Seltsame Zufälle in Büchern

Anzeige

  • Gestern abend habe ich gegen 23 Uhr noch ein neues Buch angefangen.
    Ich klappe also meinen Kindle auf und lese den ersten Satz:
    "Es war ein Dienstag, der dreiundzwanzigste Juli, an dem Tom Kesslers Kindheit endete."


    Über diesen ersten Satz kam ich eine Zeitlang nicht hinaus, weil ich erst einmal darüber sinnieren musste, wie gut mein Timing ist. :mrgreen:

    "Outside of a dog, a book is man's best friend. Inside of a dog, it is too dark to read."
    - Groucho Marx

  • "Es war ein Dienstag, der dreiundzwanzigste Juli, an dem Tom Kesslers Kindheit endete."


    :totlach:
    Wie genial! :thumleft:

    Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Ich habe gerade das Buch "Meine Schuld wird nie vergehen" von Michele Lauders gelesen. Das Buch ist ein Erfahrungsbericht. Michele gibt ihre Tochter zur Adoptions frei und erfährt das diese Menschen ihr Kind schwer mißhandelt haben und schließlich ist das kleine Mädchen gestorben.
    Ich habe gerade ein wenig zum Hintergrund recherchiert und festgestellt, dass der Mörder des Kindes am selben Tag Geburtstag hat wie ich.
    Mir wird da ganz anders bei. :puker:

    Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Ich habe gerade ein wenig zum Hintergrund recherchiert und festgestellt, dass der Mörder des Kindes am selben Tag Geburtstag hat wie ich.

    ibikat
    basiert das Buch auf wahren Begebenheiten ? :shock:

    2021: Bücher: 44/Seiten: 19 882
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Ziegler, Claudia - Das Mädchen mit dem zweiten Gesicht

  • ibikat
    basiert das Buch auf wahren Begebenheiten ? :shock:


    Sorry Emili, ich habe das jetzt erst gelesen.
    Ja, es Beruht auf einer wahren Begebenheit. Die Mutter selbst hat dieses Buch geschrieben.

    Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Das ist jetzt vielleicht kein großartig seltsamer Zufall, aber ich fand es doch recht amüsant und möchte es gerne mit euch teilen. :lol:
    Ich wollte mir heute einen entspannten Tag machen, blieb im Bett, habe mich gar nicht erst umgezogen und habe gelesen. Und dann kommt in meinem Buch die folgende Textstelle:

    Zitat

    Das Nachthemd verwundert mich. Wieso trägt sie nachmittags ein Nachthemd?

    Ist ja schon gut, ich ziehe mich ja schon um... :uups:

    "In Büchern liegt die Seele aller vergangener Zeiten" (Thomas Carlyle)



    :study: J. K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen (MMLR):study:

    :study: James Bowen - Bob, der Streuner :study:



    Sub: 218

  • Nun, nachdem ich mich ein bisschen in mein Buch eingelesen hatte und so langsam in die Materie NSA/Dechiffrierung eingetaucht bin, war ich ganz fasziniert von der Vorstellung, wirklich jeden Code knacken zu können und zu allem einen Zugriff zu haben.
    Am nächsten Tag sitze ich gerade bei meinem Morgenkaffee und ziehe mir die Nachrichten vom Frühstücksfernsehen rein, höre nur halb hin und höre plötzlich die Schlagzeile: NSA-Spähaffäre – Tausendfache Überwachung ohne Genehmigung.
    Es war so passend, dass ich mich fast an meinem Kaffee verschluckt hätte. :loool:

  • Diesen Thread habe ich entdeckt und ziehe ihn mal wieder hoch :D


    Ich habe ja mal in Frankfurt gewohnt, in einem äußeren Stadtteil, ganz in der Nähe von einem Seitenarm des Main. Dort liegt ein kleines Restaurant-Schiff vor Anker und es gibt auch Hotelzimmer dort drin. Ich war da sehr oft spazieren.


    Ich habe dann im Sommer einige Bücher von Taavi Sooinvara gelesen, natürlich Thriller. Es erfolgte eine wilde Verfolgungsjagd durch Europa und eine Person quartierte sich auf diesem Hotelschiff ein! Und wurde wenige Seiten später in seinem Zimmer umgebracht. Da auch der Name meines Ortsteils erwähnt wurde, muss es dieses Schiff gewesen sein. Ich hab echt gegrinst. :santa:

  • Das ist jetzt vielleicht kein großartig seltsamer Zufall, aber ich fand es doch recht amüsant und möchte es gerne mit euch teilen. :lol:
    Ich wollte mir heute einen entspannten Tag machen, blieb im Bett, habe mich gar nicht erst umgezogen und habe gelesen. Und dann kommt in meinem Buch die folgende Textstelle:

    Ist ja schon gut, ich ziehe mich ja schon um... :uups:

    :totlach: das ist gut. Mir selber ist das auch schon häufiger passiert, Beispiele kann ich jetzt allerdings nicht nennen. Toller Thread, in Zukunft werde ich darauf achten.

    Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (Albert Einstein)

  • Mir ist gerade ein interessanter Zufall passiert. In meinem aktuellen Buch bin ich auf diesen Satz gestoßen:

    Zitat

    A wily wind sweeps through, bent on making mischief.

    Passenderweise habe ich mir in dem Moment den Soundtrack aus Harry Potter 3 angehört und der Trackname lautete "Mischief managed!". Da habe ich echt schmunzeln müssen. :D

    1. (Ø)

      Verlag: Margaret K. McElderry Books


    :jocolor: Verschwundene Reiche: Die Geschichte des vergessenen Europa // Norman Davies (Projekt)



    You cannot open a book without learning something. - Konfuzius

  • Ich lese gerade den neuen Fitzek und natürlich gibt es wieder zig Verschwörungen, unter anderem eine "Bilderberg-Gruppe". Ich habe davon noch niemals gehört. Dann habe ich gerade diesen ziemlich lustigen Artikel gelesen (wenn man sich durch die Paper der einschlägigen Institutionen wühlt- es ist wirklich genau so!) und der allererste Kommentator wies explizit auf die Bilderberg-Gruppe hin :-k


    Musste dann wirklich erstmal in Wikipedia nachlesen was das denn eigentlich ist :study:

  • Bis gestern (und wehe jetzt lacht einer! :pale: ) habe ich nicht gewusst, was ein Haiku ist. Aber dann kam es in meinem vorherigen Buch "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß" von Hiromi Kawakami vorkam.
    Und nun wird es auch direkt in meinem aktuellen Buch "Der Ring der Jägerin" von Andrea Schacht erwähnt. Manchmal ist es schon sehr merkwürdig, wie die Dinge so geschrieben werden.


    Für diejenigen, die genau so unwissend sind wie ich bis gestern:
    Haiku - Kurzgedicht, bestehen aus drei Zeilen zu fünf, sieben und nochmals fünf Silben, das auf den großtmöglichen Ausdruck auf kleinstem Raum abzielt und in dessen Mittelpunkt eine jahreszeitliche Impression steht....
    (Quelle: "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß" - Hiromi Kawakami ISBN: 978-3-423-13857-4)

    Allergikerinformation:
    Der Beitrag kann Spuren von Nüssen, sowie Ironie und Sarkasmus enthalten.


    Aktzeptiere die Welt nicht so, wie sie zu sein scheint.
    Habe den Mut sie zu sehen, wie sie sein könnte.

  • Zufälligerweise kamen auch in meiner letzten Lektüre einige Haikus (oder wie lautet die Mehrzahl richtig?) vor.

    :study: Theater Theater 29. Hg. v. Carstensen, Uwe B. u. a.

    :study: Kermani, Navid: Morgen ist da


    2020 gelesen: 8 Bücher/1789 Seiten


    Challenges 2019:
    Buch-Challenge 2/12, Monats-Challenge 1/12, Weltreise-Challenge 3/12, Klassiker-Challenge 1/7, BINGO-Challenge: 8/100, Punkte-Challenge 12,89


    "Lasse, Bosse und Ole saßen neben Fräulein Lundgrens Bücherregal und lasen die ganze Zeit,
    denn Jungen tun ja nie etwas Nützliches."
    (Lindgren, Astrid: Wir Kinder aus Bullerbü, S. 91)

  • Das erinnert mich daran, dass ich dieses Buch am 30. April gelesen habe und ein großer Teil der Handlung in der Walpurgisnacht (also am 30. April) spielt.

    Carpe Diem.
    :study: Cassandra Clare & Holly Black - Der kupferne Handschuh

    2021 gelesen: 26 Bücher mit 9250 Seiten | gehört: 22 Bücher mit 6609 Minuten

  • Wieso nur sind ausgerechnet dann komische Geräusche im Haus zu hören, wenn ich mein virtuelles Regal mit den Büchern von Stephen King bestücke??!!!??


    Ist dann eher ein seltsamer Zufall mit Büchern.... :wink:

    Isenhart musste grinsen, ihre Blicke begegneten sich. "Du hast nur tausend Mal", wisperte er.
    Konrads müdes Schmunzeln wuchs sich zu einem breiten Grinsen aus. "Ich verrat dir was", flüsterte er zurück, "das ist Mumpitz."


    Mein Angebot bei booklooker

  • Momentan interessiere ich mich sehr für Bienen.

    In meiner heutigen Rezi zu Norbert Scheuers Roman "Winterbienen" habe ich ein wenig herumgemault, dass in dem Buch so wenig über die Imkerei (oder Zeidlerei) im Mittelalter geschrieben wurde, obwohl ich das erwartet und erhofft hatte.

    Soeben habe ich nun komplett nichtsahnend den druckfrisch eingetroffenen Abschlussband der "Myntha"-Reihe von Andrea Schacht geöffnet, um bei der Lektüre des Vorworts festzustellen: Es geht in diesem historischen Roman u.a. um die Imkerei und Zeidlerei im Mittelalter! :cheers:


    Welche Lese-"Zufälle" habt ihr schon so alles erlebt? :D

    Lg Sarange


    :study: Christiane Hastrich / Barbara Lueg - Statt einsam gemeinsam: Wie wir im Alter leben wollen

    :study: / :musik: Christoph Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis



  • Welche Lese-"Zufälle" habt ihr schon so alles erlebt?

    Tatsächlich gibt es zu diesem Thema bereits einen Thread, an den ich Deinen beitrag angehängt habe. Da hast Du dann schon einmal ein paar Antworten und die anderen können auf alle Beiträge zu diesem Thema reagieren. 8)

Anzeige