Bücherwichteln im BücherTreff

Brooke McKinley - Shades of Gray

Shades of Gray

4.2 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Verlag: Dreamspinner Press

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 310

ISBN: 9781615810796

Termin: Oktober 2009

Anzeige

  • Autorin


    Brooke McKinley ist gebürtige US-Amerikanerin, hat jahrelang als Strafverteidigerin gearbeitet und eine Familie gegründet, bevor sie ihren Traum von Schreiben wahr machte. 2009 wurde ihr erstes Buch verlegt - "Shades of Gray", in dem sie auch etwas von ihren beruflichen Erfahrungen verarbeitet hat.


    Inhalt


    FBI-Agent Miller Sutton arbeitet seit Jahren daran, den Drogenmagnaten Robert Hinestroza zu überführen. Dabei soll ihm Danny Butler helfen, ein junger attraktiver Drogendealer, der für Hinestroza arbeitet und sich mehr oder weniger gezwungenermaßen bereit erklärt hat, gegen ihn auszusagen. Während Miller und Danny viel Zeit miteinander in anonymen Hotelzimmern verbringen und auf den Prozess warten, erkennt Miller, dass die Welt nicht so schwarz-weiss ist, wie er bisher glaubte und dass auch Straftäter Seiten haben, in die man sich verlieben kann. Für ihn ist es das erste Mal, dass er seine Gefühle für einen Mann zulässt - während Danny sein Schwulsein bereits seit längerem offen lebt. Aber auch er ist überrascht von der Intensität seiner Gefühle einem FBI-Agenten gegenüber und kämpft mit seinen inneren Dämonen.
    Als Hinestroza Dannys Verrat herausfindet, beginnt eine Jagd auf Leben und Tod...


    Bewertung


    Ich habe erst eine Weile überlegt, in welcher Kategorie ich dieses Buch rezensiere. Denn man könnte es durchaus auch als Liebesroman einordnen. Es geht nicht nur um die erotische Begegnung zwischen Miller und Danny, ihre Charaktere werden detailiert beleuchtet und machen eine Entwicklung durch. Die Gefühle zwischen ihnen wirken echt und nachvollziehbar. Aber da die "Bettszenen" ziemlich ausführlich sind, habe ich mich dann doch für Erotik entschieden :)
    Der Schreibstil von McKinley hat mir gut gefallen, das Buch ist flüssig und angenehm zu lesen. DIe Liebesgeschichte berührt und der Plot ist fast durchgehend spannend. Zu zart besaitet sollte man aber nicht sein, es gibt ein zwei doch recht düstere Folterszenen. Aber insgesamt ist die Geschichte sehr positiv und ein Plädoyer dafür, dass jeder Mensch eine zweite Chance verdient hat.


    Kauftipp


    Die Kindle-Version von "Shades of Gray" gibt es schon für 4,50 Euro (das Taschenbuch kostet dagegen über 12 Euro).

  • Vielen Dank für die schöne Rezi! Ich halte dieses Buch für eines der besten im Gayromancebereich. Romantisch :love: und Spannend! :rambo:

Anzeige