Bücherwichteln im BücherTreff

Ulrike Schweikert - Vyrad (ab 18.09.2011)

Die Erben der Nacht 5: Vyrad

4.4 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen

Band 5 der

Verlag: Cbt

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 576

ISBN: 9783570306550

Termin: September 2011

Anzeige

  • Hallo zusammen,


    #19, evtl. babymaus und ich wollen ab morgen "Vyrad", den fünften Teil der "Die Erben der Nacht" Reihe, von Ulrike Schweikert lesen.


    Wir beginnen mit 3-4 Kapiteln pro Tag und schauen dann wie es klappt.


    Weitere Mitleser sind herzlich willkommen. :winken:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Danke für´s eröffnen des Threads!


    Die 3-4 Kapitel sind aufjedenfall in Ordnung :thumleft:

  • Ich war bis eben unterwegs, fange aber jetzt an die ersten Kapitel zu lesen. :vampire:
    Endlich hat das Warten ein Ende und der letzte Teil der Reihe kommt ja auf über 550 Seiten. :lechz:


    Ich bin schon sehr gespannt und werde später posten. :winken:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • So die ersten drei Kapitel habe ich gelesen. Anhand der Überschrift sieht man wie weit ich bin, damit ich keine Spoiler setzen muss.


    Prolog: Seymour


    Die Geschichte beginnt mit Ivys Bruder der ihre Mutter besucht.
    Ich muss zugeben das ich erstmal überlegen musste wie der letzte Band geendet hat :pale: , aber das wird sicherlich beim Lesen alles wiederkommen.
    Seymour tut mir leid. Nachdem er im letzten Schuljahr um seine Schwester bangen musste, ist er jetzt von ihr getrennt und hat das Gefühl das ihr sonst so starkes Band immer schwächer wird. :( Auch als sich die beiden treffen wird es nicht besser...Ich hoffe jedoch das sie sich im Laufe der Geschichte wieder finden.
    Wir werden auch daran erinnert das Ivy nicht mehr auf die Akademie kann, und Seymour gesteht sich ein das er die Schüler vermissen wird, sogar Franz Leopold. :lol:
    Ivy wurde von ihrer Mutter ausgebildet und ist jetzt weitergereist. Mal sehen was sie vorhat.


    Ich bin gespannt wie die Geschichte von Ivy und den anderen Schülern zusammenkommt,die Kapitelüberschriften verprechen ja einiges.


    Der neue Schatten


    Ivy kann Draculas Gefühle empfinden und hat immer noch mit den Erlebnissen des letzten Akademiejahres zu kämpfen. Dracula erwähnt den Namen “Erzsebet”. Wer könnte das sein oder habe ich schon wieder etwas vergessen? :uups:


    Luciano (hoffentlich wird nicht das ganze Buch über erwähnt wie gut er mittlerweile aussieht :roll: ) legt sich mit seinem Clanoberhaupt an,weil er Clarissa als Schatten möchte. Sie sieht das allerdings ganz ander und ich denke wir werden noch einige lustige Momente mit ihr erleben. :wink:



    Ankunft bei den Vyrad


    Jetzt kommen wir bei den Vyrad an und ich hoffe das wir einiges über London erfahren. :love:
    Alisa ist kaum wiederzuerkennen,sie wirkt richtig erwachsen und macht sich Gedanken über ihr Aussehen. Sie hat auch große Fortschritte im Gedanken lesen gemacht. Hindrik durchschaut das ganze natürlich sofort. :lol:
    Als sie jedoch Clarissa und Luciano trifft ist sie wieder ganz die Alte und sagt was sie von der Art der Nosferas Schatten zu behandeln hält. (Komischer Satz sorry)


    Ivy sieht wieder durch die Augen eines anderen. Ist es wieder Dracula? Bei dem kleinen Mädchen kommt ja der Gedanke, das es ein wenig nach Ivy aussehe. Ich bin gespannt wie sich das ganze entwickelt. Das ganze erinnert mich an Harry Potter, wenn er Voldemorts Gedanken sehen konnte.
    Soviel zu den ersten Seiten, mir gefällt die Athmosphäre der Geschichte wieder sehr gut und durch Ivys Sicht bleibt es jetzt schon spannend. :vampire:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • So hatte leider erst jetzt Zeit zum posten:


    Prolog: Seymour


    Hier musste ich mich auch erstmal wieder daran erinnern, was im letzten Teil so alles passiert ist, aber ich fand doch recht schnell wieder rein. Das dieser Teil weiterhin eine besondere Rolle für Ivy hat war zwar irgendwie klar, aber irgendwie nervt mich Ivy schon direkt wieder :totlach:


    Der neue Schatten


    “Erzsebet” :-k War das nicht Draculas geliebte, die die Ewigkeit nicht überstehen konnte? Irgendwie hab ich im Gedächnis, das Dracula seine große Liebe verloren hat und deswegen Ivy entführt hat, um mit ihr eine stärkere neue Rasse zu gründen?!
    Ich frag mich jedoch, ob Ivy nicht vill. ein Kind von Dracula in sich trägt und wegen der Verbindung zu Dracula in seine Gedanken vorstoßen kann.....


    Die Geschichte rund um Luciano und Clarrisa darf bitte nicht zu nervig in dieser Richtung bleiben "Du bist schuld daran" "Aber ich habe es aus Liebe getan", dann könnte es sehr anstrengend werden, zumal Luciano teilweise ja eh ein anstrengende Figur ist :thumleft: Gut finde ich das die Nosferas trotzdem so engstirnig bleiben, es wäre doch sehr unglaubwürdig wenn sie aufeinmal ihre Schatten anders sehen würden.



    Ankunft bei den Vyrads
    Ochja Alisa, diese Erbin mag ich von den weiblichen wirklich am liebsten, ihre Entwicklung kann ich irgendwie am meisten nachvollziehen vom trotzigen Mädchen zur klugen und weiblicheren Frau.
    Worauf ich aber "fast" am meisten gewartet habe ist HINDRIK :love: , der wohl BESTE Vampir in der ganzen Geschichte, selbst Franz Leopold kann da nicht mithalten :-,
    Was mit Malcome noch so los ist interessiert mich auch brennend, wird er sich doch noch in Alisa verlieben oder bleibt er bei den menschlichen Frauen? Und wann kommt endlich LEO ??? :uups:




    Bis jetzt ein wirklich vielversprechender Anfang, der natürlich noch nichts verrät, aber einen immer ungeduldiger werden lässt :lechz:
    Morgen geht es mit dem lesen weiter :colors:

  • Achja da war was mit Draculas Geliebter, du hast recht. :pale: Das mit dem Kind ist eine gute Idee, aber ich hoffe mal für Ivy das es nicht so ist. 8-[ Vielleicht haben sie die Verbindung ja nur deswegen, weil Dracula sie so lange "willig" gemacht hat. Irgendeine Idee scheint Ivy ja schon zu haben.


    Leo wird bestmmt als letzter Schüler kommen, weil alle auf ihn warten und er einen besonderen Auftritt braucht. :lol: Mal schauen wie er das mit Alisa und Malcolme findet.


    Ich glaube Luciano und Clarissa werden erstmal so nervig bleiben, da müssen wir durch. :wink: Aber Alisa wird das ganze aufmischen und die beiden finden am Ende sicherlich ihr Happy End.


    Ich komme heute erst abends zum Posten, weil ich auf Geburtstag bin.


    Bis dann. :friends:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Oh man es passiert soviel in den nächsten 3 Kapiteln 8-[ Glaub unter der Woche schaffe ich echt nur 3 Kapitel, hoffe das ist ok und am Wochenende kann man ja dann etws anziehen oder?


    Missverständnisse
    Franz Leopold sieht Malcolme und Alisa seiner Meinung nach zu vertraut und denkt sofort Alisa hätte ihn nur benutzt. Sofort verfällt er in seine alten Muster, die der Dracas, und schwört sich niemanden mehr an sich ranzulassen. Dies bekommt Alisa auch direkt zu spüren doch sie kann es sich überhaupt nicht erklären.


    Irgendwie schafft Frau Schweikert wieder das perfekt zu schildern oder?


    Luciano versucht die Kluft zwischen Schatten und reinen Vampiren für Clarissa aufzuheben und bekommt von Franz Leopold eher weniger hilfe.


    Sehr süß ist auch wieder, wie sich Hindrik um seinen Zögling Alisa sorgen macht und ihr trotzdem nicht Franz Leopold ausredet :love: Wie kann man Hindrik eigentlich nicht mögen? :wink: Ob es für ihn auch ein Happy End gibt? Hauptsache er muss nicht drauf gehen, bei dem was sicherlich noch so alles kommen wird :shock: .


    Begegnungen in Clontarf
    Über Bram Stoker stolpern wir auch mal wieder (und später erfährt man bestimmt noch wie es zu seinem Welterfolg mit Dracula kam, vill so Ivy a la Mina? ....) und erfahren das er Latona in ein Internat geschickt hat, damit sie endlcih von Malcome absagen kann und nicht immer wieder der Sehnsucht nach ihm nachgeben kann.


    Ivy hat vor zu ihren Freunden nach London zu stoßen und will sich deshalb Bram anschließen, aber ihr Bruder Seymour ist ihr dicht auf den Versen und versucht sein Bestes um seine Schwester auch weiterhin zu schützen.


    Auf See
    Am Ende sind alle an Bord eines Schiffes um nach London zufahren.


    Wieweit sich Seymour vielleicht später selben helfen muss interessiert
    mich jetzt schon, schließlich wird ständig darauf gedeutet, dass er
    schließlich zu den Werwölfen gehört :scratch:


    Latona scheint sich langsam garnicht mehr so zugehörig bei den Menschen zu fühlen oder irre ich mich? Sie versinkt vollkommen in ihrer Sehnsucht zu Malcolme und kann es kaum erwarten ihn wiederzusehen. Außerdem ist sie weiterhin sauer auf Bram und seinen Verweis ins Internat.


    Latona acht bestimmt auch noch Probleme für Bram.



    So, eher dürftige Zusammenfassung, aber in diesen Kapiteln passiert so viel, wenn du noch was entdeckst nehm ich noch bezug darauf :loool:

  • Sorry das ich mich jetzt erst melde, aber ich war gestern abend noch beim Arzt und bin heute und morgen krankgeschrieben. :roll:
    Von mir aus reichen drei Kapitel pro Tag, dann sind wir auch nicht so schnell durch. Babymaus hat sich noch nicht wieder gemeldet. :-k


    Jetzt kommen erstmal die Kapitel von gestern:


    Missverständnisse:


    Die Kapitelüberschrift passt ja total.
    Zunächst streitet sich Franz Leopold mit seinen Verwandten und dann bekommt er verständlicherweise das mit Alisa und Malcolm in den falschen Hals... Wobei er ganz schön überreagiert, die Ausbildung in der Akademie hat ihn ganz schön verändert. Früher hätte ihn das alles nicht berührt.
    Jetzt hat er wieder seine steinerne Miene und versteckt seine Gefühle hinter bissigen Kommentaren. :-?
    Alisa versteht sein Verhalten natürlich auch ganz falsch und denkt Franz Leopld will sie einfach nicht mehr. Dabei kann sie sich doch denken wie es aussieht wenn sie mit Malcolm Arm in Arm herumläuft. :roll:


    Beim Streit mit seinem Clan sieht man auch wie sehr sich Franz Leopold entwickelt hat:

    Zitat

    Ich jedenfalls umgebe mich lieber mit Vampiren, die nicht nur mit Schönheit, sondern auch mit Geist, Humor und vor allem Charakter gesegnet sind.

    :applause:


    Die Beschreibungen der Umgebung finde ich wieder sehr gelungen , besonders da wir diesmal in London sind. :love:



    Luciano wird es nicht nur bei Franz Leopold schwer haben Clarissa als "Unreine" in die Welt der "Reinblütligen" zu integrieren. Selbst die Nosferas sehen sie als Dienerin. Er wird es allerdings versuchen und durch die Akademie hat er auch ganz gute Chancen, aber es wird seine Zeit dauern. Akzeptieren wird es trotzdem nicht jeder.


    Ich finde die Schatten allgemein interessant. Sie sind (außer bei den Vamillas) nur Diener und kümmern sich trotzdem intensiv und teilweise liebevoll um ihre Zöglinge. Hindrik ist natürlcih besonders sympathisch. :wink: Ich hoffe doch nicht das er sterben muss...


    Begegnung in Clontarf:


    Ivy trifft Bram Stroker wieder und will mit ihm nach London reisen. Sie scheint schon einen Plan zu haben was sie in London machen will.
    Dann wird ihre Reise jedoch von Seymour verhindert. Er ist immernoch enttäuscht das Ivy sich ihm nicht mehr anvertraut und sich immer mehr von ihm entfernt. :(
    Ich glaube allerding das es Ivy auch nicht leicht fällt, sie aber ihre Gründe hat alle auf Abstand zu halten.


    Latona ist mittlerweile auf einem Internat, aber ich glaube nicht das sie dort Malcolm vergessen wird. Und er wird sie sicherlich weiterhin suchen.


    Auf See:


    Ivy will Seymour auf keinen Fall dabei haben, ich wüsste echt gerne wieso. Was hat sie in London vor? Sie will sicherlich nicht nur ihre Freunde treffen...
    Seymour gibt natürlich nicht auf und fährt schließlich mit ihr auf dem Schiff. Viel Platz für seine Geschichte bleibt eigentlich nicht mehr, wir wissen nur das er die Werwölfe vereinen soll, so wie es seine Mutter mit den Vampiren gemacht hat. Da er jetzt aber bei Ivy ist kann er die Aufgabe nicht erfüllen.


    Latonas Geschichte interessiert mich irgendwie nicht so besonders, aber vielleicht kommt das noch. :-,
    Sie ist ja von Malcolm geprägt (hieß das so?) worden, von daher kann es schon sein das sie sich verändert. Sie beschreibt aber auch das sie mit den jungen Mädchen nicht viel anfangen kann, weil sie für ihr Alter schon so viel erlebt hat und eben Malcolm getroffen hat. Ich kann schon verstehen das sie dann mit den Gleichaltrigen im Internat nichts anfangen kann.


    Jetzt geht es weiter mit “Wiedersehen in London.”. :vampire:


    PS: Hier sieht man die "Agnus Dei" die mehrmals erwähnt werden, habe ich vorher noch nie wahrgenommen.

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • PS: Hier sieht man die "Agnus Dei" die mehrmals erwähnt werden, habe ich vorher noch nie wahrgenommen.


    Oh danke, so hab ich es mir tatsächlich vorgestellt :shock:



    Ich werde dann heut Abend wieder weiterlesen und dazu posten :) An dich erstmal gute Besserung und lies nicht zu weit vor :twisted: :wink:

  • Hier die nächsten drei Kapitel, wie versprochen habe ich nicht weitergelesen. :wink:


    Wiedersehen in London


    Wir erfahren jetzt wieder etwas über die Geschichte Londons und die "Inns of Court". Ich finde es klasse wie die Autorin nebenbei dieses Wissen in ihre Geschichten einfließen lässt. Ich muss mich nur anschließend vom Internet losreißen, wenn ich die Orte nachschlage. 8-[


    Auch die Vyrad haben ihre eigene Art ihre “Unreinen” zu behandeln. Sie sind Anwälte und werden in den Clan aufgenommen una arbeiten am Gericht. Lord Milton fand ich eigentlich sympathisch auch wenn er eigenartig und schnippisch rüberkommt. :lol:
    Gespannt bin ich darauf wie sich die Schüler ihre Zeit zum Lernen einteilen, das könnte bei dem anderen ganz schön schief gehen. Dabei denke ich besonders an Alisas Bruder. :loool:
    Alisa selbst ist so wissbegierig, für sie ist das genau das richitge.
    Mal schauen wie die Schüler die Fähigkeiten der Vyrads erlernen können und vor allem wie sich Alisa in den Diskussionen beim Bankett macht.


    Nach diesem Jahr sollen die Schüler reif genug werden um Menschenblut zu trinken, darauf sind natürlich alle gespannt.
    Aber man muss doch auch ein gewisses Alter erreicht haben um Menschenblut trinken zu dürfen oder? :scratch:
    Ich frage mich auch was mit den jüngeren Schülern, wie Alisa Bruder ist. Er ist jetzt 13 und hat dann mit 14 alle Clans besucht und Fähigkiten erlernt. Ist damit seine Ausbildung schon mit 14 beendet und er darf Menschenblut trinken? :scratch:
    Naja vielleicht wird das ja noch aufgeklärt.


    Wie wir schon vermutet haben hat es Clarissa schwer sich in ihr neues Leben zu integrieren und Luciano weiß nicht recht wie er ihr helfen könnte. Da hilft die freudige Umarmung mit der er Ivy begrüßt natürlich sehr... #-o Seymour rettet zum Glück die Situation. :love:


    Ich finde es ganz schön mutig das Ivy Lord Milton einfach mitteilen will das sie jetzt hier ist. Ist in Wien noch nicht genug geschehen? Aber es steckt wie gesagt bestimmt noch mehr dahinter, als das Lernen bei den Vyrad.


    Noch mehr Leid


    Ivy hat ganz schön Mut als sie vor Lord Milton steht, aber sie gesteht sich ein das er ein ebenwürdiger Gegner ist. Sie wird als Schatten in der Akademie geduldet, wir wissen aber immer noch nicht was sie vorhat...


    Lucianos Wunsch erfüllt sich und Ivy versucht zwischen Alisa und Franz Leopold zu vermittleln. Natürlich geht auch das schief und Alisa denkt weiterhin das er nichts mehr für sie empfindet. :roll: Die Worte von Lord Byron sind in der Situation alles andere als hilfreich.
    Lord Byron war wirklich ein seltsamer Zeitgenosse,. Er kannte Mary Shelley. :shock:


    Dieser Satz hat mir gut gefallen, als Alisa über Bestrafungen der Menschen ließt:

    Zitat

    Manches Mal frage ich mich, wer die grausameren Bestien auf der Erde sind. Vampire und Werwölfe oder doch die Menschen selbst?


    Der erste Fall


    Jetzt bekommen die Schüler ihre erste Aufgabe und zum ersten Mal trennt sich Alisa von ihren Freunden und ist in der Gruppe von Malcolm. :( Bei Alisa und Leopold will ich mir ständig an den Kopf schlagen und denke meine Güte sprecht endlich miteinander! ](*,)#-o](*,) Das komplette Problem besteht nur aus Missverständnissen.


    Malcolm erwähnt das die Vyrad zu ihrer Fähigkeit den Todesschlaf zu überwinden noch eine Fähigkeit haben. Was könnte das sein. :-k


    Das Kapitel fand ich etwas langatmig und hoffe das es jetzt losgeht mit den Aufgaben und den neuen Fähigkeiten. Die nächste Kapitelüberschrift klingt schonmal interssant. :vampire:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Hallo,


    ich wollte mich hier auch nochmal melden, ich habe mein Buch erst heute bekommen und hatte den 22.9. im Kopf als Termin und die letzten Tage nicht viel Zeit fürs Forum. Ich wünsche euch viel Spaß, soviel kann ich jetzt leider nicht mehr nachholen. Vielleicht klappts beim nächsten Mal.


    LG Marlies

  • Wiedersehen in London


    Wir erfahren jetzt wieder etwas über die Geschichte Londons und die "Inns of Court". Ich finde es klasse wie die Autorin nebenbei dieses Wissen in ihre Geschichten einfließen lässt. Ich muss mich nur anschließend vom Internet losreißen, wenn ich die Orte nachschlage. 8-[

    Ja es ist so interessant, vorallem wenn man überlegt ob man es in London schon selbst gesehen hat, aber eben nicht so beachtet hat :wink:


    Auch die Vyrad haben ihre eigene Art ihre “Unreinen” zu behandeln. Sie sind Anwälte und werden in den Clan aufgenommen una arbeiten am Gericht. Lord Milton fand ich eigentlich sympathisch auch wenn er eigenartig und schnippisch rüberkommt. :lol:
    Gespannt bin ich darauf wie sich die Schüler ihre Zeit zum Lernen einteilen, das könnte bei dem anderen ganz schön schief gehen. Dabei denke ich besonders an Alisas Bruder. :loool:
    Alisa selbst ist so wissbegierig, für sie ist das genau das richitge.
    Mal schauen wie die Schüler die Fähigkeiten der Vyrads erlernen können und vor allem wie sich Alisa in den Diskussionen beim Bankett macht.

    Oh ich erwarte vielleicht ein "Duell" zwischen Leo und Alisa, denn sobald wird sich das Missverständnis bestimmt nicht auflösen :(


    Nach diesem Jahr sollen die Schüler reif genug werden um Menschenblut zu trinken, darauf sind natürlich alle gespannt.
    Aber man muss doch auch ein gewisses Alter erreicht haben um Menschenblut trinken zu dürfen oder? :scratch:
    Ich frage mich auch was mit den jüngeren Schülern, wie Alisa Bruder ist. Er ist jetzt 13 und hat dann mit 14 alle Clans besucht und Fähigkiten erlernt. Ist damit seine Ausbildung schon mit 14 beendet und er darf Menschenblut trinken? :scratch:
    Naja vielleicht wird das ja noch aufgeklärt.

    Ich denke auch das da eher die älteren Erben mit gemeint sind, stand doch irgendwo das sie ein bestimmtes Alter haben müssen um ein Ritual abhalten zu können.


    Wie wir schon vermutet haben hat es Clarissa schwer sich in ihr neues Leben zu integrieren und Luciano weiß nicht recht wie er ihr helfen könnte. Da hilft die freudige Umarmung mit der er Ivy begrüßt natürlich sehr... #-o Seymour rettet zum Glück die Situation. :love:

    Ja Seymour braucht unbedingt noch eine wichtige Rolle in der Geschichte :dwarf:
    Aber wehe Clarissa verliebt sich in Hindrik :evil:


    Noch mehr Leid

    Ivy hat ganz schön Mut als sie vor Lord Milton steht, aber sie gesteht sich ein das er ein ebenwürdiger Gegner ist. Sie wird als Schatten in der Akademie geduldet, wir wissen aber immer noch nicht was sie vorhat..

    Irgendwie kommt es mir komisch vor wie furchlos Ivy jedem begenet und ich werd nicht schlau wieso sie wirklich in London ist.


    Der erste Fall

    Jetzt bekommen die Schüler ihre erste Aufgabe und zum ersten Mal trennt sich Alisa von ihren Freunden und ist in der Gruppe von Malcolm. :( Bei Alisa und Leopold will ich mir ständig an den Kopf schlagen und denke meine Güte sprecht endlich miteinander!

    Aber vielleicht gibt es da am Ende ein schönes Happy End :loool:


    Und irgendwie schon komisch das Malcolme nur Alisa für seine Gruppe vorschlägt, will er mit ihr nur über Latona reden oder steck da auch noch was anderes dahinter? Leo ärgern oder denkt er Alisa will noch was von ihm?

    Malcolm erwähnt das die Vyrad zu ihrer Fähigkeit den Todesschlaf zu überwinden noch eine Fähigkeit haben. Was könnte das sein. :-k

    Vielleicht sich wegbeamen :totlach: Bis jetzt kann ich mir nichts darunter vorstellen.


    Das Kapitel fand ich etwas langatmig und hoffe das es jetzt losgeht mit den Aufgaben und den neuen Fähigkeiten. Die nächste Kapitelüberschrift klingt schonmal interssant. :vampire:

    Da gebe ich dir auch Recht, aber ich bin gespannt was im Gefängnis passiert und ob man vielleicht auf Geister trift :loool:





    Ich bin gespannt auf die nächsten Kapitel und den Fall den Alisa und Co. bekommen habe :lechz:

  • "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)


  • Zitat von »Michi« Aber wehe Clarissa verliebt sich in Hindrik



    DAS wäre mal eine interessante Wendung! Dann würde sie mir zumindest nicht mehr so auf die Nerven gehen.

    Neiiiin, Hindrik :love: sollte was besonderes bekommen und nicht so eine heulende Nervensäge :puker: :-# :wink: .


  • Neiiiin, Hindrik :love: sollte was besonderes bekommen und nicht so eine heulende Nervensäge :puker: :-# :wink: .


    Wo die Liebe hinfällt. :P


    Der Barbier aus der Fleet Street


    Alisa und ihre Gruppe versuchen auch ihren Text zu entschlüsseln um ihre Aufgabe zu erfüllen.
    Ich muss zugeben ich wäre nicht so schnell auf die Orte gekommen, an denen sie suchen.
    Dafür wandern wir jetzt endlich durch London und erfahren wieder einiges über die Geschichte Londons. :love::love::love:
    Gefreut habe ich mich über die Geschichte des Barbiers, “Sweeney Todd” habe ich hier im DVD-Regal stehen. :loool:


    Als nächstes wird die Gruppe die unterirdischen Gänge suchen (das wird bestimmt wieder nicht gut ausgehen 8-[ ), vorerst wollen sie aber mit Malcolm üben, worauf ich mich schon freue. Sie müssen auch bald herausfinden was die zweite besondere Fähigkeit ist, damit sie Zeit haben diese zu trainieren.


    Marie Luise hat natürlich mal wieder nichts getan und Alisa vermutet das sie die Fähigkeiten der anderen Clans nicht besonders gut beherrscht. Ist Marie Luise wirklich so intolerant oder steckt noch etwas anderes dahinter?


    The House of Correction


    Franz Leopold ist immer noch stur und will nicht mit Alisa reden. Wir werden uns noch etwas gedulden müssen. :montag:
    Dafür setzt er sich umso mehr für Clarissa ein und versucht Luciano auf seine Art zu helfen sie zu verstehen. Das hätte man im ersten Band nicht gedacht.


    Auch hier kann Karl Phillip die Fähigkeiten der anderen Clans nicht einsetzen, weil er es nicht einsieht sie richtig zu erlernen, geschwige denn zu trainieren. [-(


    Endlich wissen wir was die Vyrads noch können, beamen trifft es fast :wink: . Sie können sich in Nebel auflösen und somit durch Türen etc. gehen. Das wird interessant wenn die Erben es erlernen. :lechz:
    Dieses Schuljahr haben sie echt einiges zu tun, die Mordfälle, die Todesstarre überwinden, sich in Nebel auflösen und nebenbei noch die Gesellschaft ändern,damit auch Vampire mit unreinem Blut höher angesehen sind.
    Später kommt sicherlich auch noch der gute Dracula ins Spiel. Wir werden auf den nächsten Seiten noch viel erleben. :vampire:


    Der Theathergeist der Drury Lane


    Die Schüler berichten von ihren Ergebnissen und Tammo blüht dabei überraschender Weise auf und fasst alles zusammen. :shock:


    Franz Leopold verliert seine Fassung und Alisa kann seine Gefühle spüren! Eigentlich müsste sie doch jetzt begreifen was mit ihm los ist. Aber sie denkt ja man könne nicht auf Malcolm eifersüchtig sein... :roll:


    Ich war auch erstaunt als Ivy plötzlich so schnipisch mit Clarissa spricht, obwohl sie sie vorher noch so verteidigt hat. War sie vielleicht wieder mit Dracula verbunden und hat seinen Zorn gefühlt? :-k

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Juhu :winken: Hier meine Eindrücke zu den nächsten 3 Kapiteln, wollte shcon früher posten hab das aber irgendwie nicht geschafft :wink:

    Der Barbier aus der Fleet Street

    Ich hab auch Sweeny Todd in meinem DVD- Regal :love: Richtig schön auf diese Geschichte auch bei den Erben zu treffen.


    Es könnte durchaus interessant werden, wenn die Erben versuchen den unterirdischen Raum zufinden, aber vill lernen sie dadurch die Fähigkeit der Vyrads kennen.


    The House of Correction
    Ouho die Vyrads können sich in Nebel verwandeln, beamen wäre och spektakulärer :totlach: Aber ok, jetzt will ich wissen welcher Erbe sich am besten dabei anstellt diese Fähigkeit zu erlernen. :lechz: Und wie genau man sich da was vorstellen muss, um gewünschte Fähigkeit einzusetzen.


    Irgendwie ungewohnt das Franz Leopold sich für andere stark macht, vielleicht versucht er auch so gegenüber Ivy und Luciano von Alisa und seinen Problemen abzulenken, oder es ist ihm als Freund doch wichtig das es auch Luciano gut geht.


    Der Theatergeist der Drury Lane
    (ich versteh garnicht was die Kaiptelüberschrift mit dem Kapitel zu tun hat :scratch: )


    Tammo blüht ja richtig auf :thumleft: aber ok irgendwoe mussten seine "Streber"-Gene ja auch sein, wäre schon komisch gewesen wenn nur Alisa alle geehrbt hätte bzw. angelernt bekommen hätte, nur das es bei Tammo nicht so auffiel da er eben soviel jünger ist als Alisa.


    Ob Ivy wieder mit Dracula verbunden war, weiß ich nicht, aber vielleicht verändetr sich Ivy einfach nur, weil sie spührt das die Zeit knapp wird und solche Kinderein einfach nur stören und sie von ihrem "geheimen" Ziel abhalten?




    :lechz: Freu mich jetzt schon auf die nächsten Kapitel morgen :love:

  • So hier meine Kommentare zu den nächsten drei Kapiteln:


    Mit dem Nebel und Gegen die Sonne
    Luciano und Leo´s Gruppe lernen endlich richtig wie man sich zum Nebel wandet, jedoch brauchen die Erben dabei noch hilfe, damit sie nicht durch einen Luftzug weggezogen werden und sich so nicht mehr zu ihrem richtigen Körper bündeln können. Natürlkich wünschen die Vyrad das sich zuerst Franz Leopold versucht, weil die Kräfte der Dracas ja so berühmt berüchtigt sind und es gelingt ihm und später auch den anderen sich nach und nach etwas aufzulösen.
    Ich bin gespannt wieweit diese gabe überhaupt nützlich ist, zumal sich die Erben ja eh schon auch in kleine Tiere verwandeln können. :-k


    Malcolm und Alisa´s Gruppe übt sich gegen die Totenstarre anzukommen, indem sie erstmal versuchen gegen eine Hypnose anzukommen. Später sind alle Erben so erschöpft das Malcolm sie in ihre Särge tragen muss.
    Die wohl interessanteste Gabe oder? Ich mein klar die der Dracas ist auch spektakuläör, aber als Vampir am Tage rumlaufen, ist wohl ein ganz anderer Reiz für die jungen Vampire, grad für die jungen wie Tammo, der bestimmt erstmal in Hamburg auf Besichtigungstour gehen wird :totlach:



    Dinner in der Middel Temple Hall
    Es findet ein Dinner für die Anwälte und Studenten statt und die Erben sollen dort an Diskussionen und Fallbearbeitungen teilnehmen. Ivy setzt sich natürlich wieder heimlich ab und hat ja jetzt die Generalausrede das sie nur ein Schatten ist. So wandert Ivy erst in die Biliothek und dann in die Kirche der Tempelritter, dort wird sie von Alisa überrascht. Ivy weicht auch Alisa´s Nachfragen aus und konfrontiert sie lieber damit, wie blind sie immer noch gegenüber Franz Leopold sei. Alisa versteht es natürlich immer noch nicht #-o


    Die Mauern von Jericho
    Die Vyrad wollen das die Erben sich wieder an der Ausarbeitung ihrer zugewiesenen Fälle dran machen.Leo und Luciano gehen ins Gefängnis und versuchen dort einen Wächter zubefragen. Das ganze klappt fast schon perfekt und sie erfahren einiges nützliches über ihren Fall.
    Jetzt wird sich die Gruppe bestimmt auf den Weg machen, die 3 Mittäter in dem anderen Gefängnis aufzusuchen um mehr heraus zubekommen.


    Alisa eröffnet wärend dessen den anderen, dass die weitere Fähigkeit der Vyrad die Umwandlung in Nebel ist. Nun zeigt auch Malcolm seiner Gruppe wie es geht und macht ein paar Übungen.


    Ivy scheint sich auch imme rnoch nicht klar, was genau sie in ihrem Geist berührt. Aber sie scheint sich zumindest langsam etwas zurecht zu legen, wie sie sich selbst stärken kann. :-k
    So richtig blicke ich da bei Ivy nicht durch. Mal lieb dann ranzig, schon komisch!



    So, morgen poste ich entweder schon Nachmittags oder eben erst ziemlich spät :winken: Gute Besserung noch :friends:

  • :huhu:


    da bin ich wieder. Habe es leider nicht früher geschafft, hier erstmal die gestrigen Kapitel:


    Zitat

    Mit dem Nebel und Gegen die Sonne
    Luciano und Leo´s Gruppe lernen endlich richtig wie man sich zum Nebel wandet, jedoch brauchen die Erben dabei noch hilfe, damit sie nicht durch einen Luftzug weggezogen werden und sich so nicht mehr zu ihrem richtigen Körper bündeln können. Natürlkich wünschen die Vyrad das sich zuerst Franz Leopold versucht, weil die Kräfte der Dracas ja so berühmt berüchtigt sind und es gelingt ihm und später auch den anderen sich nach und nach etwas aufzulösen.
    Ich bin gespannt wieweit diese gabe überhaupt nützlich ist, zumal sich die Erben ja eh schon auch in kleine Tiere verwandeln können. :-k


    Naja als Tier kommt man ja trotzdem nicht überall durch, wir z.b. durch die Gefängnistüren. Ich könnte mir auch vorstellen das das Verwandeln in Nebel weniger anstrengend ist, als sich in Tiere zu verwandeln. Wenn man nicht gerade auseinandergepustet wird. :totlach:
    Die arme nervige Clarissa hat bei den Übungen schon wieder eine Abfuhr bekommen, genauso wie Ivy. Das ist so bescheuert wie "Unreine" behandelt werden, aber das gibt es wohl in jeder Gesellschaft. :-?


    Ich bin froh das Franz Leopold nicht gesehen hat wie Malcolm Alisa in ihren Sarg gebracht hat. Das hätte die Situation noch mehr verschärft.
    Selbst Ivys Worte versteht Alisa falsch und denkt das die beiden wieder aufeinander stehen. ](*,)


    Zitat

    Dinner in der Middel Temple Hall
    Es findet ein Dinner für die Anwälte und Studenten statt und die Erben sollen dort an Diskussionen und Fallbearbeitungen teilnehmen. Ivy setzt sich natürlich wieder heimlich ab und hat ja jetzt die Generalausrede das sie nur ein Schatten ist. So wandert Ivy erst in die Biliothek und dann in die Kirche der Tempelritter, dort wird sie von Alisa überrascht. Ivy weicht auch Alisa´s Nachfragen aus und konfrontiert sie lieber damit, wie blind sie immer noch gegenüber Franz Leopold sei. Alisa versteht es natürlich immer noch nicht #-o


    [quote/]


    Erstaunlich wie schnell Ivy die Fähigkeiten der Vyrad erlernt, daran merkt man immer das sie schon viele Jahre lebt.
    Was könnte das für eine Energie gewesen sein die Alisa gespürt hat. Und auf welche Idee ist Ivy in der Kirche gekommen. :-k


    Zitat

    Die Mauern von Jericho
    Die Vyrad wollen das die Erben sich wieder an der Ausarbeitung ihrer zugewiesenen Fälle dran machen.Leo und Luciano gehen ins Gefängnis und versuchen dort einen Wächter zubefragen. Das ganze klappt fast schon perfekt und sie erfahren einiges nützliches über ihren Fall.
    Jetzt wird sich die Gruppe bestimmt auf den Weg machen, die 3 Mittäter in dem anderen Gefängnis aufzusuchen um mehr heraus zubekommen.


    Alisa eröffnet wärend dessen den anderen, dass die weitere Fähigkeit der Vyrad die Umwandlung in Nebel ist. Nun zeigt auch Malcolm seiner Gruppe wie es geht und macht ein paar Übungen.


    Ivy scheint sich auch imme rnoch nicht klar, was genau sie in ihrem Geist berührt. Aber sie scheint sich zumindest langsam etwas zurecht zu legen, wie sie sich selbst stärken kann. :-k
    So richtig blicke ich da bei Ivy nicht durch. Mal lieb dann ranzig, schon komisch!


    Das mit den Nachforschungen finde ich irgendwie nicht so spannend, allerdings fand ich es lustig wie Luciano den armen betrunkenen Wächeter befragt hat. Noch nicht mal eine neue Flasche Gin hat er bekommen. :wink:


    Ich denke das Ivy immernoch mit Dracula verbunden ist und ihr das zu schaffen macht. Wer weiß was für Bilder sie im Laufe der Geschichte noch empfangen hat... :-k Aber immerhin scheint sie jetzt einen groben Plan zu haben. Seymour stößt sie immernoch von sich und ihre Freunde weiht sie auch nicht ein. :( Sie scheint sich fast zu wünschen keine Verbindung mehr zu ihnen zu haben.


    So jetzt lese ich die drei Kapitel von heute und poste anschließend. Bis gleich. :winken:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

  • Ein Besuch bei Bram Stroker


    Wie der Titel des Kapitels schon verrät wir treffen Bram Stroker wieder.
    Ivy besucht ihn und scheint immer zielstrebiger zu sein.
    Kann Ivy Dracula vielleicht auch Bilder und Gedanken senden und ihn manipulieren? :-k


    Selbst Bram bemerkt das Ivy sich verändert hat, ist aber immernoch von ihrem Charme verzaubert. Ehe er es merkt hat Ivy seinen Brief von Van Helsing gestohlen und ist schon wieder weg.
    Wahrscheinlich verbündet sich Ivy mit Van Helsing oder? Es muss ja zum Schluss zu einem Showdown mit Dracula kommen.


    Der gute Seymour rennt weiterhin seiner geliebten Schwester hinterher und bekommt nur Abfuhren... :( Mal schauen wie lange er das noch mit sich machen lässt.


    Lord Byron und Clarissa


    Clarissa lernt Lord Byron kennen. Da haben sich ja zwei Nervensägen gefunden.
    Für Clarissa ist das natürlich schön, er scheint ihr zu helfen sich in ihr neues Leben zu integrieren. Dadurch kann sie auch wieder an der Beziehung mit Luciano arbeiten.


    Endlich hören wir etwas von Dracula! Und siehe da er hat auch starke Stimmungsschwankungen, so wie Ivy. :shock: Ich bin ja mal gespannt was er mt den Särgen vorhat, kann mir gerade keinen Reim darauf machen. :?:


    Verhinderte Flucht


    Ivy hält Latona auf, die zu Malcolm fliehen mächte. Ich verstehe nicht ganz was Ivy mit ihr will. Hat es auch mit Dracula zu tun weil Malcolm und Latona ein Liebespaar werden wollen? Will sie ihn damit vielleicht reizen? (War das verständlich? :pale: )


    Alisa und ihre Gruppe sind immernoch dabei ihre Aufgabe zu lösen bzw. Beweise zu sammeln. Ich habe das Gefühl das sie nicht so richtig voran kommen, ist aber mit Marie Luise in der Gruppe nicht verwunderlich. Sie sollten auch unbedingt weiter an ihren Fähigkeiten arbeiten.
    Jetzt gehen die “Ermittlungen” weiter.


    Hoffentlich erfahren wir morgen mehr über Dracula. :vampire::lechz:


    Bis morgen :winken:

    "The stories we love best do live in us forever,
    so whether you come back by page or by the big screen,
    Hogwarts will always be there to welcome you home."

    (J.K. Rowling)

Anzeige