auf den Putz gehauen, oder konntest du dich da noch bremsen? :wink:

  • hast du dir das Ken Follett - Buch von dem du geschrieben hast (ich glaube "Das Fundament der Ewigkeit" oder?) auch gleich dazu gekauft?

    Nein habe ich nicht [-( Meine Schwiegermutter hat mir mal vor langer Zeit "Die Säulen der Erde" geschenkt, leider komme ich mit Ken Follett so gar nicht zu recht, vllt probiere ich es nochmal irgendwann mit diesen Autor oder eher doch nicht :-,

    Sobald wir lernen, uns selbst zu vertrauen, fangen wir an zu leben. ( Johann Wolfgang Goethe )


    Jede Begegnung , die unsere Seele berührt hinterlässt eine Spur die nie ganz verweht. ( Lore-Lillian Boden )

  • Und als ich nach Hause kam, hatte ich eine traurige Überraschung: meine kleine Josy lag tot im Käfig

    Oh nein, dass tut mir richtig leid für dich. :friends:


    Heute habe ich nochmal frei. Dann habe ich am Wochenende Spätschicht und ab Montag Nachtschicht.
    Gestern kam ich kaum zum Lesen, wir waren Essen und bei Markus Maria Profitlich, dass war ein richtig schöner und witziger Abend. :lol: 
    Bei "Und es schmilzt" komme ich auch nur schleppend weiter da bin ich jetzt bei Seite 150, aber so richtig Packen konnte es mich bisher nicht.

  • Einen schönen Freitag euch allen.
    von meiner Seite aus einen verschnupften und verhusteten und kopfschmerzenden und schlaflosen Freitag :-, Ich wünsch euch, dass ihr gesund bleibt die Tage, die Arztpraxen sind überfüllt. :roll: Aber es war doch gut, dass ich da war, soll ein bisschen was von Medis schlucken und gegen Nasennebenhöhlenentzündung was machen, und Montag, wenn es nicht besser wird, soll ich Antibiotika nehmen. Ich hoffe, ich bin übers Wochenende fein raus aus dem Schlamassel. O:-) Ich geb mir alle Mühe und schlürfe ununterbrochen heißen Tee. :montag: 

    Es fällt mir irgendwie nicht ganz leicht, meinen Eindruck zu beschreiben.

    Danke, dass du es trotzdem gemacht hast. :friends: Ich habe das Buch in der Bücherei vorbestellt. Bin neugierig.

    Sie hat viele Dinge einfach "nur" aufgezählt, ohne die Gefühle zu beschreiben, die währenddessen in den Opfern vor sich gingen.

    kann mir diese Art sehr gut vorstellen, normalerweise, mag ich solche distanzierte Darstellung nicht so gerne. Mal sehen, wie es mir bei diesem Buch gefällt.
    Wünsche dir noch viel Vergnügen mit Dan Brown :wink:


    Mh, ich kann dich voll und ganz verstehen aber gut heißen Gehe morgen bitte zum Arzt.

    jetzt hab ich auch noch geschimpft gekriegt :kiss: Danke! War auch nötig. Aber heute war ich beim Arzt. Und nun bin ich gut versorgt. Die Bücherei ging einfach vor :love::wink:



    @Castor Willkommen wieder zu Hause, auch wenn deine Rückkehr doch recht traurig war wegen der kleinen Josy :friends:

    2018: Bücher: 120/Seiten: 46 347
    2017: Bücher: 190/Seiten: 77 472
    ------------------------------
    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
    Dalai Lama

  • hast du dir das Ken Follett - Buch von dem du geschrieben hast (ich glaube "Das Fundament der Ewigkeit" oder?) auch gleich dazu gekauft? Also so richtig auf den Putz gehauen, oder konntest du dich da noch bremsen? :wink:

    Wolltest du dazu noch was sagen? Hast mich zitiert. :lol:

    Liebe Grüße von Tanni


    Ich :montag: gerade:
    Bücher zum Thema:
    vegane Rohkost, Persönlichkeitsentwicklung, Bewusstseinserweiterung,
    Hundeverhalten und über spezielle Erkrankungen

  • Nö das hab ich damals gesuchtet das krieg ich hin :lechz:

    dann kannst Du bald loslegen, das Päckchen geht nachher auf die Reise :lol: 

    Und als ich nach Hause kam, hatte ich eine traurige Überraschung: meine kleine Josy lag tot im Käfig :cry: 

    oje, kein schönes Heimkommen :cry::friends: 

    Bin ziemlich erschöpft und mental ging es mir auch schon besser D

    Dann mach Dir ein mega-gemütliches Kuschelwochenende :kiss:


    Ich hab auch Feierabend, einiges erledigt und zu anderem keine Lust mehr. Also werde ich wohl gleich ein Nickerchen einlegen :-,

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Viet Thanh Nguyen - Der Sympathisant
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

     :study: Yuval Noah Harari - Homo Deus (Bücherwürmer-Langzeitprojekt)

Anzeige