Severin & Schmidt Spaghetti im Rohbau

  • Buchdetails

    Titel: Spaghetti im Rohbau


    Verlag: KiWi-Taschenbuch

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 288

    ISBN: 9783462032277

    Termin: Mai 2003

  • Bewertung

    0 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Spaghetti im Rohbau"

    Ein Haus in Italien bauen? Prima! Aber ohne Baugenehmigung? Eine Alptraum-Komödie aus dem Land, in dem angeblich die Zitronen blühen. Vor 10 Jahren gingen sie daran, ihren Traum wahr zu machen. Sven Severin und seine Lebensgefährtin Susanne Schmidt, beide Freiberufler aus der Filmbranche, kauften ein Grundstück am Rand von Rom – groß, mit Blick auf die Stadt, sanft abfallend, bestanden mit Eichen und Olivenbäumen. Der entscheidende Nachteil: es war Ackerland, das nicht bebaut werden durfte. Doch die beiden taten etwas, was mancher Italiener tut, Ausländer aber lieber nicht tun sollten: Sie bauten ihr Haus trotzdem. Damit beginnt eine hochdramatische und rasend komische Abenteuergeschichte. Ein Wettlauf gegen Bürokratie, Carabinieri und Abrissbagger, die das Haus vom Baubeginn an bedrohen. Die beiden machen heftige Erfahrungen: Mit solidarischen Nachbarn, der klangvollen Sprache, der köstlichen Küche, der abgründigen Politik – namentlich unter einem gewissen Herrn Berlusconi – und ihrer eigenen deutschen Seele. Und sie lernen, wie lange ein Fundament braucht, bis es trocken ist, wie man eine Sickergrube baut und wo es die günstigsten Dachziegel in Rom gibt. Nebenbei erfährt der Leser manchen römischen Geheimtipp und genau die Pasta-Rezepte, die einen auch aus ausweglosen Lebenssituationen retten.
    Weiterlesen
  • Aktion

  • Bestellen

  • Kurzbeschreibung
    Der etwas andere Weg zum Haus in Italien: Bauen ohne Baugenehmigung - ein hochfdramatischer und rasend komischer Wettlauf gegen Bürokratie, Carabinieri und Abrissbagger. Severin und Schmidt erzählen eine wahre Geschichte mitten aus dem heutigen Europa, die an die wundervollen Filme des italienischen Neo-Realismus erinnert und den Leser zwischen Schrecken und Lachen hin- und herwirft. Als Notration dabei: die besten Pasta-Rezepte für scheinbar ausweglose Situationen



    Fazit:


    Eines der wenigen Bücher das ich nicht zu Ende gelesen habe. Also bis Seite 150 auf keinen Fall witzig :-( Das einzige, was lesenswert ist, sind die leckeren Pastarezepte im Buch

    Liebe Grüsse
    Wonneproppen
    ;-)


    Ich lese gerade "Im Dunkel der Wälder" von Brigitte Aubert
    Es gibt nur ein Leben für jeden von uns: unser eigenes. Euripides