Die Anonymen Bücher-Süchtigen (ABS)

  • Hallo allerseits.
    Euch kann man aber auch nicht alleine lassen, ohne das ihr tippt wie die Leseratten. :lol:


    Den kleinen Dschinn muss ich mir auch mal näher anschauen. Klingt irgendwie niedlich.

    Auf jeden Fall ist er sehr lustig. :loool: 
    Könnte ich auch mal wieder lesen die Reihe....hach so viele Bücher und soooooo wenig Zeit.

    Hallo, ihr Lieben, ich melde mich hier mal ganz kurz, weil ich nicht weiß, in welchem Faden ich es sonst schreiben soll. Eigentlich wollte ich ja wegen meinem hohen SUB eine Zeitlang pausieren, aber nun wird es länger dauern. Ich bin an Neujahr als lebensbedrohlicher Notfall ins Krankenhaus eingeliefert worden, wo ich vorgestern wieder rauskam, in, wie es so schön heißt, stabilem Zustand. Mir geht es aber immer noch ziemlich schlecht und ich werde weiterhin intensiv medizinisch von Fach-/Hausarzt betreut. Lesen geht überhaupt nicht, ich bin zu müde und zu erschöpft dazu. Mein Körper hat sozusagen die Notbrense gezogen - es wird dauern, bis alles wieder einigermaßen im Lot ist.


    Deshalb alles Gute für euch, ich verabschiede mich für länger (melde mich aber nicht ab), und hoffe, ich kann mich irgendwann wieder zu euch Bücherverrückten dazu gesellen. :winken: 

    Ach du großer Schreck. :shock: 
    Pass gut auf dich auf und erhol dich. Gute Besserung. :friends: 

    Aber bitte nur getrennt. Vermisst stell ich mir das nicht sehr lecker vor. :lol: (Sagt die, die auch Nutellabrot mit Salami futtert :lol: )

    Och im Bauch trifft sich doch eh alles wieder. :lol::P 

    ich habe die Stelle

    Wuhu, ich freu mich so für dich. :applause::tanzensolo::tanzen::tanzen:

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen. :study: 
    (William E. Gladstone)

  • @Mirielle: Ich wünsche dir gute und schnelle Besserung. :friends: Pass ja auf dich auf!
    @Valrike: Gratuliere!!! :anstossen: Vitamin B öffnet vielleicht Türen, aber sie hätten dich sicher nicht genommen, wenn du ungeeignet gewesen wärst. :wink: 

    Ich war heute ganz vertieft in "Quality Land", und bin ganz begeistert.

    Das hab ich mir am Donnerstag auch ausgeliehen. Eine Schulkollegin hat's vorgestellt (wir müssen in der Berufsschule einmal pro Semester eine Neuerscheinung vorstellen) und ein bisschen vorgelesen. Das klang so witzig, das es direkt von ihrer Tasche in meine gewandert ist. :totlach: Dabei hatte ich mir am Montag noch fest vorgenommen, erst mal keine neuen Bücher anzuschaffen, weil ich erst mal die Lex vom Sommer/Herbst lesen sollte. :uups: Naja, wenigstens ist das auch eine Novität. :-,

    "If you have never said "Excuse me" to a parking meter or bashed your shins on a fireplug, you are probably wasting too much valuable reading time."
    (Sherri Chasin Calvo)


    “I am not eccentric. It's just that I am more alive than most people. I am an unpopular electric eel set in a pond of catfish.” (Edith Sitwell)


    Alles rundum LGBT+ Bücher gibt's auf Scattered Thoughts and Rogue Words

  • Ich suche einen schönen Lesestoff über Dresden - als Vorbereitung einer Reise!
    kann ein Roman, gerne auch historisch sein, aber auch was anderes....

    Ich kann Dir da einige Romane nennen (siehe Liste weiter unten), aber vielleicht solltest Du die Frage etwas eingrenzen. In dem Falle könnte ich eine gute Freundin danach fragen, eine ehemalige Dresdner Stadtschreiberin.

    Wie soll ich es sagen... ich habe die Stelle.

    Herzliche Glückwünsche :tanzen: Hals-und Beinbruch für alles Weitere :wink:


    @Frühlingsfee und hier meine persönlichen Empfehlungen an Lesestoff zu Dresden und Umgebung:
    - Kurt Vonnegut: Slaughterhouse - Five (dt. Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug), das literarische Meisterwerk über die Zerstörung Dresdens während des 2. Weltkriegs
    - Erich Kästner: Als ich ein kleiner Junge war, der Schriftsteller aus Dresden
    - Marcel Beyer: Kaltenburg, tollen Portrait eines charismatischen Wissenschftlers und der Stadt Dresden
    - Marcel Beyer: Putins Briefkasten, nicht alle erzählungen spielen in Dresden, aber so erinnert man sich, dass Putins mal in Dresden lebte
    - Uwe Tellkamp: Der Turm, seeehr langer Roman über das Leben Dresdner Familien in den letzten jahren der DDR
    - Uwe Tellkamp: Die Schwebebahn, Erzählungen zu Dresden
    - Peter Richter: 89/90, Dresdener Wenderoman
    - Veit Pätzung: Was wir niemals waren, Fussballfan? dann Dynamo-Dresden
    - Henny Brenner: Das Lied ist aus, jüdisches Schicksal in Dresden
    - Hans Joachim Schädlich: Narrenleben, am Hofe Augusts des Starken, des Kurfürsten von Sachsen und polnischen Königs und Ausbauers Dresdens
    - Thomas Rosenlöcher: Wie ich in Ludwig Richters Brautzug verschwand
    - Harry Mulisch: Das steinerne Brautbett
    - Durs Grünbein: Die Jahre im Zoo

    Viele Grüße von Yurmala


    :study: 

     :musik: 


    »You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.«. C.S. Lewis

  • Hallo, ihr Lieben, ich melde mich hier mal ganz kurz, weil ich nicht weiß, in welchem Faden ich es sonst schreiben soll. Eigentlich wollte ich ja wegen meinem hohen SUB eine Zeitlang pausieren, aber nun wird es länger dauern. Ich bin an Neujahr als lebensbedrohlicher Notfall ins Krankenhaus eingeliefert worden, wo ich vorgestern wieder rauskam, in, wie es so schön heißt, stabilem Zustand. Mir geht es aber immer noch ziemlich schlecht und ich werde weiterhin intensiv medizinisch von Fach-/Hausarzt betreut. Lesen geht überhaupt nicht, ich bin zu müde und zu erschöpft dazu. Mein Körper hat sozusagen die Notbrense gezogen - es wird dauern, bis alles wieder einigermaßen im Lot ist.


    Deshalb alles Gute für euch, ich verabschiede mich für länger (melde mich aber nicht ab), und hoffe, ich kann mich irgendwann wieder zu euch Bücherverrückten dazu gesellen. :winken:

    Ich wünsche dir eine schnelle und und gute Besserung , auf das du bald wieder lesen wirst und alles andere tun wirst worauf du Lust hast! :thumleft::)



    @Topic: Ich konnte diese Woche ein Buch beenden und bin nun bei 2 weiteren Büchern gut voran gekommen. :)


    Dieses Wochenende haben mein freund und ich zusammen frei, nach langer Zeit mal wieder. Wir gehen ins Theater zum Kabarettistischer Jahresrückblick 2017, mit Horst Evers, Bov Bjerg und anderen. :) 
    Sonntag wird wohl ein Haushaltstag und auch Lese tag :) .


    Habt alle ein gutes Wochenende, allen eine gute Besserung die sie gebrauchen können, allen eine tolle Lesezeit und ein schönes Wochenende! :thumleft:

    :study:Walter Moers "Ensel und Krete"

    :study: "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt Kurioses aus dem Cockpit"

    :study:Umberto Eco - "Wie man mit einem Lachs verreist und andere nützliche Ratschläge"

    :study:"Tschö mit Ö! Dumme Todesfälle aus der Geschichte"

  • Na so weit nach unten wollte ich es doch gar nicht legen Wenn ich mein derzeitiges Buch beendet habe, hatte ich mir vorgenommen zwischen "Tyll" und folgenden Buch zu entscheiden. Da ber @Squirrel nun eben nicht ganz so begeistert war, hat sie mir quasi die Entscheidung ab genommen und ich werde zu erst "Hotel" lesen. Wenn ich mich nicht nochmal um entscheide

    Viel Spass bei "Hotel", das würde mich auch noch reizen. Wenn ich jetzt nicht vollkommen daneben liege ist das auch vor längerer Zeit verfilmt worden :-k Der gute Tyll wartet sicher auch noch so lange auf Dich :lol:


    - Uwe Tellkamp: Der Turm, seeehr langer Roman über das Leben Dresdner Familien in den letzten jahren der DDR

    Ja, in der Tat seeeehr lang(atmig) :geek: Sogar meine Mutter die sonst niemals Bücher abbrach hatte hier das Handtuch geworfen :ergeben: Die Verfilmung soll besser gewesen sein.
    Als Reisevorbereitung auch imho nicht so geeignet.


    @Frühlingsfee
    Das hier vielleicht ?

    "Der Ärger mit den meisten Leuten ist nicht so sehr ihre Unwissenheit sondern dass sie so viele Dinge wissen die nicht so sind."

    (Josh Billings)

  • Sagt die, die auch Nutellabrot mit Salami futtert

    Als ich noch nicht vegan war, habe ich liebend gern Schokoaufstrich mit Ei drauf gegessen. Das war soo lecker, aber mein Umfeld hat immer die Augen verdreht und :puker::loool:


    Wie soll ich es sagen... ich habe die Stelle.

    Yeah. :tanzen: 
    Ich gratuliere dir von Herzen.
    Und mach dich nicht verrückt, der Vertrag kommt noch.
    Wann fängst du denn an?


    Das gibt mir ein besseres Gefühl als wenn ich die Stelle nur durch Vitamin B bekommen hätte.

    Das kann ich mir vorstellen, das hätte sonst so einen faden Beigeschmack.

    Liebe Grüße von Tanni


    Ich :montag: gerade:
    Rainer Zitelmann - Setze dir größere Ziele

    Dr. Stefan Frädrich - Das Günter-Prinzip fürs Business

    John & Mary Mcdougall - Die High-Carb-Diät: Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten (zum 2. Mal)

    Neal Barnard - Diabetes heilen ohne Medikamente: wissenschaftlich bewiesen (zum 2. Mal)

  • Wenn ich jetzt nicht vollkommen daneben liege ist das auch vor längerer Zeit verfilmt worden

    Das war eine TV-Serie in den 80ern, die von mir damals gesuchtet wurde: Hotel. Meine Eltern hatten das Buch, das ich verschlungen habe - aber außer dem Schauplatz und den Namen der Protagonisten hatte die Serie nichts mit dem Buch gemeinsam. Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste.

    Als ich noch nicht vegan war, habe ich liebend gern Schokoaufstrich mit Ei drauf gegessen. Das war soo lecker, aber mein Umfeld hat immer die Augen verdreht und :puker::loool: 

    Ich selbst esse sehr gern Rosinenbrot mit Käse oder Leberwurst - und in der Weihnachtszeit wird das Rosinenbrot durch Christstollen ersetzt :love: .
    Mein Vater hatte mal anlässlich einer Feier bei meinen Großeltern Senf auf den Zuckerkuchen gemacht und das vertilgt :puker: . Und mein Onkel, der meinem Vater alles nachmachte, hatte den Senf durch Ketchup ersetzt :puker: . Dazu muss man aber sagen, dass die da schon einiges intus hatten :anstossen: .


    Guten Morgen, ihr Buchsüchtigen,
    obwohl - ist das schon Morgen? Hier ist es noch ekelhaft nasskalt und dunkel. Ich habe eben schon mal Müll runtergebracht und spontan beschlossen, den Tag gemütlich auf dem Sofa zu verbringen - mit Buch, Tolino und Tee, unter meiner Kuscheldecke :drunken: . Den Haushalt habe ich schon gestern erledigt. Und die Bücherei wird auf Dienstag verschoben.


    Ich habe gestern Abend noch mit der "Legende von Richard und Kahlan" angefangen. Die Reihe um das Schwert der Wahrheit hatte ich auch gesuchtet - d.h. der Anfang war grandios (als ich das las, hatte ich wirklich alles um mich herum vergessen), dann kam ein Einbruch, und dann war sie wieder großartig. Da ich das Schwert der Wahrheit sowie die Protagonisten alle in so guter Erinnerung habe (nur Richard hat manchmal ein wenig genervt - aber bei weitem nicht so wie Rand al'Thor im "Rad der Zeit" :roll: ), habe ich auch ganz gute Erwartungen an die "Legende".

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • Das war eine TV-Serie in den 80ern, die von mir damals gesuchtet wurde: Hotel. Meine Eltern hatten das Buch, das ich verschlungen habe - aber außer dem Schauplatz und den Namen der Protagonisten hatte die Serie nichts mit dem Buch gemeinsam. Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste.

    Ja, DAS war es, ich wusste es ! Danke ! :friends: 

    habe ich auch ganz gute Erwartungen an die "Legende".

    Ist das jetzt der Nachfolger von "Das Schwert der Wahrheit" ? Bei den drölfzig Fantasybänden blickt ja echt keine Sau nur ansatzweise mehr durch :ergeben:

    "Der Ärger mit den meisten Leuten ist nicht so sehr ihre Unwissenheit sondern dass sie so viele Dinge wissen die nicht so sind."

    (Josh Billings)

  • Ich selbst esse sehr gern Rosinenbrot mit Käse oder Leberwurst

    Jaa, sehr lecker.
    Süßes Brot mit etwas Herzhaftem drauf. :love:

    Liebe Grüße von Tanni


    Ich :montag: gerade:
    Rainer Zitelmann - Setze dir größere Ziele

    Dr. Stefan Frädrich - Das Günter-Prinzip fürs Business

    John & Mary Mcdougall - Die High-Carb-Diät: Abnehmen mit den richtigen Kohlenhydraten (zum 2. Mal)

    Neal Barnard - Diabetes heilen ohne Medikamente: wissenschaftlich bewiesen (zum 2. Mal)

  • Ja, in der Tat seeeehr lang(atmig) :geek: Sogar meine Mutter die sonst niemals Bücher abbrach hatte hier das Handtuch geworfen :ergeben: Die Verfilmung soll besser gewesen sein.Als Reisevorbereitung auch imho nicht so geeignet.

    Die Verfilmung war gelungen. Am Buch ist sogar meine Schwägerin verzweifelt, die solche Bücher gern liest. Deshalb habe ich es nicht in Betracht gezogen.

    Sub: 5333 :twisted: (Start 2017: 5312)
    gelesen 2018: 25
    gelesen 2017: 86 / 4 abgebrochen / 33551 Seiten
    gelesen 2016: 101 / 6 abgebrochen / 40098 Seiten
    gelesen 2015: 90 / 38733 Seiten
    gelesen 2014: 92


    :montag: Mark Raabe - Schlüssel 17
     :study:


    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • Deshalb alles Gute für euch

    Alles Gute für DICH. Da hast du ja einen bescheidenen Start ins neue Jahr hingelegt. Pass gut auf dich auf, schone dich, und lass ab und an mal von dir hören, ja?

    das macht mir auch überhaupt nichts aus - gutes Essen ist ein Genuss und noch mehr, wenn ich's nicht selbst zubereiten muss lass es Dir gut schmecken und mach Dir einen schönen Abend

    Leider hatte meine erste Wahl keinen Tisch mehr frei - das zweite war auch lecker, aber ich hatte mich so auf das Schweinefilet gefreut :-?


    Hallo zusammen :huhu:


    Ich melde mich jetzt nur ganz kurz, ich bin im Büro und es ist Einiges zu tun. Da mache ich mir aber heute möglichst wenig Stress. Um 14:00 Uhr mache ich hier Schluss und gehe lieber morgen nochmal ein wenig. ich gehe noch einkaufen und ein bisschen bummeln (wenn ich nicht die Buchkaufverzichtswette mit @pralaya am Laufen hätte, wäre ich heute ziemlich buchkaufgefährdet).


    Mal schauen, ob ich irgendwann heute auch zum Lesen komme. Ich hab es mir mal vorsichtig vorgenommen und für später schon einmal "Im Schatten des Kreml" in die Handtasche gepackt - es geht auf S.31 weiter - gestern Abend war ich zu müde.


    Einen schönen Samstag euch allen :winken:

    :study: Franz Herre - Napoleon. Eine Biographie
     :study: E. L. Doctorow - Billy Bathgate

    :musik: Rebecca Gablé - Jonah. Die Lehrjahre (Teil 1)

     :pale: 
    Start-SUB 2018: 203

    aktueller SUB: 194
    gelesene Bücher 2018: 8

  • Am Buch ist sogar meine Schwägerin verzweifelt, die solche Bücher gern liest.

    An diesem Buch sind wohl schon mehrere Leute verzweifelt :lol:


    ich gehe noch einkaufen und ein bisschen bummeln (wenn ich nicht die Buchkaufverzichtswette mit @pralaya am Laufen hätte, wäre ich heute ziemlich buchkaufgefährdet).

    Na, selber schuld, was schliesst Du denn für komische Wetten ab ? :shock::totlach:

    "Der Ärger mit den meisten Leuten ist nicht so sehr ihre Unwissenheit sondern dass sie so viele Dinge wissen die nicht so sind."

    (Josh Billings)

  • Guten Morgen ihr Lieben, auch wenn es fast Mittag ist. Hätte mich ja früher gemeldet, habe aber bis eben mich weiter durch den Preisendörfer gequält. Breche ja keine Bücher ab, aber wenn ich das tun würde, dann wäre das eines davon. Ich lese sehr viel dichter recherchiertere und komplizitere Sachen, aber das ist einfach nur eintönig. es tut mir so leid, für alle, die das Buch mögen, aber mehr als drei Sterne werden es nicht mehr. Tendenz, fallend. Heute und morgen vielleicht die letzten Seiten.


    Heute ist der Schuld-sind-die-anderen-Tag, der Tag des Quietscheentchens und der Verwirkliche-deine-Träume-Tag. :)

  • habe aber bis eben mich weiter durch den Preisendörfer gequält. Breche ja keine Bücher ab, aber wenn ich das tun würde, dann wäre das eines davon.

    Warum quälst Du Dich denn da durch ? :shock: Ist doch schade um die Zeit welche Du mit besseren und spannenderen Büchern verbringen könntest. Ich hab das füher auch gemacht, mich durchgequält. Inzwischen bin ich zum gnadenlosen Abbrecher mutiert :twisted:


    Herr Preisendörfer machte Anfang September hier in Pankow in der Janusz-Korczak- Bibliothek mit genau diesem Buch eine Lesung. Ich wollte da so gern hin, alleine hatte ich dann aber keine Lust. Hab ja hier niemanden der sich für so etwas interessiert. :| Mich würde das Buch schon sehr interessieren, ich muss mir das mal als ebook besorgen. In der Printausgabe ist mir die Schrift zu winzig.
    Schade, dass es Dir nicht gefallen hat aber was solls. So ist das eben.

    "Der Ärger mit den meisten Leuten ist nicht so sehr ihre Unwissenheit sondern dass sie so viele Dinge wissen die nicht so sind."

    (Josh Billings)

  • spontan beschlossen, den Tag gemütlich auf dem Sofa zu verbringen - mit Buch, Tolino und Tee, unter meiner Kuscheldecke

    So war der Plan - dann rief allerdings Mama Castor an. Sie hat sich was im Rücken zugezogen und mich gebeten, ihr ein Wärmepflaster aus der Apotheke zu holen :cry: . Als gute Tochter habe ich das natürlich gemacht - und da die nächste Apotheke in der Innenstadt ist, war ich dann doch noch in der Bücherei (und bin mit 5 Wunschbüchern abgezogen - mehr kann man bei uns leider nicht ausleihen, sonst wären es mehr geworden :pale: ). Und in der Buchhandlung habe ich schon mal "Die Chroniken von Azuhr" von Bernhard Hennen besorgt, schon zur Vorbereitung auf die Lesung, die ich am Donnerstag gemeinsam mit @LaRelieuse besuchen werde :lechz: .

    Ist das jetzt der Nachfolger von "Das Schwert der Wahrheit" ? Bei den drölfzig Fantasybänden blickt ja echt keine Sau nur ansatzweise mehr durch :ergeben: 

    Ja, das ist der Nachfolger vom Schwert der Wahrheit. Hatte anscheinend gemischte Beurteilungen, aber du weißt ja, wie das so ist, von wegen eigene Meinung bilden usw. :friends: . Außerdem sind es nur vier Bände :eye: .
    Außerdem gibt es noch eine Vorgeschichte, die gar nicht mehr aufgelegt wird, so weit ich weiß, dann noch "Wahrheit - Die Legende der Magda Searus" (das war die erste Mutter Konfessor und sollte wohl auch noch eine Serie werden), und Das Gesetz der Neun, da spielt "Das Schwert der Wahrheit" im modernen New York :roll: .

    Nicht einmal das stimmt, im Buch ist es New Orleans und im Film San Francisco

    Siehste, das weiß ich gar nicht mehr, das ist mir damals gar nicht so aufgefallen.

    der Tag des Quietscheentchens

    Danke für den Ohrwurm :totlach: .

    Nun kannte ich Orlandos große Liebe. Es war eine einfache Liebe: Wenn er die Seiten umblätterte, konnte er sich an jeden Ort der Welt versetzen lassen, weg von der harten Realität.
    Lucinda Riley, Die Schattenschwester

  • Zur Zeit haben sie auch erneuert und umgeräumt, ist noch etwas verwirrend für mich.

    war in unserer Bücherei zuletzt auch geschehen. :-, Mir gefällt auch die neue Anordnung nicht, aber was will man machen, muss man sich dran gewöhnen O:-)



    @Valrike meinen Glückwunsch :friends: Ich freue mich sehr mit dir

    2018: Bücher: 80/Seiten: 29 817
    2017: Bücher: 190/Seiten: 77 472
    ------------------------------
    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"
    Dalai Lama

  • aber ich hatte mich so auf das Schweinefilet gefreut :cry: 

    das nächste Mal klappt es bestimmt wieder :friends: 

    An diesem Buch sind wohl schon mehrere Leute verzweifelt :lol: 

    Hier, ich :ergeben: aber wir hatten es damals mit meinen Bücherwürmern gelesen und ich hatte grad vorher mal kräftig gemosert weil die Tendenz aufkam, die verabredeten Bücher einfach nicht zu lesen wenn sie nicht auf Anhieb gefielen. Das kann man ja generell tun - aber doch nicht ständig in einem Lesekreis und dann auch noch bei Büchern, die man selbst vorgeschlagen hatte. Also konnte ich in dem Moment leider nicht kneifen, sondern hab mich durchgequält. Ansonsten wäre es eines der wenigen Bücher, die ich abgebrochen und in die Ecke gestellt hätte. [-( 

    Ich lese sehr viel dichter recherchiertere und komplizitere Sachen, aber das ist einfach nur eintönig. es tut mir so leid, für alle, die das Buch mögen, aber mehr als drei Sterne werden es nicht mehr. Tendenz, fallend.

    Das ist doch okay - Dir gefällt der Stil nicht und das schlägt sich dann in deiner Bewertung und Rezension nieder. Alles gut - jeder von uns liest anders :) 

    Heute ist der Schuld-sind-die-anderen-Tag, der Tag des Quietscheentchens und der Verwirkliche-deine-Träume-Tag.

    Schöne Tage :totlach:@Kapo heut ist Dein Badetag :mrgreen: 

    die Lesung, die ich am Donnerstag gemeinsam mit @LaRelieuse besuchen werde

    oh, da wünsch ich Euch jetzt schon ganz viel Spaß :applause:

    viele Grüße vom Squirrel

     :study: Kazuo Ishiguro - Der Maler der fließenden Welt
     :study: Norman Davies - Verschwundene Reiche (Langzeit-MLR)

Anzeige