E L James - Gefährliche Liebe / Fifty Shades Darker

Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe

3.9 von 5 Sternen bei 213 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: Goldmann

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 608

ISBN: 9783442478965

Termin: September 2012

Klappentext / Inhaltsangabe: Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Anastasia Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber ihr Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein - und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann!
Weiterlesen
  • Kurzmeinung

    Zesa2501
    Keine Ahnung was der Hype soll,der Krimiteil ist gut,der Erotik Part naja, kann man haben muss man nicht
  • Ich lese momentan auch Teil 2 und hoffe, dass er mir besser gefllt als Teil 1.


    Eigentlich lese ich ihn ja nur um ein bisschen über die Vergangenheit von Christian Grey z erfahren und was es mit "Mrs. Robinson" auf sich hat. (Da hab ich jetzt noch nicht sooo viel von erfahren).
    Die Story drum rum finde ich momentan eher langweilig, es passiert meiner Meinung nach irgendwie immer das gleiche.


    Wenn ich das uch ausgelesen habe, werde ich noch einmal meinen kompletten Eindruck schildern :wink:


    Noch mal einen kleinen "Zwischeneindruck"


    Bin jetzt bei Kapitel Siebzehn Seite 434.


    Und ja es gefällt mir definitiv besser als Teil 1. endlich erfährt man mehr über die Charaktere (Christian, seine Familie, seine Vergangenheit, Mrs. Robinson, Taylor etc.). :thumleft:


    Desweiteren gibt es viele spannende unerwartete Momente
    z.B.


    Dennoch finde auch ich den andauernden Sex nervig, zumal es ja auch immer das gleiche ist. :roll:


    Den ganzen Hype um diese Buchreihe kann ich dennoch immer noch nicht nachvollziehen, es ist definitiv kein "Porno". :| Ich denke, dass es in vielen Schlafzimmern dieser Welt so zugeht. Sex ist halt einfach ein intimes Thema über das immer noch nicht so offen gesprochen wird, wie in diesem Buch. :roll:

    2014(B/S)29/12.995
    2013(B/S)27/11.818
    2012(B/S)26/12.522

  • Ich habe heute auch mal mit dem zweiten Band angefangen, bin mittlerweile schon bei S. 76... aber warum muss denn das alles so schnell gehen?
    Ana liegt schon wieder in seinen Fesseln, also dieses Mal nicht buchstäblich :wink: , er führt sich schon wieder auf wie ein eifersüchtiger Rottweiler und markiert sein Territorium, die Grenzen werden holterdipolter mal neu gesteckt und unromantische Zweisamkeit haben sie auch bereits genossen...
    Und der Knüller ist ja die Sache mit dem


    Naja, also da hätte ich mir doch echt ein wenig mehr Spannungsaufbau gewünscht. Stattdessen geht es ohne break weiter... Und dann dieses Rumgeschnulze... so redet doch kein Mensch... "Ich könnte dir bis in alle Ewigkeit beim Schlafen zusehen, Ana."


    Nuja, ich bin gespannt, wie sich die Geschichte entwickelt... vielleicht kommt ein wenig Spannung durch die Verrückte auf,

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Okay, ihr habt mich! Habe mir gleich alle Teile bestellt, nachdem ich hier eure Beiträge gelesen habe und anschließend noch die Leseprobe. Was passiert nur nach dem Baumarktbesuch?? Ich sterbe vor Neugier!! :lol:


    Oh, verzeihung. Das sollte beim ersten Band gepostet werden. Mein Fehler.

  • Okay, ihr habt mich! Habe mir gleich alle Teile bestellt, nachdem ich hier eure Beiträge gelesen habe und anschließend noch die Leseprobe. Was passiert nur nach dem Baumarktbesuch?? Ich sterbe vor Neugier!! :lol:


    Oh, verzeihung. Das sollte beim ersten Band gepostet werden. Mein Fehler.


    Willst du das wirklich verraten bekommen??? :wink:

  • Ich bin auf S. 100, war schon wieder zig Mal mit Christian Grey im Bett *gähn*, immer die gleiche Leier, immer seine gleichen Anfeuerungen, die ich echt zum fremdschämen finde... immerhin zieht sich EL James manchmal schon vorher diskret zurück und ich muss nicht zum hundertsten Mal miterleben, was wer wo wie macht... Das nutzt sich echt ab. Ich fand die Räusperszenen bisher echt lieblos dahin geschrieben, so auf die Art "Oh, ich muss jetzt noch was mit Lebensmitteln reinbringen!"


    Und dann die Vorstellung: Mr Christian Grey, Multimilliardär, Verlagseigentümer, Nagelstudio- und Sonnenbankbesitzer... ja nu, ich weiß nicht, musste diese Übertreibung sein?


    Und ich frag mich mittlerweile, wie er sein Geld verdient und zusammenhält:
    Er denkt den ganzen Tag nur an Sex, hat ihn ständig und sitzt er dann doch mal in einem Meeting, schreibt er nur neckische emails mit seiner Sub...


    Sorry... ich fand den ersten Band echt richtig toll und ich mochte das Hin und Her zwischen Ana und Christian, ihre süßen emails, aber den zweiten Band finde ich dann doch echt teilweise unfreiwillig komisch...
    Mir geht Christian mit seinem gierigen Territorialverhalten ein wenig auf die Nerven ("Iss anständig! Zieh dich warm an! Fall nicht auf der Treppe hin!"). Genauso mit seinen Winseleien: "Verlass mich nicht! Bleib bei mir! Ich kann nicht ohne dich!"
    Tja, da hat sich der wilde und freie Christian Grey wohl doch zähmen lassen und trägt nun brav einen Sattel auf seinem geschundenen Rücken...
    Das war doch das Besondere am ersten Band: Man wusste nie, wann er explodieren wird, wann er Anas Augenrollen nicht mehr verzeihlich findet, man wusste nie, wie weit Ana gehen wird.
    Aber jetzt haben sie alle Bedenken einfach mal so über Bord geworfen. Ana inszeniert im ersten Band noch den großen Abgang und dann ist alles plötzlich vergeben und vergessen? Mann, dieser Typ hat sie mit dem Gürtel windelweich geschlagen...
    Mir hätte es echt besser gefallen, wenn Ana Christian noch hätte zappeln lassen bevor sie sich ihm wieder ergibt. Er hatte ja echt ein leichtes Spiel...


    Ich hoffe, dass das Auftauchen von Mrs Robinson und Leila für Nervenkitzel sorgen wird, wenn es schon Ana und Christian nicht mehr tun...


    Mein Lieblingssatz, den sicherlich keine Frau in diesem Forum je hören wird:
    "Oh Baby, ich hab ein Glas Wein zu viel getrunken, ich glaube, ich muss den Helikopter stehen lassen. Lass uns den Chauffeur nehmen." :loool:

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Ganz ehrlich, denn ersten und zweiten Band kam man meiner Meinung nach echt nicht vergleichen! Ich finde es toll, dass man mehr über die Charaktere erfährt usw. aber ich hatte manchmal echt das Gefühl, dass die Autorin selbst nicht so weiß was sie schreiben soll. Und das Christian einfach überall seine Finger im Spiel hat, würde mich irre mache! Und es ist unglaubwürdig...

  • Oh, ich bin ganz angetan vom 2. Band! Ich finde es zur Zeit richtig spannend! Endlich lüftet sich langsam das Geheimnis um Christians Kindheit und dann werden sie auch noch vervolgt. Ich finde es interessanter, als den 1. Band. Aber das sieht wahrscheinlich jeder anders :wink: Okay, ich find den Sex auch zuviel..und immer kommt sie zuerst :lol: Okay, ich geh weiter lesen.


    Und Hey, Ana kann auch was: Schiessen! :-,

  • Ganz ehrlich, denn ersten und zweiten Band kam man meiner Meinung nach echt nicht vergleichen! Ich finde es toll, dass man mehr über die Charaktere erfährt usw. aber ich hatte manchmal echt das Gefühl, dass die Autorin selbst nicht so weiß was sie schreiben soll. Und das Christian einfach überall seine Finger im Spiel hat, würde mich irre mache! Und es ist unglaubwürdig...

    Mir gehts genauso... Irgendwie gehts nur um High Society- Leben, sie gehen segeln, auf Bälle, kaufen mal schnell ein Auto (einen Saab? Nicht wirklich, oder?) usw. Und ständig gehen sie sich an die Wäsche und alles ist so göttlich - ich bin immer kurz davor, die Stellen zu überblättern. Und seine ständigen Anfeuerungsrufe... Das finde ich ein wenig öde.


    Da kommt gar keine Spannung auf. Im ersten Band hat man immer drauf gewartet, wann sich sein Schalter wieder umlegt (also besonders im Alltag), aber jetzt ist er ja nur noch brav und handzahm.


    Und mir geht Christian Grey als Gutmensch auf den Keks, der die Dritte Welt retten will, der wirklich überall seine Finger im Spiel hat, der überall Connections hat und besser arbeitet als FBI und CIA zusammen, wenn es um die Lebensläufe der Personen um ihn herum geht. Und seine Familie liebt Ana und wie sie ihn verändert. Und wie er sein Personal um sich herum immer im Griff hat. Das ist alles too much...


    Vor allem unterhalten sie sich nach 800 Seiten (also inkl. Band 1) das erste Mal über ihre Lieblingsfilme etc. Ansonsten reden sie nur über ihre jeweilige Schönheit, ihr vermeintliches Unvermögen etc.
    Und Ana kennt noch nicht einmal Eva Cassidy? Also mittlerweile erscheint sie mir echt wie ein Naivchen...


    Das Amüsanteste fand ich die Ersteigerungsszene beim Wohltätigkeitsball.
    Und ich hoffe auf mehr Leila und Mrs Robinson, aber Ana und Chris langweilen mich. Turteltäubchen...
    Und ich befürchte wahrhaftig ein Happy End im dritten Band. Sie trägt ein Kind der Liebe unter ihrem Herzen, sie schreiten glücklich auf den Altar zu und unter Smoking und Designerkleid tragen sie irgendwelche luststeigernden Schnürchen, Kügelchen und Klemmen... :loool:
    Mir gehts momentan zu friedlich zu...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Hallo.


    Ich habe Band 2 auch beendet und muss sagen, dass mich so einige Sachen sehr genervt hatten.
    Die Story ansich war gut, die Schreibweise gefällt mir auch gut. Es sind zwar wie schon im ersten Teil viele Wiederholungen drin, aber das stört mich nicht wirklich.
    Aber:



    Was ich aber wirklich gut fand:



    Ich werde den letzten Teil auch lesen, weil mir die Geschichte von Ana und Christian gut gefällt.


  • Das Ende was du beschreibst befürchte ich auch! Ich hoffe ehrlich, dass das 3 Buch noch einiges parat hat und nicht so etwas kommt wie bei den Biss Büchern... Da war ich damals richtig sauer über den 4 teil :evil: , weil es klar war was passiert.

  • Das Ende was du beschreibst befürchte ich auch! Ich hoffe ehrlich, dass das 3 Buch noch einiges parat hat und nicht so etwas kommt wie bei den Biss Büchern... Da war ich damals richtig sauer über den 4 teil :evil: , weil es klar war was passiert.



    Ohja so ging es mir auch.



    Zum Ende von Shades of Grey: Es wird so enden. Ich hoffe nur, dass es dann auch gut verpackt sein wird.

  • @ elanor:
    Würdest du es bitte zukünftig spoilern, wenn du etwas so Wichtiges wie das Ende verrätst?
    Wir wollen uns ja die Spannung bewahren, deshalb lesen wir ja Bücher und nicht nur Inhaltsangaben, und nicht schon im zweiten Band erfahren, wie die Geschichte im dritten Band enden wird.


    Ehrlich gesagt, finde ich es jetzt richtig doof, dass du das Ende verraten hast...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Ich verrate doch nichts. Ich vermute doch nur!


    Da hätte ich vielleicht die anderen Beiträge zitieren sollen. Habe mich falsch ausgedrückt. Woher soll ich das Ende denn kennen?



    Ohje wenn ich das so lese hört es sich echt an, als könne und würde ich was verraten :uups::cry:

  • Puh, dann haben wir ja beide Glück gehabt :wink: ! Und wir können weiter mitfiebern. Auf so ein Ende habe ich nämlich absolut keine Lust, aber da die Geschichte sehr amerikanisch ist, befürchte ich ein solches Ende mit fast absoluter Gewissheit...



    Danke für die Aufklärung :thumleft: .
    Ich dachte, dass dir vielleicht jemand das Ende erzählt haben könnte, der die Originalausgabe schon gelesen hat...

    :study: C L Wilson - Der Winter erwacht
    :) Gelesen 2013: 105 / 2014: 77 / 2015: 16
    8-[ SUB: Ich geb`s auf...



  • Natürlich geht es in dem zweiten Buch wieder um die gleichen Personen, wie im ersten Band: Christian Grey und Anastasia Steele. Das erste Buch endete mit der Trennung der beiden. Doch beide vermissen einander sehr, und als Christian Ana anbietet, sie zu der Ausstellungseröffnung ihres alten Kumpels zu fahren, schlägt sie dieses Angebot nicht aus.
    Es kommt, wie es kommen muss: Die beiden kommen wieder zusammen.


    Der zweite Band hat, im Gegensatz zum ersten, etliche Sexszenen mehr. Unsere Protagonisten kommen in diesem Buch schon fast nicht mehr aus dem Bett :lol: . Dabei kommen sogar beide auf ihre Kosten, auch ohne Christians anfängliches Faible für BDSM-Praktiken. :-,
    Auch einige romantische Momente fallen hier sehr ins Gewicht, insbesondere, als Ana endlich erkennt, dass sich seine Gefühle von ihren nicht unterscheiden.
    Aber nicht alle sind mit ihrer Verbindung einverstanden - und das auch noch aus vollkommen verschiedenen Gründen. So haben die beiden nicht nur sich selbst zusammenzuraufen, sondern müssen sich auch noch gegen ihre Widersacher behaupten.


    Mein Eindruck:
    Dieses Buch gefällt mir einen Hauch besser, weil etwas mehr Spannung darin ist (zwischen den Liebesbeteuerungen und Sexszenen). Lediglich das ewige Herumgeeiere umeinander störte mich schon sehr, sodass ich, als sie die Gefühle füreinander auch ausgesprochen haben, laut "Na endlich!" ausgerufen hatte. Nur leider war das nicht das Ende des Geseiers.
    Natürlich ist verständlich, wenn sich zwei Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl finden, dass sie sich der Gefühle des anderen nie sicher sind, aber diese ewigen Zweifel und später Anas ständige Zusage, dass sie Christian nie mehr verlassen wird, waren schon hart an der Grenze. :roll:
    Auch in diesem Buch zeigt Ana weiterhin etwas von ihrer gespaltenen Persönlichkeit (und ja, ich denke immer noch, dass sie paranoid schizophren ist), doch mittlerweile überlese ich es, wenn sie von ihrem Unterbewusstsein oder ihrer inneren Göttin als eigenständige Personen spricht.
    Gut finde ich, dass mehr über Christians Hintergründe bekannt wird. Natürlich haben viele Leser schon aus den Andeutungen im ersten Buch ersehen können, woraus seine Probleme resultieren, doch jetzt wurde das Ganze noch einmal in Worte gefasst, sodass der Leser nun Gewissheit hat.
    Am Ende des Buches hat die Autorin es mal wieder geschafft, mich neugierig auf den nächsten Band zu machen. Nun bin ich mal gespannt, ob der dritte Teil mehr in Richtung Liebesschnulzen-Krimi geht. Möglich wäre es bei dem Ende durchaus.


    Was vielen hier so unwahrscheinlich erscheint, dass Christian mit dem Geld nur so um sich schmeißt und dabei trotzdem noch so reich bleibt, ist gar nicht so unglaubhaft. Wenn erst einmal eine Grundmasse an Geld da ist (und man muss bedenken, dass Christian in einem reichen Haus aufgewachsen ist, also schon mal das richtige Startkapital hatte), dann ist es auch leicht, das zu behalten. Ab einer gewissen Summe vermehrt sich das Geld praktisch schon von alleine - da fallen hier und da getätigte Einkäufe wie ein Haus, ein Auto, ein Hubschrauber oder ein Schiff nicht mehr ins Gewicht. Oder anders ausgedrückt: Wenn mein Kapital Zinsen abwirft, die mir pro Stunde zehntausend Euro (oder mehr) einbringen, wann soll ich das dann noch ausgeben? Dabei ist es dann auch egal, wie ich meine Zeit verbringe, ob ich mich noch selber um alles kümmere oder mich im Bett/im Flieger/auf dem Schiff/sonstwo vergnüge. Das Geld arbeitet in dem Fall von alleine. Und dass sich mit Geld beinahe jede Tür öffnen lässt, sollte auch nicht allzu überraschend sein.


    Was seine Allüren angeht - nun ja, es war doch klar, dass vorher alles nur Fassade war. Die meisten Menschen verstecken sich hinter Masken. Er hat das eben bis zur Perfektion beherrscht, bis er jemanden gefunden hat, der seine Fassade bröckeln ließ.


    Für mich sind beide, Christian und Anastasia, hochgestörte Menschen. Die Schönheit eines Menschen sagt eben noch nichts über sein Innenleben aus. Von daher passt auch deren Verhalten sowohl in der einen, als auch in der anderen Situation. Jetzt, wo sie sich gefunden haben, halten sie sich aneinander fest und bauen sich gegenseitig auf. Wofür vorher eine Therapie vonnöten war, erledigt sich alles fast von alleine. Dabei ist es aber auch nicht verwunderlich, dass jeder von ihnen ab und zu in seine alte Rolle zurück rutscht. Es hat also all das, was die Autorin geschrieben hat, irgendwo seine Berechtigung, auch wenn es manchmal ziemlich nervt.


    Das dritte Buch steht jedenfalls schon auf meiner Wunschliste (wieder was für zwei Tage zum Lesen). Und so lange hin ist es bis Ende Oktober doch gar nicht mehr. Wir könnten die Zeit nutzen, unsere Subs abzubauen :wink:


    LG
    Divina

    "deine beschreiebung alleine lässt vermuten, dass es sich um schmöckerroman einzigartiger klasse handelt, nämlich übertriebenem bullshid, der mit der wirklichkeit keinene hinreichenden effekt auf die wirklichkeit erstreckt." (Simon Stiegler)

    Stimmt! Ich schreibe spannende Unterhaltungsliteratur, die den Leser aus der Wirklichkeit entführt, bis zum Ende gelesen wird und bei der der Leser am Ende fragt: Wann erscheint der nächste Band? Schreiben will halt gelernt sein