Zoe Barnes - Haarscharf

Anzeige

  • Klappentext
    Wenn zwei sich scheiden, freut sich die Dritte...
    Hannah will die Scheidung. Die Ehe mit Nick war auf Freunschaft, Respekt und Vertrauen gegründet - Leidenschaft stand bei ihnen nie an erster Stelle. Allerdings hat Hannah nicht damit gerechnet, dass Nick sich sofort neu verliebt. Das kann sie natürlich nicht einfach hinnehmen! Vor acht Jahren, als Hannah eine überforderte alleinerziehende Mutter war, erschien ihr Nick als Märchenprinz. Freundlich, verlässlich und ein perfekter Stiefvater für die kleine Lottie - da machte es nichts, dass sich sein Modegeschmack eher an C&A als an D&G orientierte. Aber inzwischen spürt Hannah immer deutlicher, dass Freundschaft nicht genug ist. Sie ist jung, offen für Veränderungen und will noch einiges erleben, während Nick ihr wie ein Sechzigjähriger erscheint. Die Lösung? Eine friedliche Scheidung. Als Nick umgehend eine neue Freundin findet, fällt Hannah aus allen Wolken. Doch so leicht gibt sie nicht auf. Die unerwartete Situation erfordert ungewöhnliche Maßnahmen...
    Über die Autorin (Verlagsinfo)
    Zoe Barnes Debütroman Bumps wurde ein internationaler Bestseller. Die Autorin, die in der Nähe von Liverpool aufwuchs und heute in Cheltenham lebt, ist außerdem eine begeisterte Sängerin und übersetzt Romane aus dem Französischen. Ihre bisher erschienenen Romane >Bumps!< >Schwupps!< und >Rrrums! wurden enorme Publikumserfolge. Eine Autorin, die mit jedem Buch besser wird. Klasse.
    Meine Meinung
    Auch diesmal bin ich wieder total begeistert. Da ich euch aber nicht mit langen Lobhudeleien über Zoe Barnes, die ich eh schon an anderer Stelle geschrieben habe, langweilen will, komme ich nun gleich zum Buch Augenzwinkern Das Buch handelt auf der einen Seite über Trennung und Schmerz auf der anderen Seite aber auch über Liebe, Zusammenhalt, Freundschaft, Verantwortungsbewußtsein und vieles mehr, gepaart mit charmantem Witz. Es ist, wie so oft, eine der Geschichten, die das Leben schreibt. Wer nun meint es ginge hier um Klischees oder ähnliches, der irrt und sollte sich einfach auf das Wagnis "Haarscharf" einlassen - er wird nicht enttäuscht werden. Kurzum, ich kann das Buch nur empfehlen und wer der Empfehlung nicht nachkommt ist selber schuld. Nun sag ich aber nichts mehr, lest selber.....

    1. (Ø)

      Verlag: Ullstein Taschenbuch


    Ich finde es einen wunderschönen Gedanken, dass etwas, das ein Mensch vor über hundert Jahren niedergeschrieben hat, noch immer da ist. Der Mensch selbst ist schon lange verschwunden, und vielleicht sogar schon vergessen, aber seine Gedanken sind immer noch da. Bücher sind Boten aus der Vergangenheit, weißt Du? Botschaften aus der Vergangenheit für die Menschen der Zukunft. Wie kleine Zeitmaschinen.

    Einmal editiert, zuletzt von Lesemaus01 ()

Anzeige