Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

Anzeige

  • pralaya laß Dich mal fest in den Arm nehmen :friends:Denk dran, Du bist verunsichert, weil Deine Chefin Dich permanent verunsichert. Was ich so mitbekommen habe, bekommst Du doch von den Kunden positive Rückmeldungen.

    :study: Francis Duncan: Mord zu Weihnachten

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • OOOOOOOOOOOOOOOOhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!! :love::love:

    A Hundred Ghosts Parade Tonight and Other Stories, Kickstarter by Xia Jia

    Statistik 2019: Bücher: 13 <:~:> PR-Classics: 50 <:~:> ATLAN: 39/850 <:~:> Perry-Rhodan: 3025/3026
    Perry Rhodan EA Aufholgjagd: akt. Stand: 649 / 2874 << 2015: 73 << 2016: 215 << 2017: 159 << 2018: 152 << 2019: 50

    :study: ... nächstes Buch wird geladen: 44 %

    "Ich mag lange romantische Spaziergänge durch Buchläden". -Goodreads

  • Wieviele Bücher liest du eigentlich meistens parallel? Du liest übrigens gerade echt interessante Bücher!

    Danke :D Die Bücher welche ich da als "Am lesen" aufgeführt habe sind halt Bücher die ich irgendwann mal angefangen habe zu lesen/zu hören. Manche ruhen davon durchaus auch mal eine Weile.

    Ich höre meist abwechselnd zwei Hörbücher, lese 1 bis 2 Prints und 1 bis 2 ebooks.


    Soeben ist es eines weniger geworden :lol: Das unten stehende Buch habe ich nämlich gerade beendet. Ich fand es gut aber das Ende war mir echt to much. :shock:

    Da hat er aber zum Schluss wirklich alle Register gezogen :geek: Das fand ich dann doch etwas übertrieben. Daher hab ich einen Stern abgezogen.

    "Das Leben ist zu kurz um sich mit Leuten rumzuplagen die einem nicht guttun. Sortieren Se aus und gehen Se weiter !" (Renate Bergmann)


  • düster und deprimierend

    "San Miguel" findest Du düster? In meinen Augen ist

    unten stehendes

    viel schlimmer. Während die Leute, von denen "San Miguel" erzählt, immer noch die Alternative haben zu gehen oder zu bleiben, gibt es in "Wenn das Schlachten ..." mehr als ein Problem, das nicht zu lösen ist: Egal, was geschieht, was die Personen machen, sie schaden immer irgendwem. Und wenn sie nichts machen, auch.


    Ein sehr gutes Buch, das mir besser gefiel als "Die Terranauten".

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • düster und deprimierend

    "San Miguel" findest Du düster? In meinen Augen ist

    unten stehendes

    viel schlimmer.

    Das weiss ich nicht, ich habe es ja noch nicht gelesen ^^

    Da lass ich mich überraschen. Ich bin mit abbrechen da auch schnell dabei wenn dem so ist :)

    "Das Leben ist zu kurz um sich mit Leuten rumzuplagen die einem nicht guttun. Sortieren Se aus und gehen Se weiter !" (Renate Bergmann)


  • Was is los? :|:friends:

    Es ist zum Kotzen wenn man sich auf Arbeit mit 34 wie eine Praktikantin fühlt. Zumal ich mittlerweile auch soviel falsch mache einfach weil ich zu verunsichert bin :cry:

    Oh ja, das kenne ich auch. Aber es gibt so Tage, da funktioniert einfach nix. Und ja, auch das mit der Unsicherheit ist mir nicht fremd. Wird bestimmt bald besser bzw. findest du was Passenderes. Nicht aufgeben! Und: fühl dich mal gedrückt. :friends:

  • pralaya

    Mach' das was du kannst + das andere - übe oder lass es dir zeigen/erklären. Es ist eh' noch kein Meister vom Himmel gefallen.

    Das wird dann schon; zumindest wenn man - im Großen und Ganzen - mag, was man so tut.

    gelesen:

    2018 = 44/28973 Seiten + 2017 = 53/26042 Seiten + 2016 = 38/23430 Seiten + 2015 = 38/18736 Seiten + 2014 = 38/21594 Seiten + 2013 = 51/29934 Seiten

    2012 = 57/36164 Seiten + 2011 = 59/34150 Seiten + 2010 = 76/45363 Seiten + 2009 = 95/51496 Seiten

  • Die Augen aber wirken leicht Ziegenartig und das finde ich doch sehr unheimlich 8-[

    Ja, waagerechte Schlitzpupillen find ich auch immer leicht gruselig :loool:


    pralaya :friends::friends:

    viele Grüße vom Squirrel

    :study: Daniel Keyes - Blumen für Algernon

    :study: James Hawes - The shortest history of Germany

  • Eggi1972 : :friends::friends:

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester


    Der Himmel gewährt uns nur ein einziges Leben, aber durch Bücher erleben wir Tausende.

    Jay Kristoff, Nevernight - Das Spiel

  • Wie beendet man Reihen?

    Richtig, man bricht ein mittleres Buch ab und sortiert den Rest aus. :lol:


    Ich habe grade mein erstes Buch dieses Jahr abgebrochen. Und nachdem es schon mal abgebrochen ins Regal gewandert ist, wird die Reihe jetzt verkauft. Naja, wenigstens ein wenig Platz im Regal, welcher unsere Bücherstapel ein wenig verkleinert. :uups:

    aktuell am :study: :

    Robert Dugoni - Die Tote im Käfig


    SuB: 3671 (gestartet mit: 3378)

    gelesene/gehörte Bücher 2019: 110 ( :study: 99 / :musik: 10 / :thumbdown: 1 - 31.848 Seiten / 88h 06min)

  • Bücherstapel

    Ach *abwink*, die sind doch schnell wieder aufgefüllt! :wink:

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • Heute ist der Welttag des Readios, Kuss-Tag, der Tag der Tortellini und der Ändere-deinen-Namen-Tag.


    Ich lese weiter Ben Rhodes' "Im Weissen Haus", der geradwe erzählt, wie die Vorbereitungen auf den Wahlkampf, die Wahl selbst (leider etwas zu kurz), die ersten Tage im Weissen Haus waren und, wie er selbst in die Rolle des Redenschreibers fand. Wie schon beschrieben, finde ich die Beschreibung des Wahltages schon etwas zu kurz. ich weiß noch, wie ich, und ich war noch Schüler, gebannt vor dem Fernseher saß und mir die Übertragung der Wahl angeschaut habe, Obamas erste Rede, die auch aus Ben Rhodes' Feder stammte. Schade, das kommt nicht so wirklich rüber.


  • Es ist zum Kotzen wenn man sich auf Arbeit mit 34 wie eine Praktikantin fühlt. Zumal ich mittlerweile auch soviel falsch mache einfach weil ich zu verunsichert bin

    :friends:Das ist eine ganz schwierige Situation, wenn die Chefin nur am Nörgeln ist. Wichtig ist, dass Du dich nicht runterziehen lässt (ich weiß, das ist leicht gesagt). Mach Dir klar, dass es nicht an Dir liegt, sondern an ihr. Solche Menschen brauchen jemanden, den sie klein machen, damit sie sich selbst größer fühlen. Halte aus und schau nebenbei nach anderen Chancen und ergreife sie, wenn es sich ergibt.

    Ich hatte in meiner ersten Arbeitsstelle auch so einen Chef. Er war nach außen sehr charmant und beliebt, aber wenn irgendwas schief ging, war er sehr cholerisch. Bis irgendwann mal ein Kollege meinte, dass der Chef nur danach misst, was schlecht läuft. Ich habe über 8 Jahre ausgehalten, dann hat sich zum perfekten Zeitpunkt etwas neues ergeben. Und da habe ich das erste Mal in meinem Arbeitsleben Anerkennung erfahren. :applause:


    Ich lese zur Zeit dieses Buch, das ist der zweite Teil einer Mini-Reihe. Den ersten Band habe ich vor einigen Jahren gelesen, ich weiß noch, dass er mir gefallen hat, aber ich ziemlich lange dafür brauchte. Deshalb musste ich mich zwingen, diesen Band endlich mal zu lesen. Und was soll ich sagen, ich habe jetzt 200 Seiten von 700 gelesen und möchte gar nicht mehr aufhören. :thumleft: Es liest sich so toll und für ein historisches Buch richtig flüssig und schnell.

    2019 gelesen: 43 Bücher / 17003 Seiten

    :study: Das Labyrinth vergisst nicht - Rainer Wekwerth

    :study: Und es schmilzt - Lise Spit

    :musik:Harry Potter und die Kammer des Schreckens - J. K. Rowling

  • Welttag des Readios

    :winken:  findo : Ich war schon drauf und dran, das Wort "Readio" bei Google einzugeben, ehe ich auf die Idee kam, nach dem "Welttag des Radios" zu suchen. :)

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



  • Ich lese zur Zeit dieses Buch, das ist der zweite Teil einer Mini-Reihe. Den ersten Band habe ich vor einigen Jahren gelesen, ich weiß noch, dass er mir gefallen hat, aber ich ziemlich lange dafür brauchte. Deshalb musste ich mich zwingen, diesen Band endlich mal zu lesen. Und was soll ich sagen, ich habe jetzt 200 Seiten von 700 gelesen und möchte gar nicht mehr aufhören. :thumleft: Es liest sich so toll und für ein historisches Buch richtig flüssig und schnell.

    Ich habe Band 1 schon ewig auf dem Sub und gerade im Regal gesucht. Gefunden und mal nach vorne gestellt :wink:


    Mir ging es fantasymässig auch so. ich hatte da am Abend vorher reingelesen und wollte eigentlich erstmal einige andere Bücher beenden, hab mich aber ertappt, wie ich schon wieder in diesem Buch war.:lol: Gefällt mir richtig gut !:thumleft:

    "Das Leben ist zu kurz um sich mit Leuten rumzuplagen die einem nicht guttun. Sortieren Se aus und gehen Se weiter !" (Renate Bergmann)


  • Heute ist der Welttag des Readios, Kuss-Tag, der Tag der Tortellini und der Ändere-deinen-Namen-Tag.

    Also heute nehme ich nur den Radiotag. Ich sitze ja zuhause fest. Küssen laß ich lieber, bevor ich jemanden anstecke, Tortellini vertrag ich heute aus dem selben Grund noch nicht und mit meinen Namen (Vor- und Nachname) bin ich zufrieden. :)

    :study: Francis Duncan: Mord zu Weihnachten

    :montag: Volker Reinhardt: Pontifex



    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • Guten Morgen zusammen :huhu:


    Ich winke nur schnell rein und hoffe, ihr könnt den Tag heute genießen. Ich hab, nachdem ich gestern leider nicht wirklich fit war, heute Einiges zu tun, aber dafür auch was, worauf ich mich heute Abend freuen kann *zu Frühlingsfee rüberschiel* :lol:


    Gelesen habe ich gestern nicht, mal schauen was die Mittagspause heute hergibt. Ich möchte mit "Rote Ernte" beginnen.


    Einen schönen Mittwoch euch allen :winken:

    :study: Christoph Marzi - Mitternacht
    :study: Simon Scarrow - Schlacht und Blut. Die Napoleon-Saga 1769 - 1795

    :musik: Dimitry Glukhovsky - Metro 2033

    :pale:
    Start-SUB 2019: 203

    aktueller SUB: 209
    gelesene Bücher 2018: 22

    gelesene Bücher 2019: 12

  • Es ist zum Kotzen wenn man sich auf Arbeit mit 34 wie eine Praktikantin fühlt. Zumal ich mittlerweile auch soviel falsch mache einfach weil ich zu verunsichert bin :cry:

    deine Chefin ist nicht gerade unschuld an diesem Problem. Es liegt nicht an dir.:friends: Es gibt einfach Menschen, die immer, soll heißen, wirklich immer, einem anderen die Schuld geben müssen an allem. Und dabei nörgeln.... Ohne Unterbrechung.... Die können ganz einfach nicht anders, ist Charakter abhängig. :wuetend:



    Euch allen wünsche ich einen schönen Mittwoch:winken:

    Mein Mittwoch war bisher ganz gut. Mein Hauptbuch heute war der neue Roman von der guten Atwood. "Das Herz kommt zuletzt" - mag ich ganz gerne. Ist eine dystopische Geschichte, wie es halt so aussehen könnte, wenn das gewohnte Leben nicht mehr funktioniert und alles auseinander fällt. Bin zu Hälfte durch, fünf Sterne wird das Buch bei mir nicht. Es ist mir ein wenig trocken das Ganze. Und meinem Geschmack nach momentan auf das Unwichtige reduziert. Aber ich weiß ja noch nicht, wie es sich weiterentwickelt. Gut lesen lässt es sich auf jeden Fall.

    "Das Tal der Hundertjährigen" habe ich beendet, wie auch "Die Chemie des Todes". Beide haben mir gut gefallen. "Das Tal... " hätte etwas ausführlicher sein können. Und an "Die Chemie.." hab ich nichts auszusetzen. Man könnte den Roman sogar noch loben, denn es kam zum Schluss eine Wendung rein, die man so gar nicht vermutet hätte. Es war schon sehr spannend.

    2019: Bücher: 100/Seiten: 41 382
    2018: Bücher: 224/Seiten: 89 626
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Börjlind, Cilla/Börjlind, Rolf - Die Springflut

    Kremser, Stefanie - Der Tag, an dem ich fliegen lernte

  • findo ich nehme auch den Radiotag, wobei ich auch mal über die Tortelini nachdenke, und da ich momentan keine Frau zum küssen habe .... fällt das aus, da gab es mal letztens eine, die war da mal dicht dran, aber sie kann es nicht verstehen, dass ich lieber rede wie schreibe, und noch lieber lese wie Fernsehe .... und fing schon an, mich umzuerziehen.... neeee .....


    Bücherjägerin ich wünsche dir gute Besserung wie natürlich auch allen anderen, die momentan im BT Lazaret sich befinden....

  • da ich momentan keine Frau zum küssen habe

    Ich auch nicht, daher nehme ich einen Mann. Am liebsten einen kleinen, 4-Monate-alten. :geek:

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)


    Bücher sind auch Lebensmittel. (Martin Walser)



Anzeige