Bücherwichteln im BücherTreff

Volker Klüpfel & Michael Kobr - Erntedank

Erntedank: Kluftingers zweiter Fall

4.3 von 5 Sternen bei 80 Bewertungen

Band 2 der

Verlag: OSTERWOLDaudio

Bindung: Audio CD

Laufzeit: 00:03:55h

ISBN: 9783869522265

Termin: Juli 2014

Anzeige

  • Inhalt: (Amazon.de)
    Als Kriminalkommissar Kluftinger am Fundort eintrifft, traut er seinen Augen nicht: Auf der Brust des Toten liegt, sorgfältig drapiert, eine Krähe. Es beginnt eine atemlose Jagd nach dem Täter, denn alles spricht dafür, dass es nicht bei einem Mord bleiben wird. Zu allem Überfluss wird Kluftinger von seiner Frau umquartiert - wegen eines Wasserrohrbruchs. Das Duo Klüpfel & Kobr und der kauzige »Klufti« gewähren einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle - und in ihre Abgründe.


    Teil einer Serie:
    Dies ist der zweite Teil der Kommissar Kluftinger Reihe. Es gibt weder einen Bezug noch eine Übergreifende Geschichte, so das man diesen Teil auch ohne Verständnissproblme außerhalb der Reihe lesen kann


    Meinung:
    Erntedank bedient sich grundsätzlich der selben Rezeptur wie Milchgeld. Zum einen gibt es einen Kriminalfall, zum anderen aber auch wieder Kommisar Kluftingers Privatleben. Der Kriminalfall ist dieses mal doch sehr viel runder und geradliniger als er es noch in Milchgeld war. Zugegeben, es gibt nachwievor ausgeklügeltere Krimis, aber der Fall passt thematisch hervorragend in das Allgäu. Hier also ein klares Plus im Vergleich zum Vorgänger.
    Ein wenig zwiegespalten bin ich bei den lustigen Passagen, also Kluftis Privatleben. Einerseits gelingt es dem Autorenduo den Kommisar sympatischer und weniger stoffelig als im ersten Teil erscheinen zu lassen, andererseits gibt es in diesem Hörbuch relativ wenig von Kluftinger selbst zu hören. Die 2-3 Anekdoten über einen Wasserrohrbruch und einen Schwimmbadbesuch sind zwar durchaus lustig, aber wirken irgendwie eger wie Lückenfüller. Ich habe (ohne das Buch zu kennen) das Gefühl das hier mächtig gekürzt wurde.


    Das Hörbuch
    Ja es wurde gekürzt... und zwar nicht wenig. 3 CD's mit knapp 4 Stunden Laufzeit. Bei fast 400 Buchseiten bleiben so 100 Seiten pro 1 Stunde Hörbuch. Das ist dann doch weit über dem Schnitt. Vom Gefühl her scheinen es besonders die Humorvollen Passagen zu sein die eingedampft wurden. Die Hauptstory an sich ist durchaus gelungen.


    Auch dieses mal ließt das Autorenduo. Vieleicht habe ich mich an die beiden gewöhnt, es klingt weniger delitantisch als noch in Milchgeld . Besonders Michael Kobr hat sich zwar verbessert, ist aber noch immer weit von der Stimme eines Profis entfernt.


    Fazit:
    Guter Krimi, lustige kleine Zwischenspiele - Absolut gelungen. Beim Hören hatte ich trotz der Kritikpunkte Vertonung und Kürzung Spaß und vergebe deshalb :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

  • Was habe ich auf dieses Buch gewartet und dem Erscheinungstermin entgegengefiebert. Die Figuren in Band 1 fand ich wunderbar charakterisiert, den Fall spannend und manche Stellen zum Totlachen. Band 2 kann da zum Glück mithalten. Die Figuren sind weiterhin toll charakterisiert, und je näher man sie kennenlernt, desto mehr Spaß hat man. Von daher ein kleiner Tipp, wer Band 1 kennt hat mehr Spaß an Band 2. Lesenswert sind auf jeden Fall beide.

    "Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicher unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse." (Oscar Wilde)

Anzeige