Ian Whybrow - Erwin, König der Wüste

Affiliate-Link

Erwin, König der Wüste - Ein Erdmännchen...

4.5|1)

Verlag: Egmont Schneiderbuch

Bindung: Gebundene Ausgabe

Seitenzahl: 224

ISBN: 9783505129575

Termin: März 2012

  • Ein Erdmännchen-Abenteuer


    Früher war Erwin der König der Wüste, ein geachteter König einer Erdmännchenkolonie. Aber seit seinem „Unfall“ mit dem Stummen Feind hat sich seine Welt verändert. Körperlich ist er nicht mehr der Alte, mit nur noch einem Auge und einigen „Kriegsverletzungen“ hat er es schwer, er taugt jetzt nur noch als Babysitter für den Nachwuchs. So erzählt er Tüftler, Mia und Träumer von seinen Abenteuern mit den Blah-Blahs, den Klick-Klicks und den O-Guck-Mals. Er prahlt, gibt mit seinen Erlebnissen an und verspinnt so manchen Meter Erdmännchenlegendengarn. Sogar die jungen Erdmännchen haben ihre Zweifel am Wahrheitsgehalt seiner Berichte. Aber dann kommt der Tag, an dem sie ihren dunklen Bau tief unter der Wüste verlassen dürfen…


    Wer mag sie nicht, die possierlichen Erdmännchen. In den Zoos sind sie die Lieblinge von Groß und Klein. Ian Whybrow macht sie zu Helden einer wunderbaren Geschichte. Er erzählt vom Leben in einer Erdmännchenkolonie, von Freud und Leid, von Freund und Feind, vom Gewinnen und Verlieren, alles ohne jegliche Gewalt. Aber er berichtet auch, dass ein scheinbarer Verlierer am Ende etwas gewonnen haben kann. Das Buch ist kindgerecht, auch Erwins Unglück wird sehr einfühlsam vermittelt. Mit vielen Illustrationen wird der Text, der für Erstleser eine angenehme Schriftgröße hat, veranschaulicht. Die Handlung ist auf 22 Kapitel aufgeteilt, jedes ist etwa 10 Seiten lang. Eine Länge, die sich auch sehr gut für das abendliche Vorlesen eignet. Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und lebt von seinen humorvoll geschilderten Begebenheiten. Es wird für die Altersklasse von 8 – 10 Jahren empfohlen, ich würde sie um 1 Jahr heruntersetzen. 10-jährige sind dem Buch vielleicht schon ein wenig entwachsen. Dagegen versteht auch ein 7-jähriger schon gut, worum es in der Handlung geht. Ich empfehle das Buch besonders als Vorlesebuch.

    Über den Autor
    (Quelle: amazon.de)


    Ian Whybrow, in Kent geboren, hat sich als Autor von humorvollen Erzählungen für Kinder und Jugendliche einen Namen gemacht. Heute lebt er mit seiner Frau in Middlesex und schreibt auch für den Hörfunk und das Fernsehen.

  • Das Buch ist schon im Hinterkopf für meinen Nachwuchs notiert, wenn er das passende Alter erreicht hat. Es hört sich einfach richtig witzig an. :D


    Und natürlich sind bei Zoobesuchen die Erdmännchen der Hit für uns. Da ist immer was los und man kann immer was beobachten. Es sei denn, es ist draußen kalt. Da weigern sich auch die Erdmännchen raus zu gehen. Ich kann es verstehen :loool:

    Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
    Henry D. Thoreau



    :montag: Ich lese gerade

  • Unmittelbar nachdem dieses Buch zu mir kam, ich wollte es als Lesepate in der Bibliothek vorlesen, hatte ich den 5-jährigen Sohn einer Bekannten als Schlafgast bei mir. Der erzählte mir, er mag die Erdmännchen ganz dolle. :loool: Da habe ich ihm auch aus diesem Buch vorgelesen. Die Mama wurde dann tagelang mächtig genervt, er wollte aus dem Erwin-Buch vorgelesen haben. Inzwischen ist das Buch umgezogen und der junge Mann ist zufrieden.

  • Noch besser! Da muss ich ja gar nicht mehr so lange warten mit dem vorlesen. :loool:


    Nicht das mich das Buch auch interessieren würde. :-, Ich muss zugeben, wenn mich der Inhalt eines Buches interessiert, macht mir das vorlesen immer doppelt so viel Spaß. Wie jetzt beim Sams z.B. oder das Sachbuch über die Steinzeit. :uups:

    Bücher müssen mit soviel Überlegung und Behutsamkeit gelesen werden, als sie geschrieben wurden.
    Henry D. Thoreau



    :montag: Ich lese gerade

Anzeige