Friederike Schmöe - Versteckspiel

Versteckspiel:L:A:R

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Verlag An der Ruhr

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 120

ISBN: 9783834607355

Termin: Juli 2010


  • Klappentext:
    An diesem Abend läuft für Maj wirklich alles schief: Zuerst wird sie erwischt, als sie im Supermarkt eine Flasche Whisky für die nächste Party „besorgen“ will. Dann findet sie auf dem Parkplatz einen blutenden Mann und sieht, wie eine zweite Person mit einem Messer in der Hand verschwindet. In den nächsten Tagen beschleicht Maj immer mehr das Gefühl, verfolgt zu werden. Sie taucht unter und versucht, zusammen mit ihrem neuen Freund Mats, ihrem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen: Wo könnte sie dem Täter schon mal begegnet sein?


    Zum Buch:
    Das Buch ist ein sehr stabiles Taschenbuch, worin Leseknicke im Buchschnitt keine Chance haben. Das Cover wurde liebevoll gestaltet, der Fingerabdruck fühlt sich lebensecht an und das dunkle Cover mit dem bunten Gartenzwerg verspricht einen spannenden Jugendkrimi.
    Die K.L.A.R. Krimis Reihe vom Verlag an der Ruhr sind für Lern- und Leseschwache Kinder- und Jugendliche geschrieben worden, die in vielen Schulen eingesetzt werden. Der Text ist etwas größer geschrieben, einfache Wortwahl zum besseren verstehen und zur Leseübung, sowie kurze Leseabschnitte erleichtern das lesen.


    Meine Meinung:
    Die Geschichte baut sich langsam auf und wird zunehmend spannender. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Gespräche zwischen den Protagonisten zeigt die heutige Aussprache der Jugendlichen, was diesen Krimi daher noch realistischer gestaltet.


    Die Hauptperson Maj wird Zeugin eines Mordanschlages, zudem sieht sie den Täter und meint ihn erkannt zu haben. Bei der Verhörung der Polizei verschweigt Maj einige Details und versucht den Täter selber zu finden und gerät somit in Gefahr.
    Die Geschichte wird zum Ende hin recht spannend, auch wenn sich das Ende erahnen lässt, bleibt es aufregend, zu erfahren wie sich alles nach und nach auflösen wird.


    Ein gelungener Krimi für junge und auch erwachsene Leser. Jugendliche werden sich hier sehr gut mit dem Schreibstil identifizieren können und die vielen Ereignisse regen zum Nachdenken an.


    Fazit:
    Ein spannender Jugendkrimi, mit wilder Verfolgungsjagd, eine neue ungewöhnliche Freundschaft, Familienprobleme und die gefährliche Auflösung des Falls, erwarten hier nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene werden mit diesem Krimi sehr gut unterhalten!



    Seitenzahl: 118 Seiten

    (für Lern-und Leseschwache Kinder- und Jugendliche)


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: