Leo N Tolstoj - Anna Karenina (ab 01.08.2011)

Anzeige

  • Hier der Thread zur Anna Karenina - Minileserunde. :) Wie in der Überschrift angekündigt, möchte ich gerne nächste Woche Montag, am 1.8.2011 beginnen.
    Bisher sind wir zwei Teilnehmer:


    - Eimyrja
    - Malle1987


    Wir würden uns freuen, wenn noch der ein oder andere zu uns stößt. :)


    Zur Lesemenge: Mit Blick in das Buch habe ich festgestellt, dass die einzelnen Kapitel nicht so lang sind. Die ersten 9 Kapitel gehen in meiner Ausgabe von S.7 bis S.44. Wäre das für den ersten Tag in Ordnung?

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • Klingt gut ist nicht ganz so viel zu lesen.Ist das eine gekürzte Fassung weil meine Ausgabe über 1200 Seiten hat. Na ich denke das ist ja nicht so schlimm. :uups:

  • Würde mich gerne noch anschließen. Habe mit der anderen Leserunde gestartet, leider hat sich diese mehr oder weniger aufgelöst.
    Bin etwa bei 300 Seiten, also noch nicht so weit voraus. Hoffe das wäre ok für euch.

    :study: Trudi Canavan – Die Magie der tausend Welten 02
    :study: Mia March – Der Sommer der Frauen


    ---------------------------------------------------


    Bücher gelesen 2016: 3
    Seiten gelesen 2016: 1460


    Ziele 2016: 30 Bücher | 10.000 Seiten

  • Supi das du mit dabei bist. Kannst ja bis wir dich eingeholt haben dir ein anderes Buch vornehmen. :study:

  • Das werd ich machen, hab auch schon eines in Aussicht :)

    :study: Trudi Canavan – Die Magie der tausend Welten 02
    :study: Mia March – Der Sommer der Frauen


    ---------------------------------------------------


    Bücher gelesen 2016: 3
    Seiten gelesen 2016: 1460


    Ziele 2016: 30 Bücher | 10.000 Seiten

  • Würde mich gerne noch anschließen. Habe mit der anderen Leserunde gestartet, leider hat sich diese mehr oder weniger aufgelöst.
    Bin etwa bei 300 Seiten, also noch nicht so weit voraus. Hoffe das wäre ok für euch.


    Freut mich, dass du dich uns anschließt. :friends: Du kannst ja, solange Malle und ich bis Seite 300 lesen, einfach deine Meinung zu dem bisher Gelesenen äußern.


    Ich freue mich schon, wenn es nächste Woche losgeht. Vorher kann ich leider nicht, weil ich erst noch ein anderes Buch zu Ende lesen möchte und diese Woche auch viel verabredet bin und am Wochenende wegen einer Hochzeit auch nicht zum Lesen komme. Aber ab Montag geht es ran an den Speck. :rambo: :wink:

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • Also wer das Buch sich nicht erst kaufen möchte. Habe gestern das gesamte Buch auf www.zeno.org gefunden. [-X Einfach in der Suche Anna Karenina eingeben.
    Vielleicht gesellt sich ja noch jemand zu uns dreien! Wäre wirklich schön. :friends:

  • Freu mich schon richtig auf Montag. Werd natürlich auch mitschreiben. Hoffe ich weis noch wann was passiert ist :)

    :study: Trudi Canavan – Die Magie der tausend Welten 02
    :study: Mia March – Der Sommer der Frauen


    ---------------------------------------------------


    Bücher gelesen 2016: 3
    Seiten gelesen 2016: 1460


    Ziele 2016: 30 Bücher | 10.000 Seiten

  • Ja, es bleibt dabei. :) Ich habe es sogar eben schon geschafft die heutigen 9 Kapitel. Es folgt direkt eine Zusammenfassung mit meinen Leseeindrücken.


    Der Roman beginnt mit dem Ehestreit zwischen Fürst Stepan Arkadijtsch Oblonskij und seiner Frau Darja Alexandrowna. Anlass ist die Affäre des Fürsten mit der ehemaligen französischen Gouvernante im Hause Oblonskij. Stepan Arkadijtsch erwacht zunächst im Arbeitszimmer und versucht dann den weiteren Tagesablauf so alltäglich und normal wie möglich zu bestreiten, allerdings kann er die schlechte Stimmung in seinem Haus nicht ausblenden. Er wird als sehr angepasster Mann beschrieben, der stets das zu tun scheint, was die Mehrheit der Gesellschaft tut. Seine Ansichten sind liberal, jedoch nicht aus persönlicher Überzeugung. Trotz seines lockeren Lebensstils und seines heiteren Gemüts, was ihn bei allen beliebt macht, betrübt ihn doch der Streit mit seiner Frau. Auf Rat seines Kammerdieners Matwej ringt sich schließlich durch noch mal mit seiner Frau zu reden, aber sie lässt sich nicht erweichen ihm zu verzeihen. Stattdessen versucht sie ihre Sachen und die der Kinder zu packen, um ihre Mutter zu besuchen, aber ob sie wirklich das Haus verlässt, bleibt zunächst offen. Die Hoffnung des Fürsten auf eine Versöhnung schwinden, wobei er einsieht, dass er Schuld auf sich geladen hat. Seine letzte Hoffnung besteht in dem angekündigten Besuch seiner Schwester Anna Arkadjewna, die als Einzige doch noch die Versöhnung der beiden zustande bringen könnte. Der Arbeitstag des Fürsten in einer Regierungsbehörde von Moskau läuft fast wie immer ab, wird aber von dem Besuch seines alten Freundes Lewin unterbrochen.
    Dieser ist nach Moskau gereist, um um die Hand von Stepans Schwägerin Kitty anzuhalten, in die er unsterblich verliebt ist. Nach einem merkwürdig anmutenden Gespräch verabreden sich die beiden für den Nachmittag am Zoologischen Garten, in dem Kitty eislaufen zu tun pflegt. Vorher besucht Lewin noch seinen Stiefbruder Sergej Iwanowitsch, ein bekannter Schriftsteller, der gerade in einem philosophischen Gespräch mit einem Professor verwickelt ist. Lewin ist froh, als der Professor endlich gegangen, allerdings verschweigt Lewin Sergej den wahren Grund für sein Kommen, da dieser sich nur aus wirtschaftlichen Gründen für ihn und das Gut interessiert. Allerdings erfährt er von Sergej, dass ihr Bruder Nikolaj in der Stadt ist, dieser jedoch in Ruhe gelassen werden möchte. Dies führt zu einem Gewissenskonflikt bei Lewin, jedoch entscheidet er sich zunächst dafür Kitty zu treffen und um ihre Hand anzuhalten. Lewin ist äußerst nervös und muss bei dem Treffen dazu zwingen einigermaßen ruhig zu bleiben. Er ist glücklich, als er mit Kitty zusammen eisläuft, allerdings lässt er eine unbedachte Bemerkung fallen, die die junge Frau kränkt. Er traut sich nicht mehr, ihr die alles entscheidende Frage zu stellen. Als Kitty den Zoologischen Garten zusammen mit ihrer Mutter verlässt, wird Lewin zum Empfang am Abend eingeladen. Er macht sich nun Hoffnung, dass noch nicht alles verloren ist, obwohl der Leser erfährt, dass Kitty gar nicht in ihn verliebt ist. Das neunte Kapitel endet damit, dass Lewin und Stepan Arkadijtsch zum Abendessen ins Restaurant Angleterre fahren.


    Soweit die Zusammenfassung. Bisher gefällt mir der Roman ganz gut und ich finde auch den Schreibstil Tolstojs (noch) nicht zu schwer, im Gegenteil eher angenehm. Dem Fürsten Stepan Arkadijtsch Oblonskij kann ich bisher noch nichts an Sympathie abringen. Er wird zwar als der sympathische Mann schlechthin beschrieben, der viele Leute kennt und sich mit allen gut versteht, aber gerade das macht ihn mir unsympathisch. Er hat seine Frau betrogen, versteht aber ihre Reaktion im tiefsten Inneren nicht, er findet sie im Gegenteil ordinär. Sein Versuch sich mit ihr zu versöhnen erscheint mir nur sehr halbherzig, zumal ihn auch noch andere Interessen leiten, auch wenn er dies abstreitet. Außerdem schafft er es sich das Chaos, was in seinem Haus wegen des Streits herrscht zu beseitigen, sondern überlässt dies seiner Frau und seinen Dienern. Dorja ist mir auch noch nicht sympathisch, aber man lernt sie ja der bisher hässlichsten Situation ihres Lebens kennen. Ich bin also gespannt, wie es mit ihr weitergeht. Ebenso bin ich auf Anna Arkadjewna gespannt, weil man bisher wenig über sie erfahren hat. Lewin ist ein sehr wankelmütiger und nicht selbstbewusster Mensch, vor allem was seine Liebe zu Kitty betrifft. Dennoch ist er mir derzeit am sympathischsten. Kitty erscheint mir, trotz der verklärten Beschreibung Lewins, ein eher durchschnittlicher Charakter, aber auch hier muss man abwarten, wie es weitergeht.

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • Hallo zusammen, hallo Suki! :winken:


    Ich bin auch ein Rest aus der letzten Leserunde, hab auch um die 300 Seiten gelesen.... Würde hier gerne weiter machen, denn seitdem hatte ich einfach nciht die Motivation, weiter zu machen :)


    Viele Grüße
    Ziva

  • Hi
    werde wohl erst heute mit lesen anfangen. Sorry :-? Aber freu mich wenn hier in der Zeit mal schon fleißig diskutiert wird. Vorallem weil wir ja jetzt schon zu 4 sind. :tanzen: Hallo und herzlich willkommen Ziva.Schön das du dabei bist. :cheers:

  • Hallo zusammen, hallo Suki! :winken:


    Ich bin auch ein Rest aus der letzten Leserunde, hab auch um die 300 Seiten gelesen.... Würde hier gerne weiter machen, denn seitdem hatte ich einfach nciht die Motivation, weiter zu machen :)


    Viele Grüße
    Ziva

    Herzlich willkommen! :friends: Ich bin sehr froh, dass sich noch ein paar Mitleser gefunden haben. :flower:

    Hi
    werde wohl erst heute mit lesen anfangen. Sorry :-? Aber freu mich wenn hier in der Zeit mal schon fleißig diskutiert wird. Vorallem weil wir ja jetzt schon zu 4 sind. :tanzen: Hallo und herzlich willkommen Ziva.Schön das du dabei bist. :cheers:

    Kein Problem, Malle. Du postest einfach, wenn du die ersten Kapitel geschafft hast und dann können wir ja ausmachen, wieviel wir weiterlesen. :)

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • Hi ihr Lieben, geb ich jetzt mal meine Meinung zum ersten Leseabschnitt zum Besten.


    Zu erstmal zu meiner Ausgabe (weil wir ja alle glaub ich verschiedene lesen)
    Wie schon erwähnt hat meine über 1200 Seiten. Schreckt mich aber nicht ab ist ja gerade das schöne daran. So richtig dünne Seiten wie in der Bibel einfach herrlich.
    Die Übersetzung ist sehr gut und macht den Text verständlicher und es klingt nicht mehr alles so alt. Es macht sehr viel Spaß das Buch zu lesen.

    Inhalt erster Teil: Kapitel 1-9

    Eimyrja hat ja alles schon sehr gut wiedergegeben und so schreib ich einfach noch meine Meinung dazu.
    Das was Dorja da durchmacht wünsche ich keiner verheirateten Frau. Es muss so wahnsinnig schmerzhaft sein wenn man erfährt das der eigene Mann fremdgegangen ist. Heutzutage hätte ich, wenn ich sie wäre, Stepan einfach rausgeschmissen, was aber damals einfach nicht ging.Das sie dadurch total niedergeschlagen ist, ist verständlich. Aber das Schlimmste daran ist diese Skrupellossigkeit die Stepan an den Tag legt. Schön in Ruhe Kaffee trinken, Zeitung lesen, über Träume nachdenken und sich kein bisschen darum Gedanken machen wie er das vielleicht wieder hinbiegen kann. Er benutzt sogar seine Tochter irgendwie als Informantin um zu erfahren ob Dorja gut drauf ist. Jedenfalls ist Stepan mir bis jetzt sehr unsymphatisch und kommt mir vor wie ein stolzierender aufgeblaßner Hahn.
    Auch als er vor Dorja anfängt zu weinen. Nein das hab ich ihm nicht abgenommen. Das war doch geheuchelt.
    Hauptsache Dorja kümmert sich jetzt um ihre Kinder weil die Zwerge bei so einem Streit meist die Leidtragenden sind.
    Auf Stepans Schwester Anna bin ich auch sehr gespannt.
    Lewin hat bei mir bis jetzt den Eindruck hinterlassen das er wohl noch nicht so richtig weiß was er genau mal mit seinem Leben anfangen will. Er lässt sich ständig umstimmen oder beeinflussen. Trotzdem ist er mir sehr sympathisch weil ich mich irgendwie total in ihn hineinversetzen kann. Es ist wirklich schwer seinen Weg zu finden vorallem wenn man verliebt ist. Bin ja gespannt wie es mit Kitty und ihm ausgeht. Sie scheint ja ein doch normalgebliebenes Mädchen zu sein.

  • @suki und ziva: Ihr habt geschrieben, dass ihr ungefähr bei Seite 300 sein. Welches Kapitel ist das denn?


    Malle: Sollen wir versuchen übers Wochenende suki und ziva einzuholen oder wieviel Zeit, meinst du, brauchen wir um beizukommen?

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • mmh das wären ca.260 Seiten übers WE. Ich denke das ist machbar. 8) Bei mir steht eigentlich nichts weiter an. Ist also lesen meist vorprogrammiert.
    Spätestens dann bis Dienstag könnte ich das schaffen. Wir müssen ja auch ein bisschen schneller vorran kommen. Du bist dann auch bald nicht mehr da oder wie war das doch gleich? 8-[

  • Gut, dann sagen wir bis Dienstag holen wir die anderen ein. Ja, ab dem 1.9. bin ich in Frankreich für ein Semester und ich glaube nicht, dass ich die Leserunde so ohne weiteres fortführen kann. Aber nur Mut, wir schaffen das bestimmt bis Ende August. Momentan möchte ich das Buch auch unbedingt weiterlesen. :)

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • Ja das schaffen wir. Würde trotzdem so aller 10 Kapitel weiterhin kurz posten. Was meinst du? Ist eigentlich ein guter Schnitt.
    Frankreich- das ist ja Klasse! So ein Jahr im Ausland wäre auch was für mich aber lieber nach Neuseeland oder Irland.

  • Malle: Alle 10 Kapitel kurz posten ist gut. :) Also gegen Irland oder Neuseeland hätte ich ja auch nichts, aber da ich Französisch studiere, ist Frankreich eben sinnvoller. :wink: Na ja, ab Anfang Februar habt ihr mich auch komplett wieder. Ich hoffe ja mich hier ab und zu aus Frankreich blicken zu lassen. :)

    ~Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.~
    - Heinrich Heine -

  • @ Ziva : das freut mich richtig das du hier zugestoßen bist :D


    Also ich befinde mich momentan im Dritten Teil bei Kapitel 15

    :study: Trudi Canavan – Die Magie der tausend Welten 02
    :study: Mia March – Der Sommer der Frauen


    ---------------------------------------------------


    Bücher gelesen 2016: 3
    Seiten gelesen 2016: 1460


    Ziele 2016: 30 Bücher | 10.000 Seiten

Anzeige