Christian Gailus - Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs

Dierk Gewesen und die glorreichen Sechs

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Band 1 der

Verlag: Heyne

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 320

ISBN: 9783453436640

Termin: April 2012

  • Über den Autor:
    Christian Gailus wurde 1967 in Hamburg geboren. Heute arbeitet er als Redakteur in einer Werbeagentur und schreibt nebenher Hörspiele, Kurzgeschichten und verfasst Drehbücher. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.
    (Quelle: Verlag)


    Inhalt:
    Hamburg, Gegenwart. Ein total verrückter Superverbrecher ist im Glauben, die Erde ist hohl und die Menschheit lebt auf der Innenseite. Um das zu beweisen, will er ein riesiges Loch in die Erde sprengen, mitten in Hamburg. Für solche Fälle gibt es die Abteilung zur holistischen Durchleuchtung extrem seltsamer Delikte und hier eigentlich nur einen für den Job: Dierk Gewesen. Er hat die nötige Coolness, die nötigen Ideen, um solchen Leuten das Handwerk zu legen. An seiner Seite sein Assistent, Nick, ein wirklich schlaues Kerlchen, aber eben ein Kerlchen. Denn Dierk ist ein ganzer Kerl, mit allen Attributen, die dazu gehören, ein cooles Auto, eine coole Sonnebrille, der entsprechenden Frisur und ebensolchen Klamotten. Damit ist er ein echter Ladykiller. Naja, fast zumindest. Aber er trauert ja seiner großen Liebe hinterher. Das gibt der Story noch eine gewisse Würze, wenn er versucht, die Welt zu retten. Denn das ist seine Mission in dieser Geschichte. Dierk Gewesen, der Retter der Menschheit, mit einem Faible für B-Movies und Fähigkeiten, von denen so mancher Superheld nur träumen kann!


    Meine Meinung:


    Bitte anschnallen…


    Gut, meine Meinung… Ich bin total begeistert. Ich habe SCHALLEND gelacht, und zwar nicht nur einmal oder zweimal, nein, ganz ganz oft! Und mir schon beim Lesen den Kopf gemacht, wie bitte soll ich DAS rezensieren?! Kann man nicht, man kann nur versuchen, die Leute dazu zu bringen, das Buch zu lesen! So siehts aus. Dierk Gewesen, eine Mischung aus allen 70er- und 80er-Jahre-Fernseh-und-Film-Typen, mit genau den Sprüchen, dem Aussehen, dem ganzen Habitus. Und mit gefühlten 1000 Filmen im Hirn gespeichert, die er bei Bedarf zitieren oder szenenweise leben kann. Ich weiß wirklich nicht, wie ich das umschreiben soll, dass man versteht, was ich meine.


    Die Handlung? Eigentlich Nebensache (Verzeihung Herr Gailus!). Es ist kein Buch, was einen allzu ernsten Anspruch hat, denke ich. Auch wenn man garantiert irgendwo auch irgendwas kritisierendes finden kann. Ich wollte es gar nicht finden. Ich hatte so großen Spaß, dass ich mir gewünscht habe, dass das Buch irgendwann als Film kommt. Das wäre der Hammer und es wäre interessant für mich, ob mein Kopfkino mir da zu viel versprochen hat, oder es genauso dann kommt. Gewesen so á la Starsky & Hutch-Verschnitt, versetzt in ein Hamburg, dass so ein bisschen wie in „Die Straßen von San Francisco“ aussieht, das wäre der Knüller. Ich wäre ein Fan, das weiß ich!


    Fazit:
    Ein Buch wie ein Film, ein brüllkomischer Film, bei dem man sich einfach seine Chips und sein Bier schnappt (auch gerne ein Cola) und den lieben Gott mal für eine gewisse Zeit einen guten Mann sein lässt. Bitte jegliche Logik und Vernunft über Bord werfen und es zulassen, wenn einem vor Lachen der Bauch weh tut und die Tränen den Rücken runter laufen! Eine einfach grandios bekloppte Geschichte, die ich persönlich liebe! Es sollte niemand zu dem Buch greifen, der auch nur eine einzige Minute Realismus erwartet, ergo möchte ich auch nirgends hören, dass es in dem Buch zu unrealistisch zugeht, Ihr seid gewarnt!


    Ich habe jetzt krampfhaft nach einem Vergleich gesucht, welches Buch dem nahe kommt, aber sorry, ich finde nichts, was dem ähnelt! Traut Euch, oder lasst es sein! Ich weiß nur, dass ich beim nächsten Abenteuer von Dierk und Nick - ich hoffe doch, das gibt es auch! - definitiv wieder mit dabei bin!


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebste Grüße
    Die Bine
    Nilis Bücherregal


    Ich lese gerade: Alexa Hennig von Lange "Der Atem der Angst"/Aileen P. Roberts "Elvancor 1"/Gabriela Gwisdek "Nachts kommt die Angst"
    Mein RuB JETZT: 385