Die Ergebnisse der Leserlieblinge-Wahl im BücherTreff

Karin Slaughter - Tote Augen / Undone / Genesis

Tote Augen

4.2 von 5 Sternen bei 59 Bewertungen

Band 3 der

Verlag: Eder & Bach

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 416

ISBN: 9783945386606

Termin: Neuerscheinung Februar 2019

Klappentext / Inhaltsangabe: Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus dem Grant County nicht länger tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Bald wird sie feststellen, dass sie diesem Gefühl besser vertraut hätte.
Weiterlesen
  • habe ich doch. Aber das stimmt ja nicht. Teil 3 ist "Dreh dich nicht um".

    Hallo Suu, Dreh dich nicht um gehört zu einer anderen Reihe und ist dort der dritte Teil:


    Sara Linton / Jeffrey Tolliver


    Edit: ist ja schon beantwortet, hatte den letzten Beitrag nicht gesehen.

    Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken.


    Georg Christoph Lichtenberg

  • habe ich doch. Aber das stimmt ja nicht. Teil 3 ist "Dreh dich nicht um".

    Du verwechselst die Reihe mit der "Grant-County" - Reihe. :wink: Diese Reihe hier schließt sich an sie an, kann allerdings auch eigentlich als eigenständige Buchreihe angesehen werden. ;)


    Edit: Haha, ich hätte vielleicht mal auf die zweite Seite gucken sollen. :lol::uups:

    So many things become beautiful when you really look.


    Lauren Oliver

  • Der Prolog des Buches kam mir irgendwie bekannt vor, aber spätestens aber der Tatortbeschreibung wusste ich, dass ich das Buch vor mehreren Jahren schon mal gelesen habe. Leider verwechsle ich öfter Thriller, vor allem da alle irgendwie immer ähnlich klingende Titel haben (oder scheint es mir nur so?).
    Obwohl ich nun daher schon ein wages Gefühl hatte, in welche Richtung der Täter zu suchen ist, hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Will Trent und seine Störung, dazu noch Faith mit Diabetis - das war mir irgendwie fast schon zu viel Handicap und sind mir etwas zu oft ins Buch eingeflossen.


    Die Handlung selbst ist sehr spannend. Die entführten Frauen, allen voran natürlich Pauline, sind mal eine ganz andere Art von Opfer, irgendwie viel es schwer, sie zu mögen oder Mitleid zu haben.


    Was mir nicht besonders gefallen hat war das großspurige "Sara Linton ist zurück" am Cover. Der Einsatz von Sara ist bescheiden und ich fand auch die Rückblicke in ihr altes Leben nur mäßig interessant, es schienen Lückenbüsser zu sein. Und natürlich, ich lieeeebe das: Jung, schön, schlank, sportlich - aber absolut null Selbstwertgefühl? Gibts das wirklich?


    Und noch etwas hat mich sehr gestört: Der Polizeijargon untereinander. Da schimpft der eine "Die Schwanzlutscher sind da", die anderen verschlampen absichtlich Akte usw usw. Ich hoffe inständig, dass dies nur Fiktion ist und bitte bitte nicht so in der Realität passiert.


    Die Ehe ist wie eine belagerte Burg:
    Die, die draußen sind wollen hinein. Und die, die drinnen sind wollen hinaus.
    (unbekannt)