Christa Parrish: Reise ans Licht

Anzeige

  • Reise ans Licht - Christa Parrish


    Kurzbeschreibung Amazon:
    Ein kleines Mädchen, erst wenige Stunden alt, wird gerade noch rechtzeitig gefunden - in einer Plastiktüte am Ufer des Flusses. Von der Mutter fehlt jede Spur. Ihr Retter, der Polizist Benjamin Patil, übernimmt die Ermittlungen.
    Benjamin und seine Frau Abbi, selbst kinderlos, nehmen als Pflegeeltern das Baby bei sich auf. Doch das neugeborene Kind reißt bei Abbi alte Wunden auf und bringt ihren gewohnten Alltag gehörig durcheinander. Gleichzeitig öffnet es ihr die Augen für die Situation ihres Mannes, der schwer traumatisiert von einem Afghanistaneinsatz zurückgekehrt ist. Benjamin hofft, dass das Kind ihn von seinen düsteren Gedanken abbringt. Beiden ist bewusst, dass sie sich innerlich weit voneinander entfernt haben. Kann das kleine Mädchen ihre Ehe retten?


    Mein Leseeindruck:
    Reise ans Licht ist ein Buch daß einem wieder unter die Haut geht.
    Es ist leicht und flüssig geschrieben und man kann sich direkt in die Hauptprotagonisten einfühlen. Es erzählt eine traurig schöne Geschichte von einem kinderlosen Ehepaar, das sich auseinandergelebt hat - teils durch ihre Kinderlosigkeit - aber auch zum großen Teil wegen eines posttraumatischen Stresssyptoms, das Benjamin seit dem Afghanistan-Einsatz so sehr quält und das Leben zur Hölle macht.
    Er kann es nicht verarbeiten, daß er - nur mit den Verlust einiger Zehen - wieder lebend nach Hause gekommen ist, während sein besten Freund sein Leben im Einsatz verloren hat.
    In diesen traurigen Rest der Ehe flattert wie ein Engelchen das Findelkind Silvia, das von seiner Mutter direkt nach der Geburt ausgesetzt wurde.
    Dieses kleine Bündel Mensch verändert das Leben von Abby und Benjamin. Leider passiert dann das, was keiner gehofft hatte... die tatsächliche Mutter von Sivia wird gefunden und muß ihre Gefängnisstrafe antreten. Silvia kommt zum richtigen Vater und dessen Famile.
    Zerbricht jetzt wieder das kleine Glück zwischen Abby und Ben? Wird alles was sich zum Guten gewandt hat wieder wie ein Kartenhaus zusammenfallen?
    Aber da gibt es ja noch Matthew. Einen gehörlosen Jungen mit einen ganz großen Herz.
    Und leider einer schlimmen Nierenerkrankung. Kann er den Beiden mit Gottes Hilfe wieder einen Lichtblick für die Zukunft geben?


    Ich habe bei diesem Buch mitgefiebert, mitgelacht und mitgeweint - und mitgebetet für ein gutes Ende. Es geht dem Leser ganz tief ins Herz - und ich bin wirklich super froh daß ich dieses Buch mit seinen vielen Emotionen lesen durfte.
    Vergebe dem Buch uneingeschränkt 5 Sterne!!! :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige