Kelley Armstrong - Höllenglanz / The Reckoning

  • Buchdetails

    Titel: Darkest Powers: Höllenglanz


    Band 3 der

    Verlag: Knaur TB

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783426507827

    Termin: Februar 2014

  • Bewertung

    4.6 von 5 Sternen bei 30 Bewertungen

    91,3% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Darkest Powers: Höllenglanz"

    Die dunklen Mächte wüten weiter: Band 3 der „Darkest Powers“-Serie Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos. Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten. Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten ... Darkest Powers - mystische Hochspannung von Bestseller-Autorin Kelley Armstrong! Die ganze 'Darkest Powers'-Serie: Band 1: Darkest Powers - Schattenstunde Band 2: Darkest Powers - Seelennacht Band 3: Darkest Powers - Höllenglanz
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhalt bei amazon.de
    „Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos. Wenn
    ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich
    Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich
    gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten. Auch meine Freunde besitzen
    unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte
    paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem
    nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich
    auf mich geladen habe: die Geister der Toten ... Ein wahrlich höllischer Totentanz beginnt!“







    Meine Meinung
    Nach „Schattenstunde“ und „Seelennacht“ ist mit „Höllenglanz“ nun der 3. und letzte Teil der „Die dunklen Mächte“ Trilogie von Kelley Armstrong im PAN Verlag erschienen. Für mich ein klasse Abschluss!


    Nachdem Chloe, Tori, Derek und Simon im letzten Teil aus Lyle House geflohen sind,
    befinden sie sich auch im letzten Band weiterhin auf der Flucht vor der Edison
    Group. Sie erhoffen sich nun endlich Sicherheit bei Andrew, einem Freund von
    Dereks und Simons Vater. Doch Misstrauen herrscht hier auch weiterhin und die
    vier Freunde stürzen wieder von einem Abenteuer ins nächste. Hinzu kommen dann
    auch noch Chloes Gefühle für Simon – oder doch für Derek? Und warum verhalten
    sich Andrews Freunde, welche sie alle unterstützen wollen, auf einmal so
    komisch? Chloe weiß: Sicher ist nur eines – sie müssen wachsam sein!


    Alle vier Charaktere haben eine super Entwicklung nach vorne gemacht, obwohl die drei
    Bücher in einem Zeitraum von ca. 2-3 Wochen spielen.


    Vom Entdecken der Kräfte und Begabungen, die die vier besitzen, bis hierher, ist es
    der Autorin gelungen, eine tolle Weiterentwicklung zu beschreiben. Sie ist
    glaubhaft und logisch. Vor allem Simon und Derek sind mir nun viel
    sympathischer geworden.


    Der Leser erfährt weitere Geheimnisse um das Lyle House und der Edison Group. Noch mehr
    Augenmerk wird auf die Gaben der Protagonisten gelegt. So erlebt man live mit,
    wie Derek sich zum Werwolf wandelt und wie Chloe damit umgeht. Beeindruckende
    Szenen waren das, die mir sehr gut gefallen habe. Dadurch nahm der
    Fantasyanteil auch zu. Waren in Band 1 und 2 die „Talente“ noch nicht wirklich
    ausgereift, wirken sie hier in Band 3 umso stärker, was mir ziemlich gut
    gefallen hat.


    Die Gruppe hat einen tollen Zusammenhalt entwickelt, der zwar immer mal wieder
    durch kleinere Meinungsverschiedenheiten und Gefühlsausbrüche schwankt, jedoch
    viel mehr vorhanden ist, als in den Vorbänden.


    Genauso wie Band 2 empfand ich auch Band 3 als ziemlich handlungsschnell. Die vier
    stolpern von einem Abendteuer ins nächste und scheinen niemals zur Ruhe kommen
    zu können.


    Sprachlich konnte mich die Geschichte auch wieder überzeugen, Kelly Armstrongs Schreibstil
    passt super zur Story und lässt sich schnell und flüssig lesen.



    Ich habe die Trilogie sehr gerne gelesen, auch wenn ich Band 2 nur mittelmäßig fand, und
    es hat mir auch Geschmack auf andere Bücher von Kelley Armstrong gemacht.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: / :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:


  • Klappentext:
    Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos.
    Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten.
    Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten ...
    Ein wahrlich höllischer Totentanz beginnt!


    Meine Meinung:
    Achtung, da es sich hier um den dritten Teil der „dunklen Mächte “- Trilogie handelt, ist die Gefahr des Spoilerns in meiner Rezension gegeben. Wer sich für diese Trilogie interessiert und die beiden Vorgänger noch nicht gelesen hat, dem empfehle ich, diese Rezension erst später zu lesen.
    Kelley Armstrongs dritter Teil dieser Reihe, schließt sich nahtlos an den Vorgänger „Seelennacht“ an.
    Chloe und ihre Freunde sind weiterhin auf der Flucht und wissen nach wie vor nicht, wem sie wirklich vertrauen können. Immer wieder stoßen sie auf Intrigen und geraten in Lebensgefahr.
    Dabei lernen sie auf Ihre Fähigkeiten zu vertrauen und diese gekonnt einzusetzen, um sich zu schützen.
    Protagonistin dieses Bandes bleibt weiterhin Chloe Saunders, die in ein wahres Gefühlschaos gerät und mit viel Witz und Ironie weiterhin gegen die Geisterwelt ankämpft.
    Soviel zur Handlung.
    Die Figuren sind auch in diesem Band wieder sehr ausführlich dargestellt, sodass man als Leser schnell das Gefühl bekommt, diese Personen zu kennen und mit ihnen zu fühlen. Meine Lieblingsfigur wurde in diesem Band dann endgültig Derek, der mir in diesem Band regelrecht ans Herz wuchs.
    Auch bei „Höllenglanz“ versteht es Kelley Armstrong, die Spannung gleich zu Beginn aufzubauen und diese auch bis zum Ende zu halten. Auch hat sie einige Überraschungen parat, die ich aber bereits im Vorgängerband schon geahnt hatte. Die Autorin hat in meinen Augen einfach einen unverkennbaren Schreibstil, der mich immer wieder aufs Neue fasziniert und in den Bann zieht, sodass ich auch „Höllenglanz“ an einem Tag gelesen habe. Ich konnte und wollte dieses Buch nicht aus der Hand legen, denn viel zu neugierig war ich darauf, wie es mit den Jugendlichen weitergeht.
    Auf 398 Seiten hatte ich puren Lesespaß, denn diesmal hat die Autorin nicht nur Action eingebaut, nein sie lässt es auch romantisch werden.
    Dabei wurde die Handlung aber auf keinen Fall kitschig oder lenkte zu sehr vom eigentlichen Geschehen ab, im Gegenteil, sie ließ diese Romantik nebenher laufen und mich somit mitfiebern, wie das Ganze für Chloe ausgeht.
    Das Cover ist übrigens wieder im gleichen Design gehalten wie die Vorgänger, diesmal jedoch mit rötlichem Hintergrund.


    Fazit:
    Auch der dritte und letzte Band der dunklen Mächte hat mich vollkommen überzeugt. Leider ließ mich die Autorin am Ende mit einem seufzen zurück, denn dieses Buch ist eins der wenigen Bücher, die man in einem Rutsch lesen aber nicht beenden möchte. Denn damit schließt eine wunderbare, spannende und fantasievolle Trilogie.
    Kelley Armstrong wurde 1968 geboren. Sie hat u.a. auch die „Women of Otherworld“ – Reihe veröffentlicht.

  • Meine Meinung:


    Nachdem Chloe, Tori, Simon und Derek aus Lyle House entkommen sind, sind sie auf der Flucht vor der Edison Group. Gemeinsam entscheiden sie sich zu Andrew, einem Freund von Simon´s Vater, zu gehen. Dieser nimmt die drei Teenager auch gleich bei sich auf und die Freunde wiegen sich in Sicherheit. Doch schon bald beherrscht Mißtrauen und Unsicherheit ihr Leben. Denn können sie Andrew und den anderen der Grippe wirklich vertrauen? Auch Derek schwebt in großer Gefahr, denn Jemand hat es auf ihn abgesehen, nur wer? Zu all dem kommen noch Chloe´s Gefühle für Simon oder mag sie doch lieber Derek? Und wo ist Simon´s Vater, werden sie ihn finden?


    Wie ihr seht gibt es viele Fragen und diese werden auch alle in dem dritten Teil der „Die dunklen Mächte“ Trilogie beantwortet. Teil eins ist „Schattenstunde“ und Teil zwei „Seelennacht“.


    Kelley Armstron legt hier ein super Finale hin, denn „Höllenglanz“ ist ab der ersten Seite sehr spannend und lässt einem keine Zeit zum Atmen. Die Ereignisse ergeben sich Schlag auf Schlag und es wird daher nicht langweilig. Es gibt einige Verwirrungen und das Mißtrauen, dass auch den Leser beherrscht, ist absolut Klasse. Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.


    Die Charaktere sind, wie auch in den letzten Teilen, super ausgearbeitet und wirken durch ihre Ecken und Kanten sehr echt. Der Zeitraum in dem diese Trilogie spielt umfasst ca. drei Wochen. Drei Wochen in denen sich die Charaktere super Entwickeln und dem Leser sehr ans Herz wachsen. Diese Entwicklung „mitzuerleben“ und zu verfolgen ist ein sehr interessanter Teil in diesem Buch, denn es ist weder übertrieben noch unrealistisch.


    Sie lernen mit ihren Kräften umzugehen und entwickeln ein Gefühl für ihre Stärke. Langsam wird ihnen auch bewusst wie Stark sie sind, denn ihre Stärken scheinen ohne Grenzen zu sein. Interessant ist auch, dass für den Leser immer wieder neue Ereignisse kommen, wo man genau sieht wie sie sich verbessern und ihre Mächte zu beherschen lernen.


    Der Schreibstil ist wie gewohnt, leicht und locker zu lesen. Wie ein Spaziergang, man kann sich komplett auf die Geschichte konzentreieren. Dies ist auch der Punkt der mir an den Büchern ganz besonders gefällt, es ist eine spannende Story und ein Klasse Schreibstil, mit einem super Ende!


    Also mein Fazit, super spannend, Klasse Charaktere und viel Action! Ich liebe diese Trilogie![Blockierte Grafik: http://www.lovelysbuchwelt.de/wp-includes/images/smilies/icon_smile.gif]


    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne!

  • Ein guter Abschluss der kurzen Reihe, aber kein Highlight für mich. Die bekannten Charaktere waren wieder super und ein paar neue kommen hinzu, denen man nicht so recht trauen mag. Spannend und kurzweilig erzählt war es auch von der Autorin. Dennoch ist mir etwas zu wenig passiert und das Ende ging mit zur schnell. Daher, wie auch der zweite Band, von mir gute :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5: von 5 Sternen und ich kann die Reihe auf jeden Fall empfehlen, kurzweilig und interessant.

    <--- The Power of books!


    :study: Christina Henry - Die Chroniken von Aice 1

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Kelley Armstrong - Die dunklen Mächte 03: Höllenglanz“ zu „Kelley Armstrong - Höllenglanz / The Reckoning“ geändert.

Anzeige