Bücherwichteln im BücherTreff

Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

Anzeige

  • Hallo zusammen :winken:


    Da ich nun "Todeskäfig" beendet habe, wollte ich nochmal was loswerden. Übrigens toller Thriller. :thumleft:


    >> An die, die das Buch schon gelesen haben. <<


    :compress::colors: >> Achtung Spoiler <<:colors::compress:



    also, bis bald :winken:

  • Gestern iIm Bett habe ich dann schon mein Halloween Gruselbuch angefangen. An Inquiry Into Love and Death von Simone St. James. Eigentlich würde sich bei mir ja Bett und Gruselbuch ausschließen, aber ich kenne den Grusellevel der Autorin schon gut und das passt herrlich!

  • Letzte Woche habe ich mir aber das Leben auch selbst schwer gemacht. Das will, nein, muss ich ändern. Wenn schon die Familie sagt.

    Dazu gehört dann auch, mir gestern einen lesefreien Tag gegönnt zu haben. Heute hab ich aber wieder zu einem Buch gegriffen.

    ich verstehe nicht so ganz, wieso du dir einen lesefreien Tag "gönnen" musst. :scratch: Bist du in Stress mit deinen Büchern und dem Lesen geraten? Wieso brauchst du eine Pause von einer Sache, die in erster Linie Vergnügen bereitet. Ich habe gelesen, dass du letzter Zeit etwas stressiger in der Arbeit hattest, aber der Stress mit den Büchern ist an mir wohl vorbei gegangen. Hoffe sehr, dass es dir inzwischen besser damit geht :friends:

    2019: Bücher: 141/Seiten: 57 752
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Merle, Robert - Die geschützten Männer

    Glasfurd, Guinevere - Worte in meiner Hand

  • Valrike Oje, ich wünsche dir auch gute Besserung. Zahnschmerzen sind furchtbar. ... meine fangen gerade wieder an. Nach dem Mittagessen nehme ich die nächste Schmerztablette.


    Ich kann mich im Moment auch kaum zum Lesen aufraffen ... ich würde so gern lesen und ich hab hier auch noch ein, zwei Rezensionsexemplare. Aber ich fühle mich noch immer nicht so gut, wußte gar nicht, dass Zähne reißen und Zahnschmerzen so auf den Körper gehen, und außerdem will ich unbedingt wissen, wie Pretty Little Liars weitergeht. ... echt schlimm, ich hätte nicht zum Serie schauen anfangen dürfen! :uups:

  • Letzte Woche habe ich mir aber das Leben auch selbst schwer gemacht. Das will, nein, muss ich ändern. Wenn schon die Familie sagt.

    Dazu gehört dann auch, mir gestern einen lesefreien Tag gegönnt zu haben. Heute hab ich aber wieder zu einem Buch gegriffen.

    ich verstehe nicht so ganz, wieso du dir einen lesefreien Tag "gönnen" musst. :scratch: Bist du in Stress mit deinen Büchern und dem Lesen geraten? Wieso brauchst du eine Pause von einer Sache, die in erster Linie Vergnügen bereitet. Ich habe gelesen, dass du letzter Zeit etwas stressiger in der Arbeit hattest, aber der Stress mit den Büchern ist an mir wohl vorbei gegangen. Hoffe sehr, dass es dir inzwischen besser damit geht :friends:

    Es war mir da irgendwie alles zu viel, auch alles an Text. Heute geht es aber.

  • Heute geht es aber.

    freut mich:friends:



    Mein Hauptbuch übrigens ist ganz spannend. Allerdings habe ich wieder mal was erwischt, was ich nicht so auf die Schnelle verarbeiten kann. O:-) Es geht um Kinder... Und das geht mir nahe. :cry: Aber abzubrechen kommt bei mir auch nicht in Frage, denn ich möchte es wissen, wie es ausgeht, außerdem ist es sehr packend erzählt, so dass man schon in der Geschichte relativ früh, nach ein Paar Seiten, drin ist und dem entgegen fiebert, was kommen mag. :study:


    Euch allen noch einen guten Start in die Woche, wobei die Hälfte des schwierigen Tages - Montags- ist schon so gut wie überstanden :)

    2019: Bücher: 141/Seiten: 57 752
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Merle, Robert - Die geschützten Männer

    Glasfurd, Guinevere - Worte in meiner Hand

  • :huhu:,


    In den letzten Tagen war mir auch alles zu viel, aber heute ist es eindeutig besser. Ich versinke wieder so herrlich in meiner Lektüre.


    Bin in zwei Leserunden und beide Bücher gefallen mir unheimlich gut.

    Im Haus der Lügen von Jürgen Ehlers bin ich bis auf S. 47 gekommen und es ist genau richtig für mich.

    Dann habe ich heute noch zwei Kapiteln in Mensch ohne Hund gelesen. Ein ruhiger Krimi, der es nicht mit Blut und Action hat, sondern eher mit der psychologischen und nachdenklichen Art.

    Der Report der Magd von Margaret Atwood fesselt mich immer noch und zum Ausgleich passt der oben genannte Nesser perfekt.

    Zu dem habe ich In Zeiten des abnehmenden Lichts von Eugen Ruge begonnen. Das erste Kapitel habe ich gelesen und die Sprache ist ja wundervoll poetisch und ruhig. Auf diese Familiengeschichte bin ich richtig gespannt. Wenn es mir richtig gut gefällt, zieht auch Metropol irgendwann bei mir ein.

    In Die Straßen von Gestern und Ein Held dunkler Zeit lese ich immer ein Kapitel und beide Bücher sind einfach genial, aber auch anstrengend und bestürzend.


    Nun mal noch was schmökern.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:

    Im Lesesessel

    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)


    Mein Buchblog: Wörterkatze
    aktueller Beitrag:



    2019: 66 SuB: 2.721 (B/E/H: 2.021/659/41)

  • Allen einen guten Start in die Woche!!!:flower:

    cbee und Valrike Gute Besserung eurem Kiefer! Zahnschmerzen sind einfach fies.:twisted:


    Ich lese gerade folgenden Krimi, der mich nicht wirklich vom Hocker reißt.#-oAber nun lese ich ihn auch zu Ende, wenngleiich im Überflug.:pale:

    findo Lasse die Woche ruhig angehen und freue dich auf deinen Urlaub!:bounce:

  • Valrike Ich wünsche Dir, daß Du durch die geänderte Familiensituation etwas mehr Zeit zum Durchschnaufen bekommst. Daß Deine Mutter endlich in Deiner Nähe ist, tut Dir bestimmt gut. Ansonsten Dir und cbee baldiges Nachlassen der Zahnschmerzen. Die sind ähnlich fies wie Trigeminus-Schmerzen. :friends:

    findo Immer an Deine guten Vorsätze denken und es diese Woche wirklich ruhiger angehen lassen.

    Ich hoffe Ihr hattet alle so ein schönes Wochenende und einen stressfreien Wochenstart wie ich. Wobei ich gestern im Garten weniger gelesen als mich um die Fertigstellung meines Häkelhuhnes gekümmert habe. 15 Einzelteile wollten so montiert werden, daß ein stolzes Federvieh dabei entstand. Trotz Hühnerfertigung habe ich auch noch Vollmer: Doppelleben beendet. Sehr interessant, die beiden Lebensläufe des Ehepaars von Lehndorff bis zum Attentat und danach zu verfolgen. Der Titel bezieht sich übrigens, über das Doppeleben von Menschen, die ein Attentat planen, hinaus, auf die Tatsache, daß sich der damalige Außenminister Rippentrop im Gut der Lehndorffs zwangseinquartiert hatte.

    Nun gibt es zur Abwechslung mit der Rubinroten Kammer hoffentliche spannende aber leichtere Lektüre.

    :study: Brandon Sanderson: Elantris

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Die Besetzungsliste für das Harry Potter Theaterstück wurde heute bekanntgegeben. Noch keine einzige Kinderrolle zu finden, im Gegensatz zu den Aufführungen an anderen Standorten. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass die sich für das Kindercasting einfach mal Zeit nehmen, die kurz vorher bekanntgeben und überhaupt entsprechende Rollen anbieten. Schließlich sind lt. Script, wie auch in den anderen Theaterstücken Kinderrollen vorgesehen, einfach um halt auch Zeitebenen klar zu trennen. Stage macht das ja bereits bei einigen Musical-Produktionen, warum also auch nicht hier. Es gibt bestimmt den einen oder anderen Hamburger Youngster, der gerne eine solche Rolle spielen würde.

  • Guten Abend zusammen,


    während der Arbeitszeit heute konnte ich zwar im Forum lesen, aber mit schreiben war tagsüber nichts drin. Nach dem Spätdienst war ich dann noch in zwei Läden einkaufen und habe Haushalt gemacht. Und nun sitze ich endlich mit dem Institut auf der Couch und lese auf Seite 144 weiter.

    Es ging grad um‘s Thema „Essen“ ( Wie passend! :wink:) und dann lese ich folgenden Satz: „G. war klein und hübsch, aber L. hatte natürlich keine Ahnung, ob sie womöglich einen Schwarzgurt in Judo besaß [...].“ Ich ziehe dem Schwarzgurt übrigens den Joghurt vor. :loool: Das sollte bestimmt „einen Schwarzen Gürtel“ heißen...


    Auf den letzten Seiten ist nicht wirklich was passiert. Die Kinder unterhalten sich über das Institut und was dort womöglich geschieht. Mal sehen wie es weitergeht, ich habe nur noch drei Wochen Zeit bis zum Rückgabetermin. Das könnte knapp werden. Aber auf meiner Geburtstagswunschliste steht das Buch ja auch. Vielleicht liegt‘s ja auf dem Gabentisch... :uups:


    Einen schönen Montag Abend wünsche ich euch. Der schlimmste Arbeitstag der Woche liegt hinter uns! Und bis zum Urlaub sind es für mich „nur“ noch 56 Tage... :shock:

  • Bei Netgalley konnte ich das neue Buch "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein" von Torsten Sträter ergattern. Nun lesen mein göga und ich uns das vor. Besonders gut ist es, wenn göga liest, denn er bekommt auch noch eine eingermaßene Imitation on Sträter hin... Wir haben schon 7 Geschichten durch und schon echt Tränen gelacht. Genau unser Humor! :lechz:

  • Als ich vor einem Monat mit dem Buch begonnen hatte, war mir nach kurzer Zeit eher nach Abbruch als nach Weiterlesen. Trotzdem habe ich es von der Bücherei zweimal verlängern lassen - was jetzt nicht mehr möglich ist, denn seit dem Preis folgt eine Vorbestellung der nächsten, und ich muss es in dieser Woche zurück bringen.


    Inzwischen habe ich sechs Bücher dazwischen geschoben. Dank einer schlaflosen Nacht und meiner Faulheit, ein neues Buch zu suchen, griff ich wieder nach "Herkunft" und las fast 200 Seiten weiter. Es hat mich also doch noch gepackt. Auch wenn die Geschichten, die er erzählt, nicht vom Hocker reißen, gefällt mir seine Art des Schreibens.


    Warum er den Buchpreis bekommen hat, ahne ich, hebe mir aber meine Idee für die Rezension auf.

    1. (Ø)

      Verlag: Luchterhand Literaturverlag


    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • gefällt mir seine Art des Schreibens.

    Das freut mich!

    Ich sagte es ja schon weiter oben: ich mag dieses Magisch-Mythische-Unreale, die skurrilen Gestalten, das Spielerische und Puzzleartige.

    Und dazwischen diese sehr ernsten Sequenzen über seine neue Heimat.

    :study:Arnaldur Indridason, Der Reisende.

    :study: Nancy Mitford, Landpartie mit drei Damen.

  • HuHu :winken:


    Ich dachte, ich schau mal kurz rein, bevor ich mich wieder ans lernen mache.

    Noch 1 1/2 Wochen, dann ist vorerst die Prüfungszeit vorbei und ich habe wieder ganz viel Zeit fürs Forum und zu lesen. Ich hänge bei der HP Leserunde deswegen auch schon ganz schön hinterher...

    Meine größte Sorge ist aktuell aber die Praktikumssuche. Ich habe immer noch keinen Platz gefunden und am 4.11. soll es schon damit losgehen :-?


    Ich wünsche allen einen schönen Abend noch :)

    :study: Harry Potter und die Kammer des Schreckens - J.K. Roaling

    (Pause!) Das Geheimnis von Askir II: Die zweite Legion - Richard Schwartz (Die komplette Saga I)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with enchanted books, there was a girl who likes to read.

  • Scrivi Da drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass die Prüfungen gut gehen, aber vor allem, dass du noch einen Praktikumsplatz bekommst!

  • Bei Netgalley konnte ich das neue Buch "Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein" von Torsten Sträter ergattern. Nun lesen mein göga und ich uns das vor. Besonders gut ist es, wenn göga liest, denn er bekommt auch noch eine eingermaßene Imitation on Sträter hin... Wir haben schon 7 Geschichten durch und schon echt Tränen gelacht. Genau unser Humor! :lechz:

    Ich hab das Programm live gesehen - es lohnt sich :mrgreen:

    Dank einer schlaflosen Nacht und meiner Faulheit, ein neues Buch zu suchen, griff ich wieder nach "Herkunft" und las fast 200 Seiten weiter. Es hat mich also doch noch gepackt. Auch wenn die Geschichten, die er erzählt, nicht vom Hocker reißen, gefällt mir seine Art des Schreibens.

    Sollte ich es also auch nochmal in die Hand nehmen? Noch ruht es neben mir :-k:-s

    Meine größte Sorge ist aktuell aber die Praktikumssuche. Ich habe immer noch keinen Platz gefunden und am 4.11. soll es schon damit losgehen :-?

    Ich drück die Daumen, dass es noch klappt. :friends:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Rafik Schami - Die dunkle Seite der Liebe


  • Scrivi Alles Gute für die restlichen Prüfungen :friends:und festgedrückte Daumen wegen der Praktikumsstelle. :thumleft::thumleft::thumleft:

    :study: Brandon Sanderson: Elantris

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Muss der Nachbarin wohl einen Elefanten aus Thailand mitbringe, so oft, wie sie für mich Päckchen annimmt. Heute war schon wieder eines da und ein anderes habe ich aus der örtlichen Poststelle abgeholt. Ein anderes steckte fast nicht mehr rausholbar im Briefkasten. Mein Name sei Sisyphus. Waren aber nicht alles Bücher. Der Herbst mit seinen Neuerscheinungen ist gefährlich genug.


    Hinzugekommen: Rimantas Kmita - Die Chroniken des Südviertels (ein Roman aus den Mitteldeutschen Verlag)


    Eventuell habe ich heute Urlaub für November 2020 beantragt. Ich würde gerne zur nächsten Expo nach Dubai wollen. :lechz: Vielleicht wird's auch was ganz anderes.

  • Sollte ich es also auch nochmal in die Hand nehmen?

    Bis wohin hast Du gelesen?

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



Anzeige