Richard Osborne - Basic Instinct

Anzeige

  • Also erst einmal wundert es mich, dass zu diesem Buch noch keine Rezession existiert. Zumindest habe ich keine gefunden.
    Eine Beschreibung zum Buch habe ich bei Amazon leider auch nicht entdeckt, deshalb dieses Mal ohne Amazon-Zitat:


    Klappentext:
    Ein altender Popstar aus San Francisco stirbt einen grauenvollen Tod - ans Bett gefesselt, mit einem Eispfriem mehrfach erstochen. Die Ermittlung führt Detective Nick Curran durch, ein Hitzkopf und Individualist, der ständig mit seinen Vorgesetzten im Clinch liegt. Sein erster Verdacht fällt auf die Geliebte des Ermordeten: Catherine Tramell, eine wahre Femme fatale, blond, hübsch und aufreizend kühl. Unter einem Pseudonym veröffentlicht sie auch aufregende Bücher. Und der Mord, den sie in ihrem ersten Kriminalroman beschrieben hat, gleicht dem tatsächlichen Mordfall auf gespenstische Weise.
    Hat Catherine Tramell ihre Phantasien erst auf dem Papier und dann in der Realität ausgelebt? Nick Curran jedenfalls ist von ihrer Schuld überzeugt und heftet sich an ihre Fersen; aber Catherine schlägt mit den Waffen einer Frau zurück, und gegen die scheinen dem Detective bald die Mittel auszugehen: Bevor er es noch recht begreift, befindet er sich auf einer Reise ins Reich der sexuellen Obsessionen...


    Meine Meinung:
    Basic Instinct ist ein absoluter Kult-Film und das Buch dazu kann ich einfach nur empfehlen. Nick Curran ist ein echter Dickkopf. Er fühlt sich immer mehr zu Catherine Tramell hingezogen und riskiert so nicht nur seinen Job, sondern auch sein Leben.


    Zum wievielten Male ich diesen Erotik-Thriller nun schon gelesen habe, weiß ich nicht. Ich besitze das Buch schon sehr lange und auch den Film habe ich ein paar mal gesehen. Aber trotzdem finde ich es immer wieder gut. Soweit ich mich erinnern kann ist dies einer der seltenen Fälle, bei dem das Buch nicht so sehr arg vom Film abweicht, bzw. umgekehrt. :lol:


    Das Buch ist spannend, leicht verständlich und mit 206 Seiten nicht sehr dick. Das Ende ist sehr überraschend, wie gesagt, habe ich den Film bereits mehrfach gesehen und auch das Buch schon einige Male gelesen, weshalb mir die Geschichte schon bekannt war.
    Einfach immer wieder schön. :applause:


    P.S. gibt es "mehrfach erstochen"? Auf dem Klappentext steht das nämlich so. Heißt das nicht eher mit mehreren Stichen oder so? Kommt mir irgendwie komisch vor. :D

    :study:   Tolino: Am Abgrund seiner Seele - Diana Dicken

    :study:   Buch: Entrümpeln - Melanie Bauer

    :study:   Buch: Das Geheimnis des Herzmagneten - Rüdiger Schache

    :study:   Buch: Verdammnis - Stieg Larsson

    :study:   Kindle: Tag für Tag leichter - Prof. Dr. med. Marion Kiechle, Julie Gorkow

    :musik: Handy: Du musst nicht von allen gemocht werden - Ichiro Kishimi

    :musik: Tolino: Endlich Wunschgewicht! - Allen Carr



    Einmal editiert, zuletzt von nanni1979 ()

Anzeige