Wahl der besten Bücher im BücherTreff

James Thurber - 75 Fabeln für Zeitgenossen

75 Fabeln für Zeitgenossen: Den unverbes...

4 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

Verlag: Rowohlt

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 208

ISBN: 9783498098209

Termin: 1967

Klappentext / Inhaltsangabe: In diesem hübschen, vom Autor illustrierten kleinen Buch sind erstmalig sämtliche 75 Fabeln des unvergleichlichen James Thurber, 'doctor humoris causa' der Yale University, versammelt. 75 Anleitungen zur Selbsterkenntnis, 75 Variationen über das Thema 'Der Mensch ist die Krone der Schöpfung - sagt der Mensch'. Nur der tierisch ernste Leser wird sich in diesen Tierporträts nicht erkennen wollen: in dem Seehund, der berühmt wurde; dem Uhu, der Gott war; der Gans, die das vergoldete Ei gelegt hatte; dem Löwen, der fliegen wollte; dem Scotty, der zuviel wusste; dem Storch, der eine dumme Frau geheiratet hatte. Der Käufer darf sich das ihm ähnlichste aussuchen. Im übrigen mag er weiter glauben, dass die anderen 74 nur das Bild des lieben Nächsten aufs treffendste festhalten. Ein treffliches Geschenkbuch also.
Weiterlesen
  • Untertitel: Den unverbesserlichen Sündern gewidmet


    Klappentext:
    In diesem hübschen, vom Autor illustrierten, kleinen Buch sind erstmalig sämtliche 75 Fabeln des unvergleichlichen James Thurber, <doctor humoris causa> der Yale Universtity, versammelt. 75 Anleitungen zur Selbsterkenntnis. 75 Variationen über das Thema <Der Mensch ist die Krone der Schöpfung - sagt der Mensch>. Nur der tierisch ernste Leser wird sich in disen Tierporträts nicht erkennen wollen...


    Inhalt:
    James Thurber hat 75 Fabeln der "besonderen Art" geschrieben. Sie befassen sich mit der menschlichen Gesellschaft in allen möglichen Variationen. Alle menschlichen Schwächen werden in tierischer Form behandelt. Ob es nun um die Unterdrückung von Minderheiten, die Ausgrenzung von Individualisten, Geiz, Neid, Dummheit und, und, und geht........Thurber hat für alles die passende Fabel.


    Meinung:
    Ich habe das Büchlein gekauft, weil es so hübsch aussah und in einer Bücherkrabbelkiste steckte (da kann ich leider nicht dran vorbeigehen). Welche Überraschung, als ich die Fabeln las! Diese Fabeln haben mich laut lachen lassen, haben mich verblüfft und zum Weitererzählen angeregt. Es ist wirklich klasse, wie James Thurber die Menschen aufs Korn nimmt und die "Moral" am Ende der Fabeln bringt es auf den Punkt. Zum Beispiel stellt in einer meiner Lieblingsfabeln "Oliver und die anderen Strauße", ebendieser Oliver die Frage, woher die Strauße wissen wollen, dass sie durch Kopf in den Sand stecken unsichtbar werden. Für diese Frage wird er vom autoritären alten Strauß gemaßregelt. Als eine Herde wildgewordener Elefanten alles niederwalzt, ist es nur Oliver, der sich hinter einem Felsen versteckt, die restlichen Strauße werden plattgetrampelt. Moral: Du sollst weder dein Haus noch deinen Glauben auf Sand bauen.


    Originaltitel: Fables for Our Time und Further Fables for Our Time