...Geschenk für Freund gesucht...

  • Hallo ihr Lieben...


    Ich brauch mal wieder eure Hilfe...
    Mein Freund hat am 23. September Geburtstag :birthday: und ich wollte ihm ein tolles Buch schenken...Nur ich finde seinen Lesegeschmack :-k sehr schwierig aber ich bin guter Dinge das ihr ein paar tolle Tipps habt...


    Ich versuch euch mal ein bisschen von ihm zu erzählen...


    Bisher hat er gelesen (zumindest die mir spontan einfallen :) )
    Frank Schätzing - Der Schwarm
    Frank Schätzling - Limit
    Erich Maria Remarque - Die Nacht von Lissabon
    Erich Maria Remarque - Im Westen nichts neues
    Ken Follett - Die Säulen der Erde


    Von "Die fabelhafte Welt der Amelie" hat er den Film gesehen und war total begeister...Ich denk wer den Film kennt kann damit ungefähr seinen Geschmack einschätzen...Ich mag den Film zB gar nicht aber ich geb ehrlich zu, meiner Meinung nach liegt es nur daran weil ich ihn nicht verstanden hab... #-o


    Die Bücher "Ryan David Jahn - Ein Akt der Gewalt" und "Hernán Rivera Letelier - Die Filmerzählerin" wären was für ihn aber die gibt es leider noch nicht als Taschenbuch...Er liest auch mit Hardcover aber da ich die beiden Bücher auch unbedingt lesen möchte muss ich etwas egoistisch sein und warten bis die als Taschenbuch erscheinen... :mrgreen:


    Er liest gern Sachen die zum nachdenken sind...Es darf auf keinen Fall blutig sein...


    Hoffentlich hat ich euch nicht zu sehr verwirrt...
    Wenn mir noch Hinweise einfallen dann schreib ich sie euch...
    Ich bin schon ganz gespannt auch eure Ideen... :lechz:
    Schon mal vielen Dank für eure Mühe...


    Liebe Grüße
    Kati :winken:

    :montag:
    Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen,
    der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig.

    Ernst R. Hauschka (*1926), deutscher Essayist, Aphoristiker und Bibliothekar
    :study:

  • Orchidee
    Ist echt schwierig Geschmack deines Freundes einzuordnen. :)
    Spontan ist mir jetzt beim Lesen deines Beitrags das Buch in den Sinn gekommen, vielleicht wäre es was für ihn :-k


    Wenn es was anspruchvolleres sein sollte, da könnte evt. "Kafka am Strand" von Murakami was passendes sein.


    P.S.:Und je länger ich nachdenke,
    desto mehr glaube ich, er sollte mit Haruki Murakami versuchen. Da gibt es so einige, die man vorschlagen könnte. :winken:

    2020: Bücher: 19/Seiten: 8 365
    2019: Bücher: 164/Seiten: 66 856
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    King, Stephen - Der Outsider

    Barnett, David M. - Miss Gladys und ihr Astronaut

  • Wenn er "Die Säulen der Erde" gern gelesen hat, kannst Du ihm doch "Die Tore der Welt" schenken.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Weiß nicht, ob das jetzt so genau passt, aber mir ist spontan "Das Parfum" eingefallen.

    1. (Ø)

      Verlag: Zürich: Diogenes Verlag AG,


    „Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.”
    Heinrich Heine
    "Nichts ist unmöglich, allein unserem beschränkten Geist erscheinen manche Dinge unbegreiflich."
    Marc Levy


    :study: in 2015: 18 Bücher, 6868 Seiten
    :study: in 2014: 2 Bücher, 771 Seiten 8-[
    :study: in 2013: 13 Bücher, 5079 Seiten
    :study: in 2012: 39 Bücher, 14318 Seiten
    :study: in 2011: 25 Bücher, 9255 Seiten

  • Danke euch für die Ideen...


    @ Enigma: Darrüber hab ich auch schon nachgedacht...Aber seine Eltern haben mir erzählt das es kein richtiger Nachfolger ist...


    @ Emili: Ich denke Haruki Murakami ist eine gute Idee...Ich habe von einigen den Inhalt gelesen und denke das ihm das gefallen könnte...


    @ Nina: Jetzt hast du doch tatsächlich ein Buch gefunden das ich vergessen hatte aufzuschreiben...Das Parfum liest er gerade und ist total begeistert...

    :montag:
    Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen,
    der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig.

    Ernst R. Hauschka (*1926), deutscher Essayist, Aphoristiker und Bibliothekar
    :study:

  • Aber seine Eltern haben mir erzählt das es kein richtiger Nachfolger ist...


    Es spielt zwei Jahrhunderte später unter den Nachfahren der Figuren aus dem ersten Band, aber es ist ebenfalls ein Superbuch. :thumleft:

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • @ Nina: Jetzt hast du doch tatsächlich ein Buch gefunden das ich vergessen hatte aufzuschreiben...Das Parfum liest er gerade und ist total begeistert...


    Naja, dann hab ich den Geschmack ja doch getroffen. :wink:
    Und wie wärs damit?

    „Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.”
    Heinrich Heine
    "Nichts ist unmöglich, allein unserem beschränkten Geist erscheinen manche Dinge unbegreiflich."
    Marc Levy


    :study: in 2015: 18 Bücher, 6868 Seiten
    :study: in 2014: 2 Bücher, 771 Seiten 8-[
    :study: in 2013: 13 Bücher, 5079 Seiten
    :study: in 2012: 39 Bücher, 14318 Seiten
    :study: in 2011: 25 Bücher, 9255 Seiten

  • Wie wäre es denn mit T.C. Boyle - World`s End. Sehr anspruchsvoll und dabei noch umwerfend gut.
    Die Murakami Vorschläge passen aber auch sehr gut ins Schema.

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study:David Markson - Wittgenstein`s Mistress

    :study:William Horwood - Die Wölfe der Zeit