Roald Dahl - Ottos Geheimnis / Esio Trot

  • Buchdetails

    Titel: Ottos Geheimnis


    Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 80

    ISBN: 9783499211737

    Termin: April 2010

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Ottos Geheimnis"

    Frau Silber hielt die Schildkröte mit beiden Händen, schwenkte sie über ihrem Kopf hin und her und jauchzte. «Raten Sie mal, Herr Hüpfenstich! Raten Sie mal! Otto wiegt über achthundert Gramm! Er ist doppelt so groß geworden! Oh, mein Schnuddelputz!», rief sie und streichelte die Schildkröte. «Schau doch nur, was der gescheite Herr Hüpfenstich aus dir gemacht hat!»Ein wahrhaft liebenswertes Buch für Kinder, in dem sich auch die Erwachsenen so erkennen, wie sie in ihren Träumen sind: heiter und voller Unschuld. Man muss dem Glück manchmal einen kleinen Schubs geben.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Klappentext
    Mr Hoppy really loves his neighbour Mrs Silver, and Mrs Silver really loves her tortoise, Alfie. One day Mrs Silver asks Mr Hoppy how to make Alfie grow, and sudenly Mr Hoppy knows the way to win her heart. With the help of a magical spell and some cabbage leaves, can Mr Hoppy be happy at last?


    Kurzbeschreibung
    Mr Hoppy ist Rentner und ist seit Jahren unsterblich in die Witwe Mrs Silver verliebt, die in der Wohnung unter ihm lebt. Immer, wenn er auf seinen Balkon geht, um seine unzähligen Pflanzen zu gießen, sieht er Mrs Silver, die ihren kleinen Alfie (eine Schildkröte) herzt und betüdelt. Sie unterhalten sich kurz und freundlich, aber Mr Hoppy bringt nie den Mut auf sie auf eine Tasse Tee zu sich einzuladen. An einem schönen Tag im Mai allerdings sieht Mr Hoppy seine Chance: Mrs Silver sagt ihm, dass sie sich wünschte, Alfie würde etwas schneller wachsen. Da kommt Mr Hoppy eine tolle Idee, wie er Mrs Silver und vielleicht auch sich selbst glücklich machen kann …


    Meine Meinung
    Das Büchlein ist mit seinen gerade mal 57 Seiten wirklich sehr dünn und somit ein klitzekleiner Haps für zwischendurch. Ganz besonders schön sind allerdings die vielen schwarz/weiß-Zeichnungen, die dem Buch einen ganz besonderen Charme verleihen.
    Die Geschichte selbst ist leicht verständlich und ganz witzig geschrieben. Es gibt nicht viel Handlung drum rum, alles beschränkt sich im Grunde auf das Vorhaben die Schildkröte wachsen zu lassen. Mr Hoppys Idee allerdings ist von ihm zwar nett gemeint, aber ich fand sie eigentlich ganz schön fies, denn



    Da am Ende aber tatsächlich alle glücklich sind, war es wohl doch eine ziemlich gute Idee und ich gebe dem Buch :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: :D

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag


    Ich :study: gerade:
    "Gejagt (House of Night #5)" von P. C. und Kristin Cast


    SUB & Co auf meiner Seite :wink:

  • Danke Mara :D


    Ich wusste gar nicht wie das auf deutsch heißt, weil ich es nur in englisch gelesen hatte und es da ja ein Wortspiel ist: Esio Trot - rückwärts gelesen - Tortoise = Schildkröte


    Das ging natürlich im Deutschen nicht wirklich, sonst hätte das Buch ja "Kröte Schild" geheißen und das klingt nun wirklich etwas merkwürdig :wink:

    Ich :study: gerade:
    "Gejagt (House of Night #5)" von P. C. und Kristin Cast


    SUB & Co auf meiner Seite :wink:

  • Klappentext:
    Frau Silber hielt die Schildkröte mit beiden Händen, schwenkte sie über ihrem Kopf hin und her und jauchzte. «Raten Sie mal, Herr Hüpfenstich! Raten Sie mal! Otto wiegt über achthundert Gramm! Er ist doppelt so groß geworden! Oh, mein Schnuddelputz!», rief sie und streichelte die Schildkröte. «Schau doch nur, was der gescheite Herr Hüpfenstich aus dir gemacht hat!» Ein wahrhaft liebenswertes Buch für Kinder, in dem sich auch die Erwachsenen so erkennen, wie sie in ihren Träumen sind: heiter und voller Unschuld. Man muss dem Glück manchmal einen kleinen Schubs geben. (Textquelle: amazon.de)


    Zum Buch:
    Das Cover in einem zarten gelb gehalten und zeigen die beiden Hautcharaktere. Mir gefallen die Zeichnungen richtig gut und diese werden auf allen Seiten als schwarz/weiß Zeichnungen weitergeführt.


    Erster Satz:

    Zitat

    „Vor Jahren, als meine Kinder noch klein waren, hatten wir immer ein oder zwei Schildkröten im Garten.“


    Meine Meinung:
    Herr Hüpfenstich ist ein älterer Herr und besitzt einen wundervollen bepflanzten Balkon. Und direkt unter ihm ist der etwas größere Balkon der Frau Silber, die er sehr gern hat. Doch dies weiß Frau Silber nicht, denn diese hat nur Augen für ihre kleine Schildkröte Otto. Herr Hüpfenstich muss sich was einfallen lassen um auf sich aufmerksam zu machen. Und da kommt ihm eine grandiose Idee. Er lässt Otto wachsen und versucht sich so in das Herz von Frau Silber zu schleichen.
    Eine ganz wundervolle Geschichte die durch zahlreichen Illustrationen erzählt wird. Die Charaktere sind liebevoll aber teilweise strahlen diese eine kleine Naivität aus, die jedoch richtig süß ist. Mit einer kleinen Notlüge oder besser gesagt, Herr Hüpfenstich hilft seinem Glück etwas auf die Sprünge, macht er Frau Silber eine Freude.
    Eine richtig schöne Liebesgeschichte, zweier Menschen sowie die Liebe zu einem Tier. Aber auch zum Schmunzeln brachte mich diese Geschichte und ich finde, dieses Buch ist nicht nur für die jungen Leser, sondern auch für Erwachsene.


    Dieses Buch hat mich sehr gut unterhalten und ich denke die jungen Leser werden richtig Freude mit dieser Geschichte haben. Aber auch zum Ende hin wird mit Sicherheit eine Frage bei allen Lesern aufkommen … aber auch diese wird beantwortet mit einem richtig schönem Happy End.


    Fazit: Eine wundervolle Geschichte über eine Liebe, die durch eine kleine Schildkröte zueinander findet. Eine Geschichte zum Träumen und Schmunzeln, nicht nur für junge Leser.


    Meine Wertung: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    1. (Ø)

      Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag


Anzeige