Bücherwichteln im BücherTreff

Peter James, Stirb ewig

Stirb ewig

3.9 von 5 Sternen bei 92 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: FISCHER Taschenbuch

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783596297764

Termin: Dezember 2016

Anzeige

  • Glücklich, wer solche Freunde hat! Ein Atemschlauch, eine Buddel Whiskey, eine Taschenlampe, ein Männermagazin. Schließlich ein Walkie-Talkie, mit dem er Kontakt zu ihnen halten konnte. Das waren die lustigen Grabbeigaben, die die Freunde Michael Harrison in den Sarg legten, bevor sie ihn auf einem abgelegenen Acker bei Brighton begruben. Nur ein kurzer Streich anlässlich Michaels letztem Junggesellentag vor seiner Hochzeit mit der schönen Ashley. Johlend und sturztrunken waren Pete, Robbo, Luke und Josh davongebraust. Das letzte, was Michael über das Walkie-Talkie mitbekam, waren ihre Todesschreie vor dem finalen Crash mit dem entgegenkommenden LKW. Danach wurde es sehr still in dem engen Erdmöbel.


    Mit diesem horrormäßigen Paukenschlag, der jedem Klaustrophobiker den sofortigen Angstschweiß auf die Stirn treiben dürfte, startet Peter James sein absolut nervenzerrendes Suchspiel. Während der ahnungslose Michael ins Walkie-Talkie brüllt und ein paar Meter höher eine Braut verzweifelt um ihren Zukünftigen bangt, stößt Detective Superintendent Roy Grace auf eine merkwürdige Yuppie-Clique. Grace, seit dem Verschwinden seiner geliebten Sandy vor Jahren ein gebrochener Mann, der zum Unwillen seiner Vorgesetzten auch gerne mal Geisterseher dienstlich zu Rate zieht, sieht sich mit Eifersüchteleien und offenen Rechnungen konfrontiert. Warum wusste ausgerechnet Mark Warren, Michaels schnöseliger Kompagnon als Trauzeuge nichts von der geplanten Grablegung?


    Während das Grundwasser schon im Sarge gluckst und ein Mensch mit dem Leben ringt, beginnt eine fieberhafte Suche. Parallel dazu arbeitet Grace' Special Force an der Aufdeckung eines geradezu teuflischen Plans. Seinem Sadismus dem Leser gegenüber setzt Peter James noch eine perfide Krone auf. Ein zarter Hoffnungsschimmer glimmt auf, als Davey, der debile Sohn des Schrotthändlers, der den Unfallwagen der Jungs abtransportierte, ein merkwürdiges Plastikteil mit einer Silberstange im Wald findet. Der junge Mann, der sich kaum verständlich machen kann, erschrickt zu Tode, als daraus eine schwache Stimme an sein Ohr dringt. Bloß schnell weg damit!


    "Halloooo, hört mich jemand?" Es ist zum Verzweifeln. Rufe, die noch lange in des Lesers Ohr klingen werden. --Ravi Unger (amazon.de)



    >> Jaaa, nach dieser Beschreibung MUSS man dieses Buch einfach lesen.
    Bis etwa zur Hälfte fand ich "Stirb ewig" super spannend und sehr beklemmend, im klassischen Sinne ein Pageturner.
    Dann hat der Autor aber die Kurve nicht gekriegt und das Ende ist sehr aufgesetzt und konstruiert. Wer's nach der amazon Beschreibung unbedingt lesen will, sollte auf's Taschenbuch warten.


    Liebe Grüße
    Sandra

  • Hallo Sandra,


    hui, das hört sich ja ganz schön heftig an. Sowas mag ich eigentlich sehr. Nervenkitzel und Spannung zum zerreissen nah....aber wenn der Schluss so langatmig ist....hmmm. Aber als TB bestimmt kein Fehlkauf. Werde es also auf jeden Fall auf die Liste setzen.


    VG Tanni

  • Hallo Tanni,


    das Buch ist echt nichts für Zartbesaitete 8)
    Alleine die Beschreibung, wie der Bräutigam in spe im Sarg liegt und verzweifelt versucht via Walkie-Talkie mit seinen Freunden Kontakt aufzunehmen (die aber leider tot sind...). Argh, schon heftig.


    Und wenn der Schluss etwas schlüssiger gewesen wäre, wäre es auch ein Superkrimi gewesen...


    Liebe Grüße
    Sandra

  • Hallo,


    ich habe das Buch gerade fertig gelesen, und fand es wirklich sehr spannend. Allerdings wurde ich vor allem gegen Ende des Buches das Gefühl nicht los, daß der Autor, der auch Regisseur ist, den Film dazu bereits im Kopf hatte (z. B. bei der Verfolgungsjagd). Die Auflösung fand ich am Schluß dann doch ein bißchen zu konstruiert, aber das Buch ist definitiv ein richtiger Page-Turner. Und mit dem Kommissar Grace könnte ich mir durchaus noch weitere Krimis vorstellen, diese Figur hat mir wirklich sehr gut gefallen.


    Liebe Grüße


    Ly

    Eine Bibliothek einem Haus hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben. Cicero

  • Hallo Ly,


    bin ich ja beruhigt, dass es dir mit dem Ende genauso ging...
    Und die Vorstellung, einen Film zu sehen (gerade eben bei der Verfolgungsjagd), hatte ich auch.
    Vielleicht hätte ich mir die Biographie von Peter James einfach mal durchlesen sollen, dann wäre mir das auch klarer gewesen :-,


    Spannend ist der Krimi allemal, ich finde es nur unbefriedigend, wenn der Autor keinen sinnigen Schluß hinbekommt.


    Liebe Grüße
    Sandra

  • Ich habe das Buch geschenkt bekommen und werde heute loslegen mit lesen. Bin schon sehr gespannt.

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides

  • Hi,


    ich hatte eine ziemlich lange Leseprobe von dem Buch gelesen, nachdem die Buchhändlerin es mir empfohlen hat und fand es total spannend, wollte aber noch warten. bin ja mal gespannt, wie die anderen, die es erst noch lesen finden, vielleicht hol ich es mir ja doch schon früher :mrgreen:


    Bye Josy


  • Damit ist fast alles gesagt ! Nach einem sehr guten Beginn, verliert der Autor irgendwann leider völlig den Faden. Das Ende wirkt doch sehr konstruiert und chaotisch, schade eigentlich.


    Warum z.B.



    und das ist nur eines von vielen Beispielen.


    Wenn ich Schulnoten vergeben müsste würde ich sagen 3-4 !!

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides

  • Zitat

    Original von JOSY


    ...Och dann warte ich noch damit, ich mag keine komischen Schlüsse.


    Bye Josy


    Ich fürchte der Schluss wird sich nicht ändern, auch wenn du wartest 8)

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides

  • hm... :-k da magst du Recht haben Wonneproppen, aber ich muss es zumindest nicht sofort haben und bin froh, dass ich es mir noch nicht geholt hab, weil ich ja noch viel Lesestoff zu Haus auf dem SUB hab O:)


    ...und so wars ja auch net gemeint :loool: als ob sich das Buch extra für mich umschreibt...obwohl es ja nett wäre...vom buch :scratch:


    :mrgreen: Josy

  • Im aktuellen Spiegel war auch eine Kurzrezension bei den Krimiempfehlungen, aber ich denke da hat wer das Buch auch nicht zu Ende gelesen, denn die Rede war nur von dem ziemlich beklemmenden Anfang...


    Schnelle Grüße von
    Sandra

  • Zitat

    Original von Sandra


    Im aktuellen Spiegel war auch eine Kurzrezension bei den Krimiempfehlungen, aber ich denke da hat wer das Buch auch nicht zu Ende gelesen, denn die Rede war nur von dem ziemlich beklemmenden Anfang...


    Wahrscheinlich... schade!
    Denn z. B. der Klappentext hört sich ja echt vielversprechend an!

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • Hallöchen,


    ich habe den Roman auf meine Wunschliste gesetzt. Die Beschreibung hört sich super an, natürlich bin ich wegen eurer Meinung zu dem schlecht gelungenem Schluss auch gespannt... :bounce:


    Viele Grüße
    Wilaja


  • Wilaja bin schon auf dein Urteil gespannt !!

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides

  • Auf meiner Liste steht es auch, aber ich muss noch etwas warten bis es meine Bücherei hat. :)

    Liebe Grüße
    Helga :winken:


    :study: [b]???


    Lesen ist ernten, was andere gesät haben (unbekannt)

  • Hallo zusammen!


    habe das Buch heute mittag angefangen.
    In der Mittagspause war aber leider nur für ein Kapitel Zeit.
    Ist ja super bekemmend.
    Bin ja nicht zartbesaited, aber der Anfang macht mir echt zu schaffen.


    Für das Buch wird ja echt kräftig die Werbetrommel gerührt...


    Gruß JAnina

  • Hallo Janina,


    ich habe das Buch bestellt, es ist aber leider noch nicht eingetroffen. :(
    Bitte halte uns doch weiterhin auf dem Laufenden, was du zu dem Roman meinst....


    Liebe Grüße
    Wilaja

  • Hey könnt ihr nicht aufhören, ich will es auch haben, musste mich ja letztens entscheiden als ich im Buchladen war. Und ich hab mich für Totenstarre entschieden...mann ey, ich brauche nur Zeit und Geld :mrgreen:


    Josy :-k

  • Zitat

    Bitte halte uns doch weiterhin auf dem Laufenden, was du zu dem Roman meinst....


    Hallo Wilaja
    Werde ich gerne machen!
    habe jetzt ca 110 Seiten und es ist gott sei Dank nicht mehr ganz so beklemmend wie das erste Kapitel sondern sehr spannend.
    Michael liegt nach wie vor in seinem Sarg und hat nun aber Kontakt mit einem Jungen der das Walkie-Talkie, was bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert wurde, gefunden hat Kontakt.
    Problem ist, der Junge erkennt den Ernst der Lage nicht und man möchte ihn schütteln und ihm zuschreiben, unternimm was, Du kannst Michael helfen.


    Bisher gefällt mir das Buch sehr gut!!


    Gruß JAnina

Anzeige